2Aufstieg und Fall des Wirtschaftsmodells der AKP

Zurück zum Artikel
3 von 9
Der zurückgetretene türkische Wirtschaftsminister Kemal Dervis bei einer Pressekonferenz am 23.8.2002 in Ankara. Gut zehn Wochen vor den Neuwahlen in der Türkei hat sich Dervis auf die Seite der sozialdemokratischen Republikanischen Volkspartei (CHP) geschlagen. Der frühere Weltbankvizepräsident gilt als Schlüsselfigur bei der Schaffung eines Gegengewichts zu den Islamisten, die nach den bisherigen Umfragen eindeutig an der Spitze liegen. Die auf den Republikgründer Kemal Atatürk zurückgehende CHP ist die älteste Partei der Türkei. Dervis wird der Partei nach Angaben des CHP-Vorsitzenden Deniz Baykal am 23.8. beitreten.
Kemal Derviş im August 2002 in Ankara. (© dpa)