Opposition activists carry the Ukrainian national flag during an action of protest against the current regime in Kiev, Ukraine, Saturday, May 18, 2013. (AP Photo/Efrem Lukatsky)

Ukraine-Analysen

Die Ukraine-Analysen bieten einen aktuellen Einblick in die politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Entwicklungen in der Ukraine. Sie machen aktuelles Wissen von Wissenschaft und Forschung verfügbar.

Gemeinsam herausgegeben werden die Ukraine-Analysen von der Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen, der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V., dem Deutschen Polen-Institut, dem Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien, dem Leibniz- Institut für Ost- und Südosteuropaforschung und dem Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien (ZOiS) gGmbH. Die bpb veröffentlicht sie als Lizenzausgabe.

Künstler tanzen im Rahmen des Festivals "Europe without Borders" auf dem internationalen Flughafen von Kiew anlässlich der EU-Visafreiheit für ukrainische Staatsbürger, die am 11. Juni 2017 beschlossen wurde.

Ukraine-Analysen Nr. 202 (25.05.2018)

Visafreiheit / Zivilgesellschaft / Abschuss von Flug MH17

Sie gibt es noch nicht lange und trotzdem zeigt sie bereits Auswirkungen auf Politik und Gesellschaft: die EU-Visaliberalisierung. Etwas länger schon ist ein Trend zu freiwilligem Engagement in der Zivilgesellschaft zu erkennen. Diese Ausgabe beschäftigt sich mit beiden Entwicklungen und dokumentiert neue Erkenntnisse zu Flug MH17.

Mehr lesen

Am 7. April 2018 feiern Anhänger in Donezk das vierjährige Bestehen der "Volksrepublik" Donezk.

Ukraine-Analysen Nr. 201 (11.05.2018)

Russlands Einmischung in der Ukraine / Lage in der Ostukraine

Während die Unruhen in der Ostukraine anhalten, realisiert Russland auf der Krim eine Reihe von Infrastrukturprojekten. Neben den aktuellen Entwicklungen des Konflikts behandelt die 201. Ausgabe der Ukraine-Analysen die Autonomiebestrebungen der Volksrepubliken Donezk und Luhansk sowie die humanitäre Lage vor Ort.

Mehr lesen

Die Durchschnittsrente in der Ukraine ist eine der niedrigsten in Europa.

Ukraine-Analysen Nr. 200 (27.04.2018)

Rentenreform

Im Oktober 2017 wurde in der Ukraine eine umfassende Rentenreform verabschiedet. In den letzten 15 Jahren wurden zahlreiche Versuche unternommen, die Tragfähigkeit des Rentensystems zu erhöhen. Der vorliegende Beitrag blickt auf diese Versuche zurück, stellt die aktuelle Rentenreform vor und liefert eine Einschätzung ihrer Erfolgsaussichten.

Mehr lesen

Originaldokumente aus den Archiven des Sicherheitsdienstes der höchst umstrittenen Organisation Ukrainischer Nationalisten (OUN)

Ukraine-Analysen Nr. 199 (12.04.2018)

Geschichtsbilder im Konflikt - Ukraine und Polen / Perspektiven des Erdgashandels

Eine ernsthafte Auseinandersetzung mit der ukrainisch-polnischen Konfliktgeschichte des 20. Jahrhunderts findet keinesfalls statt. Stattdessen kennzeichnen ein übersteigerter Nationalismus und die Instrumentalisierung der Vergangenheit die Geschichtspolitik beider Länder. Diese und andere Themen behandelt die aktuelle Ausgabe der Ukraine-Analysen.

Mehr lesen

Der russische Energiekonzern Gazprom wurde wegen Unterschreitung des Mindesttransits zu Schadenersatz verpflichtet.

Ukraine-Analysen Nr. 198 (23.03.2018)

Der aktuelle Erdgaskonflikt / Dezentralisierung und lokale Selbstverwaltung / Wirtschaftsentwicklung und Reformprozess

In der Ukraine ist ein umfassender Reformprozess im Gange, dessen Dynamik aber zunehmend ins Stocken gerät. Wie wirkt sich diese Entwicklung auf die wirtschaftliche Lage des Landes aus? Mehr dazu in der aktuellen Ukraine-Analyse.

Mehr lesen

Die vielen Facetten der Stimmungslage der ukrainischen Jugend: Zwischen orientierungslos und optimistisch, zwischen patriotisch und europäisch, zwischen apolitisch und überzeugt.

Ukraine-Analysen Nr. 197 (08.03.2018)

Die ukrainische Jugend

Die Studie über die sogenannte ukrainische "Generation Z" wurde im Sommer 2017 von der Friedrich-Ebert-Stiftung durchgeführt. 2.000 Ukrainerinnen und Ukrainer im Alter zwischen 14 und 29 Jahren gaben Auskunft über ihre persönlichen Einstellungen und Werte. Ein Überblick über die Ergebnisse.

Mehr lesen

Eine Frau hält einen russischen Pass in den Händen.

Ukraine-Analysen Nr. 196 (22.02.2018)

Saakaschwili / Nationale Identität: Sprache und Geschichtsbild

Was prägt die Identität einer Nation? Welche Faktoren sind für die Menschen in einem Land identitätsstiftend? Dieser Beitrag untersucht in diesem Zusammenhang die Faktoren Sprache und Geschichtsvermittlung. Außerdem wird die umstrittene Bedeutung des aus der Ukraine abgeschobene Politikers Micheil Saakaschwili reflektiert.

Mehr lesen

Eine Solaranlage auf einem Hausdach in der ukrainischen Region Lwiw.

Ukraine-Analysen Nr. 195 (08.02.2018)

Erneuerbare Energien / Erdgastransit

Auch die Ukraine muss sich nach der Unterzeichnung des Pariser Klimaabkommens mit ihrem Beitrag gegen den globalen Klimawandel auseinandersetzen und die Umstellung des Energiesektor auf saubere erneuerbare Energieträger in Angriff nehmen. Die Analyse setzt sich mit den Chancen und Möglichkeiten der Energiewende des Landes auseinander.

Mehr lesen

Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) versorgt die Zivilbevölkerung in Donezk mit Lebensmitteln.

Ukraine-Analysen Nr. 194 (25.01.2018)

Der bewaffnete Konflikt in der Ostukraine / Korruption und die Perspektiven des Reformprozesses

Im öffentlichen Diskurs scheinen die Auseinandersetzungen in der Ost-Ukraine, die nun schon mehr als vier Jahre andauern, immer mehr in den Hintergrund zu geraten. Diese Analyse liefert daher ausführliche Informationen zu dem Konflikt, aber auch zum Anti-Korruptionskampf und aktuellen Reformen.

Mehr lesen

Laut einer Umfrage des DIFs sind mehr als 80 Prozent der Ukrainer der Meinung, dass Korruption im Gesundheitssektor ziemlich bis sehr verbreitet ist.

Ukraine-Analysen Nr. 193 (13.12.2017)

Gesundheitsreform / Geschichtspolitik / Beziehungen mit der EU

Ob Gesundheitsreform oder Geschichtspolitik – Die ukrainische Gesellschaft scheint in vielen Bereichen wegweisende Wandlungsprozesse zu durchlaufen. Dadurch eröffnen sich auch neue potentielle Spannungsfelder. Welche Motive stehen hinter den jeweiligen Reformvorhaben?

Mehr lesen

An ukrainischen Schulen wird überwiegend in der Landessprache unterrichtet.

Ukraine-Analysen Nr. 192 (29.11.2017)

Sprachenpolitik / Textilindustrie / Donbass-Konflikt

Welches Konfliktpotential bietet die ukrainische Sprachenpolitik? Und wie entwickelt sich der Konflikt im Osten des Landes? Neben Sprachgebrauch und Donbass-Konflikt beleuchtet die aktuelle Analyse die Arbeitsbedingungen und Kerndaten der ukrainischen Textilindustrie.

Mehr lesen

Ein Mann protestiert mit einer Flagge der Euromaidan-Bewegung vor dem ukrainischen Parlament (Werchowna Rada).

Ukraine-Analysen Nr. 191 (15.11.2017)

Umsetzung der Gerichtsreform / Proteststimmung / Kommunalverwaltung- und wahlen

75 Prozent der Ukrainer sehen ihr Land vor dem Zerfall. Es kommt zu erneuten Protestwellen. Denn obwohl die Regierung den Kampf gegen Korruption aufnehmen will, werden Aktivisten schikaniert, Wahlrechte verletzt und Gesetzesreformen zurückgenommen. Diese und andere Themen behandelt die 191. Ausgabe der Ukraine-Analysen.

Mehr lesen

Eine Gaspipeline im ukrainischen Ort Nezhukhiv.

Ukraine-Analysen Nr. 190 (25.10.2017)

Gassektor / Umweltschutz

Jahrelang war die Ukraine ein wichtiges Transitland für Gaslieferungen aus Russland. Durch einen Wandel der Transportstrukturen scheint das Land diese Stellung jedoch einzubüßen. Umbrüche charakterisieren auch die Debatte um die Transformation des ukrainischen Gasmarktes sowie die Zukunft der nationalen Klimapolitik.

Mehr lesen

Laut Härtel wurde das Bildungssystem in der Ukraine ein Vierteljahrhundert lang politisch vernachlässigt - und das nicht ohne Folgen.

Ukraine-Analysen Nr. 189 (11.10.2017)

Bildungsreform / Antikorruptionspolitik / Saakaschwili

Die Analyse sieht diesmal viele Kontroversen und Zwiespalte in der ukrainischen Politik: Einerseits möchte die ukrainische Regierung Korruption bekämpfen, andererseits lege sie zivilgesellschaftlichen Akteuren Steine in den Weg. Zudem möchte man in den Bildungseinrichtungen eine aufgeklärte Generation heranwachsen sehen, schränke aber gleichzeitig die Rechte der Minderheiten ein.

Mehr lesen

Soldaten und Soldatinnen der UNO-Friedenstruppen im UNO-Hauptquartier.

Ukraine-Analysen Nr. 188 (27.09.2017)

Berichterstattung über den Ostukraine-Konflikt / Debatte um die UNO-Mission im Donbas / Migrationspolitik gegenüber Russland

Die aktuelle Analyse beleuchtet die Problematik der Berichterstattung über die Ukraine-Krise sowie die Haltung Russlands und der Ukraine zu einem Einsatz von UNO-Friedenstruppen in der Ost-Ukraine. Welche Auswirkungen hat der Konflikt außerdem auf die Migrationspolitiken beider Länder?

Mehr lesen

Der Dialog mit Anwohnern der Konfliktregion wie auch die Überprüfung und Dokumentation von Angriffen gehören zu den zentralen Aufgaben der Sonderbeobachterkommission in der Ukraine.

Ukraine-Analysen Nr. 187 (28.06.2017)

Religion / Beziehungen mit EU und NATO

Während im konfessionellen Konflikt, der die Gläubigen in der Ukraine zu spalten scheint, und in Hinblick auf die humanitäre Lage in der Ost-Ukraine keine Besserungen in Sicht sind, scheint es in Sachen Freihandelszone Fortschritte zu geben. Finden Sie mehr zu diesen Themen in der aktuellen Ukraine-Analyse.

Mehr lesen

Archiv 2014

Archiv 2013

Archiv 2012

Archiv 2011

Ukrainische Bürger im Februar 2014 auf dem Maidan in Kiew
Aus Politik und Zeitgeschichte

Ukraine, Russland, Europa

Im November 2013 begannen in Kiew die Massendemonstrationen für eine Annäherung der Ukraine an die EU. Dem "Euromajdan" folgten der völkerrechtlich umstrittene Anschluss der Krim an die Russische Föderation sowie die militärische Eskalation mit prorussischen Separatisten im Osten des Landes. Wie könnte es weitergehen?

Mehr lesen