Opposition activists carry the Ukrainian national flag during an action of protest against the current regime in Kiev, Ukraine, Saturday, May 18, 2013. (AP Photo/Efrem Lukatsky)

Zwischenbilanz der Ukraine-Krise / Oligarchen / Aktuelle Wahltrends

Nach dem Sieg des Maidan im Februar 2014 ist die Ukraine entschlossen, sich aus der Hegemonie Russlands zu lösen und einen eigenen Weg nach Westen zu gehen, mit klarem Ziel: Mitgliedschaft in der Europäischen Union. Dies ist der entscheidende Grund für die Krise und den Krieg zwischen der Ukraine und Russland. Aber auch die langanhaltende Wirtschaftskrise und die immer noch starke Rolle der Oligarchen erschweren Veränderungen.

Fahnen von Ukraine und Europäischen Union.

Ukraine-Analysen Nr. 154

Analyse: Die Ukraine, Russland und der Westen. Die Bilanz nach einem Jahr der Präsidentschaft von Poroschenko

Die Ukraine ist nach dem Sieg des Maidan im Februar 2014 entschlossen, sich aus der Hegemonie Russlands zu lösen und einen eigenen Weg nach Westen zu gehen, mit einem klar formulierten Ziel: Mitgliedschaft in der Europäischen Union. Dies ist der entscheidende Grund für die Krise und den Krieg zwischen der Ukraine und Russland. Weiter...

Der Chef der Sicherheitsbehörde SBU Walentyn Nalywajtschenko bei einer Gedenkveranstaltung zu Ehren der Opfer des Euromaidan.

Ukraine-Analysen Nr. 154

Analyse: Missverständnisse der Euromaidan-Ukraine. Von der sozialen Revolution der Würde zur Neukonfiguration des Reformkontextes

Durch Fehlschlüsse infolge zweifelhafter Axiome zur Erklärung der Ursachen der Revolution sind künftige Missverständnisse vorprogrammiert. Dies gilt etwa für die Identifizierung äußerer vs. innerer Bestimmungsfaktoren für die vermutlich noch länger anhaltende Wirtschaftskrise. Obwohl der Reformprozess der Ukraine stockend und holprig sein wird, kann aufgrund neuer innen- und außenpolitischer Rahmenbedingungen damit gerechnet werden, dass die Reformen letztlich mehr oder minder konsequent umgesetzt werden. Weiter...

Der ukrainische Oligarch Dmytro Firtasch bei einem Auftritt in einer Talkshow.

Ukraine-Analysen Nr. 154

Analyse: Pazifismus, Patriotismus und Reformismus: Öffentlichkeitsstrategien der Oligarchen nach dem Maidan

Die Oligarchen sind nach dem Sieg des Maidan über Janukowytsch und dem Krieg im Donbass in große Bedrängnis geraten. Als Stützen und Profiteure eines Systems, das über Jahre Partikularinteressen dem Gemeinwohl übergeordnet hat, stehen sie auch öffentlich unter Druck. Ihr Kampf um Legitimation im In- und Ausland zeigt unterschiedliche Strategien auf und ist als Spiegelbild ihrer Positionen im Machtgefüge der Post-Maidan-Ukraine zu betrachten. Weiter...

Infografiken

Ukraine-Analysen Nr. 154

Umfrage: Haltung zum Maidan ein Jahr danach / Haltung zur Krise und möglichen Auswegen

Diese Statistiken beschäftigen sich mit den Folgen des Euromaidan. Was sagt die Bevölkerung dazu? Weiter...

Infografiken

Ukraine-Analysen Nr. 154

Umfrage: Aktuelle Wahltrends



Für wenn würden Sie stimmen, wenn am nächsten Sonntag Parlamentswahlen wären? Fragen zum Wahltrend an die ukrainische Bevölkerung. Weiter...

Ukraine-Analysen

Ukraine-Analysen Nr. 154

Chronik: 8. – 21. Juni 2015

Aktuelle Ereignisse aus der Ukraine: Die Chronik vom 8. Juni bis zum 21. Juni 2015. Weiter...

 

Ukraine

Inhalt: