US-Soldaten in Afghanistan

11. Ökonomie

Spiegel Online (15.07.2014)

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/usa-ruesten-katars-l
uftwaffe-mit-patriot-und-apache-auf-a-981046.html

"Apache-Helikopter und Patriot-Raketen: USA rüsten Katars Luftwaffe auf"
Offiziell zur Verstärkung ihrer Abwehr gegenüber dem Iran wolle Katars Luftwaffe Kampfhubschrauber und Luftabwehrsysteme im Wert von elf Milliarden Dollar aus den USA beziehen, berichtet Spiegel Online. "Katar gilt als enger Verbündeter der USA, auch wenn sich der Golfstaat und die US-Regierung zuletzt in einigen Punkten uneins waren. So unterstützt Katar im Irak und in Syrien sunnitische Rebellengruppen, die aus Sicht der USA zu radikal sind. Zudem steht das Emirat in Ägypten zur islamistischen Muslimbruderschaft, die seit Dezember offiziell als Terrororganisation verboten ist. Laut Angaben aus dem US-Verteidigungsministerium will das autoritär regierte Emirat Katar seine Abwehr gegenüber Iran verstärken, der in den vergangenen Jahren sein Raketenarsenal ausgebaut hat. Hagel hatte Katars Hauptstadt Doha bereits vergangenen Herbst besucht, wo er und Attijah das Verteidigungsabkommen beider Länder erneuerten." Weiter...


Harper's Magazine (07.07.2014)

http://harpers.org/blog/2014/07/ken-silversteins-the-secret-world
-of-oil/

"On the endemic corruption of the global oil industry"
Hardy Calvert hat sich mit Ken Silverstein unterhalten, der in seinem neuen Buch "The Secret World of Oil" die "weit verbreitete Korruption" in der globalen Ölindustrie untersucht hat. "Calvert: 'Oil companies, as you note, say that they do business with dictators because that’s where the oil happens to be, and that they would be just as happy to partner with non-authoritarian governments. Yet their business interests are served in other ways, too, by dealing with autocrats. Do oil companies hold a certain amount of blame for perpetuating dictatorships?' Silverstein: 'A large share of blame. They probably don’t like paying bribes, and they probably don’t like having to deal with crooks who are constantly asking them for money. One executive who worked for Mobil in Angola said he spent 99 percent of his waking hours trying to figure how not to technically violate the Foreign Corrupt Practices Act. But in the end, they choose to deal with these people, and in some ways it’s very advantageous.'" Weiter...


Redaktion

Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau. Weiter... 

Sicherheitspolitische Presseschau – die Ausgaben der letzten Tage

Ausgabe vom 21.07.2014
Ausgabe vom 20.07.2014
Ausgabe vom 17.07.2014
Ausgabe vom 16.07.2014
Ausgabe vom 15.07.2014
 

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Die weltweiten Rüstungsausgaben sind 2010 um 1,3 Prozent gestiegen - auf 1,6 Billionen US-Dollar. Welches Land gibt wie viel für sein Militär aus? Und wer bezieht die meisten Waffen aus Deutschland? Das interaktive Portal liefert Antworten auf sicherheitspolitische Fragen. Weiter... 

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart. Weiter...