30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
US-Soldaten in Afghanistan

Wiener Zeitung


»http://www.wienerzeitung.at«

suche-links1 2suche-rechts

17.07.2019

"Grundsatzfragen zur künftigen EU-Sicherheit"

https://www.wienerzeitung.at/meinung/gastkommentare/2018964-Grundsatzfragen-zur-kuenftigen-EU-Sicherheit.
html

Lukas Bittner vom österreichischen Bundesministerium für Landesverteidigung schreibt in einem Gastkommentar für die Wiener Zeitung über Perspektiven einer gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik der EU. "Wenn über die europäische Sicherheitspolitik diskutiert wird, taucht ein Begriff in den österreichischen Medien auf: die 'EU-Armee'. Für die einen ist das eine dringende Vision in einem gemeinsamen Europa, für die anderen ein Schreckgespenst und Ausdruck eines überbordenden europäischen Zentralismus. Damit stellt die österreichische Debatte zur Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP) der EU allerdings eine unzulässige Reduktion dar, welche die eigentlichen Entwicklungen auf europäischer Ebene gar nicht berücksichtigt."

Mehr lesen


25.03.2019

"Wenn Killer-Roboter aufeinander schießen"

https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/politik/welt/2002305-Wenn-Killer-Roboter-aufeinander-schiessen.h
tml?em_no_split=1

Frank Sauer, Experte für autonome Waffen von der Universität der Bundeswehr München, erläutert in diesem Interview, wie Künstliche Intelligenz seiner Ansicht nach die Kriege der Zukunft verändern wird. "Ein autonomes Waffensystem ist ein System, das ohne menschliches Zutun Ziele auswählt und bekämpft. Es gibt gemäß dieser Definition schon seit etwa 30 Jahren autonome Waffensysteme, wie etwa Raketenabwehrsysteme, die eine herannahende Rakete erkennen und abschießen, ohne dass dabei ein Mensch den Knopf drücken muss. Neu ist allerdings, dass dank weiterentwickelter Technologien diese Form der Autonomie nun zunehmend auch in anderen Waffensystemen Einzug hält. Als Beispiel könnte man hier die Kamikazedrohne 'Harpy' erwähnen, ein israelisches System zur Unterdrückung der gegnerischen Luftabwehr, das sich mit seinem Sprengkopf selbst ins Ziel stürzen kann, ohne vorher einen Menschen fragen zu müssen. Wenn nun in Zukunft alle möglichen Waffensysteme, wie etwa Panzer, Flugzeuge oder Schiffe, einmal so funktionieren, muss man dringend über die Implikationen für das Kriegsgeschehen und das Völkerrecht nachdenken."

Mehr lesen


08.01.2016

"Die Hetzmeute von Köln"

http://www.wienerzeitung.at/meinungen/gastkommentare/794539_Die-Hetzmeute-von-Koeln.html

"Öffentlicher Raum bedeutet, dass Frauen sich frei bewegen können", schreibt die Philosophin und Publizistin Isolde Charim in der Wiener Zeitung zu den Geschehnissen in Köln in der Silvesternacht. "Auch wenn jetzt alle so tun, als wären sie völlig überrascht. Tatsächlich waren sie seit längerem erwartet. Die Rechten haben nur darauf gewartet. Die anderen haben es befürchtet. Die Rassisten sehen ihre Erwartungen bestätigt, die Nicht-Rassisten ihre Befürchtungen. Aber alle waren gewissermaßen bereit dafür. Und dann war es doch wieder überraschend - wo da etwas aufbricht. Und wie. Klar war, dass etwas im öffentlichen Raum passieren würde. Übergriffe im öffentlichen Raum sind immer auch Angriffe des öffentlichen Raums. Wie schon bei den Attentaten in Paris, so wurde auch in Köln das Öffentliche mit angegriffen. Denn solche Attacken erzeugen Angst vor dem öffentlichen Raum, speziell Angst vor großen Menschenansammlungen - Angst vor der Masse."

Mehr lesen


13.11.2014

"Putins Russland hat keine Zukunftsvision"

http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/europa/europastaaten/705328_Putins-Russland-hat-keine-Zukunftsvis
ion.html

Veronika Eschbacher im Gespräch mit der russischen Politanalystin Maria Lipman über den Sonderweg Russlands. "Die Formel 'Sonderweg' selbst erfreut sich größter Beliebtheit und Unterstützung bei den Russen. Aber was der genaue Inhalt ist, darauf gibt es keine Antwort. Wenn man beginnt, sie auszuformulieren, stellt sich heraus, dass es nichts zu sagen gibt. (...) Der 'Sonderweg' wird noch am ehesten negativ formuliert, indem gesagt wird: Der Westen ist verdorben, wir aber haben Moral. Aber warum sind wir moralischer? Man denke alleine daran, wie viele Gewaltverbrechen, häusliche Gewalt, wie viele Waisen es in Russland gibt. Der Islam hat einen gänzlich anderen Wertekatalog. Einzig im Umgang mit Homosexuellen unterscheidet sich Russland vom Westen."

Mehr lesen


suche-links1 2suche-rechts

Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen

Internationales

Internationales

Europa, Asien, Afrika, Amerika und weltweite Phänomene und Institutionen. Die bpb bietet ein breites Angebot zu internationalen Themen.

Mehr lesen

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Wo gibt es Kriege und Gewaltkonflikte? Und wo herrscht am längsten Frieden? Welches Land gibt am meisten für Rüstung aus? Sicherheitspolitik.bpb.de liefert wichtige Daten und Fakten zu Krieg und Frieden.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Coverbild Internationale Sicherheit im 21. Jahrhundert

Internationale Sicherheit im 21. Jahrhundert

Die internationale Sicherheit ist fragil und bedroht. Wie können und müssen demokratische Systeme ...

Internationale Sicherheitspolitik Cover

Internationale Sicherheitspolitik

Seit Ende des Ost-West-Konflikts hat sich die internationale Sicherheitspolitik deutlich verändert....

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

Das Herz verlässt keinen Ort, an dem es hängt

16 Autor*innen aus Krisengebieten wünschen sich für ihre Zukunft weiterschreiben zu können. In di...

Sicherheitspolitik verstehen

Sicherheitspolitik verstehen

Wie sieht eine zeitgemäße Sicherheitspolitik angesichts einer zunehmend komplexer werdenden und st...

Am Hindukusch – und weiter?

Am Hindukusch – und weiter?

Ende 2014 zogen die letzten deutschen ISAF-Truppen aus Afghanistan ab. Dieser Band zieht Bilanz, fra...

Zum Shop