US-Soldaten in Afghanistan

ZDF


»http://www.zdf.de«

24.07.2018

"Von der Leyen setzt auf 3D-Drucker"

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/ersatzteile-fuer-bundeswehr-von-der-leyen-setzt-auf-3d-drucker-100.h
tml

Um die Materialprobleme der Bundeswehr zu bewältigen, möchte Bundesverteidigungsministerin von der Leyen offenbar auch 3D-Drucker einsetzen. "'Das ist mit Sicherheit der Weg in die Zukunft.' Die dazu nötigen Gelder müssten auf jeden Fall bereitgestellt werden, forderte von der Leyen."

Mehr lesen


16.07.2018

"Putin und Trump: Konstruktiver Dialog"

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/putin-trump-gipfel-in-helsinki-100.html

Die Präsidenten Russlands und der USA haben ihr Treffen in Helsinki auf der folgenden Pressekonferenz als produktiven Beginn der Verbesserung der bilateralen Beziehungen eingeschätzt. "US-Präsident Donald Trump sagte, er habe bei seinem Gespräch mit Wladimir Putin einen 'direkten', 'offenen' und 'sehr produktiven' Dialog geführt. Die Gespräche seien insgesamt sehr gut verlaufen - und eröffneten neue Wege zum Frieden. Es seien 'eine ganze Reihe kritischer Fragen zwischen unseren beiden Ländern' zur Sprache gekommen, sagte Trump. Das Gipfeltreffen in Helsinki sei 'erst der Anfang' im beiderseitigen Verhältnis. Auch Russlands Präsident nannte die Gespräche offen und nützlich. Russland und die USA seien in einer schwierigen Phase ihrer Beziehungen, obwohl es keine objektiven Gründe für diese Probleme gebe. 'Der Kalte Krieg ist vorbei', sagte Putin."

Mehr lesen


26.06.2018

"Einsatz im Wüstensand -Ein Soldat auf Friedensmission"

https://www.zdf.de/dokumentation/37-grad/37-grad-einsatz-im-wuestensand-100.html

In der ZDF-Mediathek derzeit noch bis zum 02.07.2019 abrufbar, eine Dokumentation über die Beteiligung der Bundeswehr an der UN-Mission MINUSMA in Mali. "Was bewegt junge Menschen, zur Bundeswehr zu gehen? Das Pflichtbewusstsein als deutscher Staatsbürger? Abenteuerlust? '37 Grad' begleitet Matthias ein Jahr bei der UN-Mission MINUSMA vom Training in Deutschland durch Gefahren im Einsatz bis zur Heimkehr zur Familie."

Mehr lesen


10.04.2018

"UN-Organisationen in Syrien - Chlorgaseinsatz nicht bestätigt"

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/un-organisationen-in-syrien-giftgaseinsatz-nicht-bestaetigt-100.html

UN-Mitarbeiter in Syrien können die Berichte über einen Chlorgasangriff in Duma dem ZDF zufolge bislang nicht verifizieren. "Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) wurden in der Region Menschen mit Atembeschwerden behandelt. Ob diese durch Chemiewaffen ausgelöst wurden, könnten die Mitarbeiter vor Ort aber nicht beurteilen, hieß es. Auch Mitarbeiter des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR) und das UN-Nothilfebüro (Ocha) haben keine Erkenntnisse zu einem möglichen Chlorgaseinsatz."

Mehr lesen


06.02.2018

"Brüssel dringt auf EU-Erweiterung"

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/eu-kommission-will-westbalkan-erweiterung-100.html#xtor=CS5-48

Die EU-Kommission möchte aufgrund ihrer Befürchtungen vor einer Instabiliät und einem Wiederaufflammen von Konflikten in den Ländern des Westbalkans deren Beitrittsverhandlungen mit der EU beschleunigen, berichtet das ZDF. "Als 'Favoriten' sieht die Kommission Serbien und Montenegro. Andere Länder könnten aber aufholen, hieß es. Zur Beschleunigung des Prozesses kündigte die Behörde eine gezieltere finanzielle Unterstützung der sechs betroffenen Länder an sowie verstärkte Initiativen in sechs Schlüsselbereichen - von der Rechtsstaatlichkeit über Migration bis zum Ausbau von Breitbandkommunikation. Allein für 2018 sind bereits 1,07 Milliarden Euro an sogenannten Heranführungshilfen vorgesehen – zusätzlich zu den knapp 9 Milliarden Euro, die für den Zeitraum 2007 bis 2017 bereitgestellt wurden."

Mehr lesen


24.01.2018

"Erdogan bekommt wieder mehr deutsche Waffen"

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/waffenexporte-in-die-tuerkei-nehmen-zu-100.html#xtor=CS5-48

Der Export deutscher Kriegswaffen an die Türkei hat im vergangenen Jahr erheblich zugenommen, schreibt Andreas Kynast auf ZDF Online. "Die Ausfuhr von Kriegswaffen in die Türkei hat im vergangenen Jahr erheblich zugenommen. Mit einem Gesamtwert von mehr als 59,5 Millionen Euro allein bis Dezember liegen die Rüstungsexporte deutlich über den Werten der Vorjahre. Im Jahr zuvor waren es nach Angaben der Bundesregierung insgesamt 49 Millionen Euro, 2015 gut 26,5 Millionen Euro. Dabei steigen die Exporte im vierten Quartal: Allein von September bis November wurden Kriegswaffen im Wert von fast 30 Millionen Euro geliefert, von Januar bis April dagegen nur im Wert von fünf Millionen."

Mehr lesen


05.12.2017

"Die Akte Anis Amri"

https://www.zdf.de/politik/frontal-21/die-akte-anis-amri-vom-5-dezember-2017-100.html

Die Frontal 21-Dokumentation "Die Akte Anis Amri - Der Terrorist und die Fehler der Fahnder" zeichnet den Weg des späteren Attentäters vom Berliner Breitscheidplatz über Italien nach Deutschland nach und beschäftigt sich mit der Frage, warum frühe Warnungen nicht ernst genommen wurden. "Der Tunesier Anis Amri konnte den Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz am 19. Dezember 2016 planen und ausführen, obwohl Geheimdienste und Polizeibehörden ihn auf dem Schirm hatten. Die Autoren befragten Angehörige und Bekannte Amris, Ermittler, Zeugen und Überlebende des Terroranschlags, sichteten zehntausende Seiten Ermittlungsakten. Ihre Bilanz: Behördenchaos verhinderte, dass der Islamist Amri rechtzeitig gestoppt wurde. 'Der Anschlag vom 19. Dezember 2016 hätte verhindert werden können und verhindert werden müssen', ist Hans Christian Ströbele von Bündnis 90/Die Grünen und langjähriges Mitglied des Parlamentarischen Geheimdienst-Kontrollgremiums überzeugt."

Mehr lesen


26.11.2017

"Kairo fordert Unterstützung im Terrorkampf"

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/aegypten-trauer-nach-moschee-anschlag-100.html

Die ägyptische Regierung erwarte nach dem blutigen Terroranschlag auf dem Sinai "von den mächtigen Staaten mehr als nur moralische Hilfe", berichtet das ZDF. "Fast schon wie eine Antwort auf Kairos Appell wirkte da die Gründung einer islamischen Antiterror-Koalition, deren Start am Sonntag bei einem Verteidigungsministertreffen der Mitgliedstaaten in Riad verkündet wurde. Das Militärbündnis sei ein 'starkes Signal' an terroristische Organisationen, die in den vergangenen Jahren 'in unseren Ländern' aktiv gewesen seien, sagte Saudi-Arabiens Kronprinz Mohammed bin Salman als Initiator der Allianz. Künftig würden alle Mitglieder ihre 'militärischen, finanziellen und politischen Bemühungen' sowie ihre Geheimdienst-Aktivitäten bündeln, um 'Terrorismus und Extremismus' wirkungsvoller zu bekämpfen, sagte Salman weiter. Die Militärkoalition hat offiziell 41 Mitglieder, zumeist Länder mit sunnitischer Führung. Riads schiitischer Rivale Teheran sowie dessen Verbündete Irak und Syrien sind ausgeschlossen."

Mehr lesen


11.11.2015

"Kindersoldaten im Front-Einsatz"

http://www.zdf.de/frontal-21/kriegsverbrechen-in-der-ukraine-kindersoldaten-im-front-einsatz-40911640.htm
l

Einer TV-Reportage des ZDF-Magazins Frontal21 zufolge setzen die Separatisten im Osten der Ukraine auch Kindersoldaten ein. "In den Separatistengebieten der Ost-Ukraine wurden Kinder und Jugendliche zu Kampfeinsätzen an die Front geschickt. Das belegen Recherchen von Frontal21. In Interviews räumen Jugendliche ein, dass sie bereits im Alter von 14 Jahren an 'Säuberungsaktionen' der Separatisten teilgenommen und selbst Kriegswaffen eingesetzt haben. (...) Barbara Küppers von der Kinderrechtsorganisation Terre des Hommes erklärte im Frontal21-Interview, dass es hier zum ersten Mal wirklich klare Belege gebe, in denen Kommandanturen, Namen, Orte, Schlachten genannt werden: 'Das müsste den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag interessieren und auch die UN-Sonderberichterstatterin für Kinder in bewaffneten Konflikten.' Zudem seien Untersuchungen nötig, ob Kinder auch in anderen Teilen der Ukraine an die Front geschickt wurden. Im Internet kursieren Bilder, wonach Nationalisten auf der Westseite der Ukraine Kinder und Jugendliche an der Waffe ausgebildet haben."

Mehr lesen


16.06.2015

"Die unendliche Geschichte der Vorratsdatenspeicherung"

http://www.zdf.de/frontal-21/vorratsdatenspeicherung-buerger-unter-generalverdacht-38886462.html

Frontal21 mit einem Rückblick auf die Geschichte der Vorratsdatenspeicherung. "Die Vorratsdatenspeicherung kommt zurück. Zwei Jahre nachdem Edward Snowden enthüllt hat, wie Geheimdienste massenweise Daten auch in Deutschland sammeln, will die Bundesregierung alle Telekommunikationsdaten speichern lassen."

Mehr lesen


27.05.2014

"Verschwörung gegen die Freiheit"

http://www.zdf.de/zdfzeit/verschwoerung-gegen-die-freiheit-33279540.html

Das ZDF stellt einen Videostream ihrer zweiteiligen Sendung zu den Snowden-Enthüllungen ins Netz. "Wir werden uüberwacht, ausspioniert und abgehoert. Beinahe taeglich gibt es Meldungen, dass unsere Daten nicht sicher sind. Sind wir zu nachlaessig oder Opfer eines grossen Plans? Hat eine geheime Verschwoerung von Geheimdiensten, Militaers, Wirtschaftsfuehrern und Politikern die gesamte Handy- und Internetkommunikation der Weltbevoelkerung im Visier? Ueberzieht ein engmaschiges Netz der Ueberwachung den gesamten Planeten ausserhalb von Recht und Gesetz?"

Mehr lesen


Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen

Internationales

Internationales

Europa, Asien, Afrika, Amerika und weltweite Phänomene und Institutionen. Die bpb bietet ein breites Angebot zu internationalen Themen.

Mehr lesen

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Wo gibt es Kriege und Gewaltkonflikte? Und wo herrscht am längsten Frieden? Welches Land gibt am meisten für Rüstung aus? Sicherheitspolitik.bpb.de liefert wichtige Daten und Fakten zu Krieg und Frieden.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Coverbild Internationale Sicherheit im 21. Jahrhundert

Internationale Sicherheit im 21. Jahrhundert

Die internationale Sicherheit ist fragil und bedroht. Wie können und müssen demokratische Systeme ...

Internationale Sicherheitspolitik Cover

Internationale Sicherheitspolitik

Seit Ende des Ost-West-Konflikts hat sich die internationale Sicherheitspolitik deutlich verändert....

Zum Shop