US-Soldaten in Afghanistan

Spiegel Online


»http://www.spiegel.de«

suche-links1 2 .. 43suche-rechts

15.11.2018

"Polizisten sagen fast nie gegeneinander aus"

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/polizeigewalt-warum-polizisten-selten-konsequenzen-befuerchten-mues
sen-a-1237044.html

Jean-Pierre Ziegler hat mit dem Kriminologen Tobias Singelnstein über dessen Arbeit an einer Studie über rechtswidrige Polizeigewalt in Deutschland gesprochen. "G20 ist ein Beispiel. Bei den Hamburger Krawallen im Juli 2017 wurden zwar Hunderte Beamte verletzt. Doch manche griffen womöglich zu hart durch: 148 Ermittlungsverfahren wurden gegen Polizisten eröffnet, überwiegend wegen Körperverletzung. Die Bilanz: 78 Verfahren wurden eingestellt; es gab bisher keine Strafbefehle, keine Anklagen und damit auch keine Urteile. G20 ist kein Einzelfall. Wenn der Verdacht überzogener Polizeigewalt besteht, bleibt das meist folgenlos. Rund 2000 Verfahren dieser Art gibt es im Jahr, weniger als drei Prozent davon münden in eine Anklage."

Mehr lesen


13.11.2018

"Die Menschen zu Hause wollen Erfolge sehen"

http://www.spiegel.de/politik/ausland/bundeswehr-mission-in-mali-die-menschen-zu-hause-wollen-erfolge-seh
en-a-1238112.html

Matthias Gebauer berichtet aus der Hauptstadt Malis über den Besuch von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen. "Die Bundeswehr ist seit 2013 in Mali - Resultate bleiben aus. Ministerin von der Leyen macht vor Ort klar, dass sie wenig Lust auf einen Endloseinsatz hat. Und plötzlich erfährt sie am eigenen Leib, wie gefährlich die Mission ist."

Mehr lesen


13.11.2018

"An Inside Look at China's Reeducation Camps"

http://www.spiegel.de/international/world/an-inside-look-at-muslim-reeducation-camps-in-china-a-1238046.h
tml

Der SPIEGEL hat mit drei früheren Insassen eines chinesischen Umerziehungslagers für Muslime gesprochen, die von systematischer "Gehirnwäsche" berichten. Katrin Kuntz beschreibt in dieser Reportage aus der aktuellen Printausgabe, mit welchen Maßnahmen Peking versucht, die muslimischen Minderheiten "auf Kurs" zu bringen. "About 1 million Uighurs, Kazakhs and other Muslim minorities are currently in detention according to research conducted by the United Nations. Beijing's 'fight against terror' has led to the construction of likely hundreds of reeducation camps. DER SPIEGEL spoke with three former prisoners and a dozen families whose relatives are allegedly in indoctrination camps in Xinjian. All of them speak of brainwashing meant to bring the Muslims into line. For months, Beijing denied that these camps even existed. But because international pressure continued to increase, the government recently changed its strategy. Instead of refuting the camps' existence, it proudly declared them to be an opportunity for 'voluntary professional education' with integrated language training."

Mehr lesen


11.11.2018

"Keiner weiß, wie viele sterben"

http://www.spiegel.de/politik/ausland/libyen-irische-journalistin-in-kontakt-mit-fluechtlingen-in-haftans
talten-a-1237379.html

Raniah Salloum stellt die Initiative einer irischen Journalistin vor, die im Kontakt zu Flüchtlingen in den von der EU finanziell unterstützten libyschen Gefängnissen steht. "Die Nachrichten, die auf Sally Haydens Handy landen, sind oft schwer zu ertragen. Die irische Journalistin steht per Handy mit Migranten und Flüchtlingen in Kontakt, die versucht haben, übers Mittelmeer nach Europa zu kommen, dann aber von der libyschen Küstenwache aufgegriffen wurden. Nun sitzen sie in libyschen Haftanstalten, die Bedingungen sind schrecklich."

Mehr lesen


09.11.2018

"Yemen Slides into the Horrors of Famine"

http://www.spiegel.de/international/world/famine-grows-worse-in-yemen-threatening-millions-a-1237466.html
#ref=nl-international

Christoph Reuter erläutert in dieser Reportage aus der SPIEGEL-Printausgabe, warum Jemen eine Hungerkatastrophe von historischem Ausmaß drohe. "'There is now a clear and present danger of an imminent and great big famine engulfing Yemen: much bigger than anything any professional in this field has seen during their working lives,' Mark Lowcock, the top UN coordinator for humanitarian relief, recently told the Security Council. Food, diesel for hospital generators, fuel for cars, water for drinking and cleaning, trash removal: All of that must be paid for with money that is worth less and less. And whether it is gold, land, cars or furniture, people have long since sold whatever they can to survive. We know the war in Yemen from the images of bomb craters, injured babies in crumbling hospitals, dead bodies and rubble. But behind the horrors of battle lies a frequently overlooked danger that is just as deadly."

Mehr lesen


07.11.2018

"Ich würde mich freuen, wenn Angela Merkel Asia Bibi Schutz anbietet"

http://www.spiegel.de/politik/ausland/pakistan-wuerde-mich-freuen-wenn-angela-merkel-asia-bibi-schutz-anb
ietet-a-1237276.html

Hasnain Kazim hat sich mit dem pakistanischen Rechtsanwalt Saif-ul-Malook unterhalten, der den Freispruch der Christin Asia Bibi erwirkt hat und sich nun in Europa auf der Flucht befindet. "Islamische Extremisten hassen Saif-ul-Malook, unter anderem weil er in den vergangenen Jahren als Rechtsanwalt Asia Bibi verteidigt hat, jene Christin, die 2009 beim Beerenpflücken auf einem Feld von zwei Frauen beschuldigt wurde, den Propheten Mohammed beleidigt zu haben. Neun Jahre saß sie wegen Blasphemie in der Todeszelle. Am 31. Oktober sprach der Oberste Gerichtshof in der Hauptstadt Islamabad die Frau von allen Vorwürfen frei. Seither ist Saif-ul-Malook auf der Flucht. Im Gespräch mit dem SPIEGEL erzählt er, warum er ausgerechnet jetzt untergetaucht ist und was er sich für die Zukunft von Asia Bibi und für seine eigene Zukunft erhofft."

Mehr lesen


07.11.2018

"In Zimmer 123 quälten sie die Flüchtlinge"

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/burbach-prozess-wegen-misshandlungen-im-fluechtlingsheim-beginnt-a-
1236997.html

Vier Jahre nach den mutmaßlichen Misshandlungen von Flüchtlingen durch Wachleute und Betreuer im Asylbewerberheim Burbach hat nun der Prozess gegen mehr als dreißig Angeklagte begonnen. "Im Fall Burbach geht es darum, wie Flüchtlinge systematisch erniedrigt und misshandelt wurden - von Sozialbetreuern und Wachleuten, mitgetragen von der Heimleitung und wohl übersehen von der damaligen rot-grünen Landesregierung in Nordrhein-Westfalen (NRW). Nach mehrjährigen Ermittlungen startet nun am Donnerstag vor dem Landgericht Siegen die juristische Aufarbeitung des Skandals."

Mehr lesen


06.11.2018

"Polizei trainiert in Hamburg Anschlagsszenarien"

http://www.spiegel.de/panorama/hamburg-grossuebung-der-polizei-strassen-gesperrt-verkehr-beeintraechtigt-
a-1236924.html

Spiegel Online berichtet über eine Großübung von Spezialeinheiten der Polizei in Hamburg, bei der verschiedene Anschlagsszenarien in einer Großstadt durchgespielt wurden. "Dabei sollen die Abläufe zwischen den verschiedenen Einheiten trainiert werden. Dazu gehört unter anderem die Übergabe Verletzter und der Transport zu Krankenhäusern. Die Polizei teilte über Twitter mit, dass 140 'Opferdarsteller' an der Übung teilnehmen. Durch die realitätsgetreuen Gegebenheiten sollten die psychische und physische Belastbarkeit der Einsatzkräfte trainiert werden."

Mehr lesen


06.11.2018

"Wie Islamisten ein Land als Geisel nehmen"

http://www.spiegel.de/politik/ausland/pakistan-warum-islamisten-ein-land-als-geisel-nehmen-koennen-a-1236
792.html

Die Entwicklung im Fall der wegen Blasphemie verurteilten Christin Asia Bibi werfe die Frage auf, warum Islamisten in Pakistan so viel Macht haben, schreibt Hasnain Kazim. "Pakistan wird immer wieder als 'gefährlichstes Land der Welt' bezeichnet. (...) Die Gefahr, die von Pakistan ausgeht, ist aber nicht, dass die Taliban oder andere Extremisten das Land überrennen, sondern dass sie schleichend die Macht übernehmen. Die Eingeständnisse, die die Regierenden ihnen gegenüber immer wieder machen, sind bedenklich. Jedes Einknicken suggeriert den Radikalen, dass sie den Staat weiter erpressen können. In Wahrheit geht es nicht um das Blasphemiegesetz oder Gottesfürchtigkeit, sondern allein um Macht. Bislang hat sich Religion in Pakistan als gut funktionierendes Machtinstrument erwiesen."

Mehr lesen


04.11.2018

"Anschlag auf ICE sollte offenbar viele Menschen töten"

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/anschlag-auf-ice-sollte-offenbar-viele-menschen-toeten-a-1236654.ht
ml

Anfang Oktober haben bisher noch unbekannte Täter offenbar geplant, mittels eines über die Gleise gespannten Stahlseiles einen ICE entgleisen zu lassen und damit zahlreiche Menschen zu töten. "In der Nähe des Tatortes waren neben mehreren Holz- und Eisenteilen laut Bayerischem Landeskriminalamt (LKA) auch zwei Drohschreiben gefunden worden, ein komplett erhaltenes und ein Fragment. Auch ein arabisches Graffiti an einem Brückenpfeiler dokumentierten die Beamten. 'Die beiden Dokumente, die jeweils aus einer Seite bestehen, sind in arabischer Sprache abgefasst. Darin werden europaweite Angriffe gegen den Bahnverkehr angedroht, falls die EU-Staaten nicht aufhören sollten, die Terrormiliz 'Islamischer Staat' zu attackieren', schreibt die Wams in ihrem Vorabbericht. 'Wir nehmen das Drohschreiben ernst. Der IS-Bezug wird aber noch geprüft', sagte ein LKA-Sprecher der Zeitung."

Mehr lesen


03.11.2018

"Illegale Berater-Verträge auch bei Bundeswehr-Tochter BWI"

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/ursula-von-der-leyen-illegale-berater-vertraege-auch-bei-bundes
wehr-tochter-bwi-a-1236593.html

Die Affäre um "krumme" Beraterdeals im Bundesverteidigungsministerium weitet sich dem SPIEGEL zufolge aus. "Nach SPIEGEL-Informationen fanden Wirtschaftsprüfer der renommierten Firma Deloitte nach internen Hinweisen bereits im Frühjahr 2018 heraus, dass die Bundeswehr-Tochterfirma BWI millionenschwere Budgets für externe Unternehmensberater rechtswidrig vergeben hat. Von der Leyens Ressort war spätestens seit dem Frühsommer über den Vorgang informiert."

Mehr lesen


31.10.2018

"Die rechten Geister, die Trump rief"

http://www.spiegel.de/politik/ausland/midterm-wahlen-neonazis-nationalisten-holocaust-leugner-unter-repub
likanern-a-1235796.html

Max Holscher berichtet aus Martinsville, Virginia (USA) über den Wahlkampf "ultrarechter Kandidaten" bei den anstehenden Kongresswahlen. "Corey Stewart ist wohl der prominenteste Bewerber mit rechtem Hintergrund bei den Midterm-Wahlen - aber beileibe nicht der einzige, wie US-Medien auflisten. In mehreren Staaten treten Nationalisten, Holocaust-Leugner und Alt-Right-Anhänger an. Während Stewart öffentlich lieber den bürgerlichen Deckmantel über diese Themen wirft, präsentieren andere Kandidaten ganz offen ihre kruden Ansichten - und spalten damit auch die eigene Partei."

Mehr lesen


29.10.2018

"Russische Marine übt in Nato-Manövergebiet"

http://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-uebt-in-nato-manoevergebiet-vor-norwegen-a-1235798.html

Die russische Marine will zwischen dem 1. und 3. November einen Raketentest vor der Westküste Norwegens durchführen, berichtet Spiegel Online. Dem norwegischen Militär sei das Vorhaben bekannt. Es würde das derzeit in der selben Region stattfindende Nato-Manöver Trident Juncture jedoch nicht beeinträchtigen, so der norwegische Avinor-Kommunikationschef Erik Lødding im staatlichen norwegischen Rundfunk.

Mehr lesen


29.10.2018

"Verzweifelte Staaten von Amerika"

http://www.spiegel.de/politik/ausland/attentat-in-pittsburgh-die-verzweifelten-staaten-von-amerika-kommen
tar-a-1235600.html

Roland Nelles befürchtet in seinem Kommentar zum Attentat von Pittsburgh angesichts der Welle der Gewalt, ein außer Kontrolle geraten des gesellschaftlichen Miteinanders. "Das Land befindet sich praktisch im permanenten Widerspruch mit sich selbst. Alle sind verzweifelt, weil sie unentwegt denken: Warum will die andere Seite eigentlich nicht verstehen, was getan werden müsste? Es gibt schon lange kein gegenseitiges Verständnis mehr und auch keinen erkennbaren Willen zur rhetorischen Abrüstung."

Mehr lesen


28.10.2018

"Die Politik der Entmenschlichung"

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/donald-trump-und-rohrbomben-politik-der-entmenschlichung-kolumn
e-a-1235386.html

Christian Stöcker schreibt mit Blick auf die Gewalttaten der vergangenen Woche in den USA über die Technik der Entmenschlichung von Opfern zur Rechtfertigung von Gewalt. "'Es ist genau diese ungeheuerliche Verbindung von Mord und Moral, von Verbrechen und Anständigkeit, die den Kern der Täter-Mentalität trifft.' Der Historiker Konrad Kwiet in der 'Enzyklopädie des Nationalsozialismus' Die wenigsten Menschen, die anderen schlimme Dinge antun, betrachten sich selbst als böse. Im Gegenteil: Die Selbstwahrnehmung vieler Täter, von Psychopathen, Berufskillern und gewalttätigen Satanisten vielleicht abgesehen, ist eine völlig andere: Sie tun, was getan werden muss. Sie bekämpfen einen Feind, der - ihrer Wahrnehmung zufolge - eine schlimme Bedrohung darstellt."

Mehr lesen


28.10.2018

"Massaker am Sabbat"

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/pittsburgh-elf-menschen-in-synagoge-erschossen-anklage-wegen-mordes
-a-1235511.html

Spiegel Online berichtet über die Bluttat eines rechtsextremen Täters in einer Synagoge in Pennsylvania/USA. "Sie waren zusammengekommen, um zu beten und einem Baby einen Namen zu geben. Plötzlich drang ein schwerbewaffneter Mann in die Synagoge ein und begann zu schießen. Als kurz darauf die Polizei eintraf, waren elf Gemeindemitglieder bereits tot und zwei weitere verletzt. Auch vier Polizisten wurden angeschossen, bevor sie den mutmaßlichen Täter überwältigen konnten."

Mehr lesen


27.10.2018

"Vierer-Gipfel plant Neustart von Friedensprozess in Syrien"

http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-vierer-gipfel-um-angela-merkel-stoesst-syrisches-verfassungs
komitee-an-a-1235495.html

Spiegel Online berichtet über das Treffen der Staats- und Regierungschefs Frankreichs, Russlands, Deutschlands und der Türkei in Istanbul, beim dem über die Grundelemente eines politischen Prozesses im Bürgerkriegsland Syrien entschieden wurde. "Der politische Prozess solle in syrischen Händen liegen und von Syrien geführt werden, heißt es in dem Kommuniqué, auf das sich die Türkei, Russland, Frankreich und Deutschland einigten. Gefördert werden soll er von den Vereinten Nationen (Uno). Am Ende dieses Prozesses müssten freie und allgemeine Wahlen stehen, an denen alle Syrer teilnehmen könnten, auch die im Ausland lebenden, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie sprach von einer 'großen Verpflichtung, dass weitere humanitäre Katastrophen nicht passieren'. In Syrien sollten außerdem die Bedingungen für eine freiwillige Rückkehr der Flüchtlinge geschaffen werden, heißt es in dem Abschlussdokument."

Mehr lesen


24.10.2018

"Es ist eine Zeit tiefer Spaltung"

http://www.spiegel.de/politik/ausland/hillary-clinton-ueber-mutmassliche-paketbomben-verstoerende-zeit-a-
1234989.html

Spiegel Online berichtet über die an verschiedene US-Politiker versendeten Sprengsätze, die vor der Ankunft bei ihren Adressaten abgefangen wurden und über eine Sprengsatz, der dem New Yorker Büro von CNN erfolgreich zugestellt wurde. "In zwei Wochen wählen die US-Amerikaner einen neuen Kongress. Der Wahlkampf findet in einer aufgeheizten Atmosphäre statt. Und nun wurden zwei Pakete in der Post des früheren Präsidenten Barack Obama sowie von Ex-Außenministerin Hillary Clinton entdeckt, die offenbar Sprengsätze beinhalten. Ein weiteres potenziell gefährliches Paket wurde an CNN geschickt. Das New Yorker Büro des Fernsehsenders, der überwiegend kritisch über Präsident Donald Trump berichtet, wurde evakuiert."

Mehr lesen


24.10.2018

"USA kündigen erste Sanktionen gegen Saudi-Arabien an"

http://www.spiegel.de/politik/ausland/fall-jamal-khashoggi-donald-trump-spricht-von-dilettantisch-verschl
eierter-toetung-a-1234800.html

Die USA haben Strafmaßnahmen gegen 21 saudische Verdächtige im Mordfall Jamal Khashoggi eingeleitet, berichtet Spiegel Online. "Der amerikanische Außenminister Mike Pompeo sagte am Dienstag in Washington, die USA hätten Verdächtige in den Geheimdiensten, vom Königshof, aus dem Außenministerium und aus anderen saudi-arabischen Ministerien identifiziert. 'Wir ergreifen angemessene Maßnahmen, die den Entzug von Visa beinhalten.'"

Mehr lesen


22.10.2018

"Ein Maas für die Moral?"

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/heiko-maas-deutsche-aussenpolitik-und-saudi-arabien-kolumne-a-1
234467.html

Jakob Augstein geht in seiner Spiegel-Online-Kolumne hart mit Bundesaußenminister Heiko Maas wegen dessen Haltung gegenüber Saudi-Arabien ins Gericht. "Die deutsche Außenpolitik unter Heiko Maas ist eine erbärmliche Veranstaltung, die zwischen Ohnmacht und Heuchelei schwankt. Da kann einem selbst US-Präsident Trump lieber sein."

Mehr lesen


22.10.2018

"Nato-Großmanöver kostet Deutschland 90 Millionen Euro"

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/nato-manoever-trident-juncture-kostet-deutschland-90-millionen-
euro-a-1234386.html

Spiegel Online berichtet über das am kommenden Donnerstag stattfindende größte Nato-Manöver seit dem Ende des Kalten Krieges. "Die Beteiligung der Bundeswehr am Nato-Großmanöver 'Trident Juncture' wird die deutschen Steuerzahler rund 90 Millionen Euro kosten. Gut die Hälfte der Summe fließt ins Gastgeberland Norwegen, wo unter anderem für die Verpflegung und Bereitstellung von Feldlagern bezahlt werden muss. Der Rest ist für den Hin- und Rücktransport von Personal und Material eingeplant, teilte das Verteidigungsministerium mit. Mit dem Großmanöver in Norwegen will die Nato vom kommenden Donnerstag an ein Signal der Abschreckung an Russland senden und für den sogenannten Bündnisfall trainieren. Dieser könnte ausgerufen werden, wenn einer oder mehrere der 29 Mitgliedstaaten von einem Gegner angegriffen würden. In der Folge müssten dann die anderen Alliierten Beistand leisten."

Mehr lesen


20.10.2018

"Afghanistan: Terroranschläge bei Parlamentswahl"

http://www.spiegel.de/politik/ausland/afghanistan-parlamentswahl-wird-von-gewalt-ueberschattet-mehrere-ex
plosionen-in-kabul-a-1234259.html

Spiegel Online berichtet über die prekäre Sicherheitslage in Afghanistan im Vorfeld der Parlamentswahlen. "Aus verschiedenen Provinzen gab es am Wahltag Berichte über Angriffe. Nach Angaben des Provinzrats Esmatullah Kurbani feuerten Taliban in der Provinz Tachar in mehreren Bezirken Mörsergranaten ab, um die Wahlen zu stören. In der Folge seien Wahlstationen geschlossen worden. Im Bezirk Ischkamisch sei ein Haus getroffen worden. Dabei seien ein Mensch getötet und weitere acht verletzt worden."

Mehr lesen


20.10.2018

"Der General und der Troll"

http://www.spiegel.de/politik/ausland/jamal-khashoggi-saudi-arabien-macht-zwei-verdaechtige-verantwortlic
h-a-1234255.html

Matthias Gebauer und Christoph Sydow berichten über die offizielle Erklärung Saudi-Arabiens zum Tod des Journalisten Jamal Kashoggi. "Die Saudis stellen das Ganze als Unfall und Verkettung unglücklicher Umstände dar: Das Königshaus habe eine allgemeine Direktive erlassen, im Ausland lebende Dissidenten in die Heimat zurückzuholen. Als diese Anweisung dann in der Befehlskette nach unten weitergegeben wurde, sei es zu Missverständnissen gekommen. Diese hätten dann dazu geführt, dass sich im Istanbuler Konsulat zwischen Khashoggi und den saudischen Agenten eine Schlägerei entwickelte, in deren Verlauf der 59-jährige Journalist getötet wurde. Ein saudischer Offizieller behauptet in der 'New York Times', ein lokaler Mitarbeiter habe sich um die Beseitigung der Leiche gekümmert, daher wüssten die Saudis auch gar nicht, wo sich die sterblichen Überreste Khashoggis befinden."

Mehr lesen


18.10.2018

"Strafanzeige gegen Ursula von der Leyen"

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/berater-affaere-bei-der-bundeswehr-strafanzeige-gegen-ursula-vo
n-der-leyen-a-1233811.html

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen sieht sich mit dem Vorwurf konfrontiert, externe Experten als Scheinselbstständige im Verteidigungsministerium eingesetzt zu haben, berichtet Spiegel Online. "Justizsprecher Martin Steltner sagte, die Staatsanwaltschaft prüfe, ob es einen Anfangsverdacht gebe. Die Ermittlungen der Justiz wurden durch eine Anzeige gegen die Ministerin vom 30. September ausgelöst, die offenbar von einem Insider aus dem Umfeld ihres Hauses stammt."

Mehr lesen


17.10.2018

"Weltsicht durch die Filterbrille"

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/radikalisierung-im-netz-weltsicht-durch-die-filterbrille-a-1233736.htm
l

Sasha Lobo erläutert in seiner Spiegel Online-Kolumne wie mittels sogenannter Filterbrillen - angewandt im Netz - eine Radikalisierung stattfinden kann. "Im Netz sehen manche die Welt anders als andere - durch eine Filterbrille. Setzt man diese Brille auf, ist plötzlich alles klar: Die Juden sind schuld. Oder die Frauen. Oder die Flüchtlinge. Und das Gehirn fällt auf diesen Unfug rein."

Mehr lesen


17.10.2018

"Uno-Helfer zwischen den Fronten"

http://www.spiegel.de/politik/ausland/uno-mission-in-gaza-mit-geldsorgen-helfer-zwischen-allen-fronten-a-
1232733.html

Thore Schröder berichtet aus Gaza-Stadt über die Folgen der gestoppten US-Zahlungen für das Uno-Hilfswerk in Gaza. "Donald Trump streicht Millionen US-Beiträge für das Uno-Hilfswerk in Gaza. Den Zorn darüber bekommen die Mitarbeiter vor Ort zu spüren. Dem deutschen Chef der Mission bleibt nur eine Option."

Mehr lesen


14.10.2018

"Iran will sich an Atomabkommen halten"

http://www.spiegel.de/politik/ausland/iran-praesident-hassan-ruhani-bleibt-beim-atomabkommen-a-1233168.ht
ml

Der Iran werde sich trotz der Aufkündigung des Atomabkommens durch US-Präsident Donald Trump weiter an die Vereinbarung mit dem Westen halten, versprach Irans Präsident Hassan Ruhani am Sonntag. "'Trump dachte, dass wir nach seinem Ausstieg aus dem Deal auch gleich aussteigen würden, aber wir haben weise entschieden und gehandelt', sagte Präsident Ruhani. Ein Ausstieg Irans hätte neue Resolutionen, Sanktionen und eine erneute Isolierung des Irans zur Folge gehabt. Außerdem hätten sich dann alle Staaten auf die Seite der USA und gegen den Iran gestellt."

Mehr lesen


09.10.2018

"Der zweite Agent"

http://www.spiegel.de/politik/ausland/sergej-skripal-was-ueber-den-zweiten-verdaechtigen-aus-russland-bek
annt-ist-a-1232169.html

Christina Hebel berichtet aus Moskau über die jüngsten Erkenntnisse zum Anschlag auf den russischen Doppelagenten Skripal und seine Tochter. "Der Anschlag auf den Ex-Agenten Skripal wird für den Kreml immer mehr zur Belastung: Erst wollen Journalisten den einen Verdächtigen als hochdekorierten Geheimdienst-Offizier enttarnt haben - jetzt den zweiten als Armeearzt."

Mehr lesen


suche-links1 2 .. 43suche-rechts

Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen

Internationales

Internationales

Europa, Asien, Afrika, Amerika und weltweite Phänomene und Institutionen. Die bpb bietet ein breites Angebot zu internationalen Themen.

Mehr lesen

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Wo gibt es Kriege und Gewaltkonflikte? Und wo herrscht am längsten Frieden? Welches Land gibt am meisten für Rüstung aus? Sicherheitspolitik.bpb.de liefert wichtige Daten und Fakten zu Krieg und Frieden.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Coverbild Internationale Sicherheit im 21. Jahrhundert

Internationale Sicherheit im 21. Jahrhundert

Die internationale Sicherheit ist fragil und bedroht. Wie können und müssen demokratische Systeme ...

Internationale Sicherheitspolitik Cover

Internationale Sicherheitspolitik

Seit Ende des Ost-West-Konflikts hat sich die internationale Sicherheitspolitik deutlich verändert....

Zum Shop