US-Soldaten in Afghanistan

Spiegel Online


»http://www.spiegel.de«

suche-links1 2 3 .. 49suche-rechts

24.06.2019

"Schlimmer als die anderen furchtbaren Geschichten"

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/jennifer-w-hat-sie-eine-fuenfjaehrige-verdursten-lassen-a-1274078.
html

Wiebke Ramm berichtet über den Prozess gegen die mutmaßliche IS-Frau Jennifer W., der zur Last gelegt wird, eine Mitschuld an dem Tod einer Fünfjährigen im Irak zu tragen. "Jennifer W. ist unter anderem wegen Mordes durch Unterlassen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und IS-Mitgliedschaft angeklagt. Anfang 2016 kehrte Jennifer W. vom sogenannten Islamischen Staat zurück nach Deutschland. Nach Ansicht der Bundesanwaltschaft ist sie noch heute Anhängerin der Terrororganisation."

Mehr lesen


24.06.2019

"Drei Berater, zwei Themen, viel Streit"

https://www.spiegel.de/politik/ausland/iran-konflikt-john-bolton-trifft-amtskollegen-aus-russland-und-isr
ael-in-jerusalem-a-1274069.html

Dominik Peters und Christoph Sydow berichtet über das Treffen der nationalen Sicherheitsberater Russlands, Israels und der USA in Jerusalem. "Zum ersten Mal überhaupt kommen die nationalen Sicherheitsberater aus Russland, den USA und Israel zu einem Treffen zusammen. Es geht um Krieg und Frieden."

Mehr lesen


23.06.2019

"Von etwa 160 deutschen IS-Anhängern fehlt jede Spur"

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/islamischer-staat-etwa-160-deutsche-is-anhaenger-sind-spurlos-
verschwunden-a-1273868.html

Eine Anfrage der FDP-Politikerin Linda Teuteberg hat ergeben, dass den Sicherheitsbehörden der aktuelle Aufenthaltsort von etwa 160 deutschen IS-Anhängern nicht bekannt sei, berichtet Spiegel Online. "Ein Großteil der 160 Islamisten sei wahrscheinlich bei Kämpfen getötet worden. Aber: 'Vereinzelt könnte es diesen Personen auch gelungen sein, sich abzusetzen und/oder unterzutauchen.' Die Regierung hält es demnach aber für wenig wahrscheinlich, dass die IS-Anhänger unbemerkt nach Deutschland kommen könnten: 'Es wird angesichts der unterschiedlichen Maßnahmen (u.a. Fahndungsnotierungen oder Einreisesperren), die eine unkontrollierte Wiedereinreise deutlich erschweren, auch zukünftig davon ausgegangen, dass eine Einreise ohne Kenntnis der deutschen Sicherheitsbehörden der Ausnahmefall bleiben dürfte', erklärte die Regierung."

Mehr lesen


21.06.2019

"Todesflug MH-17"

https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/mh17-wer-hat-die-boeing-ueber-der-ukraine-abgeschossen-a-101
1983.html

Spiegel Online hat in Koproduktion mit dem niederländischen "Algemeen Dagblad" und dem journalistischen Onlineportal Correctiv eine Web-Reportage zum Abschuss des Malaysia-Airlines-Flug 17 ins Netz gestellt.

Mehr lesen


20.06.2019

"Chinas Machthaber in Nordkorea eingetroffen"

https://www.spiegel.de/politik/ausland/nordkorea-xi-jinping-zu-gespraechen-mit-kim-jong-un-eingetroffen-a
-1273318.html

Spiegel Online berichtet über den ersten Staatsbesuch eines chinesischen Staatschefs in Nordkorea seit 14 Jahren. "Beide Länder befinden sich derzeit in festgefahrenen Verhandlungen mit den USA: Peking streitet mit Washington über Strafzölle, Pjöngjang über die atomare Abrüstung und Sanktionen. Beobachter sehen in Xis zweitägigem Staatsbesuch auch ein Signal an US-Präsident Donald Trump, um diesen an den großen chinesischen Einfluss auf Nordkorea zu erinnern. Auch Kim könnte der Besuch des mächtigen Nachbarn zur Stärkung der eigenen Verhandlungsposition dienen."

Mehr lesen


18.06.2019

"Angst vor einem neuen Ruanda"

https://www.spiegel.de/politik/ausland/mali-die-uno-und-frankreich-schauen-machtlos-auf-die-massaker-a-12
72775.html

Georg Blume und Matthias Gebauer berichten über die "historisch beispiellosen" Massaker in Mali. "Attacken zwischen den unterschiedlichen Volksgruppen im Zentrum des Landes gibt es seit Jahrhunderten. Traditionell streiten sie um Ackerflächen und Weidegründe. Im aktuellen Fall sollen Angehörige der Fulbe, eines Nomadenvolks, ein Dorf der Dogon-Volksgruppe, die Landwirtschaft betreibt, angegriffen haben. Dass es jedoch zu regelrechten Massakern unter der ländlichen Bevölkerung kommt, hat historisch kein Beispiel. 'Konflikte und Kriege gab es in unserer Geschichte immer, aber keine Erbfeindschaften wie etwa zwischen Tutsi und Hutu in Ruanda. Nichts, was solche Massaker begründen kann', sagt Coulibali."

Mehr lesen


16.06.2019

"Soldat schießt auf Mann bei Messerangriff"

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/lyon-in-frankreich-soldat-schiesst-mutmasslichem-angreifer-ins-bei
n-a-1272720.html

In der französischen Großstadt Lyon hat ein Mann Soldaten einer Antiterroreinheit mit einem Messer angegriffen, berichtet Spiegel Online. "Ein Soldat der sogenannten Opération Sentinelle hatte demnach vor dem Militärkrankenhaus Desgenettes auf den Mann geschossen. Dieser sei zuvor mit einem Messer auf die Gruppe der Soldaten zugelaufen, so der Bericht. Das Motiv war zunächst noch unklar. Die Staatsanwaltschaft der französischen Stadt habe eine Ermittlung zu dem Vorfall eingeleitet, berichtete Franceinfo. Die Pariser Staatsanwaltschaft, die sich unter anderem um Terrorfälle kümmert, war demnach ebenfalls informiert."

Mehr lesen


13.06.2019

"Norwegisches und deutsches Frachtschiff im Golf von Oman angegriffen"

https://www.spiegel.de/politik/ausland/vereinigte-arabische-emirate-oeltanker-offenbar-attackiert-a-12721
85.html

Die norwegische Seefahrtsbehörde hat mittlerweile bestätigt, dass vor der Küste der Vereinigten Emirate ein norwegischer Öltanker sowie auch ein Schiff einer deutschen Reederei attakiert worden ist, berichtet Spiegel Online.

Mehr lesen


12.06.2019

"A Moroccan Oasis Struggles with Climate Change"

https://www.spiegel.de/international/world/a-moroccan-oasis-struggles-with-climate-change-a-1271836.html

Die potentiell umwälzenden Folgen des Klimawandels können in Marokko bereits heute beobachtet werden, schreibt Raphael Thelen in seiner Reportage aus der aktuellen SPIEGEL-Printausgabe. "Climate change is often said to be too big to grasp, the changes too subtle to be perceived. But the oasis city of M'Hamid El Ghizlane is a kind of canary in the coal mine -- an early warning system for the people in this region. It's already possible to observe here today what will soon threaten millions of people throughout the entire Mediterranean region, including Southern Europe. Drinking water is disappearing. Unrest, sickness and poverty are driving people from their homes, and conflicts are escalating. As the European Union warned in its most recent report on climate change, some parts of humanity could be wiped out completely."

Mehr lesen


11.06.2019

"Der Fall, der Russland hoffen lässt"

https://www.spiegel.de/politik/ausland/iwan-golunow-ist-frei-der-fall-der-russland-hoffen-laesst-a-127192
9.html

Christina Hebel berichtet aus Moskau über die Freilassung des russischen Journalisten Iwan Golunow. "Der russische Journalist Iwan Golunow ist überraschend frei, alle Vorwürfe wurden fallen gelassen. Der Kreml beugt sich damit dem öffentlichen Druck. Es ist ein Sieg der Solidarität - und ein wichtiger Moment für das Land."

Mehr lesen


11.06.2019

"Gefährlich, bewaffnet - und frei"

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/moenchengladbach-wie-der-gefaehrder-raschid-k-geschont-wird-a-1271
780.html

Roman Lehberger fühlt sich an den Attentäter vom Berliner Breitscheidtplatz erinnert, wenn er sich den Umgang der Behörden mit der Person des als islamistischer Gefährder der höchsten Risikoklasse klassifizierten Raschid K. beschäftigt. "Endlich hatten die Fahnder etwas gegen den Tschetschenen in der Hand: eine scharfe Pistole samt Profizubehör in der Wohnung eines Gefährders. Dazu ein krimineller Hintergrund und beste Kontakte in die Islamistenszene. Der zuständige Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Düsseldorf erließ Haftbefehl - und setzte diesen im selben Augenblick wieder außer Vollzug. Gefährder K. müsse nicht in Untersuchungshaft, solange er bis zum Abschluss des Verfahrens straffrei bleibe, entschied der Richter. Gegen Auflagen spazierte Raschid K. zum Entsetzen der Beamten wieder in die Freiheit. (...) Nach dem Versagen der deutschen Sicherheitsarchitektur im Fall Anis Amri und dem Anschlag auf den Berliner Breitscheidplatz 2016 gelobten die Behörden Besserung. Auch Amri war Islamist und Krimineller. Hätte man seine zahlreichen Vergehen im Bereich der Allgemeinkriminalität mehr Beachtung geschenkt, wäre er womöglich im Gefängnis gelandet und ein Terroranschlag somit verhindert worden. Die Lehren: Strafverfahren gegen Islamisten sollten gebündelt, die Zusammenarbeit zwischen den Behörden verbessert und alle Möglichkeiten zur Strafverfolgung ausgeschöpft werden."

Mehr lesen


06.06.2019

"US-Militär sucht neue Lieferanten für seltene Erden"

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/handelskrieg-usa-suchen-neue-bezugsquellen-fuer-seltene-erden-
a-1271097.html

Für die Produktion von Kampfjets bis zu Nachtsichtgeräten werden "Seltene Erden" benötigt. Daher sucht das US-Verteidigungsministerium nach neuen Quellen für den Rohstoff, um sich von chinesischen Lieferungen unabhängig zu machen, berichtet Spiegel Online. "Zwar kontrolliert China nur ein Drittel der weltweiten Vorkommen an seltenen Erden. Allerdings verfügt es über vier Fünftel der Verarbeitungsanlagen. Entsprechend decken die USA gegenwärtig 80 Prozent ihres Bedarfs aus der Volksrepublik."

Mehr lesen


05.06.2019

"Trump zu Gesprächen mit Rohani bereit"

https://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-zu-gespraechen-mit-irans-hassan-rohani-bereit-a-12708
85.html

Erneut hat US-Präsident Donald Trump sowohl mit einem Militärschlag gegen den Iran gedroht wie auch zugleich seine Gesprächsbereitschaft signalisiert, berichtet Spiegel Online. "In einem Interview mit dem britischen Fernsehsender ITV während seines Besuchs in London sagte Trump, dass er ein Gespräch mit dem iranischen Präsidenten Hassan Rohani einer militärischen Auseinandersetzung vorziehen würde: 'Natürlich, ich würde viel lieber reden'. Gleichzeitig wies Trump auf eine militärische Option hin: 'Es gibt immer die Möglichkeit. Will ich das? Nein.' Die Option bestehe aber weiter."

Mehr lesen


03.06.2019

"Wie Frauen mit Spysoftware ausgespäht werden"

https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/spysoftware-wie-frauen-ausgespaeht-werden-a-1267225.html

Sonja Peteranderl berichtet auf Spiegel Online über den privaten Einsatz von Spionagesoftware und wie dagegen vorgegangen werden kann."'Viele Beratungsstellen arbeiten mit sehr wenig Personal und zu wenig finanziellen Mitteln, um sich beispielsweise über technische Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten', so Hartman(vom Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe [bff]). Es fehlten zudem Stellen mit IT-Expertise, die bei Verdacht auf Spyware Handys eingehender untersuchen könnten. 'Selbst wenn Betroffene Anzeige bei der Polizei erstatten, hat die Polizei meist zu wenig Ressourcen und zu wenig zuständige IT-Expertinnen, um die Geräte wirklich zu prüfen und auslesen zu können.'"

Mehr lesen


28.05.2019

"Will Merkel Be Followed by Darkness?"

https://www.spiegel.de/international/germany/dim-view-of-the-world-will-merkel-be-followed-by-darkness-a-
1268003.html

In seiner Bestandsaufnahme der zu Ende gehenden Amtszeit der Bundeskanzlerin schreibt René Pfister, dass Angela Merkel von vielen als eine der Bastionen gegen die "Kräfte der Dunkelheit" betrachtet werde. Merkel selbst scheine diese pessimistische Weltsicht zu teilen, allerdings ohne entsprechend zu agieren. "At the twilight of her political career, Merkel has undergone a transformation -- one that isn't initially obvious. On the outside, she speaks as calmly and soberly as she always has, but if you listen carefully, you start to perceive a dark view of the world. Away from the public eye, though, she has for quite some time been making no secret of just how deep her concern is. The historical comparisons she makes could not be any more apocalyptic. (...) There is a strange discrepancy between the reverence that Merkel is now increasingly receiving, and the disappointment that she isn't using her experience and the freedom that comes with a politician's final years in office to their full potential. 'Merkel has the power to initiate something big,' says Julianne Smith, the deputy security advisor to former U.S. Vice President Joe Biden. 'But what we're experiencing is a paralyzed Germany, and that's bad for Europe and bad for the U.S.'"

Mehr lesen


27.05.2019

"Trump spricht sich gegen Regimewechsel in Iran aus"

https://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-will-keinen-regimewechsel-in-iran-a-1269452.html

US-Präsident Donald Trump hat bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem japanischen Ministerpräsident betont, dass er keinen Regimewechsel in Teheran anstrebe, berichtet Spiegel Online. "'Wir blicken nicht auf einen Regimewechsel, das möchte ich klarmachen', sagte Trump bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Japans Ministerpräsidenten Shinzo Abe in Tokio. 'Ich will Iran nicht schaden.' Sein Ziel sei es lediglich zu verhindern, dass Iran in den Besitz von Atomwaffen gelange."

Mehr lesen


25.05.2019

"Antisemitismus-Beauftragter warnt Juden vor Tragen der Kippa"

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/antisemitismus-bundesregierung-warnt-juden-vor-tragen-der-kipp
a-a-1269277.html

Der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung rät Juden davon ab, in der Öffentlichkeit eine Kippa zu tragen,berichtet Spiegel Online. "'Ich kann Juden nicht empfehlen, jederzeit überall in Deutschland die Kippa zu tragen. Das muss ich leider so sagen', sagte Felix Klein den Zeitungen der Funke Mediengruppe am Samstag. Er habe seine Meinung 'im Vergleich zu früher leider geändert'."

Mehr lesen


23.05.2019

"Zwei US-Kriegsschiffe fahren durch Straße von Taiwan"

https://www.spiegel.de/politik/ausland/usa-zwei-kriegsschiffe-fahren-durch-strasse-von-taiwan-a-1268826.h
tml

Die USA haben einen Zerstörer und einen Öltanker durch die Straße von Taiwan fahren lassen, um damit ihr "Bekenntnis zu einem freien und offenen indopazifischen Ozean" zu verdeutlichen, berichtet Spiegel Online. "Der Schritt dürfte in China auf Kritik stoßen. Taiwan ist einer der Streitpunkte in den Beziehungen zwischen den USA und China, neben dem Handelskrieg, US-Sanktionen und dem militärischen Auftreten Chinas im Südchinesischen Meer. Zunächst gab es keine offizielle Reaktion aus Peking."

Mehr lesen


22.05.2019

"USA prüfen Hinweise auf möglichen Chemiewaffeneinsatz"

https://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-usa-pruefen-hinweise-auf-chemiewaffenangriff-durch-regime-v
on-baschar-al-assad-a-1268619.html

Nach Angaben des US-Außenministeriums gebe es Hinweise auf einen Giftgaseinsatz des Assad-Regimes im Nordwesten Syriens, berichtet Spiegel-Online. "In einer Erklärung des US-Außenministeriums ist die Rede von einer 'mutmaßlichen Chlorgas-Attacke' am Morgen des 19. Mai. Demnach könnten die Chemiekampfstoffe während der Offensive in der von Dschihadisten kontrollierten Region Idlib zum Einsatz gekommen sein."

Mehr lesen


17.05.2019

"Der Beschluss geht zu weit"

https://www.spiegel.de/politik/ausland/israel-bds-resolution-im-bundestag-der-beschluss-geht-zu-weit-a-12
68037.html

Christoph Sydow im Gespräch mit der Leiterin der Heinrich-Böll-Stiftung zum Beschluss des deutschen Bundestags, Befürworter eines Israel-Boykotts nicht länger zu unterstützen. "Wir stehen hinter wesentlichen Aussagen der Resolution. Für Antisemitismus gibt es keine Legitimation. Das Existenzrecht Israels ist nicht verhandelbar. Entsprechenden Äußerungen treten wir vor Ort als Stiftung in Israel, in den palästinensischen Gebieten und in Jordanien auch stets entgegen. Trotzdem geht der Beschluss zu weit."

Mehr lesen


14.05.2019

"USA attackieren EU-Pläne für Verteidigungsfonds"

https://www.spiegel.de/politik/ausland/usa-attackieren-eu-plaene-fuer-verteidigungsfonds-a-1267291.html

Die USA drohen mit gegen Europa gerichteten Strafen, sollten diese die Regeln für den EU-Verteidigungsfonds nicht ändern, berichtet Gerald Traufetter und Matthias Gebauer auf Spiegel Online. "Auf vier eng bedruckten Seiten kritisieren die beiden Rüstungs-Staatssekretärinnen Ellen Lord und Andrea Thompson zwei zentrale Projekte der EU - die Abmachungen für mehr Kooperation bei der Verteidigung und den milliardenschweren Fonds zur Entwicklung von EU-Rüstungsprojekten.(...) Die beiden Spitzenkräfte aus dem Pentagon kommen schnell zur Sache. Der Vertragsentwurf für die Projekte stellt für sie 'eine dramatische Umkehr' von 'drei Jahrzehnten wachsender Integration des transatlantischen Verteidigungssektors' dar und widerspreche konkreten Zusagen der EU an die Nato. Kurzum riskiere die EU so die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den USA."

Mehr lesen


13.05.2019

"Arabische Staaten verurteilen 'Sabotage-Einsätze' gegen Handelsschiffe"

https://www.spiegel.de/politik/ausland/krise-am-persischen-golf-arabische-staaten-verurteilen-sabotage-ei
nsaetze-gegen-schiffe-a-1267080.html

Die Krise am Persischen Golf spitzt sich zu, berichtet Spiegel Online. Vier zivile Handelsschiffe seien vor der Küste der Vereinigten Arabischen Emirate angegriffen worden. "Führende arabische Staaten haben von den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) gemeldete Sabotageakte gegen zivile Handelsschiffe kritisiert. Es handle sich um 'Sabotage-Einsätze', die Spannungen und Konflikte in der Region verschärfen würden, erklärte der Generalsekretär des Golfkooperationsrats, Abdul Latif Al-Sajani, in der Nacht zum Montag."

Mehr lesen


13.05.2019

"Pompeo sagt Moskau-Besuch ab, um mit der EU über Iran zu sprechen"

https://www.spiegel.de/politik/ausland/mike-pompeo-kommt-zu-iran-gespraechen-nach-bruessel-a-1267084.html

US-Außenminister Mike Pompeo ist vorzeitig aus Moskau abgereist, um zu Gesprächen nach Brüssel zu fahren, berichtet Spiegel Online. "Am Montag werde Pompeo zunächst nach Brüssel reisen, um dort mit den Europäern Gespräche über Iran und andere Angelegenheiten zu führen, sagte ein Vertreter des US-Außenministeriums, der namentlich nicht genannt werden wollte."

Mehr lesen


10.05.2019

"Trump's Iran Escalation Poses a Threat for Germany"

https://www.spiegel.de/international/world/u-s-policy-in-middle-east-leaves-germany-nervous-and-helpless-
a-1266777.html#ref=nl-international

Der SPIEGEL warnt in diesem Beitrag aus der aktuellen Printausgabe, dass die Eskalation des Konflikts zwischen den USA und dem Iran auch Europa und Deutschland bedrohe. "Experienced diplomats are reminded of the period in the run-up to the U.S.-led invasion of Iraq in 2003. And sources within the German government believe the threat of war is greater than it has been at any point in recent decades. 'We're seeing increasing confrontation everywhere in the region,' said Volker Perthes, the head of the German Institute for International and Security Affairs (SWP). He believes there's 'a dangerous concurrence of conflicts and too many actors who are willing to take risks and are not speaking with each other.' (...) Europe is basically watching helplessly as tempers flare between Washington and Tehran. 'We are sitting on a rope, with the Americans pulling at one end and the Iranians at the other, and the rope is getting thinner and thinner,' said one EU diplomat. German foreign policy is essentially limited to appeals to the Iranians. No one in Berlin believes that Germany's allies in Washington can be persuaded to shift course. Germany at the moment considers the theocracy in Tehran to be more reasonable and rational than the country's own allies in Washington."

Mehr lesen


08.05.2019

"Amerikas brandgefährliches Kräftemessen mit Iran"

https://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-und-sein-iran-poker-wie-gross-ist-die-kriegsgefahr-a-
1266291.html

Wie groß ist die Kriegsgefahr am Persischen Golf, fragt Roland Nelles auf Spiegel Online. "Die USA rüsten in der Golfregion massiv auf, die Geheimdienste befürchten offenbar Anschläge. Iran hat eine teilweise Abkehr vom Nuklearabkommen mit dem Westen verkündet."

Mehr lesen


07.05.2019

"Rechtsbruch in 'Camp Wüstenblume'?"

https://www.spiegel.de/politik/ausland/bundeswehr-in-niger-rechtsbruch-in-camp-wuestenblume-a-1266228.htm
l

Matthias Gebauer und Konstantin von Hammerstein berichten auf Spiegel Online über den Einsatz deutscher Kampfschwimmer im nordafrikanischen Niger, für den es keine Parlamentsmandat geben soll. "Das Parlament ist über die Mission nie richtig informiert und formell auch nicht befragt worden. Ein Mandat des Bundestags liegt nicht vor. Der Wehrbeauftragte Hans-Peter Bartels hat deswegen am Mittwoch im Verteidigungsausschuss interveniert. 'Es darf nicht zwei verschiedene Bundeswehren geben', kritisierte er hinter verschlossenen Türen. Mal würden Auslandseinsätze mandatiert, mal nicht, monierte der SPD-Politiker."

Mehr lesen


06.05.2019

"Palästinenser verkünden Waffenruhe mit Israel"

https://www.spiegel.de/politik/ausland/nach-gewalt-am-gazastreifen-palaestinenser-verkuenden-waffenruhe-m
it-israel-a-1265887.html

Hamas und Islamischer Dschihad haben eine Waffenruhe mit Israel verkündet, berichtet Spiegel Online. "Die im Gazastreifen regierende Hamas und die mit ihr verbündete Gruppe Islamischer Dschihad haben sich nach Angaben von Verhandlungsteilnehmern auf einen Waffenstillstand mit Israel verständigt. Die unter Vermittlung Ägyptens ausgehandelte Feuerpause gelte ab Montag um 4.30 Uhr, sagten Vertreter der Palästinensergruppen und Ägyptens."

Mehr lesen


05.05.2019

"Trump ergreift Partei für rechte Hetzer"

https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/facebook-ausschluss-trump-ergreift-partei-fuer-rechte-hetzer-
a-1265821.html

US-Präsident Donald Trump hat sich über die "unfaire Behandlung" ultrarechter Hetzer auf Facebook beschwert, berichtet Spiegel Online. "Auf Twitter holte er zum Rundumschlag gegen soziale Netzwerke aus, nachdem Facebook die Konten einiger Hetzer geschlossen hatte. Er werde die Zensur gegenüber einigen amerikanischen Bürgern vonseiten einzelner Plattformen genau verfolgen, droht er. Der Tweet folgte wenige Tage, nachdem Facebook eine Reihe von ultrarechten Kommentatoren aus den USA und Großbritannien von seinen Seiten verbannt hatte, darunter den einflussreichen amerikanischen Radiomoderator Alex Jones, der die Website 'Infowars' betreibt, und den britischen Provokateur Milo Yiannopoulos, der in der Vergangenheit für das Portal 'Breitbart News' schrieb."

Mehr lesen


05.05.2019

"US-Außenminister appelliert an Venezolaner"

https://www.spiegel.de/politik/ausland/venezuela-us-aussenminister-mike-pompeo-mischt-sich-in-machtkampf-
ein-a-1265820.html

Die USA stellen sich weiterhin hinter den selbst ernannten Übergangspräsidenten Juan Guaidó und fordern den derzeitigen Präsidenten zum Machtverzicht auf, berichtet Spiegel Online. "'Die USA stehen fest an eurer Seite': Der amerikanische Außenminister Mike Pompeo hat das venezolanische Volk aufgefordert, sich gegen Staatschef Nicolás Maduro zu wenden. Der wandte sich seinerseits ans Militär."

Mehr lesen


04.05.2019

"Es gibt keine Worte, die diese Hölle beschreiben können"

https://www.spiegel.de/politik/ausland/gewalt-gegen-fluechtlinge-foto-projekt-hate-hurts-a-1262244.html

Spiegel Online stellt die Fotografin Cinzia D`Ambrosi vor, die das Schicksal von Flüchtlingen im Süden Europas in ihrer Arbeit thematisiert. "Die Fotografin Cinzia D'Ambrosi ist vier Jahre lang durch Serbien, Griechenland, Italien und Bulgarien gereist, um das Leid derer zu dokumentieren, die eigentlich angekommen sein sollten. Sie hat Menschen getroffen, die von ihren Familien getrennt worden sind, die von Polizisten misshandelt und bestohlen wurden. Ihre Serie 'Hate Hurts' zeigt die sichtbaren und unsichtbaren Wunden, die die Menschen davongetragen haben. Während ihrer Arbeit habe sie realisiert, wie viel Einfluss die politische Lage im jeweiligen Land auf die Situationen der Migranten habe, sagt D'Ambrosi. 'Jede Grenzregion ist unterschiedlich, jede hat andere Regeln und Eigenheiten.'"

Mehr lesen


suche-links1 2 3 .. 49suche-rechts

Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen

Internationales

Internationales

Europa, Asien, Afrika, Amerika und weltweite Phänomene und Institutionen. Die bpb bietet ein breites Angebot zu internationalen Themen.

Mehr lesen

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Wo gibt es Kriege und Gewaltkonflikte? Und wo herrscht am längsten Frieden? Welches Land gibt am meisten für Rüstung aus? Sicherheitspolitik.bpb.de liefert wichtige Daten und Fakten zu Krieg und Frieden.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Coverbild Internationale Sicherheit im 21. Jahrhundert

Internationale Sicherheit im 21. Jahrhundert

Die internationale Sicherheit ist fragil und bedroht. Wie können und müssen demokratische Systeme ...

Internationale Sicherheitspolitik Cover

Internationale Sicherheitspolitik

Seit Ende des Ost-West-Konflikts hat sich die internationale Sicherheitspolitik deutlich verändert....

Zum Shop