US-Soldaten in Afghanistan

Lettre International


»http://www.lettre.de«

15.08.2019

"Wohin treibt Europa?"

https://www.lettre.de/beitrag/rupnik-jacques_wohin-treibt-europa

Jacques Rupnik analysiert mögliche Ursachen der Krise der liberalen Demokratie in Mittel- und Osteuropa. "Für die Mehrheit der Bürger in den meisten Ländern Mittel- und Osteuropas bleibt die Demokratie zwar 'die beste Regierungsform', der Grad an Identifizierung mit ihr ist jedoch im Abnehmen begriffen. Eine Umfrage, die anläßlich des zwanzigsten Jahrestages von 1989 erschien, zeigte bereits, daß nur ein Drittel der Bürger der Ansicht waren, mehr Einfluß auf ihre Regierungen zu haben als vor 1989. Heute ist es nur eine Minderheit (zwanzig Prozent der Ungarn und ein Drittel der Rumänen), die sich mit dem Funktionieren der Demokratie zufrieden zeigt. Daher blickt man wohlwollend auf Formen, die die repräsentative Demokratie 'überschreiten'. Eine 'Expertenregierung' stößt bei drei Vierteln der Befragten in den neuen EU-Mitgliedsländern auf Zustimmung (92 Prozent der Tschechen und der Slowaken, 86 Prozent der Ungarn), gegenüber fünfzig Prozent im Westen der Union. Besorgniserregender ist die Anziehungskraft des 'starken Mannes' an der Spitze des Staates (46 Prozent im Osten gegenüber 27 Prozent im Westen der EU), die in Rumänien, Bulgarien und sogar in der Tschechischen Republik eine Mehrheit verspürt."

Mehr lesen


05.06.2019

"Polizeistaat der Zukunft"

https://www.lettre.de/beitrag/anonymus_polizeistaat-der-zukunft

Im chinesischen Xinjiang, Heimat der Uiguren, wird derzeit das neue Videoüberwachungssystem in einem Feldversuch angewandt und getestet, berichtet Lettere International. "Xinjiang, wo man einst die ersten chinesischen Atomexplosionen durchgeführt hatte, war nun erneut für ein Pilotexperiment ausgewählt worden; dort installierte man einen Großteil der 20 Millionen Videokameras, die im Land zum Einsatz kamen. Die beängstigend hohe Anzahl, die mit bloßem Auge zu erkennen ist, wurde von offiziellen Quellen bestätigt: 2016 überstiegen die Ausgaben für die innere Sicherheit die Verteidigungsausgaben Chinas um 13 Prozent. Zwischen 2014 und 2016 wurde in Xinjiang für die Überwachung zweimal mehr ausgegeben als in anderen Gebieten; 2017 dreimal soviel. Heutzutage braucht die chinesische Polizei weniger als sieben Minuten, um einen beliebigen Verdächtigen, dessen Gesicht mit den Angaben in der gigantischen zentralen Datenbank übereinstimmt, in einer Menge zu identifizieren und festzunehmen."

Mehr lesen


14.03.2019

"Der tote Winkel"

https://www.lettre.de/beitrag/debray-r%C3%A9gis_der-tote-winkel

Régis Debray versucht in der Kulturzeitschrift Lettre International, den Begründungsmechanismen des islamistischen Terrorismus auf den Grund zu gehen. "Ich werde auf den Dschihad-Terrorismus eingehen, auf dessen Konto etwa 5 000 Selbstmordattentate zwischen 1990 und 2015 in vierzig Ländern zu buchen sind (der durchschnittliche Rhythmus ist in einem Vierteljahrhundert von einem pro Woche auf eines pro Tag angestiegen). Ich stelle die Frage: Was kann im 21. Jahrhundert einen Mann oder eine Frau dazu veranlassen, sich in die Luft zu sprengen und dabei möglichst viele Zivilisten zu töten, denen sie nichts Besonderes vorwerfen können, und dabei auch noch denken, dies sei eine gute Tat, vom Allmächtigen gewollt und für sie selbst heilsam? Es gibt welche, für die 'erklären' gleichbedeutend ist mit 'entschuldigen', aber wenn man sich auch nur ein wenig für die Anthropologie des Glaubens interessiert, dann ist es, mit Verlaub, nicht so leicht, der Versuchung, begreifen zu wollen, nicht nachzugeben."

Mehr lesen


26.10.2018

"Der Überfall"

https://www.lettre.de/beitrag/langewiesche-william_der-%C3%BCberfall

William Langewiesche berichtet über "eine ausgesucht kostspielige Art, den 'Islamischen Staat' zu bekämpfen". Amerikas Tarnkappenbomber B-2 sei das "teuerste und leistungsfähigste Gerät im Arsenal der amerikanischen Luftwaffe [und] wurde soeben gegen einen Haufen von Kriegern eingesetzt, die verstreut rund um zwei Lager in der Wüste schliefen. Laut Plan sollten die B-2er etwa 10.000 Kilometer weit fliegen und auf jeden einzelnen dieser Männer eine 250 Kilo schwere Bombe abwerfen."

Mehr lesen


03.09.2017

"Die Straße nach Bagdad"

https://www.lettre.de/beitrag/abdul-ahad-ghaith_die-strasse-nach-bagdad

Der irakische Journalist Ghaith Abdul-Ahad beschreibt auf Lettre International hautnah einen Militäreinsatz im umkämpften Mossul. "Die Soldaten warteten im Laden, manche auf ihre Gewehre gestützt, die Gesichter grimmig und müde. Über Funk forderten die befehlshabenden Offiziere sie auf, vorzurücken. Einer murmelte: 'Ich geh nicht, ich geh nicht', und schrie ins Funkgerät: 'Sir, sie haben eben den Lieutenant getötet. Sie sind überall um uns herum. Wohin schicken Sie uns?' 'Was habt ihr erwartet?', antwortete der Offizier. 'Daß die euch Blumen streuen? Wir sind im Krieg.' 'Sagen Sie dem General, daß er hier rüberkommt, und wir folgen ihm', sprach der Soldat, zu den anderen gewandt, und ließ den Kopf wieder auf seinem Gewehrkolben ruhen. Alle beschlossen, weiter nach rechts zu gehen, und man ließ vier Mann in dem Gebäude zurück. Weiter die Straße entlang dröhnte eine riesige Explosion: Eine Autobombe war losgegangen."

Mehr lesen


Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen

Internationales

Internationales

Europa, Asien, Afrika, Amerika und weltweite Phänomene und Institutionen. Die bpb bietet ein breites Angebot zu internationalen Themen.

Mehr lesen

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Wo gibt es Kriege und Gewaltkonflikte? Und wo herrscht am längsten Frieden? Welches Land gibt am meisten für Rüstung aus? Sicherheitspolitik.bpb.de liefert wichtige Daten und Fakten zu Krieg und Frieden.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Coverbild Internationale Sicherheit im 21. Jahrhundert

Internationale Sicherheit im 21. Jahrhundert

Die internationale Sicherheit ist fragil und bedroht. Wie können und müssen demokratische Systeme ...

Internationale Sicherheitspolitik Cover

Internationale Sicherheitspolitik

Seit Ende des Ost-West-Konflikts hat sich die internationale Sicherheitspolitik deutlich verändert....

Zum Shop