US-Soldaten in Afghanistan

Augen Geradeaus!


»http://augengeradeaus.net«

suche-links1 2 3 4 5 6suche-rechts

19.09.2019

"Alternde Gesellschaft, Konkurrenz zur Wirtschaft – und wo sollen die Soldaten herkommen?"

https://augengeradeaus.net/2018/09/alternde-gesellschaft-konkurrenz-zur-wirtschaft-und-wo-sollen-die-sold
aten-herkommen/

Thomas Wiegold rezensiert einen Reuters-Artikel über die japanischen Streitkräfte und zieht einen Vergleich zu den deutschen Streitkräften. "Eine alternde Gesellschaft, in der die Zahl der jungen Frauen und Männer stetig abnimmt. Eine brummende Wirtschaft, die den Arbeitsmarkt leerfegt. Eine pazifistische Grundströmung nach einem verloren Krieg. Eine politisch unsichere außenpolitische Lage. Und Streitkräfte, die in dieser Situation große Probleme haben, ihren Nachwuchs zu finden: Was fast schon wie eine Beschreibung Deutschlands klingen könnte, ist in einem anderen Industrieland praktisch Realität. Die Folgen für die Streitkräfte, oder genauer (noch) die Selbstverteidigungskräfte in Japan, beschreiben Reuters-Kollegen in dieser lesenswerten Geschichte"

Mehr lesen


29.12.2018

"Mehr Geld für die Truppe: Mit unnötigem Streit ins neue Jahr"

http://augengeradeaus.net/2017/12/mehr-geld-fuer-die-truppe-mit-unnoetigem-streit-ins-neue-jahr/

Thomas Wiegold sieht mit Blick auf die sicherheitspolitische Ausrichtung einer möglichen neuen großen Koalition einen gewichtigen Streitpunkt zwischen CSU und SPD, der sich vor allem an den Wünschen ihrer Wähler festmachen lasse. "(...) genau so provokant wie die CSU für ihre Wähler die zwei Prozent zu benötigen scheint, genau so entschieden braucht die SPD die Ablehnung eben dieser zwei Prozent für ihre Wähler. Mit anderen Worten: Das bedeutet unnötigen Streit noch vor Beginn von Koalitionsverhandlungen. Und für die Bundeswehr und die Verteidigungsausgaben hat es keinerlei praktische Bedeutung. Denn auch wenn die Truppe mehr Geld braucht (wie viel tatsächlich, das könnte noch ein ein Debattenpunkt werden). Es reicht ja nicht, einen Scheck rüber zu reichen: Das ganze schöne Geld muss auch sinnvoll verwendet werden – und das ist ganz offensichtlich nicht nur eine Frage der Summe, sondern auch eine Frage der Prozesse und der Leute, die nötige Ausgaben auch sinnvoll einsetzen und steuern können."

Mehr lesen


31.08.2018

"Luftwaffe wieder im Einsatz an der russischen Grenze"

https://augengeradeaus.net/2018/08/luftwaffe-wieder-im-einsatz-an-der-russischen-grenze/

Thomas Wiegold berichtet auf Augen Geradeaus! über die erneute Übernahme der Verantwortung für die Überwachung des Luftraums der baltischen Staaten durch das Taktische Luftwaffengeschwader 74 aus Neuburg an der Donau. "Wie in den Vorjahren hält das deutsche Kontingent vier Eurofighter in Bereitschaft; eine Maschine steht als Ersatz bereit. Zudem gibt es am Heimatflughafen ein weiteres Flugzeug in 96-Stunden-Bereitschaft. Eine Alarmrotte, als Quick Reaction Alert (QRA) bezeichnet, kann innerhalb von 15 Minuten nach Alarmierung aufsteigen, um auf mögliche Verletzung oder Bedrohung des NATO-Luftraums zu reagieren."

Mehr lesen


29.08.2018

"Nukleare Rüstungskontrolle, europäische Verteidigung"

https://augengeradeaus.net/2018/08/sicherheitshalber-der-podcast-folge-3-nukleare-ruestungskontrolle-euro
paeische-verteidigung/

In der 3. Folge des Podcasts "Sicherheitshalber" hat Thomas Wiegold mit Ulrike Franke vom European Council on Foreign Relations (ECFR) sowie mit Carlo Masala und Frank Sauer von der Universität der Bundeswehr über Fragen der nuklearen Rüstungskontrolle und der europäischen Verteidigung diskutiert.

Mehr lesen


13.08.2018

"Lesetipp: Cordesmans 'Losing by winning'"

https://augengeradeaus.net/2018/08/lesetipp-cordesmans-loosing-by-winning/#more-31128

Thomas Wiegold empfiehlt das Buch "Losing by 'Winning': America’s Wars in Afghanistan, Iraq, and Syria" des amerikanischen Strategieexperten Anthony Cordesman, der in seiner Analyse der Kriege der USA ein "vernichtendes Fazit" ziehe. "Das gilt für die aktuelle US-Regierung unter Präsident Donald Trump, aber auch für die vorangegangenen: 'Once again, a new Administration seems to have focused on the tactical level of conflict and called this a strategy but has failed to have any clear strategy for ending the fighting on favorable terms. More than that, the new Administration seems to have accepted the legacy of the previous Administration by largely abandoning the civil side of each war. It is dealing with major insurgencies and civil war as if they were limited terrorist movements. It has no clear civil-military strategy, plans for stability operations, or options to create the level of governance and development that could bring a lasting peace. It has no grand strategy and is fighting half a war.'"

Mehr lesen


07.08.2018

"Ein erster Schritt zur neuen Marine-Drohne: Beschaffungsvertrag für Vor-System abgeschlossen"

https://augengeradeaus.net/2018/08/ein-erster-schritt-zur-neuen-marine-drohne-beschaffungsvertrag-fuer-vo
r-system-abgeschlossen/

Thomas Wiegold berichtet über die geplante Beschaffung einer Hubschrauberdrohne für die Deutsche Marine, die im Dezember des kommenden Jahres ausgeliefert werden soll. "Mit dem jetzt unterschriebenen Beschaffungsvertrag, in den die deutsche Firma ESG eingebunden ist, liegt die Bundeswehr hinter dem noch im Dezember vergangenen Jahres genannten Zeitplan. In der Antwort auf eine Kleine Anfrage der Linkspartei hatte die Bundeswehr damals mitgeteilt, nach einer Auftragsvergabe im ersten Quartal 2018 solle die Beschaffung bis Ende 2018 abgeschlossen sein. Das ist allerdings eine nur geringfügige Verzögerung im Vergleich zu der Zeit, die von den ersten Planungen bis zur ersten Beschaffung eigentlich vorgesehen war. Denn schon für das erste Los der Korvetten (inzwischen ist das zweite Los in Arbeit) waren diese Drohnen eingeplant."

Mehr lesen


06.08.2018

"Rückkehr der Wehrpflicht? Bislang keine sicherheitspolitische Debatte"

https://augengeradeaus.net/2018/08/rueckkehr-der-wehrpflicht-bislang-keine-sicherheitspolitische-debatte/

Thomas Wiegold erläutert die Hintergründe einer Wiedereinführung der Wehrpflicht, wie sie derzeit von einigen Politikern gefordert wird. Er kommt zu dem Schluss, dass es sich wohl nur um eine "Sommerlochdebatte" handeln werde. "Ich habe ja schon eine Vermutung, was die ganzen Verfechter der Dienst/Wehrpflicht für Männer und Frauen so vor Augen haben: Das Modell Schweden, wo die Wehrpflicht für beide Geschlechter (wieder) eingeführt wurde – und faktisch in eine Auswahlwehrpflicht mündet: Alle werden gemustert, die Streitkräfte suchen sich die Besten aus. Wer glaubt, das sei in Deutschland mit seiner ganz anderen Haltung nicht nur zu Streitkräften, sondern auch zu gesellschaftlichem Umgang denkbar – dem wünsche ich viel Spaß in Karlsruhe. Unterm Strich: Wenn wir eine wirklich sicherheitspolitische Debatte darüber führen, ob eine Wiedereinführung der Wehrpflicht sinnvoll ist, dann können wir hier ja mal drüber reden. Bis dahin ist diese Sommerlochdebatte eher was für die gesellschaftspolitischen Blogs."

Mehr lesen


20.07.2018

"Putin beklagt NATO-Ausbau an der Nordostflanke als 'aggressive Schritte'"

https://augengeradeaus.net/2018/07/putin-beklagt-nato-ausbau-an-der-nordostflanke-als-aggressive-schritte
/

Thomas Wiegold empfiehlt die Lektüre einer Rede Wladimir Putins nach dessen Treffen mit US-Präsident Trump, in der sich der russische Präsident warnend zu den Nato-Aktivitäten an der Nordostflanke des Bündnisses geäußert hat. "Aus deutscher Sicht sticht eine Passage besonders ins Auge, die das Engagement der NATO an ihrer Nordostflanke betrifft: 'The key to providing security and safety in Europe is in expanding cooperation and restoring trust, and not in deploying new NATO bases and military infrastructure near Russia’s borders, which is what is taking place now. We will respond appropriately to such aggressive steps, which pose a direct threat to Russia. Our colleagues, who are trying to aggravate the situation, seeking to include, among others, Ukraine and Georgia in the orbit of the alliance, should think about the possible consequences of such an irresponsible policy.'"

Mehr lesen


01.07.2018

"Mali: Anschlag auf französische Truppen in Gao – Bundeswehr nicht betroffen"

https://augengeradeaus.net/2018/07/mali-anschlag-in-gao-vermutlich-zwei-franzoesische-soldaten-getoetet/

Thomas Wiegold berichtet über den Autobombenangriff auf im Norden Malis stationierte französische Truppen am Sonntag. "Der Anschlag in Gao ereignete sich zwei Tage nach einem größeren Angriff auf das Hauptquartier der so genannten G5-Sahel-Truppe in Sevaré in der Mitte Malis. Dabei gab es mindestens drei Tote, die Zentrale der Anti-Terror-Truppe der westafrikanischen Staaten Mali, Burkina Faso, Niger, Mauretanien und Tschad wurde weitgehend zerstört. (...) Nach Angaben des deutschen Verteidigungsministeriums und des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr waren deutsche Soldaten nicht betroffen; auch die Unterstützung der Bundeswehr wurde nicht angefordert. Die Bundeswehr ist in der Stadt im Rahmen der UN-Mission MINUSMA mit derzeit knapp 1.000 Soldaten präsent."

Mehr lesen


30.06.2018

"US-Truppen raus aus Deutschland? Ein Blick auf die Fakten"

https://augengeradeaus.net/2018/06/us-truppen-raus-aus-deutschland-ein-blick-auf-die-fakten/

Angesichts der "aufgeheizten" und "bisweilen irrationalen" deutschen Reaktionen auf den Bericht der Washington Post über einen angeblich diskutierten US-Truppenabzug aus Deutschland empfiehlt Thomas Wiegold einen Blick auf die Fakten. "Dass alle diese Einrichtungen in Deutschland liegen, hat zum einen historische Gründe – aber seit langer Zeit auch praktische. Denn das Aktionsgebiet der hier installierten Kommandos und der stationierten Truppen ist ja nicht Deutschland, sondern die von hier aus (im Vergleich zu den USA) viel leichter erreichbaren Einsatzgebiete: In den vergangenen Jahren Afghanistan und der Irak, und sowohl die Nordost- als auch die Südostflanke der NATO sind ungefähr gleichermaßen gut erreichbar. Natürlich lässt sich das alles in andere europäische Länder verlegen, zum Beispiel ins benachbarte und Trump freundlicher gesinnte Polen. Das würde allerdings einen recht großen finanziellen Aufwand bedeuten, und die von Polen angebotenen zwei Milliarden US-Dollar für die erhoffte Stationierung einer US-Division wären da eher Peanuts. Abgesehen von den Kosten, würde es aus militärischer Sicht recht wenig bringen. (...) Auch eine Rückverlegung der Truppen (und der Kommandozentralen?) in die USA scheint nicht so richtig praktisch: Alle Vorteile, die die USA im Hinblick auf Europa und Afrika durch ihre Einrichtungen in Deutschland haben, würden dann aufgegeben."

Mehr lesen


25.06.2018

"Europäische Interventionsinitiative: Deutschland tritt Macrons Idee bei"

https://augengeradeaus.net/2018/06/europaeische-interventionsinitiative-deutschland-tritt-macrons-idee-be
i/

Thomas Wiegold berichtet über das Vorhaben der Außen- und Verteidigungsminister der EU, bis zum Beginn des kommenden Jahrzehnts eine gemeinsame Interventionsstreitmacht aufzubauen. "Am Rande des Treffens der Außen- und Verteidigungsminister der EU haben die Chefs der Wehrressorts aus Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Frankreich, Großbritannien, Niederlande, Portugal und Spanien am (heutigen) Montag in Brüssel Luxemburg die Absichtserklärung für eine Europäische Interventionsinitiative unterzeichnet. Das hatte sich ja eine Weile verzögert, formal aus dem Grund, dass in Spanien eine neue Regierung abgewartet werden musste. Die Unterzeichnung teilte das deutsche Ministerium (zunächst) nur recht kurz in einem Satz auf seiner Webseite mit."

Mehr lesen


15.06.2018

"Need for Speed: Verteidigungsministerium bündelt Anstrengungen für Einsatzbereitschaft"

https://augengeradeaus.net/2018/06/need-for-speed-verteidigungsministerium-buendelt-anstrengungen-fuer-ei
nsatzbereitschaft/

Thomas Wiegold sieht in der Einrichtung einer Koordinierungsgruppe "Einsatzbereitschaft NRF" der Bundeswehr einen wichtigen Schritt hin zu einer Verbesserung der Einsatzbereitschaft der Truppen. "Für die rund 10.000 Soldatinnen und Soldaten, in in diesem und den kommenden Jahren der NATO für ihre Eingreiftruppe NATO Response Force gemeldet sind, soll die Ministeriums-Abteilung Führung Streitkräfte künftig zentral dafür sorgen, dass diese Truppe auch einsatzbereit ist. Zur Sicherstellung der Einsatzbereitschaft wird dafür eine Koordinierungsgruppe 'Einsatzbereitschaft NRF' eingerichtet, die vom stellvertretenden Abteilungsleiter, Konteradmiral Jean Martens, geleitet wird. Martens wird dafür zum Beauftragten NATO Response Force ernannt, heißt es in der Weisung vom 13. Juni, die Augen geradeaus! vorliegt."

Mehr lesen


13.06.2018

"Bundestag billigt neue Bundeswehr-Drohnen – und setzt neue Hürden für Bewaffnung"

https://augengeradeaus.net/2018/06/dronewatch-bundestag-billigt-neue-bundeswehr-drohnen-und-setzt-neue-hu
erden-fuer-bewaffnung/

Der Haushaltsausschuss des Bundestages stimmte nun dem Plan der Streitkräfte zu, für die nächsten neun Jahre unbemannte Flugsysteme des israelischen Typs Heron TP zu leasen, berichtet Thomas Wiegold auf Augen Geradaus!. "Nach Darstellung des Verteidigungsministeriums sind die Heron-TP-Drohnen des israelischen Herstellers auch ohne Bewaffnung ein Fortschritt für die Truppe, weil sie leistungsfähiger sind als die bisher genutzten, ebenfalls aus israelischer Produktion stammenden Heron-1-Systeme. Die Bundeswehr dringt allerdings schon seit Jahren darauf, dass diese ferngesteuerten Fluggeräte auch bewaffnet sein müssten, um den Schutz von deutschen Soldaten zu gewährleisten. Die Bewaffnung bleibt jedoch wie schon in der vergangenen Legislaturperiode ein Streitpunkt zwischen den Koalitionspartnern."

Mehr lesen


03.06.2018

"Merkel und Macrons Interventions-Initiative: Vorsichtige Annäherung?"

https://augengeradeaus.net/2018/06/merkel-und-macrons-interventions-initiative-vorsichtige-annaeherung/

Thomas Wiegold stellt die jüngsten Aussagen des französischen Präsidenten Emmanuel Macron und von Bundeskanzlerin Angela Merkel zur europäischen Sicherheitspolitik gegenüber und stellt fest: "Das ist schon ein etwas anderer Schwerpunkt. Macron hatte ja in seiner Rede die strukturierte europäische Zusammenarbeit genannt – und dann betont, dass seine Initiative darüber hinausgehe. Für Merkel ist dagegen offensichtlich PESCO die Grundlage, die durch gemeinsames strategisches Handeln im Einsatz ergänzt werden kann. Mir scheint, da passt mehr als ein Blatt Papier zwischen."

Mehr lesen


30.05.2018

"Bundeskabinett schlägt Verlängerung von Mittelmeer-Einsätzen vor"

https://augengeradeaus.net/2018/05/bundeskabinett-schlaegt-verlaengerung-von-mittelmeer-einsaetzen-vor/

Thomas Wiegold berichtet über den Beschluss des Bundeskabinetts, neben einer Fortführung des Kosovo-Einsatzes auch zwei Missionen der Bundeswehr im Mittelmeer zu verlängern. "Sowohl die Beteiligung der Deutschen Marine an der EU-Mission EUNAVFOR MED, Operation Sophia, als auch an der UN-Mission vor dem Libanon sollen ein weiteres Jahr fortgeführt werden. Beide Mandate, die gegenüber dem Vorjahr unverändert bleiben, müssen noch vom Bundestag gebilligt werden."

Mehr lesen


16.05.2018

"Somalia vor 25 Jahren: Der erste bewaffnete Auslandseinsatz der Bundeswehr"

https://augengeradeaus.net/2018/05/somalia-vor-25-jahren-der-erste-bewaffnete-auslandseinsatz-der-bundesw
ehr/#more-30398

Thomas Wiegold erinnert auf Augen Geradeaus! an den ersten bewaffneten Auslandseinsatz der Bundeswehr im Jahr 1993. "Die deutschen Streitkräfte hatten sich zwar auch zuvor schon in internationalen Missionen engagiert, zum Beispiel mit einem Feldlazarett für die Vereinten Nationen in Kambodscha. Aber Somalia war für die Truppe der erste bewaffnete Einsatz außerhalb des NATO-Gebiets – auch wenn die Deutschen dort keinen Kampfauftrag hatten: Sie sollten die Logistik stellen für eine indische Brigade, die für die UN-Mission in Zentralsomalia stationiert werden sollte. Darin unterschieden sie sich von den kanadischen Fallschirmjägern, die mit rund 1.100 Soldaten die rund 30.000 Quadratkilometer große Region rund um Belet Huen gesichert hatten. Schon bei ihrem ersten bewaffneten Ausflug nach Afrika lernte die Truppe die Probleme kennen, die auch in späteren Auslandseinsätzen immer wieder auf die Tagesordnung kamen. Zum Beispiel fehlende oder die falsche Ausrüstung".

Mehr lesen


02.05.2018

"re:publica & Bundeswehr – Wenn die Staatsmacht David spielt"

http://augengeradeaus.net/2018/05/republica-wenn-die-staatsmacht-david-spielt

Thomas Wiegold kommentiert die aktuelle Diskussion über den Auftritt der Bundeswehr vor dem Gelände der diesjährigen Internetkonferenz re:publica. "(...)noch als Randbemerkung: die hämischen Bemerkungen der Bundeswehr über die fehlende Toleranz der rp-Macher heben wir uns mal auf und gucken bei der nächsten – wohlgemerkt friedlichen – Protestaktion bei einer Bundeswehr-Veranstaltung, wie sich die Feldjäger da benehmen. Und wie da Toleranz gelebt wird."

Mehr lesen


15.04.2018

"Falsche Blauhelme griffen UN-Truppe in Mali an"

http://augengeradeaus.net/2018/04/falsche-blauhelme-un-truppe-mali/

Thomas Wiegold berichtet über die Hintergründe eines Angriffs auf die UN-Blauhelmtruppe und französische Soldaten in Mali am vergangenen Wochenende. "Die Art des Angriffs bedeutet für den internationalen Einsatz in dem westafrikanischen Land eine neue Qualität. Es war ein komplexer Angriff, und die Angreifer tarnten sich als UN-Blauhelme. Ein UN-Soldat wurde dabei getötet, sieben französische Soldaten der Operation Barkhane und weitere Blauhelme wurden verwundet. Offensichtlich konnte der Angriff vor allem deshalb zurückgeschlagen werden, weil die Franzosen am gleichen Ort waren und ihre Feuerkraft einsetzen konnten."

Mehr lesen


31.03.2018

"Alarm vom Heer: Langsame Beschaffungsverfahren gefährden Deutschlands Sicherheit"

http://augengeradeaus.net/2018/03/alarm-vom-heer-langsame-beschaffungsverfahren-gefaehrden-deutschlands-s
icherheit/

Thomas Wiegold sieht in einem aktuellen Konzeptionspapier der Bundeswehr "eine – vernichtende – Abrechnung mit dem gegenwärtigen Planungs- und Beschaffungssystem der Bundeswehr – verbunden mit der Warnung, dass das derzeitige Vorgehen, wie die Truppe ausgerüstet wird, eine Gefährdung der deutschen Sicherheit bedeutet".

Mehr lesen


05.03.2018

"Das neue Anti-ISIS-Mandat – erst mal nur für sieben Monate"

http://augengeradeaus.net/2018/03/das-neue-anti-isis-mandat/

Die geschäftsführende Bundesregierung habe das Anti-ISIS-Mandat der Bundeswehr um sieben Monate verlängert und dabei vor allem ihr Engagement im Irak neu ausgerichtet, schreibt Thomas Wiegold. "Insgesamt sollen bis zu 800 Soldatinnen und Soldaten eingesetzt werden können; das ist zusammengerechnet weniger als die Obergrenze der beiden bisherigen Mandate. Die Verringerung kommt vor allem dadurch zu Stande, dass der bislang enthaltene Geleitschutz für den französischen Flugzeugträger Charles de Gaulle im Rahmen der Anti-ISIS-Koalition nicht mehr eingeplant wird. Neben der neu gefassten Ausbildungsmission im Irak sollen aber die Aufklärungsflüge der Tornados von Jordanien aus, die Luftbetankung von Kampfjets der Koalition und die AWACS-Überwachung der Region beibehalten werden."

Mehr lesen


01.03.2018

"Zur Dokumentation: Putin und Russlands neue Waffen"

http://augengeradeaus.net/2018/03/zur-dokumentation-putin-und-russlands-neue-waffen/

Thomas Wiegold kommentiert die Rede an die Nation von Russlands Präsident Wladimir Putin. "(...) anders als die Berichterstattung nahelegt, ging es dabei keineswegs in erster Linie um die Verteidigungspolitik. Im Gegenteil, die vermutlich vor allem an der innenpolitischen Wirkung ausgerichtete Rede hatte viele andere, zum Beispiel wirtschafts- und technologiepolitische Punkte, ehe es um die Rüstung ging. Die neuen Atomwaffen Russlands stellte Putin dabei als unumgängliche Antwort auf die kürzlich vorgestellte neue Nuklearstrategie der USA dar – und als einzigen Weg, der Gefahr zu begegnen, dass das gesamte Atomwaffenpotenzial des Landes nutzlos werde."

Mehr lesen


10.02.2018

"Unterstützung für Irak: Von der Leyen bietet Hilfe bei Sanität & Logistik an"

http://augengeradeaus.net/2018/02/unterstuetzung-fuer-irak-von-der-leyen-bietet-hilfe-bei-sanitaet-logist
ik-an/

Bei ihrem Besuch in der irakischen Hauptstadt hat Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen Hilfe vor allem bei Sanität und Logistik der irakischen Streitkräfte angeboten, berichtet Thomas Wiegold auf Augen Geradeaus!.

Mehr lesen


03.02.2018

"Britischer Anti-ISIS-Kommandeur kritisiert Vorgehen der Türkei gegen Kurden"

http://augengeradeaus.net/2018/02/merkposten-britischer-anti-isis-kommandeur-kritisiert-vorgehen-der-tuer
kei-gegen-kurden/

Thomas Wiegold verweist auf einen Tweet des britischen Generalmajors Felix Gedney zum Vorgehen der Türkei in Syrien. "Während aus der NATO die Kritik am Vorgehen des NATO-Mitglieds Türkei gegen kurdische Milizen im Norden Syriens recht zurückhaltend bleibt, ist das die bislang deutlichste Ansage von den Militärs der Anti-ISIS-Koalition: Der türkische Angriff, sagt der ranghöchste Brite und einzige nicht-US-General in der Führung der Operation [Inherent Resolve], ist kontraproduktiv. Mal sehen, wie das weiter geht."

Mehr lesen


31.01.2018

"Ohne Mampf kein Kampf: Selbst die EPAs werden knapp"

http://augengeradeaus.net/2018/01/ohne-mampf-kein-kampf-selbst-die-epas-werden-knapp/

Thomas Wiegold macht auf einen neuen Engpass bei der Bundeswehr aufmerksam, der weitreichendere Folgen haben könnte als angenommen. Den Bundeswehrsoldaten gehen ihre Tagesrationen Essen aus. "Dieser jetzt neu bekannt gewordene Engpass wirkt wie eine Fakten-Bekräftigung Kritik, die der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hans-Peter Bartels, vor kurzem geübt hatte: Die Truppe insgesamt sei im Rahmen der kollektiven Verteidigung in der NATO derzeit nicht einsetzbar. Denn dass selbst der Mindestvorrat unterschritten ist, bedeutet unter anderem: Auch für einsatzgleiche Verpflichtungen wie den deutschen Teil des eFP-Bataillons der NATO in Litauen ist eine Versorgung mit Kampfrationen derzeit nicht selbstverständlich."

Mehr lesen


28.01.2018

"Fit bleiben, der Gegner schaut zu"

http://augengeradeaus.net/2018/01/fit-bleiben-der-gegner-schaut-zu/#more-29333

Eine auch bei Soldaten beliebte Fitness-App verrät bei genauerem Hinsehen die Standorte von US-Soldaten weltweit, berichtet Thomas Wiegold. Soldaten, deren Smartphones mit dem Internet verbunden seien, hätten mit der App Datenspuren hinterlassen, die es erlauben ihre Trainingsaktivitäten am Ort ihrer Stationierung bildlich darzustellen. "Wenn im Norden Afghanistans ausgerechnet bei Kundus und bei Masar-i-Scharif (der Ort ist leider auf dieser Karte nicht gekennzeichnet) starke Trainingsaktivitäten in einer Region auffallen, dürfte es sich um Militärbasen handeln – was im Fall von Camp Marmal und Kundus leicht nachzuvollziehen ist. Diese Art von Nachrichtengewinnung aus offenen Quellen, Open Source Intelligence, scheint in diesem Fall recht ergiebig. Auf Twitter, wo ich das auch nur zufällig gesehen habe, kursieren jedenfalls schon etliche Hinweise auf Militärstützpunkte, die sich über diese globale Aktivitäten-Karte gut finden lassen – vor allem in abgelegenen Landstrichen."

Mehr lesen


23.01.2018

"Bundesregierung hat kein Lagebild zum türkischen Leopard-Einsatz in Syrien"

http://augengeradeaus.net/2018/01/bundesregierung-hat-kein-lagebild-zum-tuerkischen-leopard-einsatz-in-sy
rien/#more-29280

Thomas Wiedold trägt alle ihm zur Verfügung stehenden Informationen zum möglichen Einsatz von aus Deutschland gelieferten Leopard-Kampfpanzern bei der türkischen Offensive in Nordsyrien zusammen. "Unser bisheriges Lagebild gibt es nicht her, dass wir diesen Einsatz bestätigen können, sagt AA-Sprecherin Maria Adebahr. Außer Medien-Bildern gebe es keine eigenen Erkenntnisse zu einem Einsatz von Leoparden, sagt der stellvertretende Sprecher des Verteidigungsministeriums, Oberst Holger Neumann. Mit anderen Worten: Viel erhellendes ist von der (geschäftsführenden) Bundesregierung zu diesem Thema vorerst nicht zu erwarten. Die fluide Lage, sagt die AA-Sprecherin, erlaube noch nicht einmal die Bewertung, ob das türkische Vorgehen völkerrechtskonform sei."

Mehr lesen


19.01.2018

"Keine Rüstungsexporte an Jemen-Kriegsparteien"

http://augengeradeaus.net/2018/01/regierungshandeln-exportstopp-fuer-saudis-und-andere-oder-einzelfallpru
efung/#more-29273

Thomas Wiegold dokumentiert die Aussagen von Regierungssprecher Seibert zur Handhabung von Rüstungsexportgenehmigungen durch die geschäftsführende Regierung. "Zur Präzisierung: Die Bundesregierung trifft bei Rüstungsexportgenehmigungen derzeit keine Entscheidung, die nicht mit dem Sondierungsergebnis in Einklang steht."

Mehr lesen


18.12.2017

"Christliche Kirchen verlangen einklagbare Regeln für Rüstungsexport"

http://augengeradeaus.net/2017/12/christliche-kirchen-verlangen-einklagbare-regeln-fuer-ruestungsexport/

In einer gemeinsamen Erklärung haben die beiden großen christlichen Kirchen in Deutschland von der Bundesregierung gefordert, Waffenexporte außerhalb von NATO und EU nur noch in begründeten Einzelfällen zuzulassen. "Die bestehende Regel, dass Rüstungsexporte an die so genannten Drittstaaten nur im Ausnahmefall genehmigt werden sollten, habe sich inzwischen ins Gegenteil verkehrt, klagte [der evangelische Prälat Martin Dutzmann]. Er verwies auf Rüstungsexporte an Länder wie Algerien, Saudi-Arabien und Ägypten: Es sei nicht zu erkennen, dass die Bewaffnung dieser Länder mit einer sehr schlechten Menschenrechtssituation im außen- oder sicherheitspolitischen Interesse Deutschlands liege."

Mehr lesen


08.12.2017

"Rechtsextremistische Vorfälle in Kaserne in Pfullendorf: Bundeswehr und Staatsanwälte ermitteln"

http://augengeradeaus.net/2017/12/rechtsextremistische-vorfaelle-in-kaserne-in-pfullendorf-bundeswehr-und
-staatsanwaelte-ermitteln/#more-29035

In der Staufer-Kaserne in Pfullendorf ist es offenbar erneut zu einem möglicherweise rechtsextremistischen Vorfall gekommen. "Die Staufer-Kaserne in Pfullendorf, Sitz des Ausbildungszentrums Spezielle Operationen, hat in diesem Jahr bereits mehrfach durch negative Vorfälle bundesweites Aufsehen erregt. Jetzt kommt ein weiterer Vorfall hinzu – gegen Soldaten in dieser Kaserne wird unter anderem wegen des Verdachts der Volksverhetzung ermittelt."

Mehr lesen


suche-links1 2 3 4 5 6suche-rechts

Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen

Internationales

Internationales

Europa, Asien, Afrika, Amerika und weltweite Phänomene und Institutionen. Die bpb bietet ein breites Angebot zu internationalen Themen.

Mehr lesen

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Wo gibt es Kriege und Gewaltkonflikte? Und wo herrscht am längsten Frieden? Welches Land gibt am meisten für Rüstung aus? Sicherheitspolitik.bpb.de liefert wichtige Daten und Fakten zu Krieg und Frieden.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Coverbild Internationale Sicherheit im 21. Jahrhundert

Internationale Sicherheit im 21. Jahrhundert

Die internationale Sicherheit ist fragil und bedroht. Wie können und müssen demokratische Systeme ...

Internationale Sicherheitspolitik Cover

Internationale Sicherheitspolitik

Seit Ende des Ost-West-Konflikts hat sich die internationale Sicherheitspolitik deutlich verändert....

Zum Shop