US-Soldaten in Afghanistan

Augen Geradeaus!


»http://augengeradeaus.net«

suche-links1 2 3 4 5 6 7suche-rechts

19.09.2019

"Alternde Gesellschaft, Konkurrenz zur Wirtschaft – und wo sollen die Soldaten herkommen?"

https://augengeradeaus.net/2018/09/alternde-gesellschaft-konkurrenz-zur-wirtschaft-und-wo-sollen-die-sold
aten-herkommen/

Thomas Wiegold rezensiert einen Reuters-Artikel über die japanischen Streitkräfte und zieht einen Vergleich zu den deutschen Streitkräften. "Eine alternde Gesellschaft, in der die Zahl der jungen Frauen und Männer stetig abnimmt. Eine brummende Wirtschaft, die den Arbeitsmarkt leerfegt. Eine pazifistische Grundströmung nach einem verloren Krieg. Eine politisch unsichere außenpolitische Lage. Und Streitkräfte, die in dieser Situation große Probleme haben, ihren Nachwuchs zu finden: Was fast schon wie eine Beschreibung Deutschlands klingen könnte, ist in einem anderen Industrieland praktisch Realität. Die Folgen für die Streitkräfte, oder genauer (noch) die Selbstverteidigungskräfte in Japan, beschreiben Reuters-Kollegen in dieser lesenswerten Geschichte"

Mehr lesen


15.03.2019

"Nicht überraschend: Luftwaffengeneral Wolters wird neuer NATO-Oberbefehlshaber"

https://augengeradeaus.net/2019/03/nicht-ueberraschend-luftwaffengeneral-wolters-wird-neuer-nato-oberbefe
hlshaber/

Thomas Wiegold berichtet über die Berufung des Kommandeurs der Nato-Luftstreitkräfte in Europa zum neuen Nato-Oberbefehlshaber. "Der Luftwaffengeneral soll als neuer Supreme Allied Commander Europe (SACEUR) mit Sitz in Mons in Belgien auf den Heeresgeneral Curtis M. Scaparrotti folgen. Wolters bringt umfangreiche Erfahrung in Europa mit, derzeit ist er als Befehlshaber des Allied Air Command der NATO in Ramstein zugleich Chef der US-Luftstreitkräfte in Europa und Afrika. In seiner Biographie* hebt die NATO auch seine fliegerische Erfahrung mit mehr als 5.000 Flugstunden hervor."

Mehr lesen


11.03.2019

"Zahlen zur Einsatzbereitschaft von Bundeswehr-Waffensystemen: Bisher offen, jetzt geheim"

https://augengeradeaus.net/2019/03/zahlen-zur-einsatzbereitschaft-von-bundeswehr-waffensystemen-bisher-of
fen-jetzt-geheim/

Thomas Wiegold berichtet, dass der bislang öffentlich zugängliche regelmäßige Bericht zur Materiallage der Hauptwaffensysteme der Bundeswehr künftig geheim bleiben wird. "Nach offizieller Darstellung des Ministeriums hat diese Einstufung nichts mit der peinlichen Debatte der vergangenen Jahre zu tun. Die Version in diesem Jahr sei viel umfangreicher und lasse nunmehr so konkrete Rückschlüsse auf die aktuellen Fähigkeiten der Bundeswehr zu, dass eine Kenntnisnahme durch Unbefugte die Sicherheitsinteressen der Bundesrepublik Deutschland schädigen würde, schrieb Generalinspekteur Eberhard Zorn am (heutigen) Montag in gleich lautenden Briefen an den Verteidigungs- und den Haushaltsausschuss des Bundestages."

Mehr lesen


28.02.2019

"Kampf um den Haushalt: Mit allen Tricks"

https://augengeradeaus.net/2019/02/kampf-um-den-haushalt-mit-allen-Tricks/

Das Finanzministerium plant aktuell wieder mit einem sinkenden Verteidigungshaushalt, berichtet Thomas Wiegold. "Von 42,93 Milliarden Euro im kommenden Jahr über 44,26 Milliarden im Jahr 2021 und 44,59 Milliarden im Jahr 2022 auf dann 44,25 Milliarden Euro 2023. Für den politisch gesetzten Sprung auf die 1,5 Prozent wären dann 2024 mehr als zehn Milliarden Euro zusätzlich erforderlich – eine kaum realistische Aufstockung. Der Streit ist damit absehbar – zumal die Verteidigungsministerin für die kommenden Jahre massive Investitionswünsche angemeldet hat."

Mehr lesen


27.02.2019

"Einsatzbereitschaft der Bundeswehr soll besser werden: Mehr Geld, mehr Sozialleistung – und Einschränkungen der Arbeitszeitverordnung"

https://augengeradeaus.net/2019/02/einsatzbereitschaft-der-bundeswehr-soll-besser-werden-mehr-geld-mehr-s
ozialleistung-und-einschraenkungen-der-arbeitszeitverordnung/?fbclid=IwAR0C3_pXcdYkBTGQ4W6sWmgB33YwrE_Zfa
LEecJuRvQFTU-3jnhqdMh7tuU

Die Bundeswehr wolle mit einem Paket verschiedener Neuregelungen die personelle Einsatzbereitschaft der Truppe verbessern, berichtet Thomas Wiegold auf Augen Geradeaus!. "Grund für die geplanten finanziellen und sozialen Verbesserungen für Soldaten ist die für die Bundeswehr unbefriedigende Personalsituation: Die Zahl der aktiven Soldatinnen und Soldaten steigt derzeit nur sehr langsam und bleibt hinter den Plänen für eine Aufstockung der Streitkräfte zurück. Die Neuregelungen sehen deshalb nicht zuletzt eine deutliche Erhöhung des Soldes für Kurzdiener, aber auch mehr soziale Fürsorge für Soldaten vor, die im Einsatz verwundet oder verletzt wurden."

Mehr lesen


24.02.2019

"Angriff auf EU-Ausbildungsmission in Mali – Deutsche Soldaten nicht betroffen"

https://augengeradeaus.net/2019/02/angriff-auf-eu-ausbildungsmission-in-mali-deutsche-soldaten-nicht-betr
offen/?fbclid=IwAR3_K88OWyFvC3ADB2y8XqT5UaKVLLwcnWhlKTUiUt9rdBboEEw6jK0YH7I

Thomas Wiegold informiert auf Augen Geradeaus! über den Angriff auf das Camp der EU-Ausbildungsmission im Mali, bei dem zwei malische Soldaten verwundet worden sind. "Bundeswehrsoldaten oder Soldaten aus anderen EU-Streitkräften seien nach derzeitigem Kenntnisstand aber nicht betroffen, sagte ein Sprecher des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr. Derzeit werde das Camp gesichert, weitere Einzelheiten seien noch nicht bekannt."

Mehr lesen


18.02.2019

"Merkposten: Rüstungsexporte und absehbarer Ärger innen und außen"

https://augengeradeaus.net/2019/02/merkposten-ruestungsexporte-und-absehbarer-aerger-innen-und-aussen/

Thomas Wiegold berichtet über eine geheime Zusatzvereinbarung zum Aachener Vertrag zwischen Frankreich und Deutschland bezüglich gemeinsamer Rüstungsexportvorhaben. "Eine geheime Zusatzvereinbarung zum Aachener Vertrag beider Länder, so berichtete der Spiegel am Wochenende (Story hinter Paywall), ermögliche Frankreich einen weitgehenden Spielraum bei solchen Rüstungsexporten: Keine Seite werde den Export gemeinsam produzierter Rüstungsgüter blockieren, es sei denn in Ausnahmefällen wenn ihre direkten Interessen oder nationale Sicherheit gefährdet sind. Das ist innenpolitisch eine heikle Geschichte – nicht nur aus Sicht von Oppositionsparteien wie der Linken und der Grünen, sondern ebenso mit dem Koalitionspartner SPD. Regierungssprecher Steffen Seibert war denn auch am (heutigen) Montag bemüht, den Stellenwert der Vereinbarung herunterzuspielen – dementieren wollte er sie nicht: es gebe eine erste politische Verständigung über gemeinsame Verfahren zu Rüstungsexporten im Kontext von deutsch-französischen Gemeinschaftsprojekten oder Zulieferungen. Die förmliche Vereinbarung stehe aber noch aus. Der Streit in Deutschland, und vielleicht auch mit den beiden Partnern Frankreich und Großbritannien, dürfte also erst noch kommen."

Mehr lesen


06.02.2019

"Großbritannien beendet Tornado-Einsätze"

https://augengeradeaus.net/2019/02/grossbritannien-beendet-tornado-einsaetze/

Thomas Wiegold berichtet auf Augen Geradeaus! über die Ausmusterung der Tornado-Jagdbomber in der Royal Air Force. "Während in Deutschland die Suche nach einem Nachfolger für die ursprünglich von drei Nationen – Deutschland, Großbritannien und Italien (Korrektur: nicht Spanien) – eingesetzen Kampfflugzeuge jetzt erst richtig anläuft, werden die britischen Tornados Ende März endgültig außer Dienst gestellt. Ein Großteil ihrer Aufgaben wird vom Eurofighter übernommen, den die Royal Air Force ebenfalls fliegt."

Mehr lesen


09.01.2019

"Neuer deutsch-französischer Vertrag: Beistandspflicht, gemeinsame Einsätze, gemeinsame Exportregeln"

https://augengeradeaus.net/2019/01/neuer-deutsch-franzoesischer-vertrag-beistandspflicht-gemeinsame-einsa
etze-gemeinsame-exportregeln/

Thomas Wiegold berichtet auf Augen Geradeaus! über die Neufauflage des vor 56 Jahren geschlossenen ersten deutsch-französischen Freundschaftsvertrages. "Die Vereinbarung, die als Aachener Vertrag in die Geschichte eingehen soll, umfasst die ganze Palette staatlicher Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich – hier ist natürlich vor allem interessant, was die Übereinkunft für die Verteidigung und die Sicherheitspolitik bedeutet. Und da setzt der neue Vertrag die Messlatte hoch an. Im Kapitel Frieden, Sicherheit und Entwicklung, gleich das zweite nach Präambel und dem Thema Europa, bekräftigen beide Länder die gegenseitige Beistandspflicht bei einem Angriff – die haben sowohl Deutschland als auch Frankreich zwar bereits über die NATO und die Europäische Union zugesichert, sie wird aber noch einmal ausdrücklich betont: Sie leisten einander im Falle eines bewaffneten Angriffs auf ihre Hoheitsgebiete jede in ihrer Macht stehende Hilfe und Unterstützung; dies schließt militärische Mittel ein."

Mehr lesen


29.12.2018

"Mehr Geld für die Truppe: Mit unnötigem Streit ins neue Jahr"

http://augengeradeaus.net/2017/12/mehr-geld-fuer-die-truppe-mit-unnoetigem-streit-ins-neue-jahr/

Thomas Wiegold sieht mit Blick auf die sicherheitspolitische Ausrichtung einer möglichen neuen großen Koalition einen gewichtigen Streitpunkt zwischen CSU und SPD, der sich vor allem an den Wünschen ihrer Wähler festmachen lasse. "(...) genau so provokant wie die CSU für ihre Wähler die zwei Prozent zu benötigen scheint, genau so entschieden braucht die SPD die Ablehnung eben dieser zwei Prozent für ihre Wähler. Mit anderen Worten: Das bedeutet unnötigen Streit noch vor Beginn von Koalitionsverhandlungen. Und für die Bundeswehr und die Verteidigungsausgaben hat es keinerlei praktische Bedeutung. Denn auch wenn die Truppe mehr Geld braucht (wie viel tatsächlich, das könnte noch ein ein Debattenpunkt werden). Es reicht ja nicht, einen Scheck rüber zu reichen: Das ganze schöne Geld muss auch sinnvoll verwendet werden – und das ist ganz offensichtlich nicht nur eine Frage der Summe, sondern auch eine Frage der Prozesse und der Leute, die nötige Ausgaben auch sinnvoll einsetzen und steuern können."

Mehr lesen


27.12.2018

"Dauerprüfung: EU-Staatsbürger in die Bundeswehr"

https://augengeradeaus.net/2018/12/dauerpruefung-eu-staatsbuerger-in-die-bundeswehr/

Thomas Wiegold weist darauf hin, dass die aktuelle Debatte über eine Rekrutierung von EU-Ausländern für die Bundeswehr gar nicht so neu sei. "Die Anwerbung von EU-Bürgern für spezielle Tätigkeiten sei eine Option, die geprüft werde, zitieren die Zeitungen der Funke-Mediengruppe den Generalinspekteur der Bundeswehr, Eberhard Zorn. 'Wir reden hier beispielsweise von Ärzten oder IT-Spezialisten', erläuterte der ranghöchste Militär demnach. In Zeiten des Fachkräftemangels müsse die Bundeswehr 'in alle Richtungen blicken' und sich um den passenden Nachwuchs bemühen. Falls das jemandem bekannt vorkommen sollte: Mir auch. Ich hab mal ins Archiv geguckt."

Mehr lesen


13.12.2018

"Geplantes neues Luftverteidigungssystem TLVS: Wertlos ohne US-Daten"

https://augengeradeaus.net/2018/12/geplantes-neues-luftverteidigungssystem-tlvs-wertlos-ohne-us-daten/

Thomas Wiegold berichtet, dass ein seit Jahren geplantes Waffenprojekt der Bundeswehr an mangelnder amerikanischer Kooperation zu scheitern drohe. "Das geplante neue Taktische Luftverteidigungssystem (TLVS) (...) geht zwar aus dem einst von den USA, Deutschland und Italien vorangetriebenen Medium Altitude Air Defense System (MEADS) hervor, für einen kritischen Bestandteil hängt das System aber an US-Technik, mit der die USA sehr zurückhaltend umgehen. (...) Es mag auch an den Angeboten der Industrie liegen. Aber für einen Vertrag über das neue Luftverteidigungssystem wird es ohne eine Einigung zwischen Berlin und Washington nicht gehen. Die Abhängigkeit von den US-Zulieferungen bleibt auch bei einem scheinbar weitgehend deutschen System."

Mehr lesen


04.12.2018

"USA kündigen (unter Vorbehalt) INF-Vertrag – und die internationale Weltordnung"

https://augengeradeaus.net/2018/12/usa-kuendigen-unter-vorbehalt-inf-vertrag-und-die-internationale-welto
rdnung/

Thomas Wiegold dokumentiert die Rede des US-Außenministers Mike Pompeo zum Ausstieg der USA aus dem INF-Vertrag mit Russland und ordnet sie in einen sicherheitspolitischen Kontext ein. "Die USA haben am (heutigen) Dienstag über ihren Außenminister Mike Pompeo zwei Ankündigungen gemacht, die die sicherheitspolitische Architektur weltweit und nicht zuletzt für Europa grundlegend verändern können. Am Rande des Außenministertreffens der NATO erklärte Pompeo unter Vorbehalt den – bereits angekündigten – Ausstieg seines Landes aus dem Rüstungskontrollvertrag über nukleare Mittelstreckenwaffen. Zuvor hatte er in einer Grundsatzrede das Ziel der USA deutlich, die Bedeutung der Nationalstaaten (zuvörderst der USA) wiederherzustellen und internationale Institutionen und Absprachen zurückzustellen. Formal haben die beiden Ankündigungen des US-Außenministers nichts miteinander zu tun – inhaltlich aber um so mehr, und dass er beides am selben Tag am gleichen Ort sagte, dürfte auch gezielt so inszeniert worden sein. Der von US-Präsident Donald Trump seit seinem Wahlkampf verwendete Slogan America First wird damit in tatsächliche US-Außenpolitik umgesetzt."

Mehr lesen


22.11.2018

"Für den Kalender: Entscheidung über Tornado-Nachfolge bis Jahresende"

https://augengeradeaus.net/2018/11/fuer-den-kalender-entscheidung-ueber-tornado-nachfolge-bis-jahresende/
?fbclid=IwAR1BTg-jQZkTOX8oZ7YiQhfOV7ORFMayYe5KzCYtMzg7LgtQ8f_5B45J0JY

Thomas Wiegold macht auf die bevorstehende Entscheidung zur Tornado-Nachfolge aufmerksam. "Die Nachricht ist nicht überraschend, aber angesichts der klaren offiziellen Aussage sollten wir uns das mal in den Kalender schreiben: Bis zum Jahresende will das Verteidigungsministerium die Entscheidung über einen Nachfolger für die inzwischen Jahrzehnte alten Tornado-Jagdbomber der Luftwaffe fassen."

Mehr lesen


17.11.2018

"Kurzzeitiger Pseudo-Streit um Soldaten-Altersgrenze: Showtime oder Versuchsballon?"

https://augengeradeaus.net/2018/11/kurzzeitiger-pseude-streit-um-soldaten-altersgrenze-showtime-oder-vers
uchsballon/?

Thomas Wiegold bezweifelt, dass die nach einem entsprechenden SPIEGEL-Bericht aufgeflackerte Debatte über eine Anhebung der Altersgrenze für Soldaten Folgen haben wird. "Ein paar Stunden später gibt’s vom Finanzministerium eine Art Dementi: Minister Olaf Scholz halte von dem Vorschlag nichts und unterstütze ihn nicht, und im Ministerium würden immer wieder verschiedene Vorschläge zur Diskussion gestellt. Das sagt ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur. Allerdings auch ausschließlich der, danach ist die Pressestelle des Ministeriums nicht erreichbar. Es könnte ja jemand noch detaillierter nachfragen. Das war’s, Thema durch. Ergebnis und Siegerehrung: Eine Erhöhung der Altersgrenzen für Berufssoldaten steht derzeit nicht zur Debatte. Da liegt die Vermutung nicht fern, dass genau das beabsichtigt war. Am Ende bleibt nur die Frage, wer diesen Spuk inszeniert hat."

Mehr lesen


29.10.2018

"Trident Juncture: Es geht nicht nur um den Kampf um die Brücke von Telneset"

https://augengeradeaus.net/2018/10/trident-juncture-es-geht-nicht-nur-um-den-kampf-um-die-bruecke-von-tel
neset/

Thomas Wiegold berichtet vor Ort vom Nato-Manöver "Trident Juncture" und der Rolle der Bundeswehr während der Übung. "Wir wollten zeigen, dass wir das können, sagt Brigadegeneral Ullrich Spannuth, der deutsche Kommandeur der NATO-Eingreiftruppe. Eine ganze Brigade in einer, wie die Militärs es nennen, strategischen Verlegung in ein anderes NATO-Land zu verlegen, diese Fähigkeit zu demonstrieren und damit zur Abschreckung beizutragen – das habe die Bundeswehr noch niemal gemacht, auch nicht zu Zeiten der Blockkonfrontation. Denn damals blieb die Bundeswehr auch bei Großübungen immer auf dem Gebiet der damaligen Bundesrepublik."

Mehr lesen


05.10.2018

"Großbritannien und Deutschland vereinbaren engere militärische Zusammenarbeit – der nächste Stolperstein ist schon in Sicht"

https://augengeradeaus.net/2018/10/grossbritannien-und-deutschland-vereinbaren-engere-militaerische-zusam
menarbeit-der-naechste-stolperstein-ist-schon-in-sicht/

Bei der Unterzeichnung eines neuen Abkommens durch Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und ihrem britischen Amtskollegen Gavin Williamson zeichne sich bereits ein Problem in der Frage der Rüstungsexporte ab, berichtet Thomas Wiegold auf Augen Geradeaus!. "Großbritannien ist für den Verkauf von Eurofightern an Saudi-Arabien zuständig und hat dem Königreich bereits in der Vergangenheit solche Kampfjets geliefert. Und hier zeichnet sich ein Problem mit der deutschen Rüstungsexportpolitik ab: Zum einen, weil für diese Jets die Lieferung von Ersatzteilen ansteht. Und zum anderen, weil die Briten im März mit den Saudis die Lieferung weiterer 48 Eurofighter vereinbart haben, wie unter anderem aus einer Pflichtmitteilung des britischen Rüstungskonzern und Eurofighter-Partner BAe Systems an die Londoner Börse hervorgeht (dazu gab es auch eine Meldung des Informationsdienstes Jane’s). Nun hat aber die Berliner Regierungskoalition in ihrem Koalitionsvertrag festgeschrieben, dass keine Rüstungsgüter an Staaten geliefert werden sollen, die am Jemen-Krieg beteiligt sind – und Saudi-Arabien steht da an erster Stelle. Schon die kürzlich genehmigte Lieferung von Artillerieradaren an die Saudis sorgte für Protest. Eine Zustimmung zur Lieferung von neuen Eurofightern an Saudi-Arabien, deren Teile unter anderem aus Deutschland stammen und die deshalb vom Bundesicherheitsrat genehmigt werden müssen, dürfte diesen Protest noch verschärfen – und auf der anderen Seite können sich die Briten darauf berufen, dass die Vereinbarungen für das Eurofighter-Programm jedem Land da freie Hand lassen."

Mehr lesen


31.08.2018

"Luftwaffe wieder im Einsatz an der russischen Grenze"

https://augengeradeaus.net/2018/08/luftwaffe-wieder-im-einsatz-an-der-russischen-grenze/

Thomas Wiegold berichtet auf Augen Geradeaus! über die erneute Übernahme der Verantwortung für die Überwachung des Luftraums der baltischen Staaten durch das Taktische Luftwaffengeschwader 74 aus Neuburg an der Donau. "Wie in den Vorjahren hält das deutsche Kontingent vier Eurofighter in Bereitschaft; eine Maschine steht als Ersatz bereit. Zudem gibt es am Heimatflughafen ein weiteres Flugzeug in 96-Stunden-Bereitschaft. Eine Alarmrotte, als Quick Reaction Alert (QRA) bezeichnet, kann innerhalb von 15 Minuten nach Alarmierung aufsteigen, um auf mögliche Verletzung oder Bedrohung des NATO-Luftraums zu reagieren."

Mehr lesen


29.08.2018

"Nukleare Rüstungskontrolle, europäische Verteidigung"

https://augengeradeaus.net/2018/08/sicherheitshalber-der-podcast-folge-3-nukleare-ruestungskontrolle-euro
paeische-verteidigung/

In der 3. Folge des Podcasts "Sicherheitshalber" hat Thomas Wiegold mit Ulrike Franke vom European Council on Foreign Relations (ECFR) sowie mit Carlo Masala und Frank Sauer von der Universität der Bundeswehr über Fragen der nuklearen Rüstungskontrolle und der europäischen Verteidigung diskutiert.

Mehr lesen


13.08.2018

"Lesetipp: Cordesmans 'Losing by winning'"

https://augengeradeaus.net/2018/08/lesetipp-cordesmans-loosing-by-winning/#more-31128

Thomas Wiegold empfiehlt das Buch "Losing by 'Winning': America’s Wars in Afghanistan, Iraq, and Syria" des amerikanischen Strategieexperten Anthony Cordesman, der in seiner Analyse der Kriege der USA ein "vernichtendes Fazit" ziehe. "Das gilt für die aktuelle US-Regierung unter Präsident Donald Trump, aber auch für die vorangegangenen: 'Once again, a new Administration seems to have focused on the tactical level of conflict and called this a strategy but has failed to have any clear strategy for ending the fighting on favorable terms. More than that, the new Administration seems to have accepted the legacy of the previous Administration by largely abandoning the civil side of each war. It is dealing with major insurgencies and civil war as if they were limited terrorist movements. It has no clear civil-military strategy, plans for stability operations, or options to create the level of governance and development that could bring a lasting peace. It has no grand strategy and is fighting half a war.'"

Mehr lesen


07.08.2018

"Ein erster Schritt zur neuen Marine-Drohne: Beschaffungsvertrag für Vor-System abgeschlossen"

https://augengeradeaus.net/2018/08/ein-erster-schritt-zur-neuen-marine-drohne-beschaffungsvertrag-fuer-vo
r-system-abgeschlossen/

Thomas Wiegold berichtet über die geplante Beschaffung einer Hubschrauberdrohne für die Deutsche Marine, die im Dezember des kommenden Jahres ausgeliefert werden soll. "Mit dem jetzt unterschriebenen Beschaffungsvertrag, in den die deutsche Firma ESG eingebunden ist, liegt die Bundeswehr hinter dem noch im Dezember vergangenen Jahres genannten Zeitplan. In der Antwort auf eine Kleine Anfrage der Linkspartei hatte die Bundeswehr damals mitgeteilt, nach einer Auftragsvergabe im ersten Quartal 2018 solle die Beschaffung bis Ende 2018 abgeschlossen sein. Das ist allerdings eine nur geringfügige Verzögerung im Vergleich zu der Zeit, die von den ersten Planungen bis zur ersten Beschaffung eigentlich vorgesehen war. Denn schon für das erste Los der Korvetten (inzwischen ist das zweite Los in Arbeit) waren diese Drohnen eingeplant."

Mehr lesen


06.08.2018

"Rückkehr der Wehrpflicht? Bislang keine sicherheitspolitische Debatte"

https://augengeradeaus.net/2018/08/rueckkehr-der-wehrpflicht-bislang-keine-sicherheitspolitische-debatte/

Thomas Wiegold erläutert die Hintergründe einer Wiedereinführung der Wehrpflicht, wie sie derzeit von einigen Politikern gefordert wird. Er kommt zu dem Schluss, dass es sich wohl nur um eine "Sommerlochdebatte" handeln werde. "Ich habe ja schon eine Vermutung, was die ganzen Verfechter der Dienst/Wehrpflicht für Männer und Frauen so vor Augen haben: Das Modell Schweden, wo die Wehrpflicht für beide Geschlechter (wieder) eingeführt wurde – und faktisch in eine Auswahlwehrpflicht mündet: Alle werden gemustert, die Streitkräfte suchen sich die Besten aus. Wer glaubt, das sei in Deutschland mit seiner ganz anderen Haltung nicht nur zu Streitkräften, sondern auch zu gesellschaftlichem Umgang denkbar – dem wünsche ich viel Spaß in Karlsruhe. Unterm Strich: Wenn wir eine wirklich sicherheitspolitische Debatte darüber führen, ob eine Wiedereinführung der Wehrpflicht sinnvoll ist, dann können wir hier ja mal drüber reden. Bis dahin ist diese Sommerlochdebatte eher was für die gesellschaftspolitischen Blogs."

Mehr lesen


20.07.2018

"Putin beklagt NATO-Ausbau an der Nordostflanke als 'aggressive Schritte'"

https://augengeradeaus.net/2018/07/putin-beklagt-nato-ausbau-an-der-nordostflanke-als-aggressive-schritte
/

Thomas Wiegold empfiehlt die Lektüre einer Rede Wladimir Putins nach dessen Treffen mit US-Präsident Trump, in der sich der russische Präsident warnend zu den Nato-Aktivitäten an der Nordostflanke des Bündnisses geäußert hat. "Aus deutscher Sicht sticht eine Passage besonders ins Auge, die das Engagement der NATO an ihrer Nordostflanke betrifft: 'The key to providing security and safety in Europe is in expanding cooperation and restoring trust, and not in deploying new NATO bases and military infrastructure near Russia’s borders, which is what is taking place now. We will respond appropriately to such aggressive steps, which pose a direct threat to Russia. Our colleagues, who are trying to aggravate the situation, seeking to include, among others, Ukraine and Georgia in the orbit of the alliance, should think about the possible consequences of such an irresponsible policy.'"

Mehr lesen


01.07.2018

"Mali: Anschlag auf französische Truppen in Gao – Bundeswehr nicht betroffen"

https://augengeradeaus.net/2018/07/mali-anschlag-in-gao-vermutlich-zwei-franzoesische-soldaten-getoetet/

Thomas Wiegold berichtet über den Autobombenangriff auf im Norden Malis stationierte französische Truppen am Sonntag. "Der Anschlag in Gao ereignete sich zwei Tage nach einem größeren Angriff auf das Hauptquartier der so genannten G5-Sahel-Truppe in Sevaré in der Mitte Malis. Dabei gab es mindestens drei Tote, die Zentrale der Anti-Terror-Truppe der westafrikanischen Staaten Mali, Burkina Faso, Niger, Mauretanien und Tschad wurde weitgehend zerstört. (...) Nach Angaben des deutschen Verteidigungsministeriums und des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr waren deutsche Soldaten nicht betroffen; auch die Unterstützung der Bundeswehr wurde nicht angefordert. Die Bundeswehr ist in der Stadt im Rahmen der UN-Mission MINUSMA mit derzeit knapp 1.000 Soldaten präsent."

Mehr lesen


30.06.2018

"US-Truppen raus aus Deutschland? Ein Blick auf die Fakten"

https://augengeradeaus.net/2018/06/us-truppen-raus-aus-deutschland-ein-blick-auf-die-fakten/

Angesichts der "aufgeheizten" und "bisweilen irrationalen" deutschen Reaktionen auf den Bericht der Washington Post über einen angeblich diskutierten US-Truppenabzug aus Deutschland empfiehlt Thomas Wiegold einen Blick auf die Fakten. "Dass alle diese Einrichtungen in Deutschland liegen, hat zum einen historische Gründe – aber seit langer Zeit auch praktische. Denn das Aktionsgebiet der hier installierten Kommandos und der stationierten Truppen ist ja nicht Deutschland, sondern die von hier aus (im Vergleich zu den USA) viel leichter erreichbaren Einsatzgebiete: In den vergangenen Jahren Afghanistan und der Irak, und sowohl die Nordost- als auch die Südostflanke der NATO sind ungefähr gleichermaßen gut erreichbar. Natürlich lässt sich das alles in andere europäische Länder verlegen, zum Beispiel ins benachbarte und Trump freundlicher gesinnte Polen. Das würde allerdings einen recht großen finanziellen Aufwand bedeuten, und die von Polen angebotenen zwei Milliarden US-Dollar für die erhoffte Stationierung einer US-Division wären da eher Peanuts. Abgesehen von den Kosten, würde es aus militärischer Sicht recht wenig bringen. (...) Auch eine Rückverlegung der Truppen (und der Kommandozentralen?) in die USA scheint nicht so richtig praktisch: Alle Vorteile, die die USA im Hinblick auf Europa und Afrika durch ihre Einrichtungen in Deutschland haben, würden dann aufgegeben."

Mehr lesen


25.06.2018

"Europäische Interventionsinitiative: Deutschland tritt Macrons Idee bei"

https://augengeradeaus.net/2018/06/europaeische-interventionsinitiative-deutschland-tritt-macrons-idee-be
i/

Thomas Wiegold berichtet über das Vorhaben der Außen- und Verteidigungsminister der EU, bis zum Beginn des kommenden Jahrzehnts eine gemeinsame Interventionsstreitmacht aufzubauen. "Am Rande des Treffens der Außen- und Verteidigungsminister der EU haben die Chefs der Wehrressorts aus Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Frankreich, Großbritannien, Niederlande, Portugal und Spanien am (heutigen) Montag in Brüssel Luxemburg die Absichtserklärung für eine Europäische Interventionsinitiative unterzeichnet. Das hatte sich ja eine Weile verzögert, formal aus dem Grund, dass in Spanien eine neue Regierung abgewartet werden musste. Die Unterzeichnung teilte das deutsche Ministerium (zunächst) nur recht kurz in einem Satz auf seiner Webseite mit."

Mehr lesen


15.06.2018

"Need for Speed: Verteidigungsministerium bündelt Anstrengungen für Einsatzbereitschaft"

https://augengeradeaus.net/2018/06/need-for-speed-verteidigungsministerium-buendelt-anstrengungen-fuer-ei
nsatzbereitschaft/

Thomas Wiegold sieht in der Einrichtung einer Koordinierungsgruppe "Einsatzbereitschaft NRF" der Bundeswehr einen wichtigen Schritt hin zu einer Verbesserung der Einsatzbereitschaft der Truppen. "Für die rund 10.000 Soldatinnen und Soldaten, in in diesem und den kommenden Jahren der NATO für ihre Eingreiftruppe NATO Response Force gemeldet sind, soll die Ministeriums-Abteilung Führung Streitkräfte künftig zentral dafür sorgen, dass diese Truppe auch einsatzbereit ist. Zur Sicherstellung der Einsatzbereitschaft wird dafür eine Koordinierungsgruppe 'Einsatzbereitschaft NRF' eingerichtet, die vom stellvertretenden Abteilungsleiter, Konteradmiral Jean Martens, geleitet wird. Martens wird dafür zum Beauftragten NATO Response Force ernannt, heißt es in der Weisung vom 13. Juni, die Augen geradeaus! vorliegt."

Mehr lesen


13.06.2018

"Bundestag billigt neue Bundeswehr-Drohnen – und setzt neue Hürden für Bewaffnung"

https://augengeradeaus.net/2018/06/dronewatch-bundestag-billigt-neue-bundeswehr-drohnen-und-setzt-neue-hu
erden-fuer-bewaffnung/

Der Haushaltsausschuss des Bundestages stimmte nun dem Plan der Streitkräfte zu, für die nächsten neun Jahre unbemannte Flugsysteme des israelischen Typs Heron TP zu leasen, berichtet Thomas Wiegold auf Augen Geradaus!. "Nach Darstellung des Verteidigungsministeriums sind die Heron-TP-Drohnen des israelischen Herstellers auch ohne Bewaffnung ein Fortschritt für die Truppe, weil sie leistungsfähiger sind als die bisher genutzten, ebenfalls aus israelischer Produktion stammenden Heron-1-Systeme. Die Bundeswehr dringt allerdings schon seit Jahren darauf, dass diese ferngesteuerten Fluggeräte auch bewaffnet sein müssten, um den Schutz von deutschen Soldaten zu gewährleisten. Die Bewaffnung bleibt jedoch wie schon in der vergangenen Legislaturperiode ein Streitpunkt zwischen den Koalitionspartnern."

Mehr lesen


03.06.2018

"Merkel und Macrons Interventions-Initiative: Vorsichtige Annäherung?"

https://augengeradeaus.net/2018/06/merkel-und-macrons-interventions-initiative-vorsichtige-annaeherung/

Thomas Wiegold stellt die jüngsten Aussagen des französischen Präsidenten Emmanuel Macron und von Bundeskanzlerin Angela Merkel zur europäischen Sicherheitspolitik gegenüber und stellt fest: "Das ist schon ein etwas anderer Schwerpunkt. Macron hatte ja in seiner Rede die strukturierte europäische Zusammenarbeit genannt – und dann betont, dass seine Initiative darüber hinausgehe. Für Merkel ist dagegen offensichtlich PESCO die Grundlage, die durch gemeinsames strategisches Handeln im Einsatz ergänzt werden kann. Mir scheint, da passt mehr als ein Blatt Papier zwischen."

Mehr lesen


30.05.2018

"Bundeskabinett schlägt Verlängerung von Mittelmeer-Einsätzen vor"

https://augengeradeaus.net/2018/05/bundeskabinett-schlaegt-verlaengerung-von-mittelmeer-einsaetzen-vor/

Thomas Wiegold berichtet über den Beschluss des Bundeskabinetts, neben einer Fortführung des Kosovo-Einsatzes auch zwei Missionen der Bundeswehr im Mittelmeer zu verlängern. "Sowohl die Beteiligung der Deutschen Marine an der EU-Mission EUNAVFOR MED, Operation Sophia, als auch an der UN-Mission vor dem Libanon sollen ein weiteres Jahr fortgeführt werden. Beide Mandate, die gegenüber dem Vorjahr unverändert bleiben, müssen noch vom Bundestag gebilligt werden."

Mehr lesen


suche-links1 2 3 4 5 6 7suche-rechts

Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen

Internationales

Internationales

Europa, Asien, Afrika, Amerika und weltweite Phänomene und Institutionen. Die bpb bietet ein breites Angebot zu internationalen Themen.

Mehr lesen

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Wo gibt es Kriege und Gewaltkonflikte? Und wo herrscht am längsten Frieden? Welches Land gibt am meisten für Rüstung aus? Sicherheitspolitik.bpb.de liefert wichtige Daten und Fakten zu Krieg und Frieden.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Coverbild Internationale Sicherheit im 21. Jahrhundert

Internationale Sicherheit im 21. Jahrhundert

Die internationale Sicherheit ist fragil und bedroht. Wie können und müssen demokratische Systeme ...

Internationale Sicherheitspolitik Cover

Internationale Sicherheitspolitik

Seit Ende des Ost-West-Konflikts hat sich die internationale Sicherheitspolitik deutlich verändert....

Zum Shop