US-Soldaten in Afghanistan

Dissent Magazine


»http://www.dissentmagazine.org«

28.01.2015

"Islamism and the Left"

http://www.dissentmagazine.org/article/islamism-and-the-left

Der Philosoph und Politikwissenschaftler Michael Walzer beschäftigt sich in diesem Essay mit der unter westlichen Linken verbreiteten Angewohnheit, vor einer klaren Verurteilung des islamistischen Extremismus zurückzuschrecken, um dem Vorwurf der "Islamfeindlichkeit" zu entgehen. Walzer fordert, die Bedrohung "westlicher" Werte durch islamistische Eiferer ernst zu nehmen, auch wenn diese tatsächlich universellen Werte auch im Westen nicht immer uneingeschränkt gelten. Er empfiehlt u.a., sich konstruktiver mit scharfen Islamkritikern wie Ayaan Hirsi Ali auseinanderzusetzen: "There are a lot of these anti-zealots, and some of them, like Ayaan Hirsi Ali, started on the left and then moved rightwards in part because they found so few leftist friends. (...) We needn’t imitate Hirsi Ali’s fierce anger, which reaches from Islamism to Islam itself and derives from experiences none of us have had. But we would benefit greatly from a study of her trajectory, in which the left’s fear of Islamophobia played a large part. There is a strange unwillingness among leftists to welcome atheists emerging from the Muslim world in the same way we would welcome atheists emerging, say, from the Christian world."

Mehr lesen


02.05.2014

"The Incidental State: Coercion in the Age of Big Data"

http://www.dissentmagazine.org/blog/the-incidental-state-coercion-in-the-age-of-big-data

Kathleen J. Frydl schreibt, dass die vorhandenen Zwangsmittel des Staates in den USA mit Hilfe riesiger Datensammlungen immer häufiger und uneingeschränkter eingesetzt werden. Für die US-Bürger, die mit den Sicherheits- und Polizeibehörden in Kontakt kommen, werde das Leben dadurch keineswegs sicherer. "There is nothing inherently nefarious in the ability of a government agency to share information or plumb its own records. But as law enforcement agencies invest more and more resources into collecting and sharing data, particularly data about people and not about crime, they broaden the scope of their activities, and, by collapsing or automating what was once a sequence of discretionary decisions, they lower the bar for the application of force. Although it is tempting to think that all warrants should be heeded or, as some conservatives urge, that all undocumented migrants should be deported, it is important to realize the ways in which this strategy differs from the universal application of the law, a desirable component of justice."

Mehr lesen


Hier finden Sie die Redaktion der Sicherheitspolitischen Presseschau.

Mehr lesen

Internationales

Internationales

Europa, Asien, Afrika, Amerika und weltweite Phänomene und Institutionen. Die bpb bietet ein breites Angebot zu internationalen Themen.

Mehr lesen

Online-Angebot

Informationsportal Krieg und Frieden

Wo gibt es Kriege und Gewaltkonflikte? Und wo herrscht am längsten Frieden? Welches Land gibt am meisten für Rüstung aus? Sicherheitspolitik.bpb.de liefert wichtige Daten und Fakten zu Krieg und Frieden.

Mehr lesen auf sicherheitspolitik.bpb.de

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Coverbild Internationale Sicherheit im 21. Jahrhundert

Internationale Sicherheit im 21. Jahrhundert

Die internationale Sicherheit ist fragil und bedroht. Wie können und müssen demokratische Systeme ...

Internationale Sicherheitspolitik Cover

Internationale Sicherheitspolitik

Seit Ende des Ost-West-Konflikts hat sich die internationale Sicherheitspolitik deutlich verändert....

Zum Shop