Scharf oder unscharf? - Die Interviewreihe WAS TUN? nimmt die Probleme der Menschheit in den Fokus.

Dirk Messner

Über das Erarbeiten von Konsens als Grundlage für internationale Verträge

15.6.2017
Über das Erarbeiten von Konsens als Grundlage für internationale Verträge

Dauer: 13:19 Minuten


Dirk Messner ist der Direktor des DEUTSCHEN INSTITUTES FÜR ENTWICKLUNG (D.I.E.) in Bonn, eines der weltweit anerkanntesten Institute für Global Governance. Global Governance bedeutet das Aushandeln international bindender Verträge zwischen den Nationen der Erde, zur Vermeidung von ökologischen Katastrophen und als Grundlage für eine gerechtere Globalisierung. 2007 gründete Dirk Messner die GLOBAL GOVERNANCE SCHOOL, in der junge Ökonomen und Politiker aus den Schwellenländern und dem Westen aufeinandertreffen, um gemeinsame Betrachtungsweisen auf die anstehenden globalen Probleme zu entwickeln.



 
Dirk Messner

Globalisierungs-Anforderungen an Institutionen deutscher Außen- und Entwicklungspolitik

Die Globalisierung erzwingt eine Überprüfung des institutionellen Designs der deutschen Außenbeziehungen. Weiter... 

Dirk Messner

Tagungsbeitrag: Entwicklungspolitik am Beginn des 21. Jahrhunderts

Die internationale Entwicklungspolitik steckt in einer tiefen Sinn- und Rechtfertigungskrise, obwohl sich die Weltprobleme, zu deren Entschärfung oder gar Lösung sie beitragen soll, verschärft haben. Die in allen Medien veranstalteten Ausblicke auf das neue Millennium zeichneten geradezu apokalyptische Zukunftsszenarien. Weiter...