Scharf oder unscharf? - Die Interviewreihe WAS TUN? nimmt die Probleme der Menschheit in den Fokus.

Lydia und Claude Bourguignon

Über die mikrobiologische Restaurierung von zerstörten Agrarböden

15.6.2017
Über die Mikro-Biologische Restaurierung von zerstörten Agrarböden

Dauer: 12:28 Minuten


Lydia Bourguignon ist diplomierte Ernährungswissenschaftlerin, und Claude Bourguignon ist Agraringenieur und promovierter Mikrobiologe. In den siebziger Jahren gehörten sie zu den ersten, die vor dem rapiden Abbau der Biomasse und der Vielfalt an Mikroorganismen in den europäischen Agrarböden gewarnt haben, welcher durch intensiven und inadäquaten Einsatz von Pestiziden und industriellen Dünger erfolgte und zum massiven Verlust von Humus und der Ertragsfähigkeit landwirtschaftlich genutzter Flächen führte. Mittlerweile ist in Europa rund 90% der biologischen Bodenaktivität vernichtet worden. Dieser Abbau betrifft die ganze Welt. 1990, nach ihrem Austritt aus dem INRA, mit deren Ausrichtung sie sich nicht länger identifizierten, haben die Bourguignon unter dem Namen LAMS gemeinsam ein Forschungslabor für mikrobiologische Bodenanalyse gegründet. Dort bieten sie alternative Methoden zur Restaurierung von toten Böden und zur nachhaltigen Landwirtschaft.