Vorreiter: Ministerpräsident David Ben Gurion und Bundeskanzler Konrad Adenauer – hier 1966 im Speisesaal des Kibbuz Sde Boker – setzten sich auch gegen Widerstände in Politik und Gesellschaft in ihren Ländern für die deutsch-israelischen Beziehungen ein.

Literaturhinweise und Internetadressen

8.4.2015

Literaturhinweise



Anderswo Regie: Ester Amrami, Deutschland 2015, 82 min. Eine deutsch-israelische Beziehungskomödie, die relevante Themen des Heftes aufgreift.

Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, Reihe Aus Politik und Zeitgeschichte Israel und Deutschland (APuZ 5/2015) vom 2. Februar 2015, Bonn, 48 Seiten; Antisemitismus (APuZ 28–30/2014) vom 7. Juli 2014, Bonn 2014, 48 Seiten

Dachs, Gisela (Hg.): Deutsche, Israelis und Palästinenser. Ein schwieriges Verhältnis Heidelberg 1999, 286 Seiten, 17 Nahostkorrespondenten berichten über innere und äußere Konflikte im deutsch-israelisch-palästinensischen Beziehungsdreieck.

Dies.: israel kurzgefasst hg. von der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, 2. überarb. Auflage, Bonn 2013, 176 Seiten

Hansen, Niels: Aus dem Schatten der Katastrophe. Die deutsch-israelischen Beziehungen in der Ära Konrad Adenauer und David Ben Gurion Düsseldorf 2002, 891 Seiten, Kenntnisreich und detailliert schildert der ehmalige deutsche Botschafter in Israel den schwierigen Weg der Annäherung zwischen Deutschland und Israel in den 1950er- und 1960er-Jahren.

Jelinek, Yeshayahu A.: Deutschland und Israel 1945–1965. Ein neurotisches Verhältnis München 2004, 498 Seiten, Annäherungen an die schwierige Vorgeschichte der deutsch-israelischen Beziehungen aus israelischer Perspektive

Kloke, Martin: Israel und die deutsche Linke. Zur Geschichte eines schwierigen Verhältnisses (Schriftenreihe des DIAK, Bd. 20) Schwalbach/Ts. 1994 (erw. Neuauflage), 388 Seiten, Eine mentalitätsgeschichtliche Untersuchung israelbezogener Einstellungsveränderungen in der deutschen Linken

Kron, Norbert / Shalev, Amichai (Hg.): Wir vergessen nicht, wir gehen tanzen. Israelische und deutsche Autoren schreiben über das andere Land Frankfurt a. M. 2015, 320 Seiten, Die Anthologie umfasst teils sehr persönliche Prosastücke über das Leben, die Liebe, die Abgründe, den Schmerz.

Lotem, Itay / Seitz, Judith: Israel – Nah im Osten, hg. v. ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch Lutherstadt Wittenberg 2011, 160 Seiten, Das Buch beleuchtet den Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern, fragt nach den Folgen des Holocaust für die israelische Gesellschaft und stellt Religion, Politik, Staat und Wirtschaft vor. Auf unterhaltsame Weise macht es vertraut mit Land und Leuten.

Oz-Salzberger, Fania: Israelis in Berlin Frankfurt/Main 2001, 238 Seiten, Die Autorin schildert israelische Begegnungen in und mit Berlin, die hineinführen in die deutsch-jüdische und israelische Geschichte – ein Erbe, das Israelis und Deutsche verbindet und trennt.

Timm, Angelika: Hammer, Zirkel, Davidstern. Das gestörte Verhältnis der DDR zu Zionismus und Staat Israel Bonn 1997, 614 Seiten, Eine historische Bestandsaufnahme der DDR-Politik gegenüber Israel

Weingardt, Markus A.: Deutsche Israel- und Nahostpolitik. Die Geschichte einer Gratwanderung seit 1949 Frankfurt/Main/New York 2002, 504 Seiten, Eine Gesamtdarstellung der Balanceakte deutscher Israelpolitik von Konrad Adenauer bis Joschka Fischer

Internetadressen



Dossier: Israel
www.bpb.de/internationales/asien/israel

Infodienst für christlich-jüdische und deutsch-israelische Tagesthemen im Web
www.compass-infodienst.de

"Gemeinsam handeln" – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch
www.conact-org.de

50 Jahre deutsch-israelische Beziehungen
www.de50il.org/de

Bundesgeschäftsstelle der Deutsch-Israelischen Gesellschaft
www.deutsch-israelische-gesellschaft.de

Seite mit vielen Links zu Judentum und Israel
www.hagalil.de

Israelische Botschaft in Deutschland
www.israel.de