Titelbild Bevölkerungsentwicklung
1 | 2 Pfeil rechts

Literaturhinweise und Internetadressen

23.12.2011

Literaturhinweise



Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung (Hg.):Die demografische Lage der Nation. Was freiwilliges Engagement für die Regionen leistet (bpb-Schriftenreihe Bd.1148), Bonn 2011, 148 S. (auch online unter: http://www.berlin-institut.org/studien/die-demografische-lageder-nation.html)

Birg, Herwig: Die ausgefallene Generation – Was die Demographie über unsere Zukunft sagt, 2. Aufl., München 2006, 158 S.

ders.: Die demographische Zeitenwende – Der Bevölkerungsrückgang in Deutschland und Europa, 4. Aufl., München 2005, 226 S.

ders.: Die Weltbevölkerung – Dynamik und Gefahren, 2. Aufl., München 2004, 143 S.

Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB): Bevölkerung. Fakten – Trends – Ursachen – Erwartungen. Die wichtigsten Fragen, Wiesbaden 2003.

Bundeszentrale für politische Bildung/bpb (Hg.): Reihe "Aus Politik und Zeitgeschichte" (ApuZ): Demografischer Wandel (Nr. 10-11/2011); Stadtentwicklung (Nr.17/2010); Gesundheit (Nr.45/2010); Migration und Arbeitsmarkt (Nr.44/2009); Lebensentwürfe (Nr. 41/2009); Lebenswelten von Migranten und Migrantinnen (Nr. 5/2009) (Als PDF verfügbar unter www.bpb.de/apuz)

dies.: Reihe "Informationen zur politischen Bildung" (izpb): Familie und Familienpolitik (Nr. 301/2008); Vereinte Nationen (Nr. 310/2011) (siehe auch www.bpb.de/izpb)

dies.: Reihe "Thema im Unterricht": Gesellschaft für Einsteiger (siehe unter www.bpb.de/publikationen/themaimunterricht)

Deutscher Bundestag, Referat Öffentlichkeitsarbeit (Hg.): Enquete-Kommission Demographischer Wandel – Herausforderungen unserer älter werdenden Gesellschaft für den Einzelnen und die Politik (Reihe "Zur Sache", Nr. 3), Berlin 2002, 691 S.

Deutscher Bundestag, Referat Öffentlichkeitsarbeit (Hg.): Enquete-Kommission Demographischer Wandel – Herausforderungen unserer älter werdenden Gesellschaft für den Einzelnen und die Politik (Reihe "Zur Sache", Nr. 3), Berlin 2002, 691 S.

Cassens, Insa / Luy, Marc / Scholz, Rembrandt (Hg.): Die Bevölkerung in Ost- und Westdeutschland – Demographische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen seit der Wende, Wiesbaden 2009, 367 S.

Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (Hg.): Weltbevölkerungsbericht, verschiedene Jahrgänge.

Dienel, Cristiane: Familienpolitik, Weinheim und München 2002, 300 S.

Finkelstein, Kerstin E.: Eingewandert – Deutschlands "Parallelgesellschaften" (bpb-Schriftenreihe Bd. 589), Berlin 2006, 228 S.

Gross, Peter / Fagetti, Karin: Glücksfall Alter, (bpb-Schriftenreihe Bd. 752), 3. Aufl., Freiburg 2008, 192 S.

Hauff, Volker / Bachmann, Günther: Unterm Strich. Erbschaften und Erblasten für das Deutschland von morgen – eine Generationenbilanz, (bpb-Schriftenreihe Bd. 567) Bonn 2007, 132 S.

Henßler, Patrick / Schmid, Josef: Bevölkerungswissenschaft im Werden – Die geistigen Grundlagen der deutschen Bevölkerungssoziologie, Wiesbaden 2007, 306 S.

Hessische Staatskanzlei (Hg.): Die Familienpolitik muss neue Wege gehen – "Wiesbadener Entwurf" zur Familienpolitik, Wiesbaden 2003, 528 S.

Höpflinger, FranÇois: Bevölkerungssoziologie – Eine Einführung in bevölkerungssoziologische Ansätze und demographische Prozesse, Weinheim und München 1997, 232 S.

Kaufmann, Franz-Xaver: Schrumpfende Gesellschaft. Vom Bevölkerungsrückgang und seinen Folgen, (bpb-Schriftenreihe Bd. 508), 3. Aufl., Berlin 2005, 270 S.

Kermani, Navid: Wer ist wir? Deutschland und seine Muslime, (bpb-Schriftenreihe Bd. 798), Bonn 2009, 170 S.

Leipert, Christian (Hg.): Demographie und Wohlstand – Neuer Stellenwert für Familie in Wirtschaft und Gesellschaft, Opladen 2003, 304 S.

Malthus, Thomas Robert: An Essay on the Principle of Population, London 1798 und 1803 (erweiterte Ausgabe). Deutsche übersetzung von Chr. M. Barth: "Das Bevölkerungsgesetz", München 1977. Grundlegendes Werk der klassischen Periode der Bevölkerungstheorie. Die zweite, wesentlich erweiterte Ausgabe von 1803 enthält eine Fülle von statistischen Belegen und eine gründliche und detaillierte Darlegung der zentralen Thesen, die bis heute ihre Wirkung entfalten.

Neumann, Lothar, F. / Schaper, Klaus: Die Sozialordnung der Bundesrepublik Deutschland, 5. Aufl. Frankfurt 2008, 405 S.

Opaschowski, Horst, W.: Besser leben – schöner Wohnen? Leben in der Stadt der Zukunft, (bpb-Schriftenreihe Bd. 531), Darmstadt 2005, 265 S.

Max-Planck-Institut für demografische Forschung u. a. (Hg.): Demografische Forschung aus erster Hand. Viermal jährlich erscheinender Infoletter

Spohn, Cornelia: zweiheimisch – Bikulturell leben in Deutschland, Hamburg 2006, 200 S.

Süßmilch, Johann Peter: Die göttlliche Ordnung in den Veränderungen des menschlichen Geschlechts, aus der Geburt, Tod und Fortpflanzung desselben erwiesen, Berlin 1741 und 1762 (erweiterte Ausgabe) (auch als Taschenbuch in Neuausgabe von 2010 erhältlich) Hauptwerk der klassischen Bevölkerungstheorie. Darin wird die Frage nach der "Tragfähigkeit der Erde" zum ersten Mal gestellt und auf eine in Methodik und wissenschaftlicher Herangehensweise beinahe moderne Art und Weise beantwortet.

Weingärtner, Lioba / Trentmann, Claudia: Handbuch Welternährung (hg. von der Deutschen Welthungerhilfe e. V. – bpb-Schriftenreihe Bd. 1153), Frankfurt/M. 2011, 241 S.

United Nations, Population Division (Hg.): Replacement Migration – Is it a solution to declining and aging populations? New York 2001, 151 S. Grundlegendes Werk mit demografischen Analysen und Projektionsrechnungen für acht Länder (einschließlich Deutschland) sowie für Europa und die Europäische Union, wobei die Frage im Zentrum steht, welche demografischen Folgen sich ergeben, wenn die durch Tod ausscheidenden Generationen nicht durch Geburten im Inland erneuert, sondern durch Einwanderungen aus dem Ausland ersetzt werden. (als PDF in Deutsch verfügbar unter http://www.un.org/esa/population/publications/migration/
pressger.pdf)

United Nations: Population Prospects, erscheint alle zwei Jahre mit Vorausberechnungen für die einzelnen Länder der Welt.

dies.: World Population to 2300, New York 2004, 240 S. Langfristige Vorausberechnungen für die Länder der Welt in mehreren Alternativen. Der Band ergänzt die alle zwei Jahre veröffentlichten, aktuellen Population Prospects der UN. (als PDF in Englisch verfügbar unter http://www.un.org/esa/population/publications/longrange2/
World Pop2300final.pdf)




 

Publikationen zum Thema

Demografischer Wandel

Demografischer Wandel

Konstant niedrige Geburtenraten und die gestiegene Lebenserwartung haben die Alterszusammensetzung d...

Weltentwicklungsbericht 2010

Welt-
entwicklungs-
bericht 2010

Der Welt-
entwicklungs-
bericht 2010 versteht sich als dringender Aufruf zum Handeln. Die Aut...

WeiterZurück

Zum Shop

BevölkerungsentwicklungZahlen und Fakten

Bevölkerungs-
entwicklung

Den größten Teil der Menschheitsgeschichte hat sich die Bevölkerungszahl nur langsam verändert – noch vor 500 Jahren lebten lediglich 500 Millionen Menschen auf der Welt. Erst seit Mitte des 17. Jahrhunderts hat ein massives Bevölkerungswachstum eingesetzt. Heute leben weit mehr als sieben Milliarden Menschen auf der Welt. Weiter... 

Europa kontrovers

Demografie

2050 werden in Europa 40 Millionen Menschen weniger wohnen als heute. Wissenschaftler diskutieren auf bpb.de: Treffen die Modelle wirklich ein? Wird die Überalterung ein Problem für die Gesellschaft? Und wie kann sich Europa auf die Veränderungen einstellen? Weiter... 

Mediathek

Überbevölkerung - eine falsche Frage

Ist die Erde überbevölkert? Diese Sendung widerspricht den Behauptungen nach einer "Überbevölkerung der Welt", sei es heute oder in 20 Jahren und stützt sich dabei auf empirische Daten. Weiter...