Vorurteile

Autorinnen und Autoren, Impressum

13.1.2006
Die Autorinnen und Autoren

Prof. Dr. Wolfgang Benz leitet das Zentrum für Antisemitismusforschung (ZfA) an der Technischen Universität Berlin. Er ist Historiker und beschäftigt sich mit Vorurteilen vor allem in der Geschichte des 20. Jahrhunderts.

Kontakt:zfa10154@mailbox.tu-berlin.de

Prof. Dr. Werner Bergmann ist Professor am ZfA. Forschungsschwerpunkte: Geschichte und Soziologie des Antisemitismus, Vorurteilsforschung, Soziologie und Geschichte kollektiver Gewalt.

Kontakt:bergmann@zfa.kgw.tu-berlin.de

Prof. Dr. Johannes Heil ist seit Sommer 2005 Inhaber des Ignatz Bubis-Lehrstuhls für Geschichte, Religion und Kultur des europäischen Judentums an der Hochschule für Jüdische Studien in Heidelberg.


Dr. Angelika Königseder ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZfA. Forschungen zur jüdischen Nachkriegsgeschichte und zur Geschichte der NS-Konzentrationslager.

Kontakt:koenig@zfa.kgw.tu-berlin.de

Dr. Mona Körte, Literaturwissenschaftlerin, ist seit 1999 Wissenschaftliche Assistentin am ZfA. Schwerpunkte: Literarische Stereotype und Mythologeme, deutsch-jüdische Auto-biografik, methodische Fragestellungen im Grenzfeld von Literaturwissenschaft und Antisemitismusforschung.

Kontakt:koerte@zfa.kgw.tu-berlin.de

Dr. Beate Kosmala, Historikerin, war von 1997 bis 2005 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZfA. Schwerpunkte: Polens Beziehungsgeflecht, Juden und Deutsche im 20. Jahrhundert, Rettung von Juden im NS-Deutschland. Seit 2005 ist sie Mitarbeiterin an der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin.

Kontakt:kosmala@GDW-Berlin.de

Dr. Brigitte Mihok ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZfA. Forschungsschwerpunkte: Minderheiten in Ost- und Südosteuropa, Ost-West-Migration seit 1990, Geschichte des Holocaust in Ungarn und Rumänien.

Kontakt:mihok@zfa.kgw.tu-berlin.de

Birgit Schulze, M.A., Politikwissenschaftlerin, ist Doktorandin und Archivarin des ZfA.

Kontakt:schulze@zfa.kgw.tu-berlin.de

Dr. Juliane Wetzel ist Wissenschaftliche Angestellte am ZfA, geschäftsführende Redakteurin des Jahrbuchs für Antisemitismusforschung sowie Mitglied der"Task Force for International Cooperation on Holocaust Education, Remembrance and Research". Forschungsschwerpunkte: Juden unter NS-Verfolgung, jüdische Nachkriegsgeschichte, Rechtsextremismus und aktuelle Formen des Antisemitismus, Internet als antisemitische Agitationsplattform.

Kontakt:wetz0154@mailbox.tu-berlin.de

Dr. Peter Widmann, Politikwissenschaftler, ist Wissenschaftlicher Assistent am ZfA. Lehr- und Forschungsschwerpunkte: Migrations- und Minderheitenpolitik, Sinti und Roma, Analyse der Massenmedien.

Kontakt:widmann@zfa.kgw.tu-berlin.de

Impressum

Herausgeberin:

Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, Adenauerallee 86, 53113 Bonn, Fax-Nr.: +49 228 99515-309.

Internetadresse: http://www.bpb.de

E-Mail:info@bpb.de

Redaktion:

Jürgen Faulenbach, Rüdiger Fleiter, Christine Hesse (verantwortlich/bpb), Jutta Klaeren.

Manuskript und Mitarbeit:

Prof. Dr. Klaus J. Bade, Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien, Osnabrück; Prof. Dr. Wolfgang Benz, Berlin; Prof. Dr. Werner Bergmann, Berlin; Jürgen Faulenbach, Bonn; Rüdiger Fleiter, Bonn; Jana Grünreich, Bielefeld; Prof. Dr. Friedrich Heckmann, Universität Bamberg; Prof. Dr. Johannes Heil, Heidelberg; Christine Hesse, Bonn; Sabine Klingelhöfer, Bonn; Jutta Klaeren, Bonn; Dr. Angelika Königseder, Dr. Mona Körte, Dr. Beate Kosmala, Dr. Brigitte Mihok, Birgit Schulze, Dr. Juliane Wetzel, Dr. Peter Widmann, alle Berlin.

Online Bearbeitung:

Otterbach Medien KG GmbH&Co., 76437 Rastatt.

Printausgabe November 2005.

Titelbild:

Stockbyte.