Orientierung im Medienalltag

9.7.2018

Castingshows

Internetangebot
Die Faszination von Castingshows
http://www.schau-hin.info/news/artikel/die-faszination-von-castingshows.html
Deutschland ist immer auf der Suche – nach dem neuesten Supertalent oder dem nächsten Topmodel. Doch wie geeignet sind diese Castingshows für Kinder und wie können Eltern damit umgehen?

PDF, Internetangebot
Castingshows auf einen Blick
http://www.grimme-institut.de/handreichungen/pdf/mekonet_kompakt_castingshows.pdf
mekonet kompakt gibt auf 6 Seiten einen zusammenfassenden Überblick. "Castingshows auf einen Blick" beschreibt das Format, erörtert die Motive der Zuschauer und bietet Hilfestellungen für Eltern und Multiplikator(inn)en der Medienbildung.

Buch
Sprungbrett oder Krise? Das Erlebnis Castingshow-Teilnahme
http://lfmpublikationen.lfm-nrw.de/index.php?view=search&search=Sprungbrett+oder+Krise
Götz, M./ Bulla, C./ Mendel, C. (2013): Sprungbrett oder Krise? Das Erlebnis Castingshow-Teilnahme. LfM-Dokumentation, Band 48. Düsseldorf. 161 S.
Formate wie Popstars, X Factor und Deutschland sucht den Superstar (DSDS) laufen alle nach dem gleichen Prinzip ab. Doch es geht nicht immer nur um das Musikalische, denn Kameraperspektive, Schnitt und Ton befördern eine gewollte Stilisierung und zum Teil auch Degradierung der Kandidatinnen und Kandidaten. Wachsen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch diese Erfahrung oder treibt es sie möglicherweise in eine Krise?

Magazin
tv.profiler – Musik-Castingshows - Heft 3
http://lfmpublikationen.lfm-nrw.de/index.php?view=product_detail&product_id=317
Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) (2013).
Der tv.profiler ist konzipiert für Klasse 8 und höher und gibt Lehrkräften Informationen an die Hand, das Phänomen Musik-Castingshow kritisch zu hinterfragen und die Produktionsbedingungen der verschiedenen Sendungen sowie die Bedeutung und Folgen für die Teilnehmer im Unterricht zu thematisieren. Geeignet für den hochsensiblen Umgang mit den TV-Lieblingen der Schüler!

Magazin
tv.profiler - Eine Unterrichtsstunde zu Germany’s Next Topmodel – Heft 1
http://lfmpublikationen.lfm-nrw.de/index.php?view=product_detail&product_id=216
Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) (2012).
Das Heft 1 der Reihe „tv.profiler“ enthält Materialien für die Gestaltung einer Schulstunde zur Sendung "Germany’s next Topmodel" im Unterricht ab Klasse 8. zur medienkritischen Auseinandersetzung mit dem Format "GNTM"

Studie
Hohle Idole. Was Bohlen, Klum und Katzenberger so erfolgreich macht
http://www.otto-brenner-shop.de/uploads/tx_mplightshop/AH72_HohleIdole_web.pdf
Gäbler, B. (2012): Hohle Idole. Was Bohlen, Klum und Katzenberger so erfolgreich macht. Eine Studie der Otto Brenner Stiftung, Frankfurt/ Main.
Die Studie stellt für alle, die sich kritisch mit Themen, Trends und Tendenzen des Unterhaltungsfernsehens beschäftigen, eine informative Diskussionsgrundlage dar. Zugleich lassen sich die Ergebnisse der Untersuchung als Aufforderung an die öffentlich rechtlichen Sender verstehen, diese Formate der privaten Anbieter nicht zu adaptieren oder in "sanfter Nachahmung" mit ihnen in den Quotenkampf zu ziehen.

Beitrag, Internetangebot
Castingshows - Der Traum vom Ruhm?
http://www.flimmo.de/flimmo-sieht-fern/fallen-schocker/redaktioneller-inhalt/castingshows-der-traum-vom-ruhm/controller/show/Content/
Flimmo-Beitrag. Für Kinder und Jugendliche vor dem Fernseher bleibt die Casting-Welle nicht ohne Folgen. Das propagierte Ideal vom makellosen Körper kann den überwiegend jungen, weiblichen Fans schwer zu schaffen machen. Aus pädagogischer Sicht zeigt sich, wie zynisch Castingshows mit den Träumen junger Menschen Quote machen.
Castingshow, Interview
"Keiner wird lächerlich gemacht"
https://www.schau-hin.info/news/artikel/keiner-wird-laecherlich-gemacht.html
Auf KIKA läuft 2017 die Kinder-Castingshow "Dein Song". Im Interview erklärt die Programmexpertin von TV-Spielfilm, Marion Meinold, warum die Sendung für Kinder besser geeignet ist als viele Programme auf Privatsendern. "Dein Song" läuft von Montag bis Donnerstag, um 19.25 Uhr auf KIKA und ist abrufbar in der Mediathek.
Siehe auch:

Film & Fernsehen, Scripted Reality




einfach Internet: Online-Leitfäden in einfacher Sprache

Teilhabe mit Medien für alle. Die "Internet-Leitfäden in einfacher Sprache" sind für alle Menschen, die noch wenig Erfahrung mit dem Internet gemacht haben: Die ersten Schritte ins Netz, Facebook, YouTube, WhatsApp selbständig nutzen. Einfache Sprache soll dabei helfen, Informationen besser zu verstehen.

Mehr lesen

Handreichung: Publikationen in einfacher Sprache entwickeln

"Werkstatt einfache Sprache"

Ziel der "Werkstatt einfache Sprache" ist es, die Erstellung von Medien in einfacher Sprache als Modell vorzustellen und zu fördern. Die Werkstatt ist eine multimediale Online-Dokumentation aus Erfahrungsberichten, Filmen, Tondokumenten, Bildserien, Handreichungen und Checklisten zur Entwicklung von Publikationen in einfacher Sprache.

Mehr lesen

Orientierung im Medienalltag

Eltern/Pädagogen-LAN

Mehr lesen