Orientierung im Medienalltag

9.7.2018

Krieg und Katastrophen

Terror, Nachrichten
Gewalttaten in Deutschland: Gespräch mit Psychologin
http://www.tivi.de/mediathek/logo-886354/gewalttaten-in-deutschland-gespraech-mit-psychologin-2795858/
Gewalttaten machen Angst. Nicht mit der Angst alleine bleiben und mit wem kann ich darüber reden?
Internetangebot, Übersicht
Amoklauf in München: Welche Rolle spielen gewalthaltige Games?
http://www.klicksafe.de/service/aktuelles/news/detail/amoklauf-in-muenchen-welche-rolle-spielen-gewalthaltige-games
Klicksafe nimmt den Gedanken des Innenministeriums über gewaltverherrlichende Computerspiele als mögliche Katalysatoren des jungen Täters auf. Aktuelle Übersichtsseite mit vielen weiterführenden Links zur wieder entfachten Diskussion um die Medienwirkung auf gewaltbereite Jugendliche.
Terror, Nachrichten
"Die Angst wird nur kleiner, wenn wir uns dem Leben stellen"
http://pdf.zeit.de/gesellschaft/familie/2016-07/amok-terror-familie-kinder-schule.pdf
Ergänzung zum logo-Beitrag für Kinder: Wie können Eltern reagieren, wenn ihr Kind Angst vor Anschlägen hat – oder einen Amoklauf sogar cool findet? Die Psychologin Elisabeth Raffauf rät, ehrlich zu bleiben.
Internetangebot, Übersichtsseite
Die Attentate von Paris 2015 – kindgerecht erklären
http://www.schau-hin.info/news/artikel/attentate-in-paris-kinder-altersgerecht-informieren.html Übersichtsseite zu Informationsportalen, die aktuelle Nachrichten kindgerecht aufarbeiten und erklären.
Terror, Nachrichten
Kinder und schreckliche Nachrichten: Papa, was ist Terror?
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.kinder-und-schreckliche-nachrichten-papa-was-ist-terror.6c2c929b-ab98-40ad-8179-300b0daa2e40.html
Gerlinde Unverzagt über den Umgang mit der medialen Berichterstattung nach Terroranschlägen. Ein Appell, mit Kindern über das Geschehene und die mediale Berichterstattung zu sprechen.
Interaktives Internetangebot
Frieden-Fragen
https://www.frieden-fragen.de/
Die Frieden-Fragen-Redaktion gibt Antworten auf all die Fragen, die Kinder rund um den Themenkomplex „Krieg und Frieden“ auf ihrer Internetseite stellen. Dabei geht das Themenspektrum von Fragen und Erklärungen zu Terroranschlägen und militärischen Konflikten bis hin zur Auseinandersetzung mit Gewalt aus der alltäglichen Lebenswirklichkeit der Kinder, die sie in Schule und ihrer Freizeit beobachten und erleben können. Ein komplexer Themenbereich, aufbereitet für Kinder – weil auch ihr Leben von Krieg und Katastrophen berührt wird.
Fachzeitschrift
Ausnahmezustand, Unser Umgang mit medialen Darstellungen von Krisen und Katastrophen
http://fsf.de/data/user/Dokumente/tvd_html_version/tv_diskurs_73_ausnahmezustand/page.pdf
tv Diskurs 3/2015. Neun Beiträge zur kritischen Reflektion medialer Krisendiskurse und zur Ökonomisierung der Krisenwahrnehmung.
Fachzeitschrift
Terror – Mediale Aufmerksamkeit als Motiv
http://tvdiskurs.de/heft/terror-mediale-aufmerksamkeit-als-motiv/
tv Diskurs 4/2016. Acht Beiträge zum Titelthema „Terror“: Über den Umgang mit Terroranschlägen; die Rolle der Medien; Propaganda und Counter Narrative. Dazu weitere aktuelle Beiträge.
Internetangebot
HanisauLand
https://www.hanisauland.de/index.html
In der Comicwelt von HanisauLand wird das politische Tagesgeschäft kindgerecht behandelt. Kanzlerin und Nilpferd Bärbel Breitfuß muss mit Ministerkollege Hase Rainer Renner alle außen- und innenpolitischen Herausforderungen meistern, die die Bevölkerung von HanisauLand berühren. Auf der Seite werden die Kinder über Videoclips, Hörspiele oder die Arbeit mit Kartenmaterial aktiv in die politischen Geschehnisse eingebunden und zum Mitregieren eingeladen.
Beitrag
Krieg und Terror im Fernsehen
http://www.flimmo.de/flimmo-hilft-durchblicken/redaktioneller-inhalt/krieg-und-terror-im-fernsehen/controller/show/Content/
Flimmo-Beitrag. Kriegsbilder flößen Kindern Angst ein. Sie fragen sich, ob das auch ihnen geschehen kann. Eltern können ihren Kindern helfen, das Gesehene und Gehörte richtig zu verarbeiten, indem sie: Kindernachrichtensendungen wie "logo!" oder "neuneinhalb" mit den Kindern gemeinsam anschauen und gesprächsbereit sind; zusätzlich kindgerechte Informationen anbieten; eingestehen, wenn sie etwas nicht wissen; die Ängste der Kinder ernst nehmen und ihnen Verarbeitungsmöglichkeiten anbieten.
Internetangebot, Beitrag
Kindern Katastrophenbilder erklären
http://www.schau-hin.info/news/artikel/erdbeben-in-nepal-kindern-katastrophenbilder-erklaeren.html
SCHAU HIN! Beitrag. Bilder von der zerstörten Region um Kathmandu, Bergungsaktionen und verzweifelten Angehörigen bestimmen tagelang die Medien, täglich Kriegsbilder in den Nachrichten: SCHAU HIN! rät Eltern dazu, mit ihren Kindern über die Ereignisse zu reden und mit ihnen gemeinsam altersgerechte Angebote zu nutzen.
TV-Nachrichten für Kinder
logo! ZDFtivi
http://www.tivi.de/fernsehen/logo/start/index.html
samstags bis donnerstags 19:50 Uhr, sonntags 19:25 Uhr Nachrichten für Kinder besonders erklärt. Begleitet von einem Internetangebot
Radio-Nachrichten für Kinder
NDR Kindernachrichten
http://www.ndr.de/info/podcast4096.xml
NDR Info 11:40 Uhr – podcast auch zum Abonnieren. Nachrichten für Kinder. In jeder Sendung wird außerdem eine Sache erklärt, die auf den ersten Blick reichlich verworren ist.
Internetangebot
Sowieso.de – Nachrichten für Kinder
http://sowieso.de/portal/
Sowieso.de ist eine Online-Zeitung für Kinder. In den Rubriken „Welt“, „Deutschland“, „boah ey“ und „Halbzeit“ finden Kinder Artikel zu aktuellen Themen, die gerade auch die Erwachsenen beschäftigen. Zusätzlich berichten Kinder für Kinder, wenn sie für Sowieso als Kinderreporter unterwegs sind und spannende Reportagen erstellen.
Internetangebot / Dossier
Kinder sehen Krieg
http://www.bpb.de/gesellschaft/medien/kinder-sehen-krieg/
"Krieg ist Kinderalltag. Täglich hören Kinder und Jugendliche Opferzahlen im Radio, fangen Geschichten aus Gesprächen auf, sehen Fernsehbilder von Terror und Katastrophen. Die Krisen der Welt lassen sich schon lange nicht mehr aus unseren Kinderzimmern sperren. Umso wichtiger ist es, die Kinder mit den Fragen und Ängsten nicht allein zu lassen. In drei Kapiteln erschließt das Dossier dazu die Erlebnisse und Bildwelten der Kinder. Es stellt Kindernachrichten aus der ganzen Welt vor und gibt Medienmachern, Eltern und Pädagogen Richtlinien an die Hand, wie sie Kindern beim Umgang mit Kriegsbildern helfen können."
Internetangebot / Dossier
Krieg in den Medien
http://www.bpb.de/gesellschaft/medien/krieg-in-den-medien/
"Was sind Bilder vom Krieg für uns? Dokument, Beweis, Information, Unterhaltung oder zielgerichtete Propaganda? Wer Kriegsdarstellungen wahrnimmt – unabhängig davon, ob es sich dabei um Bilder aus Nachrichtensendungen, Spielfilmen oder Computerspielen handelt –, muss sie verstehen, interpretieren und einordnen. Dasselbe Bild, dieselbe Sequenz, gesehen in einem anderen Kontext, mit anderem Vorwissen oder in eine andere Dramaturgie eingebunden, kann informieren, beunruhigen oder verharmlosen, aber auch manipulieren."
DVD-ROM
Krieg in den Medien – Ein multimediales Lernangebot für Schulen und Jugendarbeit
http://www.bpb.de/shop/multimedia/dvd-cd/33926/krieg-in-den-medien
Die DVD-ROM erläutert anhand von etwa 250 Beispielen die theoretischen Konzepte zum Thema "Krieg in den Medien". Dafür werden unter anderem Nachrichten aus Hörfunk und Fernsehen sowie Ausschnitte aus Filmen und Computerkriegsspielen genutzt. Mit Texten und Zitaten wird die Wechselwirkung zwischen Medien und Krieg veranschaulicht. Medienübergreifend werden die Unterschiede zwischen Fiktion und Realität herausgearbeitet.
Internetangebot
Der Arabische Frühling und die Medien. Verzerrte Bilder
http://de.qantara.de/Verzerrte-Bilder/20192c21990i0p/
Galal, A. (2012): "Der Arabische Frühling und die Medien. Verzerrte Bilder", Qantara.de. "Wieso weigerten sich arabische Sender wie Al-Jazeera und Al-Arabiya über die Aufstände in Bahrain zu berichten? Und weshalb informieren westliche Medien viel zu wenig über die politische Situation in den arabischen Ländern nach den Umbrüchen in der Region? Eine medienkritische Analyse".
Studie
Nahostberichterstattung in den Hauptnachrichten des deutschen Fernsehens
http://www.bpb.de/shop/lernen/weitere/37357/nahostberichterstattung-in-den-hauptnachrichten-des-deutschen-fernsehens
Krüger, U. M. (2002): "Nahostberichterstattung in den Hauptnachrichten des deutschen Fernsehens", Hrsg.: Bundeszentrale für politische Bildung.
Die bpb-Studie zur Nahostberichterstattung untersucht das Bild vom Nahen Osten in den Hauptnachrichten der vier größten deutschen Fernsehsender ARD/Das Erste, ZDF, RTL und SAT.1.
Studie
Wa(h)re Information? Interessant geht vor relevant
http://bisher.netzwerkrecherche.de/files/studie_wolf_0611.pdf
Wolf, F. (2011): "Wa(h)re Information? Interessant geht vor relevant", Studie des Netzwerks Recherche e.V.
Übersichtsseite
Medienliste zum Angriff auf Minderheiten
http://www.lmz-bw.de/bildungsmedien/medienlisten/zu-allgemeinen-themen/medienliste-zum-angriff-auf-minderheiten.html
Eine Übersicht über Beiträge zum Thema „Angriffe auf Minderheiten“ vom Medienzentrum Baden-Württemberg.
Übersichtsseite
Wie wirken Computerspiele?
http://www.lmz-bw.de/wirkung-computerspiele.html#c36580
Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg mit einem Überblick über zentrale Fragen zur Wirksamkeit von Computerspielen, möglichen Ursachen von Spielsucht und einer Auswahl an Beratungsstellen für Betroffene.
Siehe auch: Games / Computerspiele


Debatte

Verbotene Spiele

Seit rund zwei Jahren wird über ein mögliches Verbot von "Killerspielen" gestritten. In der Online-Debatte schildern Experten und Beteiligte ihre Sicht der Dinge, und stellten sich in Livechats Ihren Fragen.

Mehr lesen

einfach Internet: Online-Leitfäden in einfacher Sprache

Teilhabe mit Medien für alle. Die "Internet-Leitfäden in einfacher Sprache" sind für alle Menschen, die noch wenig Erfahrung mit dem Internet gemacht haben: Die ersten Schritte ins Netz, Facebook, YouTube, WhatsApp selbständig nutzen. Einfache Sprache soll dabei helfen, Informationen besser zu verstehen.

Mehr lesen

Handreichung: Publikationen in einfacher Sprache entwickeln

"Werkstatt einfache Sprache"

Ziel der "Werkstatt einfache Sprache" ist es, die Erstellung von Medien in einfacher Sprache als Modell vorzustellen und zu fördern. Die Werkstatt ist eine multimediale Online-Dokumentation aus Erfahrungsberichten, Filmen, Tondokumenten, Bildserien, Handreichungen und Checklisten zur Entwicklung von Publikationen in einfacher Sprache.

Mehr lesen

Orientierung im Medienalltag

Eltern/Pädagogen-LAN

Mehr lesen