Orientierung im Medienalltag

2.11.2015

Werbung

Broschüre
Werbung
http://www.mpfs.de/fileadmin/Infoset_neu/Infoset_Werbung.pdf
Infoset Medienkompetenz: 10 Fragen – 10 Antworten. Hrsg: mpfs 2013.
"Mit dem ‚Infoset Medienkompetenz: 10 Fragen – 10 Antworten‘ wollen wir Eltern, Erzieherinnen und Erziehern, sowie allen anderen Interessierten die wichtigsten Fragen zum Medienumgang von Kindern beantworten."
Internetangebot
Kinder frühzeitig über Werbeformen aufklären
http://www.schau-hin.info/news/artikel/kinder-fruehzeitig-ueber-werbeformen-aufklaeren.html
SCHAU HIN! interviewt den Kommunikations- und Medienwissenschaftler Dr. Daniel Hajok zum Thema Kinder und Medien.
Internetangebot
Verbraucherrecht im Internet. watchyourweb-Thema
http://www.watchyourweb.de/p2140373941_464.html
Die Kampagne watch your web stellt verbraucher- und datenschutzschutzrelevante Informationen für Jugendliche verständlich und interessant dar: wyw informiert in 7 Kapiteln über Recht im Internet, Wer regelt was?, Werbung im Netz, Shoppen per Mausklick, Onlineshopping - Wer hilft bei Problemen?, Netzneutralität.
Forschung
Kinder und Onlinewerbung
http://www.hans-bredow-institut.de/webfm_send/1052
Dreyer, S.; Lampert, C.; Schulze, A. (2014): Kinder und Onlinewerbung. Erscheinungsformen von Werbung im Internet, ihre Wahrnehmung durch Kinder und ihr regulatorischer Kontext. Berlin: Vistas. Studie des Hans-Bredow Instituts.
Lfm-Schriftenreihe Medienforschung H. 75.
Analyse ausgewählter Internetseiten im Hinblick auf aktuelle Werbeformen; Überblick über den gesetzlichen und untergesetzlichen Ordnungsrahmen; Werberezeptionsstudie von Kindern im Alter von sechs bis elf Jahren; internationale Expertenbefragung zu medienpädagogischen Best-Practice-Ansätzen im Bereich der Werbekompetenzvermittlung.
Internetangebot
KINDER und ONLINEWERBUNG - Ein Ratgeber für Eltern und pädagogische Fachkräfte
http://www.kinder-onlinewerbung.de/
Diese Internetseite bietet Eltern und pädagogischen Fachkräften Basiswissen und Methoden. Statt Patentrezepten gibt es zahlreiche Ideen, Tipps und weiterführende Informationen, um das Thema Werbung mit Kindern und Jugendlichen kritisch zu beleuchten und sie anzuregen, bewusst und reflektiert damit umzugehen.
Broschüre
Kinder und Onlinewerbung - Ein Ratgeber für Eltern
http://lfmpublikationen.lfm-nrw.de/index.php?view=product_detail&product_id=363
Der Elternratgeber "Kinder und Onlinewerbung", herausgegeben von LfM und Bundesfamilienministerium, klärt über die vielfältigen Werbeformen im Internet auf, erläutert, welchen werblichen Ansprachen Kinder im Netz ausgesetzt sind und wie sie Datenspuren hinterlassen. Am Ende jedes Kapitels heißt es nicht nur "Was tun?", sondern hier finden sich auch konkrete Antworten und Hilfen für Erziehende, um Kinder bei der Entwicklung ihrer Werbekompetenz im Internet zu unterstützen.
Spiel
Verflixte Werbeklicks. Ein Spiel für die ganze Familie zum Thema Internet und Werbung
http://lfmpublikationen.lfm-nrw.de/index.php?view=product_detail&product_id=413
Das Spiel "Verflixte Werbeklicks", herausgegeben von LfM und Bundesfamilienministerium, will Familien anregen. Konzipiert wie ein klassisches Brettspiel gibt es einen Spielplan, Fragen und Displays mit acht Feldern, die bei richtig beantworteten Fragen mit Zählpunkten zu befüllen sind.
Die Fragen und Anregungen sind für Kinder ab etwa 8 Jahren geeignet. Es ergänzt die Broschüre Kinder und Onlinewerbung - Ein Ratgeber für Eltern.
Internetangebot
Onlinewerbung
http://www.surfer-haben-rechte.de/cps/rde/xchg/digitalrechte/hs.xsl/1410.htm
Die Verbraucherzentrale informiert über verschiedene Arten von Onlinewerbung und wie man sich dagegen schützen kann.
Internetangebot
mediasmart.de für Kinder
https://www.mediasmart.de/
Website die Kinder spielerisch über sämtliche Arten von Werbung aufklärt und sie für die Thematik sensibilisiert.
Internetangebot
mediasmart.de für Eltern und Pädagogen
https://www.mediasmart.de/verein/home-verein.html
Informiert und liefert Material zum Thema Werbung: Augen Auf Werbung. Werbung erkennen und hinterfragen. Elementar-Materialpaket "Werbung entdecken und (be-)greifen".
Internetangebot
Surfen : ohne : Risiko – Online-Werbung
http://www.surfen-ohne-risiko.net/online-werbung/
Hrsg. Bundeministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Umfangreiche Information über Formen von Online-Werbung und Tipps zum Umgang damit.
Magazin
Werbung eine Frage der Perspektive
http://www.slm-online.de/wp-content/uploads/2014/05/slm_tuf_0214_epaper.pdf
Themen + Frequenzen. Magazin der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien 02/14
Internetangebot, Präsentation
Datensammler und Kostenfallen
http://de.slideshare.net/BLM_Bayern/datensammler-und-kostenfallen-tatjana-halm?ref=http://medienpuls-bayern.de/event/like-it-share-it-buy-it-neue-werbeformen-im-alltag-jugendlicher
Tatjana Halm von der Verbraucherzentrale thematisiert in ihrem Vortrag neue Werbeformen im Alltag junger Menschen. Sie erklärt, wie die Digitalisierung der Lebenswirklichkeiten mit Werbestrategien wie Targeting, Behavioural Adversiting oder In-App-Werbung in Zusammenhang steht.

Internetangebot, Informationsmaterial
Online-Werbung im Social Web
http://www.verbraucherbildung.bayern.de/schule/materialien/onlinewerbung_im_socialweb.htm
Das JFF – Institut für Medienpädagogik bietet Informationsmaterial zu Online-Werbung im Social Web an. Erklärvideos und Broschüren richten sich in erster Linie an Jugendliche, die über die Risiken der personalisierten Werbung aufgeklärt werden sollen.
Werbenetzwerk der Kinderseitenl
Adkids
http://adkids.de/ueber-adkids
richtet sich an Betreiber von Internetseiten, die diese durch Werbung finazieren gleichzeitig aber auch kindgerecht bleiben wollen. Außerdem bietet AdKids eine Plattform für die Suche nach Kompromissen mit der Werbeindustrie.
Pressemitteilung
Schleichwerbung durch YouTuber
https://www.ma-hsh.de/infothek/pressemitteilung/ma-hsh-geht-gegen-schleichwerbung-bei-youtube-vor.html
Die Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) geht wegen nicht gekennzeichneter Werbung gegen den Betreiber eines YouTube-Kanals vor. Der YouTuber „Flying Uwe“ präsentiert in seinen Videos Eigenprodukte, ohne sie als Werbung zu kennzeichnen. Damit verstößt er gegen rundfunkrechtliche Werbebestimmungen.


einfach Internet: Online-Leitfäden in einfacher Sprache

Teilhabe mit Medien für alle. Die "Internet-Leitfäden in einfacher Sprache" sind für alle Menschen, die noch wenig Erfahrung mit dem Internet gemacht haben: Die ersten Schritte ins Netz, Facebook, YouTube, WhatsApp selbständig nutzen. Einfache Sprache soll dabei helfen, Informationen besser zu verstehen.

Mehr lesen

Handreichung: Publikationen in einfacher Sprache entwickeln

"Werkstatt einfache Sprache"

Ziel der "Werkstatt einfache Sprache" ist es, die Erstellung von Medien in einfacher Sprache als Modell vorzustellen und zu fördern. Die Werkstatt ist eine multimediale Online-Dokumentation aus Erfahrungsberichten, Filmen, Tondokumenten, Bildserien, Handreichungen und Checklisten zur Entwicklung von Publikationen in einfacher Sprache.

Mehr lesen

Orientierung im Medienalltag

Eltern/Pädagogen-LAN

Mehr lesen