Orientierung im Medienalltag

9.7.2018

Medienethik

Wie können wir im Web gut miteinander leben?
10 Gebote der Digitalen Ethik
http://www.digitale-ethik.de/showcase//2016/10/Postkarte_zum_upload.pdf
"Wir leben in einer digitalisierten Welt. Hier haben wir ein Mehr an Freiheit, aber auch an Verantwortung. Wie wir uns verhalten und mit Konflikten umgehen, ist Ausdruck unserer ethischen Haltung. Es ist an der Zeit, sich darüber zu verständigen, wie ein gutes, gelingendes Leben in der digitalen Gesellschaft aussehen soll. Die zehn Gebote verstehen sich als Leitlinien, die helfen, die Würde des Einzelnen, seine Selbstbestimmung und Handlungsfreiheit wertzuschätzen. Lasst sie uns achten!" Autoren/innen: Institut für Digitale Ethik der Hochschule der Medien Stuttgart: Masterstudierende unter Leitung von Prof. Dr. Petra Grimm. PDF: Postkarte, Poster und in Englisch
Netzwerk
"Netzwerk Medienethik"
http://www.netzwerk-medienethik.de/
"Das 1997 gegründete 'Netzwerk Medienethik' hat sich zum Ziel gesetzt, die ethische Orientierung im Medienbereich zu fördern. Es verbindet in einer freien Arbeitsgemeinschaft Theoretiker (aus den Kommunikationswissenschaften, der Journalistik und der Praktischen Philosophie/Ethik) mit Praktikern (aus Berufsverbänden, Selbstkontrollgremien, Verlagen, öffentlich-rechtlichen und pivat-kommerziellen Rundfunkunternehmen)."
TV-Sendereihe
Medienethik (2015)
http://www.ardmediathek.de/tv/suche?searchText=medienethik+
ARD alpha, Quelle: BR 14:20 Min. Verfügbar bis 03.05.2020. In der 6-teiligen Sendereihe werden Themen behandelt, die in der heutigen Medien- und Internetgesellschaft jeden etwas angehen: z.B. 2/6 Das Problem mit den Daten - Ethische Probleme des Internets. 4/6 Kinder und Jugendliche im Netz - Verloren oder aufgehoben?
Fachaufsatz
Medienethik – Der Wertediskurs über Medien ist unverzichtbar (2000): Funiok, R.
http://www.bpb.de/apuz/25396/medienethik?p=all
in: Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ) H. 41-42/2000 Medienpolitik. In einer konsensfähigen wissenschaftlichen Standortbestimmung lässt sich Medienethik als normbegründende und angewandte Ethik charakterisieren. Sie braucht das Recht, ergänzt es aber auch.
Entwurf
Charta der Digitalen Grundrechte der Europäischen Union
https://digitalcharta.eu/
Eine Gruppe von Bürgerinnen und Bürgern, denen die Gestaltung der digitalen Welt am Herzen liegt, hat in den vergangenen 14 Monaten einen Vorschlag für eine Digitalcharta erarbeitet, der dem Europäischen Parlament in Brüssel und der Öffentlichkeit zur weiteren Diskussion übergeben wird. Diskutieren Sie mit. Zukunftslabor digital der bpb 17.04.2018

Vortrag/ Video
Prof Dr. Petra Grimm: Digitale Ethik - Reflexion über Grundwerte und ethisches Handeln
http://www.bpb.de/lernen/digitale-bildung/medienpaedagogik/268087/digitale-ethik-reflexion-ueber-grundwerte-und-ethisches-handeln
Grimm stellt eingangs Meta-Narrative der Digitalisierung gegenüber. Dabei überträgt sie die Symbolik der griechischen Mythologie, das Prometheus-Narrativ auf den Prozess der Digitalisierung im Sinne des Gemeinwohls im Gegensatz zum Hermes-Narrativ auf die Digitalisierung im Sinne der Ökonomisierung. Zeitschrift

Schriftenreihe
Schriftenreihe Medienethik
http://www.digitale-ethik.de/forschung/publikationen/medienethik-schriftenreihe/
Die 'Schriftenreihe Medienethik' der Hochschule der Medien Stuttgart (HdM), Lehrstuhl für Medienethik wird herausgegeben von Petra Grimm und Rafael Capurro und erscheint im Franz Steiner Verlag, Stuttgart.
Zeitschrift
Communicatio Socialis
http://ejournal.communicatio-socialis.de/index.php/cc
Zeitschrift für Medienethik und Kommunikation in Kirche und Gesellschaft. Medienethischer Schwerpunkt seit 2013. Aufsätze teilweise als kostenfreie PDF
Zeitschrift
Zeitschrift für Kommunikationsökologie und Medienethik
http://www.lit-verlag.de/reihe/zfk
Die einzelnen Ausgaben der zfk sind einem speziellen Aspekt der Kommunikation als Themenschwerpunkt gewidmet. Aktuelle Anlässe sowie Tendenzen und Entwicklungen der Kommunikationsgesellschaft werden behandelt. Lit-Verlag
Internetangebot
Leben im Netz - neue Herausforderungen für die Medienethik
http://www.klicksafe.de/themen/medienethik/
Arbeitsmaterialien für Lehrkräfte: zu den Themen: Privatsphäre und Big Data, Verletzendes Online-Verhalten und Mediale Frauen- und Männerbilder.
Internetangebot
Struwwelpeter 2.0
http://www.waldorfschule.de/fileadmin/downloads/blickpunkte_reader/Medienbroschuere_Struwwelpeter_2.0.pdf
Der Ratgeber Struwwelpeter 2.0 zum Thema "Medienmündigkeit und Waldorfpädagogik" informiert in kurzen Aufsätzen renommierter Fachautoren über das Thema Medienpädagogik und den Ansatz der Waldorfschule dazu.
Kapitelüberschriften lauten zum Beispiel: Menschenkundliche Gesichtspunkte zur Medienpädagogik, Jugendliche im Netz und Selbsterziehung der Erwachsenen.
Tagungsbeitrag
Medien Mensch – Menschenbilder in Hip-Hop, Sozialen Netzwerken und Computerspielen. Tipps – Links – Medienempfehlungen (2013): Staufer, W.
http://www.praeventionstag.de/html/GetDokumentation.cms?XID=1182
in: Erich Marks und Wiebke Steffen (Hrsg.): Mit Medien leben. 16. DPT Deutscher Präventionstag. S. 247-275. Godesberg. Beitrag zur Bedeutung von Jugendkulturen am Beispiel von Hip-Hop, Sozialen Netzwerken und Computerspielen. Die Aufgaben der Medienpädagogik und die Chancen aktiver Medienarbeit, z.B. zur Integration mit Hip-Hop. Kinder stark machen und Jugendliche unterstützen heißt heute: Die Kinder sind "allein" im Internet, aber wir dürfen sie nicht alleine lassen! Den Kindern und Jugendlichen etwas bieten – nicht verbieten! "Vireales" Lernen ist ein partnerschaftlicher Lernprozess.
Essay
Aktuelle Herausforderungen für die Medienethik (2006): Tillmanns, L.
http://www.bpb.de/apuz/29525/aktuelle-herausforderungen-fuer-die-medienethik
in: Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ) H. 38/2006 Medienfreiheit. Das Verhältnis Staat/Presse, ein zunehmender Graubereich zwischen Journalismus und PR sowie die neuen Technologien stellen die Medienethik in Zukunft vor große Herausforderungen.
Zeitschrift Computer + Unterricht Nr. 108/2017
Medienethik
https://www.friedrich-verlag.de/shop/sekundarstufe/medienpaedagogik/computer-unterricht/medienethik-531108
Was ist dran am Mythos vom bösen Computerspiel? Was tun gegen Hate Speech? Und wie kommt man mit Jugendlichen ins Gespräch über ethische Fragestellungen in der digitalen Welt? Das vorliegende Heft setzt sich mit medienethischen Fragestellungen auseinander und hat zum Ziel, allen im medienpädagogischen Bereich Tätigen Antworten und praktische Orientierung zu geben. November 2017 47 S.


einfach Internet: Online-Leitfäden in einfacher Sprache

Teilhabe mit Medien für alle. Die "Internet-Leitfäden in einfacher Sprache" sind für alle Menschen, die noch wenig Erfahrung mit dem Internet gemacht haben: Die ersten Schritte ins Netz, Facebook, YouTube, WhatsApp selbständig nutzen. Einfache Sprache soll dabei helfen, Informationen besser zu verstehen.

Mehr lesen

Handreichung: Publikationen in einfacher Sprache entwickeln

"Werkstatt einfache Sprache"

Ziel der "Werkstatt einfache Sprache" ist es, die Erstellung von Medien in einfacher Sprache als Modell vorzustellen und zu fördern. Die Werkstatt ist eine multimediale Online-Dokumentation aus Erfahrungsberichten, Filmen, Tondokumenten, Bildserien, Handreichungen und Checklisten zur Entwicklung von Publikationen in einfacher Sprache.

Mehr lesen

Orientierung im Medienalltag

Eltern/Pädagogen-LAN

Mehr lesen