Orientierung im Medienalltag

9.7.2018

Geflüchtete und Medienbildung

Unsere Empfehlung:

24 Praxisbeispiele
Medienpraxis mit Geflüchteten
http://medienpraxis-mit-gefluechteten.de/
Die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur hat 24 Medienprojekte zur Arbeit mit Geflüchteten zusammengestellt.
Forschungsnetzwerk
Das Netzwerk Flüchtlingsforschung
http://fluechtlingsforschung.net/uber-netzwerk-fluchtlingsforschung/
Netzwerk von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen in Deutschland: stellt Informationen zum Forschungstand und zu aktuellen wissenschaftlichen Projekten zu den Themen Zwangsmigration, Flucht und Asyl bereit. Regelmäßige Blogbeiträge über aktuelle Entwicklungen. Ziel: wissenschaftlicher Austausch und Kooperation, um eine vernetzte Flüchtlingsforschung in Deutschland zu etablieren.
Werkstatt bpb
Schwerpunkt: Digitale Bildung und Geflüchtete
http://www.bpb.de/lernen/digitale-bildung/werkstatt/224499/digitale-bildung-und-gefluechtete
Projektbeispiele, Experteninterviews und Erfahrungsberichte von und über Geflüchtete zur Arbeit mit neuen Medien.
Broschüre und Onlineangebot
Interkulturelle Elternarbeit im Bereich Medienkompetenz
http://www.klicksafe.de/presse/2017/interkulturelle-elternarbeit-im-bereich-medienkompetenz/
Die knapp 100-seitige Publikation ist konkrete Arbeitshilfe für die medienpädagogische Elternarbeit mit Menschen mit Zuwanderungsgeschichte. Darin sind zahlreiche Empfehlungen, Praxistipps und Kopiervorlagen in verschiedenen Sprachen zusammengestellt, die helfen sollen, möglichst alle Eltern willkommen heißen zu können.
Online-Dossier
Mit und über Flüchtlinge in der deutschen Berichterstattung
http://www.bpb.de/gesellschaft/medien/lokaljournalismus/213429/fluechtlinge-und-berichterstattung
Wie Lokalzeitungen in der Flüchtlingsdebatte Stellung beziehen können, wie die Medien nicht nur über Proteste berichten, sondern auch zeigen, wie Integration gelingen kann - zeigt dieses Dossier als ein Plädoyer für eine offene Berichterstattung beim Thema Flüchtlinge.
Video 11:20 min.
Heimat – Ein Modellprojekt
https://www.youtube.com/watch?v=xBQBtEPPRJg&list=PLF02FA99A8C984A2D&index=8
Das Frankfurter Gallus Zentrum bietet verschiedene Formate für Jugendliche mit Migrationshintergrund. In dieser Videostrecke erzählen sie unter anderem über ihre Vorstellungen von Heimat.
Workshop-Reihe
Medienpraxis mit Geflüchteten
http://www.jfc.info/projekte-id60-seite=0
Sie arbeiten mit Kindern und Jugendlichen in Flüchtlingsunterkünften, in Jugendzentren oder in Freizeitangeboten zusammenarbeiten? Sie haben medieninteressierte Jugendliche, die sie gerne kreativ fördern möchten? Der CREATIVE SPACE INTERNATIONAL ist ein offenes Medienangebot für junge Geflüchtete und Einheimische. Hier können 10 bis 26-Jährige kostenlos Videos machen oder Mini-Radiosendungen produzieren.
Broschüre, PDF
Geflüchtete stärken! Anregungen für die Prävention von religiös-extremistischen Ansprachen in der pädagogischen Arbeit mit Geflüchteten
http://www.ufuq.de/neue-handreichung-gefluechtete-staerken/
Die Handreichung zeigt Möglichkeiten, wie Teilhabechancen und Perspektiven für Geflüchtete eröffnet werden können, um einer möglichen Radikalisierung den Nährboden zu entziehen.
Lokaljournalistenprogramm der bpb
Von Mossul nach Bad Mergentheim - Redaktionskonferenz für Lokaljournalistinnen und Lokaljournalisten von Tageszeitungen
http://blog.drehscheibe.org/
Zum Nachlesen: Der drehscheibe Blog liefert Einblicke in die Veranstaltungen des Lokaljournalistenprogramms und hält die wichtigsten Ergebnisse fest. Die Redaktionskonferenz holt Wissenschaftler, Journalisten, Politiker, Geflüchtete und Ehrenamtliche aufs Podium, um auszuloten, wie es im Mai 2018 um das neue Wir bestellt ist, wo es gelingt und wo es scheitert. Nach dem Seminar haben die Teilnehmenden einen trennscharfen Blick auf die aktuellen Probleme und Herausforderungen der Asylpolitik in Deutschland, fertige Konzepte für Geschichten und Serien und ein Wörterbuch zur Unterscheidung der wichtigsten Begriffe.
Magazin, Newsletter, Blog
drehscheibe: Magazin für Lokaljournalisten der bpb
https://www.drehscheibe.org/
Immer nah dran: Das Magazin „drehscheibe“ unterstützt Lokalredaktionen mit Themen- und Konzeptideen bei der redaktionellen Arbeit. Ein wöchentlich erscheinender Newsletter, die Homepage mit einem umfangreichen Archiv und der Blog der Jugenddrehscheibe flankieren das beliebte Magazin.
Forschungsdokumentation (3 Seiten)
Flucht und Asyl in den Medien
http://www.br-online.de/jugend/izi/deutsch/publikation/televizion/29_2016_2/vom_Orde-Flucht_und_Asyl_in_den_Medien.pdf
Überblick zur Berichterstattung und zum medialen Diskurs und der Darstellung von Geflüchteten und Asylsuchenden in Zeiten der Flüchtlingskrise, sowie deren Folgen. Eine Kritik.
Informationsflyer (4 Seiten)
Digitale Bildungsangebote für das Ankommen
http://www.br-online.de/jugend/izi/deutsch/publikation/televizion/29_2016_2/Baumann-Digitale_Bildungsangebote_fuer_das_Ankommen.pdf
Dieser Flyer bietet anhand ausgewählter Projekte einen Überblick zu digitalen Bildungsangeboten für Geflüchtete, die Medien als Mittel zur Wissensvermittlung einsetzen und Medienkompetenz vermitteln wollen.
Forschungsdokumentation (5 Seiten)
Geflüchtete im Kinderfernsehen
http://www.br-online.de/jugend/izi/deutsch/publikation/televizion/29_2016_2/Schneid_Gefluechtete_im_Kinderfernsehen.pdf
Anhand einer Analyse von 26 Programmen werden in diesem Artikel die Inhalte und die Art des Umgangs mit dem Geflüchtetenthema im deutschen Kinderfernsehen untersucht.
App
Ein Virtual Reality Projekt mit jugendlichen Geflüchteten
https://www.studioimnetz.de/projekte/muc-welcome/
Das Muc-Welcome ist ein Medienprojekt für und mit jugendlichen Geflüchteten. Über eine App wird die Stadt München via Video-, Foto und Textbotschaften von Jugendlichen räumlich erschlossen. Jeder, der die App besitzt und an den hinterlegten Orten aufruft, kann auf die Inhalte zugreifen. Die Botschaften sind zwei- oder mehrsprachig, so dass die Geflüchteten in ihrer Muttersprache, aber auch in Deutsch ihre Infos unterbringen können.
Videoprojekt
Filmreihe zum Thema Flucht
http://www.medienprojekt-wuppertal.de/videoprojekt-flucht
Geflüchtete Jugendliche/ junge Erwachsene und deutsche Jugendliche/ junge Erwachsene mit und ohne Migrationshintergrund sollen gemeinsam eine Videoprojekt-Reihe produzieren. Hierbei soll die Flucht, Ankunft und Integration der Geflüchteten im Vordergrund stehen. Der Film wird anschließend öffentlich im Kino präsentiert und eine DVD für die Aufklärungs- und Präventionsarbeit genutzt.
Qualifizierungsangebot
Flüchtlings-Medienprojekte
http://www.projekthaus-potsdam.de/projekte/fluechtlingsprojekt/medienprojekte/
Im Projekt wird auf die Interessen der Flüchtlinge eingegangen, sie können sich in verschiedenen medialen Bereichen qualifizieren: Film, Computer, Radio, Kommunikation. Geboten wird ihnen dafür ein geschützter, interkultureller Raum. Das vorrangige Thema sind die neuen digitalen Medien, soziale Netzwerke und ihre Nutzung zur Integration von Migrant(inn)en.
Fachzeitschrift
MEDIEN UND MIGRATION
http://www.jfc.info/aktnews-id609
Dies Ausgabe 2016 von "Medienconcret" analysiert mediale Strategien zur Integration und Ausgrenzung von Geflüchteten und anderen Migranten. Sie zeigt auf, welche Herausforderungen sich für die (medien-)pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen stellen. Die Fachzeitschrift kann für 7,00 Euro zzgl. Porto bei den Herausgebern, dem Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum und dem jfc Medienzentrum Köln bestellt werden.
Filmfestival
Kino Asyl
http://www.kinoasyl.de/
KINO ASYL ist ein Festival mit Filmen aus den Herkunftsländern in München lebender, geflüchteter junger Menschen. Das Festival wird von den Kurator(inn)en mit Fluchterfahrung mit Unterstützung von Fachleuten selbst gestaltet. Erhielt 2016 den Dieter Baacke Preis und den Sonderpreis der Kulturstaatsministerin.
Forschungsdokumentation (7 Seiten)
Wie Kinder und Jugendliche das Thema Geflüchtete verstehen
http://www.br-online.de/jugend/izi/deutsch/publikation/televizion/29_2016_2/Goetz_Holler-Wie_Kinder_und_Jugendliche_das_Thema_verstehen.pdf
Woher wissen Kinder eigentlich etwas über Geflüchtete, aus welchen Medien haben sie Wissen über das Thema Flüchtlinge? Eine Studienreihe zu Wissen, Mediennutzung und emotionalen Einstellungen.
Online Angebot
Die Welt der Flüchtlinge – Für Kinder erklärt
http://www.merz-zeitschrift.de/index.php?NEWS_ID=10460
Ziel der Angebote ist es, das Thema Flüchtlinge für Kinder interessant und verständlich aufzubereiten und dazu anzuregen, sich weiter mit dieser Thematik auseinanderzusetzen. Viele sind auch für den Einsatz im Schulunterricht und für die Weiterverwendung durch pädagogische Fachkräfte geeignet.
bpb Schriftenreihe (Bd. 10054)
So schaffen wir das - eine Zivilgesellschaft im Aufbruch
So schaffen wir das - eine Zivilgesellschaft im Aufbruch
Das Buch stellt 90 wegweisende Projekte mit Geflüchteten ein vor, die einen partizipativen Ansatz verfolgen. Die Projekte finden zumeist auf lokaler Ebene statt und zeigen Chancen auf, Geflohenen Perspektiven für eine wertschätzende Integration zu bieten.
Broschüre, PDF
Schülerinnen und Schüler mit Fluchterfahrung
https://www.saarland.de/228723.htm«
Schulpsychologische Dienste zeigen auf, was Pädagog(inn)en in der Schule zur Feststellung und im Umgang mit Traumata leisten können. Es gibt konkret Handlungstipps und Informationen zu Stellen und Hilfsangebote, an die man sich wenden kann.
Broschüre (nur als Druckschrift bestellbar)
Flüchtlingskinder und jugendliche Flüchtlinge in Schulen, Kindergärten und Freizeiteinrichtungen
http://li.hamburg.de/publikationen/publikationen/5198962/aktueller-wegweiser/
Hanne Shah vom Zentrum für Trauma- und Konfliktmanagement (ZKT) in Köln behandelt auf 40 Seiten wie Lehrerinnen und Lehrer mit den Herausforderungen in der Kommunikation Geflüchteten und deren Familien und der Auseinandersetzung mit ihren Problemen und Lebenssituationen umgehen können.
Broschüre, PDF
Flucht und Trauma im pädagogischen Kontext
http://www.phsalzburg.at/uploads/media/Flucht_und_Trauma_im_paedagogischen_Kontext.pdf
Die Broschüre richtet sich an Pädagog(inn)en und informiert über Symptome von und den Umgang mit Traumata besonders in der Schule. Dazu werden auch entsprechende Unterrichtsmaterialien vorgestellt.


einfach Internet: Online-Leitfäden in einfacher Sprache

Teilhabe mit Medien für alle. Die "Internet-Leitfäden in einfacher Sprache" sind für alle Menschen, die noch wenig Erfahrung mit dem Internet gemacht haben: Die ersten Schritte ins Netz, Facebook, YouTube, WhatsApp selbständig nutzen. Einfache Sprache soll dabei helfen, Informationen besser zu verstehen.

Mehr lesen

Handreichung: Publikationen in einfacher Sprache entwickeln

"Werkstatt einfache Sprache"

Ziel der "Werkstatt einfache Sprache" ist es, die Erstellung von Medien in einfacher Sprache als Modell vorzustellen und zu fördern. Die Werkstatt ist eine multimediale Online-Dokumentation aus Erfahrungsberichten, Filmen, Tondokumenten, Bildserien, Handreichungen und Checklisten zur Entwicklung von Publikationen in einfacher Sprache.

Mehr lesen

Orientierung im Medienalltag

Eltern/Pädagogen-LAN

Mehr lesen