Orientierung im Medienalltag

13.6.2018

Mitmachen - join us - انضم إلينا

eye_land Sticker 3Images Welcome

Teilnahmebedingungen

Willkommen im eye_land

Das eye_land Projekt ist kein Fotowettbewerb, sondern eine Plattform für eine möglichst große Vielfalt von Sichtweisen auf die Themen Heimat und Flucht. eye_land bietet alle kreativen Freiheiten. Bei der Teilnahme kannst du dich an diesen Fragen orientieren:

ROOTS – Woher kommst du? RE-START – Wie lebst du? VISIONS – Wie stellst du dir die Zukunft vor?

eye_land präsentiert deine ganz persönlichen Bilder. Mach mit: Zeig deinen Blick auf deinen Alltag und lass andere an deinen Visionen teilhaben. Werde Teil der neuen künstlerischen und politischen Aktion.

Wer kann teilnehmen?

Alle bis einschließlich 25 Jahre, die in Deutschland leben und die Fotografie nicht professionell betreiben.

Teilnehmen können Einzelne, Projektgruppen und Bildungseinrichtungen, Auszubildende und Studierende. Und natürlich auch Kinder, die bei der Einsendung gerne von den Eltern oder Lehrern unterstützt werden dürfen.

eye_land bietet insbesondere jungen Menschen, die nach ihrer Flucht bei uns angekommen sind, die Möglichkeit, das zu zeigen, was sie bewegt und wie sie sich in Deutschland fühlen. Aber natürlich sind alle eingeladen, zu zeigen, was das multikulturelle Deutschland für sie ausmacht.

Was kannst du einreichen?

Bilder, die vom Leben in Deutschland handeln. Bilder von der Heimat, die man verlassen hat, oder von der Heimat, die man ersehnt.

Das können Einzelfotos sein oder auch Serien, Foto-Stories oder Reportagen und Dokumentationen. Aber auch Experimente, Collagen, Inszenierungen. Und wenn du willst, auch originelle Selfies. Ob Smartphone oder Kamera: mit welcher Technik die Bilder entstanden sind, spielt keine Rolle. Die Anzahl der Bilder ist nicht beschränkt. Aber bedenke: Weniger ist oftmals mehr ...

Fotoprojekte aufgepasst: Möglich ist auch die Einreichung ganzer Foto-Aktionen oder Ausstellungen zum Thema Heimat und Flucht.

Zugelassen sind Dateien im JPG-Format (beste Qualität, Originalgröße). Bei besonderen Präsentationsformen sind auch Print-Einsendungen möglich.

Wann kannst du teilnehmen?

Jetzt und sofort. Alle Bilder werden unmittelbar nach Einreichung veröffentlicht.

Die Aktion läuft bis 31. Oktober 2018, ab dann werden die Bilder für eine Ausstellung vorbereitet.

Wo werden die Fotos und Projekte gezeigt?

In der Fotocommunity eye-land.org werden alle Bilder und Projekte, aber auch die Teilnehmenden und Institutionen präsentiert. In der großen Ausstellung in Berlin wird dann eine Auswahl der besten Einreichungen gezeigt.

Was bietet das Abschluss-Event in Berlin?

Eine Einladung zu einem großen Foto-Fest! Das Finale von eye_land ist ein großes mehrtägiges Event im April 2019 in Berlin: eine Ausstellung, ein Fest der Fotografie, ein Treffen von Jugendlichen und Projekten aus ganz Deutschland. Begleitet von jeder Menge Aktionen und Spaß in der Hauptstadt.

Warum sollst du mitmachen?

Du wirst Teil einer einzigartigen Fotocommunity und kannst deine persönlichen Sichtweisen zu Heimat und Flucht veröffentlichen.

Die Autor/innen und Projektleiter/innen der für die Ausstellung ausgewählten Arbeiten werden nach Berlin eingeladen. Alle Teilnehmenden bekommen eine Urkunde für ihr Engagement bei eye_land.

Wer steckt hinter eye_land?

eye_land wird vom Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) durchgeführt und vom Bundesministerium für Familie, Senioren,Frauen und Jugend gefördert.

Das „Kleingedruckte“: Copyright & Co.

eye_land verpflichtet sich zum respektvollen Umgang mit sämtlichen Einreichungen. Die Veröffentlichungen auf der Website sowie die Verwendung einzelner Fotos für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und für die Ausstellung erfolgen mit größter Sorgfalt, Sensibilität und Transparenz.

Die Teilnehmenden (Einzelne und Bildungseinrichtungen) versichern, dass sie die Urheber der eingereichten Bilder sind bzw. die Rechte an den Bildern verfügen und dass die abgebildeten Personen mit einer öffentlichen Präsentation einverstanden sind. Das KJF und die bpb dürfen die Fotos in Zusammenhang mit dem Projekt eye_land verwenden (Print, Online, Ausstellungen usw.). Sie erhalten dafür vom Einsender das nicht-ausschließliche und das nicht-gewerbliche Nutzungsrecht.

Die Nutzung der Fotos durch das KJF und die bpb erfolgt unter Nennung des Bildautoren / der Bildungseinrichtung. Für Ausstellungszwecke stellen die Teilnehmenden die Bilddateien in optimaler Qualität bereit.

Wir freuen uns auf deine Fotos!
Teilnahmebogen: Damit wir deine Bilder schnellstmöglich präsentieren können, brauchen wir dein schriftliches Einverständnis. Deshalb findest du hier unseren Teilnahmebogen zum runterladen, ausfüllen und unterschreiben. Sende ihn uns gern direkt mit deinen Bildern zu, ein Scan reicht völlig aus. Danke!

Teilnahmebogen (deutsch)
Teilnahmebogen (englisch)

Sende deine Fotos an:
Per Mail (im Normalfall):
info@eye-land.org

Print-Einsendungen (im Ausnahmefall):
Kinder- und Jugendfilmzentrum
eye_land
Küppelstein 34
42857 Remscheid

Bei Fragen:
Schau dir die "Fragen und Antworten" an oder schreib uns eine Mail.


Logo spielbar.de


spielbar.de informiert über Computerspiele und erstellt pädagogische Beurteilungen. Pädagogen, Eltern und Gamer sind eingeladen, ihre eigenen Beurteilungen, Meinungen und Kommentare zu veröffentlichen.

Mehr lesen auf spielbar.de

fakefilter.de

FakeFilter ist ein Webvideo-Projekt mit Mr. Trashpack zum Thema Fake News

FakeFilter ist ein Webvideo-Projekt der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb. Es vermittelt Orientierungswissen zum Umgang mit Informationen und Falschmeldungen im Netz. In 10 Folgen beschäftigt sich der Youtuber Mr. Trashpack mit Fake News und verwandten Phänomenen und präsentiert praktische Tipps und Tools. Begleitend bietet www.fakefilter.de weiterführende Artikel und Quellen, um selbst als Fake-Checker aktiv zu werden.

Mehr lesen auf fakefilter.de

HanisauLand.de

Internet-Tipps für Kinder

Im Internet gibt es viele nützliche Informationen, man kann Spaß haben und sich mit anderen Personen austauschen. Es gibt aber auch Gefahren, die Kinder kennen sollten. Mit dem Hanisauland-Spiel lernen Kinder, wie sie sich sicher im Internet bewegen können.

Mehr lesen auf hanisauland.de

Die Netzdebatte

Medienkritik

Medien haben die Macht unser Weltbild zu formen. Deshalb ist es wichtig, dass es Menschen gibt, die sich kritisch mit den Medien und ihrer Arbeit auseinandersetzten und ihre Kritik öffentlich machen. Dank Internet kann das heute theoretisch jeder. In diesem Schwerpunkt hinterfragen wir, was das für den gesellschaftlichen Diskurs und unser Verständnis von Öffentlichkeit bedeutet.

Mehr lesen

Kinofenster.de

Kinofenster.de

Das gemeinsame Online-Angebot von Vision Kino - Netzwerk für Film- und Medienkompetenz und der Bundeszentrale für politische Bildung enthält Filmbesprechungen, Hintergrund¬informationen, filmpädagogische Begleitmaterialien, News, Termine, Veranstaltungen, Adressen und Links für die schulische und außerschulische Filmarbeit.

Mehr lesen auf kinofenster.de

Eine kommentierte Übersicht über alle verfügbaren Materialien zur Vermittlung von Medienkompetenz. Voilà: mekomat.de. Die Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz wünscht viel Spaß beim Stöbern.

Mehr lesen auf mekomat.de

Der Blog von Erziehungswissenschaftler und Medienforscher Benjamin Jörissen beschäftigt sich ausführlich mit den Zusammenhängen von Bildung und Medialität.

Mehr lesen auf joerissen.name