Header Big Data

Künstliche Intelligenz, Big Data und digitale Gesellschaft – Herausforderungen für die politische Bildung

Gesamt-Programm: PDF-Icon PDF zum Download

Bonner Gespräche 2018Bonner Gespräche 2018 (© bpb)


Die Veränderung zur digitalen Gesellschaft vollzieht sich derzeit mit einer geradezu revolutionären Geschwindigkeit. Und wir tragen dazu bei – mit unserer Smartphone-Nutzung, unseren Likes, Suchanfragen und Onlinebestellungen. Durch die Verknüpfung dieser großen Datenmengen aus öffentlichen Kameras, digitaler Verwaltung, Gesundheitssystem und Freizeitverhalten könnte bereits heute das zukünftige Verhalten jedes einzelnen Menschen vorhergesagt und gesteuert werden – das Bildungsverhalten, Fahrverhalten, Arbeitsverhalten, Einkaufs- und Freizeitverhalten oder Wahlverhalten.
Die Entwicklung zur digitalen Gesellschaft ist damit auch eine der größten Herausforderungen für die politische Bildung, ja den gesamten Bildungsbereich.

Am Freitag diskutieren Studierende, Lehrende und Erziehende, Vertreterinnen und Vertreter der Wissenschaften, der Verwaltung und der Politik mit herausragenden Vertreterinnen und Vertretern verschiedener Disziplinen und erproben neue Materialien und Methoden.

Am offenen Bürgersamstag sind zugleich alle Menschen im Köln-Bonner Raum eingeladen, einzelne Veranstaltungen ohne Anmeldung zu besuchen. Eltern und Kinder erwartet ein neu entwickelter spannender Erlebnis- und Lernparcours "Digitale Welt", der Big Data für Kinder erklärt, an kleinen Alltagsbeispielen ebenso wie mit Blick auf die zukünftigen Technologien, die Big Data ermöglicht.

Kinder Erlebnis- und Lernparcours "Digitale Welt" – neue Materialien und Methoden für die Kinder- und Jugendarbeit zum Ausprobieren und zum Download auf bpb.de; Materialien und Methoden für die Kinder- und Jugendarbeit; "Digitales Kinderzimmer" mit über hundert Spielsachen -– Umgang mit smarter Technologie; Medienberatung. Digitale Bildung in allen Lehr- und Lernprozessen zu unterstützen ist unser Ziel.

PDF-Icon Gesamt-Programm
PDF-Icon Detailprogramm: Erlebnis- und Lernparcours "digitale Welt"

Zur Themenseite "Big Data und politische Bildung"

Termin

02.03.2018 bis 03.03.2018

Fotogalerie

Veranstaltungsdokumentation

Aufklärerische Bildungen in der digitalen Welt

Aufklärerische Bildungen in der digitalen Welt

Neue Schnittflächen zwischen informatischer, 
medienpädagogischer und politischer Bildung

In seinem Vortrag stellt Harald Gapski das sich wandelnde Verhältnis zwischen Technologie und Bildung heraus. Im Zentrum steht die Frage, was eine fortschreitende Datafizierung und Algorithmisierung der Welt für eine "Medienbildung 4.0" bedeutet?

Jetzt ansehen

Startfolie für das Plenum der BG18

Welche digitale Gesellschaft wollen wir werden?

Die Teilnehmer(innen) der Podiumsdiskussion debattieren darüber, wie die Gesellschaft angesichts des digitalen Wandels in Zukunft gestaltet werden könnte. Es gilt dabei, Chancen und Risiken abzuschätzen, um bewusst festlegen zu können, welche digitale Gesellschaft wir werden wollen.

Jetzt ansehen

Programmbegleitung Bonner Gespräche 2018

BG18

Erlebnis- und Lernpacours "Digitale Welt"

Das Ziel ist, allen – aber insbesondere Eltern, Erziehenden und Lehrenden – das scheinbare „Neuland“ selbsterklärend erfahrbar zu machen, Schlüsselerkenntnisse zu vermitteln und Mut zu machen, gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen die digitale Welt zu entdecken. Digitale Teilhabe ist heute Voraussetzung für soziale Teilhabe und ohne Medienkompetenz keine Demokratiekompetenz.

Mehr lesen

Über das Bild einer Menschenmenge ist ein Code aus Einsen und Nullen eingeblendet.

Workshops und Materialien

Kurzbeschreibungen der Workshops mit weiterführenden Links und Materialien zum Download.


Mehr lesen

Thomas Krüger bei den Bonner Gesprächen 2018

Rede von Thomas Krüger (2.3.2018)

Eröffnungsvortrag: Herausforderung Künstliche Intelligenz und digitale Gesellschaft: Wer hat die Macht? Wer entscheidet? (Bonn, 2.März 2018)

"Herausforderung Künstliche Intelligenz und digitale Gesellschaft: Wer hat die Macht? Wer entscheidet?" Zu diesem Thema sprach Thomas Krüger am 2.März 2018 und eröffnete die Bonner Gespräche 2018.

Mehr lesen

Ein Bild von Harald Gapski

Dr. Harald Gapski, Grimme-Institut, Marl

Aufklärerische Bildungen in der digitalen Welt - neue Schnittflächen zwischen informatischer, medienpädagogischer und politischer Bildung

Beispielen – darzustellen. Dabei macht er vier technologische Treiber aus: (a) Datafizierung und Digitalisierung, (b) Vernetzung und Interaktion, (c) Sensorisierung und Weltvermessung und (d) Algorithmisierung und Maschinenlernen. Die digitale Transformation ("Big Data") stellt neuartige Herausforderungen an die Medienkompetenz bzw. "digitale Kompetenz" des Einzelnen. Bildung in der digitalen Welt sollte insbesondere kritisches Denken und Sprachkompetenz, kulturelle, ethische und politische Bildung mit Bezug zur digitalen Transformation beinhalten.

Mehr lesen

Yvonne Hofstetter

Gewinnerin des 17. Internationalen getAbstract Wirtschaftsbuchpreises

Yvonne Hofstätter – Das Ende der Demokratie – Wie die künstliche Intelligenz die Politik übernimmt und wie wir um unsere Freiheit kämpfen müssen

Was haben Digitalisierung, Big Data oder Künstliche Intelligenz mit unseren freiheitlich-demokratischen Gesellschaften zu tun? Yvonne Hofstetter stellt die Grundfragen der Bonner Gespräche. Die Digitalisierung hat viel Potenzial, aber nach ihrer Analyse drohen Freiheit und Demokratie zwischen Politikversagen und Big Data zerrieben zu werden. Yvonne Hofstetter ist Gewinnerin des 17. Internationalen getAbstract Wirtschaftsbuchpreises für „Das Ende der Demokratie“ als bestes deutschsprachiges Businessbuch 2017. Die Autorin analysiert in ihrem Vortrag nicht nur aktuelle Szenarien, sondern eröffnet auch Perspektiven wie eine humane digitale Zukunft aussehen kann.

Mehr lesen auf yvonnehofstetter.de

Sascha Lobo

Sascha Lobo

Sascha Lobo, Jahrgang 1975, ist Autor, Strategieberater und hält Fach- und Publikumsvorträge. Er beschäftigt sich mit den Auswirkungen des Internet auf Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Kultur. Auf Spiegel Online erscheint wöchentlich seine Kolumne “Mensch-Maschine” über die digitale Welt. Zuletzt erschien sein Buch “Internet – Segen oder Fluch”, geschrieben gemeinsam mit Kathrin Passig.

Mehr lesen auf saschalobo.com

Weitere Materialien

Big Data Teaser

Digitale Bildung

Big Data und politische Bildung

Big Data ist Realität und Big Data wird unser Leben verändern. Über Big Data wachsen Medienbildung und politische Bildung untrennbar zusammen. Diese Website liefert Material für die Bildungsarbeit: Mit exemplarischen Thesen und herausragenden Vertreter_innen dieser Disziplinen, Einführungen, Definitionen, Bild- und Tondokumenten und vor allem Handreichungen für die Praxis.

Mehr lesen

Orientierung im Medienalltag

Big Data und Datenschutz

Große fließende Datenmengen – nicht mit individuellen PCs bearbeitbar – aus unterschiedlichen Quellen werden in Echtzeit zusammengeführt und ergeben neue Korrelationen.

Mehr lesen

Tools zur Verschlüsselung

Übersicht

Tools zur Verschlüsselung

Daten, die online verschickt werden, können mitgelesen werden. Digitale Spuren, die bei der Internetnutzung automatisch hinterlassen werden, sind nachvollziehbar und auswertbar. Das "SIN-Studio im Netz" hat in einer Broschüre Tipps und Tools zusammengestellt, die bei der Verschlüsselung von Daten und Absicherung eigener Geräte unterstützen sollen.

Mehr lesen

Markus Beckedahl bei der re:publica 2017

Veranstaltungsdokumentation

Tipps zur digitalen Selbstverteidigung

Der Gründer von netzpolitik.org, Markus Beckedahl, analysiert in seinem Vortrag die aktuellen Debatten rund um die Themen Big Data und Datenschutz. Darin nennt er 10 konkrete Tipps, die durch ihre Anwendung auch ohne Vorkenntnisse und großen Aufwand zu mehr individueller digitaler Sicherheit beitragen können. Hier finden Sie die verschriftlichen 10 Tipps kurz und prägnant im Überblick:

Mehr lesen

jfc Arbeitshilfe Big Data

Publikation

Arbeitshilfe für die Jugendarbeit

Das jfc Medienzentrum Köln hat eine kostenlose Arbeitshilfe für die Jugendarbeit zum Thema Big Data entwickelt. Sie behandelt grundlegende Fragen zum Thema, stellt praktische Methoden für die Jugendarbeit vor und verschafft einen Überblick über weitere Informationen rund um das Thema.

Mehr lesen

Logo Data Run, mediale Pfade Berlin

Alternate Reality Game

DATA RUN

Jugendliche schlüpfen in die Rolle von Hackern, den "Aufklärern", lernen dabei verschiedene Verschlüsselungs-Tools kennen und müssen so einen kriminellen Auftraggeber entlarven.

Mehr lesen

Publikation

Arbeitshilfe für die Jugendarbeit

Das jfc Medienzentrum Köln hat eine kostenlose Arbeitshilfe für die Jugendarbeit zum Thema Big Data entwickelt. Sie behandelt grundlegende Fragen zum Thema, stellt praktische Methoden für die Jugendarbeit vor und verschafft einen Überblick über weitere Informationen rund um das Thema.

Mehr lesen

Übersicht

Tools zur Verschlüsselung

Viele Daten, die online verschickt werden, können mitgelesen werden – von Dienst-Anbietern, Hackern oder Geheimdiensten. Digitale Spuren, die bei der Internetnutzung automatisch hinterlassen werden, sind nachvollziehbar und auswertbar. Das "SIN-Studio im Netz" hat in einer Broschüre Tipps und hilfreiche Tools zusammengestellt, die bei der Verschlüsselung von Daten und Absicherung eigener Geräte unterstützen sollen.

Mehr lesen

Datenbank

Medienkompetenz-Datenbank

Die Medienkompetenz-Datenbank bietet einen Überblick über die Vielfalt an länderübergreifenden, überregionalen und regionalen Angeboten zur Förderung der digitalen Medienkompetenz für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Es ist eine systematische Sammlung von nachhaltigen institutionalisierten nicht kommerziellen Angeboten, deren erklärtes Ziel es ist, Medienkompetenz als Kernkompetenz zu fördern.

Mehr lesen

Schwerpunktthema "Die Netzdebatte"

Überwachung, Tracking, Datenschutz

Alarmismus, antiamerikanische Reflexe, Paranoia oder berechtigte Angst vor der Aushöhlung des Rechtsstaats und der Übermacht technisch hochgerüsteter Geheimdienste? Die Debatte zum Thema Überwachung und Datenschutz ist kompliziert. Netzdebatte vergleicht Positionen, erörtert Hintergründe und diskutiert Perspektiven.

Mehr lesen

Viktor Mayer-Schönberger bei den Bonner Gesprächen 2016

Viktor Mayer-Schönberger, der weltbekannte Wissenschaftler und Autor mehrerer Grundsatzwerke zu "Big Data" führte bei den Bonner Gesprächen mit seiner faszinierenden Vortragsweise in das herausfordernde Thema ein.

Jetzt ansehen

einfach Internet

einfach Internet: Online-Leitfäden in einfacher Sprache

Teilhabe mit Medien für alle. Die "Internet-Leitfäden in einfacher Sprache" sind für alle Menschen, die noch wenig Erfahrung mit dem Internet gemacht haben: Die ersten Schritte ins Netz, Facebook, YouTube, WhatsApp selbständig nutzen. Einfache Sprache soll dabei helfen, Informationen besser zu verstehen.

Mehr lesen

Dossier

Die Politik des Suchens

Beherrschen Suchmaschinen nicht nur Märkte, sondern auch unser Denken? Am Beispiel von Google untersucht das Dossier deren Bedeutung und innere Systematik. Es diskutiert angemessene Reaktionen in Gesellschaft, Gesetzgebung und Politik sowie von Verbraucherseite.

Mehr lesen

Schwerpunktthema "Die Netzdebatte"

Internet der Dinge

In ziemlich naher Zukunft werden die Dinge unseres Alltags miteinander kommunizieren und uns das Denken abnehmen. Unser Haus regelt dann selbstständig Wärme und Strom, unser Auto erkennt seinen Fahrer und lenkt uns autonom zur Arbeit. Wie das unser Leben gravierend verändern wird, zeigt der Schwerpunkt „Internet der Dinge“ auf Netzdebatte.

Mehr lesen

Mediathek

Evgeny Morozov: Big Data and You

Vortrag und Diskussion in englischer Sprache mit Evgeny Morozov in der neuen Staffel der Reihe Die Neue Weltbühne der Bundeszentrale für politische Bildung am 07.10.2013 in Berlin.

Jetzt ansehen

Schwerpunktthema "Die Netzdebatte"

Wer regiert das Netz?

Seit den Anfängen des Internets wird viel und gerne darüber diskutiert, wer im Netz das Sagen hat. Wer regelt den Zugang zum Netz? Wer bestimmt die Spielregeln? Im Schwerpunkt "Wer regiert das Netz" blickt Netzdebatte auf die aktuellen Entwicklungen und Debatten um die Netzinfrastruktur und Netzneutralität.

Mehr lesen

Schwerpunktthema "Die Netzdebatte"

Open & Big Data

Open und Big Data - zwei Begriffe, deren Bedeutung für die Gesellschaft momentan sehr unterschiedlich verhandelt wird. Während Open Data in der öffentlichen Wahrnehmung zumeist für Offenheit und Transparenz steht, verbindet man mit Big Data riesige, undurchsichtige Datenmengen, die von Geheimdiensten wie Unternehmen unter Ausschluss der Öffentlichkeit verarbeitet werden. Was steckt tatsächlich dahinter?

Mehr lesen

Schwerpunktthema "Die Netzdebatte"

Brauchen wir die Vorratsdatenspeicherung?

Die Vorratsdatenspeicherung steht in Deutschland wieder zur Debatte. Auch ein Alleingang, ohne Abstimmung mit Brüssel, scheint nicht undenkbar. Zeit, sich ernsthaft mit dem Thema auseinanderzusetzen. Diskutieren sie mit, hier bei uns auf netzdebatte.bpb.de!

Mehr lesen