Header Big Data

Big Data für die Kinder- und Jugendbildung

Hier finden Sie Konzepte, Methoden, Materialien, Spielideen für alle Altersgruppen und Bildungsformen zur Bildung für die digitale Gesellschaft.

Alle Materialien sind mit den Zielgruppen getestet, bewährt, selbsterklärend und sofort einsetzbar. Sie stehen kostenlos zum Download zur Verfügung. Aufklärung und Information sind wichtig. Medienkritisch müssen wir uns damit auseinandersetzten, dass sich mit der Vernetzung vielfältiger (mobiler) Endgeräte immer genauere Profile individueller Personen und Nutzergruppen anlegen lassen. Unsere Daten sind nicht das neue Öl, sondern das neue Geld. Um die Grundprinzipien der digitalen Welt zu verstehen, hat die bpb mit dem jfc Medienzentrum Köln, dem "SIN - Studio im Netz" München, der Akademie für kulturelle Bildung Remscheid und weiteren Partnern Materialien und Methoden für die Kinder- und Jugendbildung entwickelt.

i

Hinweis

Die Altersgruppen sind nach oben offen. Spiele, die in der Grundschule möglich sind, können auch für Jugendliche und Erwachsene verwendet werden.


Inhalt

jfc Arbeitshilfe Big Data

Publikation

Arbeitshilfe für die Jugendarbeit

Das jfc Medienzentrum Köln hat eine kostenlose Arbeitshilfe für die Jugendarbeit zum Thema Big Data entwickelt. Sie behandelt grundlegende Fragen zum Thema, stellt praktische Methoden für die Jugendarbeit vor und verschafft einen Überblick über weitere Informationen rund um das Thema.

Mehr lesen


Ab Elementar- und Grundschulbereich

Man sieht Puppen und Spielzeuge unter anderem einen großen Bär. Diese sind alle digitale Medien. Sie sehen aber wie herkömmliche Kinderspielzeuge aus.

Digitales Kinderzimmer medienkritisch betrachtet: für Kinder und Eltern

Die Spielzeug-Hersteller entdecken immer mehr die Kleinkinder als Zielgruppe, wenn es um interaktive und vernetzte Spielzeuge geht. Dies geschieht einerseits über Geräte, die der Kontrolle und Überwachung dienen und Eltern das Gefühl von Sicherheit suggerieren. Auf der anderen Seite sind es Spielzeuge, die zeitgerechte und lebensweltorientierte Spielerfahrungen und Lernpotenziale versprechen. Sprachgesteuerte Puppen und Kuscheltiere mit Kameras, Smartwatches und -nuckel, Überwachungs- und Windelapps haben somit den Weg in die Kinderzimmer gefunden.

Mehr lesen

Geheimnis

Spiel

Spiel für Vorschulkinder: GEHEIMNISvolle Bilder

Auch in der digitalisierten Gesellschaft gilt es, Geheimnisse zu wahren. Aus diesem Grund hat das "SIN - Studio im Netz" aus München ein assoziatives Fotokarten-Spiel gestaltet, womit Gespräche über analoge Geheimnisse und digitale Datenerfassung kindgerecht angeregt werden können.

Mehr lesen

Kahoot Quiz

Quiz

Quiz für Grundschulkinder: Digitale Geheimnisse

Im Grundschulalter sind bei Kindern bereits Erfahrungen im Umgang mit digitalen Medien vorhanden, die sich leicht aufgreifen lassen. Das "SIN - Studio im Netz" hat ein Quiz entwickelt, das in spielerischer Form nach dem vorhandenen Wissen über Datenschutz fragt und bei der gemeinsamen Beantwortung eine ausführliche Erklärung der Fragen zulässt. "Was macht eine Suchmaschine mit deiner Anfrage?" oder "Was weiß ein Handy-Messenger über dich?" lauten zwei der Quizfragen.

Mehr lesen

Geheimnis

Spiel

Geheimnisse - Wem verrate ich was?

Ein Karten-Zuordnungsspiel für Kinder im Vorschulalter, um Informationsweitergabe an fremde Personen zu thematisieren.

Mehr lesen

Das Passwort: so wichtig wie der Schlüssel zur Haustür

Video

Das Passwort: so wichtig wie der Schlüssel zur Haustür

Ein Erklärfilm zu den Leitfäden "einfach Internet" in einfacher Sprache

Der Infofilm "Das Passwort: so wichtig wie der Schlüssel zur Haustür" als multimediale Ergänzung zu den "Leitfäden Internet" in einfacher Sprache. Neue Form der inklusiven politischen Bildung zur Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe für alle. Komplexer Sachverhalt wird intuitiver dargestellt.

Jetzt ansehen

Ohrenkuss: Internet: Der Browser

Video

Ohrenkuss: Internet: Der Browser

"Der Browser: Die Tür zum Internet?!" zu den Leitfäden "einfach Internet" in einfacher Sprache

Erklärfilm in einfacher Sprache "Der Browser: Die Tür zum Internet?!" als weitere multimediale Ergänzung der Leitfäden "einfach Internet".

Jetzt ansehen

Knoten, Peers und Packetswitching: So funktioniert ein Internet Exchange Point!

Video

Knoten, Peers und Packetswitching: So funktioniert ein Internet Exchange Point!

Ohne Knotenpunkte würde das Internet nicht funktionieren. Der größte der Welt - der DE-CIX - steht in Frankfurt. Nicht ganz so groß ist der Berliner BCIX, funktioniert aber genauso. Was an einem Exchange Point genau passiert, wer da was tauscht und wie, hat BCIX Vorstand Peter Lampe mal für uns gemalt.

Jetzt ansehen

Schülerin mit Handy und Laptop

Clips

"Was verraten deine Geräte über dich?""

In zwei kurzen Videoclips wird das Thema “Datenschutz” von Kindern für Kinder erklärt. Inhaltlich widmen sich die Clips dem eigenen Smartphone und populären Kinder-Apps:

Mehr lesen

Das Bild zum Planspiel

Planspiel

Filterblase

Die Teilnehmenden erfahren, dass Filterblasen im digitalen als auch im analogen Leben allgegenwärtig sind, sie aber gerade im Hinblick auf das Internet die Möglichkeit haben, unterschiedliche Sichtweisen kennenzulernen und auszuprobieren. Grundsätzlich gilt: Über den Tellerrand schauen.

Mehr lesen

Handy Ortung

Videoclips

Handy-Ortung spielerisch erfahren

Die Ortungsdienste der Smartphones werden von vielen Apps beansprucht und von uns User*innen oft unbedacht aktiviert. Nicht nur Wetter-, Navigations- und Kommunikations-Apps greifen auf den Handy-Standort zu, sondern auch Spiele wie “Pokémon Go” und zahlreiche weitere Anwendungen.

Mehr lesen


Ab Sekundarstufe I

Das Bild zeigt Teile des Supercomputers "Blizzard", welcher im Deutschen Kilmarechenzentrum in Hamburg steht und in der Lage ist durch immense Datenmengen, komplizierte Klimaveränderungen zu berechen. Doch auch unser alltäglicher Datenverkehr wird maßgeblich durch Computer bestimmt.

Themenpaket: Was sind Algorithmen?

Diese methodische Einheit gibt Anregungen, um zu vermitteln, was Algorithmen sind und wie sie als eindeutige Anweisungen Computer steuern und so helfen, Daten zu verarbeiten.

Mehr lesen

Symbol für Größer-Kleiner

Sortieralgorithmen

Was sind Algorithmen? - Bubblesort

Wie arbeitet ein Algorithmus? Anhand des Beispiels eines einfachen Sortieralgorithmus wird ihre automatisierte Arbeitsweise illustriert und für die praktische Bildungsarbeit (analog) erlebbar gemacht.

Mehr lesen

Screenshot Roboter-Parcours Clip jfc Köln

Roboter-Parcours

Was sind Algorithmen? - Roboter-Parcours

Was sind Algorithmen und wie funktionieren sie? Diese Fragen sollen mit der Methode "Roboter-Parcours" beantwortet werden. Dabei wird ein spielerischer Einstieg in die Thematik gewählt und anhand eines konkreten Zukunftsszenarios gearbeitet.

Mehr lesen

Die Monopoly-Big-Data-Edition

Spiel

Big Datapoly

Nach dem Vorbild des Monopoly-Brettspiels ein Spiel aus unserer digitalen Zukunftswerkstatt. Es geht darum, spielerisch ein Bewusstsein dafür zu schaffen, wo, welche und wie viele Daten von Institutionen, Firmen, Diensten und Technologien gesammelt werden. Entwickelt wurde das Spiel von der Akademie für kulturelle Bildung Remscheid. Alle Materialien können vollständig ausgedruckt werden und stehen zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Mehr lesen

Teaserbild für den Externen Link

Lernpacours

BIG DATA: Verstehen, Durchschauen, Handeln

Wissen ist wichtig. Es ist nicht mehr möglich, keine Datenspuren zu hinterlassen und sich der Auswertung unserer Daten zu entziehen... Wir müssen die immer dichtere Überwachung und Vermessung des menschlichen Verhaltens und der digitalen Gesellschaft verstehen und mitgestalten. Unsere Lernplattform BIG DATA ANALYTICS ist didaktisch systematisch gegliedert und ordnet Materialien, Medien und Methoden in einem Lernparcours einzelnen Lernschritten zu. Dort gibt es Spiele zum Download, die helfen, Big Data Analytics in der Bildungspraxis aufzugreifen, Videos, Filmlisten, Linklisten und Arbeitspapiere. Entwickelt wurde der Parcours vom jfc Medienzentrum Köln.

Mehr lesen

Vorschaubild Kamera-Icon

Filmempfehlungen

Mit Spielfilmen lässt sich Big Data auch unterhaltsam ins Bewusstsein rücken. Man kann gesellschaftliche, ethische und philosophische Fragestellungen, die damit verbunden sind, aufgreifen. Diese Filmliste ist gegliedert nach Filmen, die eher eine gesellschaftliche und eher eine individuelle Perspektive einnehmen. Zusammengestellt von Joachim Steinigeweg, Filmreferent im jfc Medienzentrum e.V. Köln

Mehr lesen

Die ABG von YouTube kurz erklärt.

Onlinespiel: Datenschutz in Apps

Gemeinsam mit Kindern erarbeitete das jfc Medienzentrum ein Rätsel, das sich mit den Zugriffsrechten von Apps beschäftigt. Am Beispiel der YouTube-App wird dargelegt, welche Informationen an App-Anbieter übermittelt werden. Wie gut wir die Neugierde derartiger Apps einschätzen können, erfahren wir in diesem Online-Rätsel.

Mehr lesen

Das Bild zum Planspiel

Planspiel

Analytica verkündet

"Analytica verkündet" zeigt den Teilnehmenden ein Zukunftsszenario, in dem das Medienunternehmen "Analytica" die Gesetze verkündet. Wie ein derartiges Szanario aussehen kann und ob dieser Zustand für einen selbst positiv oder negativ aufzufassen ist, soll sich nach einer spielerischen Reflexion und Medienanalyse herausstellen.

Mehr lesen

Einkaufswagen

Simulation mit NFC-Chips

Big-Data-Analytics hautnah

Unscheinbare Fragestellungen, beispielsweise nach Hobbies, Urlaubsplänen oder Lieblingsgerichten, führen zu einem Analyseergebnis, das irritiert. In der Big-Data-Simulation, die die Jugendlichen mit NFC-Chipkarten spielen, werden Fragen aufgeworfen, um mögliche Antworten zu diskutieren. Die Spielmaterialien vom SIN Studio im Netz München stehen zum kostenlosen Download bereit.

Mehr lesen

Die Logos der Social Media Apps Instagram, Facebook und Twitter auf einem Smartphone-Screen

Sensorenjagd

Was sind Sensoren und wo findet man sie im Alltag? Angefangen beim Smartphone in der Hosentasche über das smarte Zuhause bis hin zur Überwachung im öffentlichen Raum - Spielende erforschen mit diesem Quiz die Sensoren in ihrem direkten Umfeld.

Mehr lesen

Planspiel zu Big Data

Big Data Lab

FreiTag

Bei allem was wir täglich tun, entstehen Daten. Egal ob wir zu Hause sind, im Bus sitzen, das Handy nutzen, durch den Supermarkt gehen oder am Strand liegen. Welche Daten gebe ich ab? Wer hat den Nutzen? Was sind sensible Daten? Gibt es datensparsame Alternativen? Die Spieler simulieren mit der FreiTag-Story einen Tagesablauf und tauchen ein in die unerwartete Welt von Big Data.

Mehr lesen

eine Hand hält ein Smartphone, auf dem die Privat-Taxi-App Uber geöffnet ist.

Scotland Yard Privacy Edition

Wie würde man heute Mister X fangen? In einer Welt mit lückenloser Überwachung? Wäre Scotland Yard 2017 entwickelt worden, wären die Taxis von Uber und die U-Bahnen wären videoüberwacht. Wie könnten die Regeln geändert werden, wenn der Standort einer Person zu jeder Zeit bekannt ist?

Mehr lesen

Verschiedene Social Media Apps auf einem Mobiltelefon.

Dokumentarisches Theater

Life Profiler

"Life-Profiler" macht die Teilnehmer*innen-Gruppe zur "Gesellschaft in der Nussschale". Durch Fragen, Antworten und positive wie negative "Orakelsprüche" lernen die Teilnehmer*innen Mechanismen von Big Data Analytics kennen und erfahren mögliche Auswirkungen auf einer gesellschaftlichen Ebene. Wer profitiert von solchen Analysen? Wem entstehen daraus Nachteile?

Mehr lesen

Start-Up in Datarryn

Planspiel

"Start-Up in Datarryn"

Durch das interaktive Spiel "Start up in Dataryn" kann spielerisch nachempfunden werden, wie man mit Daten ein Geschäft machen kann. Im Spiel bewerben sich mehrere Teams um einen begehrten Förderpreis für das beste junge Big-Data-Unternehmen. Dem Champion winkt ein Preisgeld von 100.000 € und Zugang zu wertvollen Daten – doch dafür muss zunächst eine wirklich gute Idee gefunden und die Jury überzeugt werden!

Mehr lesen

Logo Data Run, mediale Pfade Berlin

Alternate Reality Game

DATA RUN

Überwachung – ein komplexes und abstraktes Thema. Viele Menschen, egal welchen Alters, verbinden eine große Ohnmacht oder Gleichgültigkeit damit. Das Alternate Reality Game DATA RUN soll einen spielerischen Zugang zur Überwachungsthematik ermöglichen. Jugendliche schlüpfen in die Rolle von Hackern, den "Aufklärern", lernen dabei verschiedene Verschlüsselungs-Tools kennen und müssen so einen kriminellen Auftraggeber entlarven.

Mehr lesen

Guns don't kill people ... ? Ambivalente Technologien

Video

Guns don't kill people ... ? Ambivalente Technologien

"Guns don't kill people, people kill people" ist ein vielzitiertes Sprichwort in der Debatte über Waffenregulierung in den USA. Was es sagen will, ist, dass nicht die Technik, sondern der Mensch der sie nutzt, entscheidet wie sie genutzt wird. Mit dem Internet kann man politische Teilhabe fördern, man kann es aber auch nutzen um Menschen zu verfolgen und zu überwachen. Drohnen können aufklären und sie können töten. Viele Technologien sind ambivalent.

Jetzt ansehen

Tools zur Verschlüsselung

Übersicht

Tools zur Verschlüsselung

Viele Daten, die online verschickt werden, können mitgelesen werden – von Dienst-Anbietern, Hackern oder Geheimdiensten. Digitale Spuren, die bei der Internetnutzung automatisch hinterlassen werden, sind nachvollziehbar und auswertbar. Das "SIN-Studio im Netz" hat in einer Broschüre Tipps und hilfreiche Tools zusammengestellt, die bei der Verschlüsselung von Daten und Absicherung eigener Geräte unterstützen sollen.

Mehr lesen

Bildschirm mit ganz viel Code

Arbeitsblätter

Codes verschlüsseln und hacken

Wenn es darum geht, ein Passwort zu erraten oder sich Zugang fremden Geräten zu verschaffen, fliegt schnell der Begriff „hacken“ durch den Raum. Doch was bedeutet Hacking wirklich und was gibt es über das Ver- und Entschlüsseln geheimer Codes zu wissen?

Mehr lesen auf studioimnetz.de

Blocks und Schulbücher

Arbeitsblätter

Democracy: Arbeitsblatt und Unterrichtsvorschläge

Die Aufgaben richten sich an Schüler/-innen ab 14 Jahren und greifen in drei Themenblöcken unterschiedliche Aspekte des Films "Democracy" auf: Aufgabenblock 1 dient als Vorbereitung auf die Filmsichtung. Aufgabenblock 2 konzentriert sich auf das Thema Datenschutz. Der politische Prozess wird in Aufgabenblock 3 betrachtet.

Mehr lesen

Man sieht ein Smartphone vor einer Tafel. Auf dem Bildschirm ist eine Tafel mit dem Schriftzug ABC abgebildet.

Workshop 4

Digitale Kommunikation als Thema in Schule und Unterricht – Medien und Methoden

Lehrende und Lernende nutzen selbstverständlich das Internet und digitale Medien. „Recherchiere im Internet!“ aber reicht nicht. Kommunikation und Informationserwerb in und mit digitalen Medien müssen selbst Gegenstand des Unterrichts werden. Ebenso deren gesellschaftlichen und politischen Implikationen.

Mehr lesen

II.2 - Angela Tillmann

Informationsverhalten von Kindern und Jugendlichen in digital-vernetzten Welten

Mit der Digitalisierung hat sich das Informationsverhalten von Kindern und Jugendlichen maßgeblich gewandelt. Der Beitrag beschreibt, welchen Zugang Kinder und Jugendliche zu digitalen Informationen haben, welche Informationskanäle sie nutzen und welche Art Informationen sie bevorzugen. Am Ende des Beitrages werden Anforderungen an die politische (Medien-)Bildung abgeleitet.

Mehr lesen

Cybermobbing. Ignorieren oder anzeigen?

Entscheidung im Unterricht Nr. 1/2013

Cybermobbing. Ignorieren oder anzeigen?

Das Internet ist nicht länger nur Informations- und Unterhaltungsmedium, sondern es fordert als Web 2.0 die aktive Teilnahme der Nutzer/-innen durch das Einstellen, Teilen, Kommentieren und Bewerten eigener Informationen. In sozialen Netzwerken verleitet der Wunsch "dazuzugehören" dazu, viel Persönliches von sich preiszugeben. Geraten diese Informationen in die falschen Hände, kommt es schnell zu Cybermobbing. "Entscheidung im Unterricht“ zeigt auf, welche Rollen es beim Cybermobbing gibt und sensibilisiert die Jugendlichen dafür, ihre persönlichen Daten zu schützen.

Mehr lesen

0,00
schulstunde_privates_01_10.jpg

Entscheidung im Unterricht Nr. 01/2010

Privates im Netz?

Das Internet ist längst selbstverständlicher Bestandteil jugendlicher Alltagskultur, hat aber auch Schattenseiten wie unkontrollierbare Datenspuren, Cyber-Grooming oder Identitätsdiebstahl. Auch wenn den Jugendlichen diese Risiken bekannt sind, handeln sich häufig nicht risikobewusst.

Mehr lesen

0,00
Hautnah - Mein Klick! Meine Verantwortung?

Hautnah

Mein Klick! Meine Verantwortung?

"Mein Klick! Meine Verantwortung?" Die Macht der Masse im Internet ist Thema der Pilotausgabe der neuen Arbeitsblattreihe Hautnah, die aktuelle politische Themen und Debatten aufgreift. Jugendliche können mithilfe der bereitgestellten Materialien ihr eigenes mediales Handeln erkennen und reflektieren, aber auch verstehen, welche Konsequenzen dieses nach sich ziehen kann.

Mehr lesen

TBiU Digitale ÖffentlichkeitNeu: TBiU Digitale Öffentlichkeit

Themenblätter im Unterricht (Nr. 119)

Digitale Öffentlichkeit, Social Media und ich

Mediennutzer*innen sind heute zugleich Sender und Empfänger, produzieren und konsumieren, nehmen teil an und sind Teil der digitalen – politischen Öffentlichkeit. Aber wann ist eigentlich ein Tweet politisch, wann ein Hashtag gesellschaftsrelevant, und wie bin ich selbst im Netz (politisch) aktiv?

Mehr lesen

0,00
TBiU Hate SpeechNeu: TBiU Hate Speech

Themenblätter im Unterricht (Nr. 118)

Hate Speech – Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit im Netz

Hass und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit sind Alltag in Sozialen Medien und fordern als gesamtgesellschaftliches Problem zum Nachdenken und Handeln auf: Was bezwecken Online-Hasskommentare? Welche Folgen hat dies für die Opfer? Und welche Strategien gibt es, um Online-Hass entgegenzutreten?

Mehr lesen

0,00
TBiU InformationsfreiheitNeu: TBiU Informationsfreiheit

Themenblätter im Unterricht (Nr. 117)

Informationsfreiheit

Informationsfreiheit soll Transparenz schaffen und es Bürger*innen ermöglichen, an demokratischen Prozessen teilzunehmen. Öffentliche Verwaltungen müssen, wenn aufgefordert, Informationen herausgeben. Doch welche Informationen sollte der Staat zugänglich machen, und wo ist Geheimhaltung angebracht?

Mehr lesen

0,00


Ab Sekundarstufe II

Verschiedene Social Media Apps auf einem Mobiltelefon.

Dokumentarisches Theater

Life Profiler

"Life-Profiler" macht die Teilnehmer*innen-Gruppe zur "Gesellschaft in der Nussschale". Durch Fragen, Antworten und positive wie negative "Orakelsprüche" lernen die Teilnehmer*innen Mechanismen von Big Data Analytics kennen und erfahren mögliche Auswirkungen auf einer gesellschaftlichen Ebene. Wer profitiert von solchen Analysen? Wem entstehen daraus Nachteile?

Mehr lesen

Logo Data Run, mediale Pfade Berlin

Alternate Reality Game

DATA RUN

Überwachung – ein komplexes und abstraktes Thema. Viele Menschen, egal welchen Alters, verbinden eine große Ohnmacht oder Gleichgültigkeit damit. Das Alternate Reality Game DATA RUN soll einen spielerischen Zugang zur Überwachungsthematik ermöglichen. Jugendliche schlüpfen in die Rolle von Hackern, den "Aufklärern", lernen dabei verschiedene Verschlüsselungs-Tools kennen und müssen so einen kriminellen Auftraggeber entlarven.

Mehr lesen

Start-Up in Datarryn

Planspiel

"Start-Up in Datarryn"

Durch das interaktive Spiel "Start up in Dataryn" kann spielerisch nachempfunden werden, wie man mit Daten ein Geschäft machen kann. Im Spiel bewerben sich mehrere Teams um einen begehrten Förderpreis für das beste junge Big-Data-Unternehmen. Dem Champion winkt ein Preisgeld von 100.000 € und Zugang zu wertvollen Daten – doch dafür muss zunächst eine wirklich gute Idee gefunden und die Jury überzeugt werden!

Mehr lesen

Die Zukunft unserer Lehrenden wird bunt – ob mit oder ohne Kreide

Zukunftswerkstatt

Zukunftswerkstatt: Digitopia

Die Zukunftswerkstatt Digitopia thematisiert Big Data Analytics und seine gesellschaftlichen Folgen auf einer überindividuellen, politischen Ebene. Ziel der Zukunftswerkstatt Digitopia ist es, einen Rahmen zu schaffen, in dem es möglich ist, Chancen und Risiken dieser Entwicklungen abzuschätzen und sich zugleich in der Vorstellungskraft nicht von den Einschränkungen des Bestehenden behindern zu lassen.

Mehr lesen


Außerschulische und Erwachsenenbildung

Grafstat Logo Methoden

Materialien für die Bildungsarbeit

Big Data für die außerschulische und Erwachsenenbildung

Hier finden Sie eine Sammlung verschiedener Konzepte, Methoden und Arbeitsmaterialien für die außerschulische und Erwachsenenbildung rund um das Thema "Big Data".

Mehr lesen

Publikation

Arbeitshilfe für die Jugendarbeit

Das jfc Medienzentrum Köln hat eine kostenlose Arbeitshilfe für die Jugendarbeit zum Thema Big Data entwickelt. Sie behandelt grundlegende Fragen zum Thema, stellt praktische Methoden für die Jugendarbeit vor und verschafft einen Überblick über weitere Informationen rund um das Thema.

Mehr lesen

Übersicht

Tools zur Verschlüsselung

Viele Daten, die online verschickt werden, können mitgelesen werden – von Dienst-Anbietern, Hackern oder Geheimdiensten. Digitale Spuren, die bei der Internetnutzung automatisch hinterlassen werden, sind nachvollziehbar und auswertbar. Das "SIN-Studio im Netz" hat in einer Broschüre Tipps und hilfreiche Tools zusammengestellt, die bei der Verschlüsselung von Daten und Absicherung eigener Geräte unterstützen sollen.

Mehr lesen

Datenbank

Medienkompetenz-Datenbank

Die Medienkompetenz-Datenbank bietet einen Überblick über die Vielfalt an länderübergreifenden, überregionalen und regionalen Angeboten zur Förderung der digitalen Medienkompetenz für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Es ist eine systematische Sammlung von nachhaltigen institutionalisierten nicht kommerziellen Angeboten, deren erklärtes Ziel es ist, Medienkompetenz als Kernkompetenz zu fördern.

Mehr lesen

Schwerpunktthema "Die Netzdebatte"

Überwachung, Tracking, Datenschutz

Alarmismus, antiamerikanische Reflexe, Paranoia oder berechtigte Angst vor der Aushöhlung des Rechtsstaats und der Übermacht technisch hochgerüsteter Geheimdienste? Die Debatte zum Thema Überwachung und Datenschutz ist kompliziert. Netzdebatte vergleicht Positionen, erörtert Hintergründe und diskutiert Perspektiven.

Mehr lesen

Viktor Mayer-Schönberger bei den Bonner Gesprächen 2016

Viktor Mayer-Schönberger, der weltbekannte Wissenschaftler und Autor mehrerer Grundsatzwerke zu "Big Data" führte bei den Bonner Gesprächen mit seiner faszinierenden Vortragsweise in das herausfordernde Thema ein.

Jetzt ansehen

einfach Internet

einfach Internet: Online-Leitfäden in einfacher Sprache

Teilhabe mit Medien für alle. Die "Internet-Leitfäden in einfacher Sprache" sind für alle Menschen, die noch wenig Erfahrung mit dem Internet gemacht haben: Die ersten Schritte ins Netz, Facebook, YouTube, WhatsApp selbständig nutzen. Einfache Sprache soll dabei helfen, Informationen besser zu verstehen.

Mehr lesen

Dossier

Die Politik des Suchens

Beherrschen Suchmaschinen nicht nur Märkte, sondern auch unser Denken? Am Beispiel von Google untersucht das Dossier deren Bedeutung und innere Systematik. Es diskutiert angemessene Reaktionen in Gesellschaft, Gesetzgebung und Politik sowie von Verbraucherseite.

Mehr lesen

Schwerpunktthema "Die Netzdebatte"

Internet der Dinge

In ziemlich naher Zukunft werden die Dinge unseres Alltags miteinander kommunizieren und uns das Denken abnehmen. Unser Haus regelt dann selbstständig Wärme und Strom, unser Auto erkennt seinen Fahrer und lenkt uns autonom zur Arbeit. Wie das unser Leben gravierend verändern wird, zeigt der Schwerpunkt „Internet der Dinge“ auf Netzdebatte.

Mehr lesen

Mediathek

Evgeny Morozov: Big Data and You

Vortrag und Diskussion in englischer Sprache mit Evgeny Morozov in der neuen Staffel der Reihe Die Neue Weltbühne der Bundeszentrale für politische Bildung am 07.10.2013 in Berlin.

Jetzt ansehen

Schwerpunktthema "Die Netzdebatte"

Wer regiert das Netz?

Seit den Anfängen des Internets wird viel und gerne darüber diskutiert, wer im Netz das Sagen hat. Wer regelt den Zugang zum Netz? Wer bestimmt die Spielregeln? Im Schwerpunkt "Wer regiert das Netz" blickt Netzdebatte auf die aktuellen Entwicklungen und Debatten um die Netzinfrastruktur und Netzneutralität.

Mehr lesen

Schwerpunktthema "Die Netzdebatte"

Open & Big Data

Open und Big Data - zwei Begriffe, deren Bedeutung für die Gesellschaft momentan sehr unterschiedlich verhandelt wird. Während Open Data in der öffentlichen Wahrnehmung zumeist für Offenheit und Transparenz steht, verbindet man mit Big Data riesige, undurchsichtige Datenmengen, die von Geheimdiensten wie Unternehmen unter Ausschluss der Öffentlichkeit verarbeitet werden. Was steckt tatsächlich dahinter?

Mehr lesen

Schwerpunktthema "Die Netzdebatte"

Brauchen wir die Vorratsdatenspeicherung?

Die Vorratsdatenspeicherung steht in Deutschland wieder zur Debatte. Auch ein Alleingang, ohne Abstimmung mit Brüssel, scheint nicht undenkbar. Zeit, sich ernsthaft mit dem Thema auseinanderzusetzen. Diskutieren sie mit, hier bei uns auf netzdebatte.bpb.de!

Mehr lesen