Eindruck vom Hackathon, Entwicklung von Prototypen

Redaktion am 30.10.2015

"Reflexive Mitspieler auf dem Feld der Erinnerung"

Ist die Vermittlung von NS-Geschichte ein rein historisches Thema? Nein. Denn Lernende bringen eigene Perspektiven ein, nehmen Bezug auf aktuelle Diskussionen zum Nationalsozialismus, ziehen Vergleiche, erzählen mit. Was das für Lehrende bedeutet, erklärt Erziehungswissenschaftler Wolfgang Meseth im Audio-Interview.

Redaktionell empfohlener externer Inhalt von w.soundcloud.com.Ich bin damit einverstanden, daß externe Inhalte von w.soundcloud.com nachgeladen werden. Damit werden personenbezogenen Daten (mindestens die IP-Adresse) an den Drittanbieter übermittelt. Weiteres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Externen Inhalt einbinden


Die Thematisierung des Nationalsozialismus stellt Lehrende heute vor besondere Aufgaben: Lernende nehmen über Medien oder die Familie Stichworte wie Schuld und Verantwortung auf und bringen sie in den Unterricht ein. In heterogenen und multiethnischen Lerngruppen prallen unterschiedliche Perspektiven aufeinander. Die Schülerinnen und Schüler fällen Werturteile, es kommt zu Konflikten. All dies braucht Raum und muss souverän von den Lehrenden aufgefangen werden, egal ob in der Schule oder in einer Gedenkstätte.

Was es heißt, wenn Lernende zunehmend zu reflexiven Mitspielerinnen und Mitspielern auf dem Feld der Erinnerung werden und warum Lehrende die Wirkungsgeschichte des Nationalsozialismus stets im Auge behalten sollten, darüber sprach die Werkstatt der bpb am Rand der Veranstaltung "Erinnern lernen. Lernen durch Erinnerung" mit Prof. Dr. Wolfgang Meseth, Erziehungswissenschaftler an der Philipps-Universität Marburg.


Für einen schnellen Überblick:

Min. 0:07: "Lernende werden zu reflexiven Mitspielern auf dem Feld der Erinnerung" – Was heißt das?

Min. 1:19: Was bedeutet das für die schulische Bildung?

Min. 2:45: Was bedeutet das für heterogene Lerngruppen?

Min. 3:47: Welcher Bildungsansatz ist geeigneter: ethisch-moralisch, kognitiv-historisch, affektiv-erinnerungsbezogen?

Min. 5:00: Welche der genannten Ansätze verfolgen außerschulische Institutionen?

i

Hintergrundinformationen zum Interview mit Wolfgang Meseth

Sie wollen mehr wissen? Hier finden Sie die Keynote, die Wolfgang Meseth auf der Fachtagung Erinnern lernen. Lernen durch Erinnerung gehalten hat. Thema des Vortrags: "Aus der Geschichte lernen – Argumente für eine reflexive Erziehung nach Auschwitz." Das Interview führte Miriam Menzel.

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-sa/3.0
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.


Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet



Hätten Sie es gewusst?

Quiz: Von Kinderbuch-Apps bis Medienkompetenz

Was bedeutet Pädagogik der Vielfalt und welche Funktionen kann eine Kindersuchmaschine haben? Testen Sie Ihr Wissen zum Thema Smart Kids mit unserem Quiz!

Jetzt spielen

werkstatt.bpb.de in Social Media

Was bedeutet Web 2.0 für die politische Bildung? Das Archiv des Weblogs pb21.de bietet Praxisbeispiele, Anleitungen und Tipps um das Web 2.0 als Werkzeug der politischen Bildung.

Mehr lesen auf pb21.de

Im Archiv von werkstatt.bpb.de finden Interessierte viele informative Artikel, Interviews und Videos zum Thema zeitgemäße Vermittlung von Zeitgeschichte und Politik in Schulen und in der außerschulischen Bildung vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen wie Migration und Digitalisierung.

Mehr lesen auf werkstatt.kooperative-berlin.de

Spezial

OER - Material für alle

Über den Einsatz sogenannter Open Educational Resources (OER) im Unterricht wird schon seit einigen Jahren diskutiert. In den Schulen selbst jedoch führt das Thema noch immer ein Schattendasein. Dieses Spezial soll Abhilfe schaffen: Die Beiträge liefern Grundlagen zum Thema freie Bildungsmaterialien und bieten Hilfestellungen, um OER von der Theorie in die schulische Praxis zu überführen.

Mehr lesen