Eindruck vom Hackathon, Entwicklung von Prototypen

8.4.2016

Programm

Die Veranstaltung startete am Freitag um 14 Uhr. Neben Inputs von Lehrenden und ehemaligen Geflüchteten gab es Sessions, in denen sich Projekte und Initiativen vorstellen konnten. Am Samstag konnten in einem Open-Space-Format die Themen konkretisiert, Erfahrungen abgeglichen, konkrete Projekte weiterentwickelt und Handlungsvorschläge formuliert werden.

Hier haben wir einige Ergebnisse von Tag 1 und von Tag 2 für Sie zusammengefasst.

Ort
Colonia Nova, Thiemannstr. 1, 12059 Berlin

1. Tag: Freitag, 08. April 2016

14.00 Uhr
Ankommen & Mapping Teilnehmende

14.30 Uhr
Begrüßung
werkstatt.bpb.de / Bundeszentrale für politische Bildung

15.00 Uhr
Impulse (je 25 Minuten)

Perspektive Geflüchtete

Integration with the power of (social) media (in engl. Sprache)
Monis Bukhari, Initiator und Leiter der Facebook-Gruppe Syrisches Haus in Deutschland und Gründer des Radiosenders Baladna FM.

Perspektive Lehrende

Was sind die Bedarfe von Lehrenden, Kursleitern, Vereinen?
Anne Krull und Katharina Waldmann, Lehrerinnen einer Willkommensklasse an der Ernst-Reuter Schule Pattensen

Angebote, Vernetzung, Materialien

Was gibt es schon alles? Eine erste Ist-Analyse
Oliver Baumann, werkstatt.bpb.de / Kooperative Berlin


16.30 Uhr
Projektpräsentationen (3 Runden à 45 Minuten)

1. Runde, 16.30-17.30 Uhr

  • Hochschule
  • KU Eichstädt Ingolstadt: turn.starthilfe für Flüchtlinge, eine studentische Initiative (Simone Zink)
  • Schule
  • Dialog macht Schule: Starter Kit – Hilfe beim Ankommen (Sarah Haupt und Siamak Ahmadi)
  • Mobiles Lernen
  • BAMF: #BAMF informiert Geflüchtete (Stefanie Bächler, Parissa Hajebi, Saliha Kubilay)
  • Online Lernen
  • DKJS: Thema "Flucht" im digitalen Jugendengagement (Christin Hesse, David Naujeck)
  • Außerschulische Angebote
  • Goethe Institut: "Ankommen" – Eine App, die das "Ankommen" erleichtert (Joachim Quandt)
  • Open
  • CodeDoor: Support Refugees to become software developpers (Uwe Janner)

2. Runde, 17.30-18.15 Uhr

  • Hochschule
  • FH Lübeck: #refugeeswelcome – https://integration.oncampus.de (Rolf Granow, Linda Wulff)
  • Schule
  • IMint Akademie: Science4Life Academy: Naturwissenschaftliche Bildung und Talentförderung für Flüchtlingskinder (Grit Spremberg)
  • Mobiles Lernen
  • Tür an Tür e.V./ TU München: Integreat – Vom Alltagsguide zum Serviceökosystem für Geflüchtete (Sven Seeberg)
  • Online Lernen
  • ASYL Plus: Das "Tölzer Modell" – Computergestütztes Lernen für Flüchtlinge (Thomas v. Rüden)
  • Außerschulische Angebote
  • Deutscher Volkshochschul-Verband e.V.: "Ich will Deutsch lernen", (Claudia Burkhardt)
  • Open
  • Archiv der Jugendkulturen: Co-Design für Geflüchtete und Helferinnen – Bedarfsanalyse für digitalen Service (Rahman Satti)

3. Runde, 18.30-19.15 Uhr

  • Hochschule
  • Kiron University: MOOC trifft Hochschule: Herausforderungen eines Blended Learning-Konzeptes für Geflüchtete (Florian Rampelt, Lisa Hillers)
  • Schule
  • bpb: Hanisauland (Cornelie Kister)
  • Mobiles Lernen
  • bpb: Flucht und Asyl – Projektvorstellung (Josephine Evens)
  • Online Lernen
  • LinguaTV: Online Deutsch lernen mit Videos und Lernspielen (Philipp Gienandt)
  • Außerschulische Angebote
  • ABC-Hüll-Bildungshaus: Hotel California – Pädagogische Arbeit mit dem Kurzspielfim (Andrea Keller)
  • Open
  • Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V.: "Sprungbrett into work" (Julia Bartl)


19.45 Uhr
Präsentation Kurzspielfilm "Hotel California"

20.30 Uhr
Buffet & Netzwerken




2. Tag: Samstag, 09. April 2016

09.30 Uhr
Rückblick auf den Vortag

10.00 Uhr
Impuls: "Politische Bildung für Geflüchtete"
Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung

10.15 Uhr
Open Space - Vorstellung & Themensammlung

11.00
Start Open Space (2 Runden à 1 Stunde)

13.00 Uhr
Essen & Netzwerken

14.30 Uhr
Open Space (2 Runden à 1 Stunde)

16.30 Uhr
Ergebnisse Open Space / Nächste Schritte

17.00 Uhr
Ende


Themenseite

Flucht und Asyl

Täglich flüchten Menschen nach Europa. Die Aufnahmeländer stellt das vor immense Herausforderungen. Die Themenseite vereinigt Angebote der bpb zu Flucht, Asyl und Zuwanderung.

Mehr lesen

Hätten Sie es gewusst?

Quiz: Von Kinderbuch-Apps bis Medienkompetenz

Was bedeutet Pädagogik der Vielfalt und welche Funktionen kann eine Kindersuchmaschine haben? Testen Sie Ihr Wissen zum Thema Smart Kids mit unserem Quiz!

Jetzt spielen

werkstatt.bpb.de in Social Media

Was bedeutet Web 2.0 für die politische Bildung? Das Archiv des Weblogs pb21.de bietet Praxisbeispiele, Anleitungen und Tipps um das Web 2.0 als Werkzeug der politischen Bildung.

Mehr lesen auf pb21.de

Im Archiv von werkstatt.bpb.de finden Interessierte viele informative Artikel, Interviews und Videos zum Thema zeitgemäße Vermittlung von Zeitgeschichte und Politik in Schulen und in der außerschulischen Bildung vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen wie Migration und Digitalisierung.

Mehr lesen auf werkstatt.kooperative-berlin.de

Spezial

OER - Material für alle

Über den Einsatz sogenannter Open Educational Resources (OER) im Unterricht wird schon seit einigen Jahren diskutiert. In den Schulen selbst jedoch führt das Thema noch immer ein Schattendasein. Dieses Spezial soll Abhilfe schaffen: Die Beiträge liefern Grundlagen zum Thema freie Bildungsmaterialien und bieten Hilfestellungen, um OER von der Theorie in die schulische Praxis zu überführen.

Mehr lesen