Eindruck vom Hackathon, Entwicklung von Prototypen

22.11.2016

Redaktion | Birgit Frost

Birgit Frost ist seit Oktober 2016 Redakteurin bei der werkstatt.bpb. Sie studierte Kommunikationswissenschaft, Kulturwissenschaft und Spanische Philologie in Berlin und Amsterdam. Von 2010 bis 2016 war sie Projektreferentin am Goethe-Institut für ein weltweites Webportal im Alumni-Bereich, wo sie schwerpunktmäßig für Online-/E-Mail-Marketing und für Redaktion zu sprachlichen und kulturellen Themen zuständig war.


Blogeinträge:

Uwe Diener im Interview

Redaktion | Birgit Frost am 07.08.2018

"Die Software war von Anfang an für Schüler gedacht"

Uwe Diener hat für den öffentlichen Bildungsbereich die kostenlose Befragungs-Software GrafStat entwickelt (www.bpb.de/grafstat). Was das Programm bietet, wie man es im Unterricht einsetzen kann und welche Kompetenzen es fördert, erklärt er im Interview. Weiter...

Jana Both im Interview

Redaktion | Birgit Frost, Redaktion | Theresa Kühnert am 07.08.2018

"Ein bunter Strauß an Formaten"

Jana Both hat im Rahmen von HanisauLand die Whiteboard-Anwendungen "Markt und Wirtschaft" entwickelt. Im Interview spricht sie über die zentralen Themen des Materials und Einsatzmöglichkeiten für Lehrende im Unterricht. Weiter...

Die Medienpädagogin Kristin Narr im Interview

Redaktion | Birgit Frost, Redaktion | Theresa Kühnert am 11.07.2018

Medienerziehung vom Kind aus denken

Welche Rolle spielen digitale Medien für Kinder? Und wie kann man sie bei ihren ersten Schritten im Umgang mit digitalen Medien am besten begleiten? Antworten gibt Medienpädagogin Kristin Narr im Interview. Weiter...

Ein Notizbuch liegt auf einem weißen Schreibtisch, daneben ein Laptop, drei bunte Stifte und eine Topfpflanze. Auf dem Notizbuch ist ein roter Fuchs abgebildet.

Redaktion | Birgit Frost am 10.07.2018

Kinder schon früh über ihre Rechte aufklären

Kinderschutz und Kinderrechte in der digitalen Welt – wie sehen diese aus, auf welche Weise sind sie verankert, und wie werden sie umgesetzt? Ein Interview mit Jutta Croll von Kinderrechte.digital Weiter...

Verena Knoblauch im Interview

Redaktion | Birgit Frost am 25.06.2018 [9 Kommentare]

"In einer digitalen Gesellschaft macht analoge Schule keinen Sinn"

Verena Knoblauch unterrichtet Tablet-Klassen in der Primarstufe. Sie trifft auf begeisterte Kinder, unsichere Eltern und eine skeptische Gesellschaft. Von ihren Erfahrungen erzählt sie im Interview. Weiter...

Beispiel aus dem didaktischen Material zum GrafStat-Projekt "Wie bin ich geworden, wer ich bin?": Screenshot aus einem Video zur Vermittlung des Begriffs Sozialisation

Redaktion | Theresa Kühnert, Redaktion | Birgit Frost am 11.06.2018

"Ein schönes Konzept, das Lernende empathisch bilden kann"

14 Lehrende testeten das Bildungsmaterial "Forschen mit GrafStat – Wie bin ich geworden, wer ich bin?". Welche Erfahrungen sie damit machten, haben wir hier für Sie zusammengefasst. Weiter...

Jannis Androutsopoulos

Redaktion | Birgit Frost am 06.06.2018

Von Lernbots und Übersetzungsmaschinen

Welche Möglichkeiten gibt es, das Erlernen von Fremdsprachen mit digitaler Technik zu unterstützen? Medienlinguist Jannis Androutsopoulos erklärt, wie Lernbots und maschinelle Übersetzung funktionieren. Weiter...

Andreas Hofmann

Redaktion | Clara Eder, Redaktion | Birgit Frost am 30.05.2018

Digital? Analog? Kompetenzorientiert!

Andreas Hofmann hat etwas gegen die pauschale Gegenüberstellung von digitalem und analogem Unterricht. Im Interview erklärt er warum und berichtet von seinen eigenen Erfahrungen als Lehrer mit verschiedenen Lehrmethoden. Weiter...

Die meisten Kinder verfügen zu Hause über digitale Medien wie Smartphone, Tablet oder Laptop.

Redaktion | Clara Eder, Redaktion | Birgit Frost am 23.05.2018

Von der Mediennutzung zur Medienkompetenz

Bereits im Kleinkindalter beginnt die Nutzung digitaler Medien. Welche Fragen das aufwirft, welche Chancen die Geräte im Unterricht bringen und wie es um die Medienerziehungskompetenz der Lehrenden steht, zeigt ein Blick auf die aktuellere Studienlandschaft. Weiter...

Lehrer und Multimediaberater Christian Wettke im Interview.

Redaktion | Clara Eder, Redaktion | Birgit Frost am 16.05.2018

"Die Mischung macht’s!"

Ist Unterricht besser, wenn er digital gestaltet wird? Was spricht fürs analoge Lehren und Lernen? Und welche Kriterien beeinflussen diese Entscheidung? Fünf Lehrende erzählen aus ihrer Praxis. Weiter...

Interaktives Tafelbild zu Markt und Wirtschaft.

Redaktion | Birgit Frost, Redaktion | Theresa Kühnert am 15.05.2018

HanisauLand: Interaktive Tafelbilder

Cybermobbing, Klimawandel, Markt und Wirtschaft: HanisauLand bietet Lehrenden kostenlose Whiteboard-Anwendungen für die interaktive Vermittlung von Themen. Weiter...

Drei Kinder mit Tablet.

Redaktion | Birgit Frost am 25.04.2018

Bildungssalon: Smart Kids – Kompetenzen in der digitalen Gesellschaft von Anfang an

Sie lehren an einer Bildungseinrichtung für Kinder und Jugendliche und möchten Ihre Medien(-erziehungs)kompetenz stärken? Vernetzen und informieren Sie sich bei unserem Bildungssalon in Bonn! Weiter...

Zwei Jugendliche, die sich mit ihren Smartphones beschäftigen

Redaktion | Birgit Frost am 13.04.2018

Smart Kids – Digitale Bildung im Kindes- und Jugendalter

Der Umgang mit digitalen Medien ist für Kinder und Jugendliche heute selbstverständlicher Teil des Alltags. Welcher Medienkonsum in welchem Alter angemessen ist, dazu gibt es jedoch kontroverse Meinungen. Wir geben einen Überblick über Positionen und Entwicklungen zu digitaler Bildung im Kindes- und Jugendalter. Weiter...

Julia Kleeberger

Redaktion | Birgit Frost, Redaktion | Clara Eder am 27.02.2018

Algorithmisches Denken verstehen

Unser Alltag ist von unsichtbaren Algorithmen durchdrungen. Wie funktionieren sie und warum ist es wichtig, mit Lernenden über sie zu diskutieren? Eine Einordnung von Julia Kleeberger (Junge Tüftler) und Matthias Spielkamp (AlgorithmWatch). Weiter...

Mit dem Calliope mini die digitale Welt entdecken.

Redaktion | Birgit Frost, Redaktion | Annie Berend am 30.01.2018

Calliope mini: Mikrocontroller für den Schulunterricht

Der Calliope mini soll Lernenden so früh wie möglich einen spielerischen Zugang zur digitalen Welt ermöglichen. Das Projekt erntet Zuspruch, aber auch Kritik. Weiter...

Foto des Rappers Credibil, zwischen Sitzen in einem Konzertraum sitzend

Redaktion | Birgit Frost am 19.01.2018 [2 Kommentare]

Wie bin ich geworden, wer ich bin?

Das Projekt der Reihe "Forschen mit GrafStat" bietet Materialien, mit denen Lernende den Einfluss sozialer, gesellschaftlicher und geschichtlicher Ereignisse auf Lebensverläufe untersuchen können. Weiter...

Euro-Münze

Redaktion | Birgit Frost am 17.01.2018

Die didaktischen Materialien im Test

Materialien zum bpb-Dossier "Europäische Schuldenkrise" im Test: Wie beurteilen Lehrende das Angebot? Fördert es ein Verständnis der wirtschaftlichen Problemlagen im Euroraum? Ist es im Unterricht gut handhabbar? Weiter...

Bild von Till van Treeck

Redaktion | Birgit Frost am 11.01.2018

"Es ist wichtig, dass Lernende zu Konflikten unterschiedliche Positionen sehen"

Die freien Bildungsmaterialien zur Europäischen Schuldenkrise begleiten das bpb-Dossier mit Hintergrundtexten, relevantem Datenmaterial und Arbeitsblättern. Till van Treeck hat das didaktische Material entwickelt und erzählt im Interview, welche Inhalte es bietet, wie es entwickelt wurde und wie Lehrende es im Unterricht einsetzen können. Weiter...

Qualitätskriterien bei OER: Teilnehmer beim Erarbeiten von Checklisten im Workshop der werkstatt.bpb.de

Redaktion | Birgit Frost, Nele Hirsch am 10.01.2018

Drei Checklisten zur Qualitätsbestimmung und -entwicklung von OER

Wie kann ich sicher sein, dass OER-Materialien von guter Qualität sind? Beim OERcamp im November 2017 in Berlin erarbeiteten die Teilgebenden im Workshop der werkstatt.bpb.de Kriterien für Checklisten zum souveränen und sicheren Umgang mit freien Bildungsmaterialien. Weiter...

Jöran Muuß-Merholz

Redaktion | Birgit Frost am 08.12.2017

„Schulbücher und freie Bildungsmaterialien sind keine Gegensätze“

2017 ist im Bereich Open Educational Resources einiges passiert. Mehr als 20 BMBF-geförderte Projekte laufen, die internationale Vernetzung schreitet voran, eine kleine aber wachsende OER-Community ist aktiv. Dieser Prozess wird von einigen Debatten begleitet. Vier davon nimmt Jöran Muuß-Merholz im Interview auf und bewertet sie für die Zukunft. Weiter...

Die Podiumsgäste diskutierten, wie die Transformation von Wissensbildung hin zu "Future Skills" gelingen kann.

Redaktion | Birgit Frost am 30.11.2017

Ein Schulfach, das "Verantwortung" heißt

Lernende brauchen angesichts der dynamischeren und unvorhersehbareren Arbeits- und Lebenswelt neue Kompetenzen. Drei Maßnahmen für die Zukunft haben wir im Nachgang der Veranstaltung "Future Skills" zusammengefasst. Weiter...

Frederik Ahlgrimm

Redaktion | Birgit Frost am 20.11.2017

"Selbstbestimmt, reflektiert und demokratisch in den Lernprozess eingebunden"

Wie wird sich der Lehrerberuf in den kommenden Jahren verändern? Drei Lehrende erzählen im Interview, wie sie den Beruf in zehn Jahren sehen. Weiter...

Prof. Dr. Julia Knopf und Ingo Leipner

Redaktion | Birgit Frost am 20.11.2017

"Es geht nicht darum, Digitalisierung um jeden Preis in den Unterricht zu bringen"

Inwiefern wird sich der Lehrberuf durch die Digitalisierung wandeln und welche Fähigkeiten werden gefragt sein – Prof. Dr. Julia Knopf und Ingo Leipner wagen im Interview den Blick in die Zukunft. Weiter...

Myrle Dziak-Mahler im Interview.

Redaktion | Birgit Frost am 20.11.2017

Vom Wissensvermittler zum Moderator

Wird sich die Lehrerrolle mit der Digitalisierung in diese Richtung entwickeln? Ja, meint Myrle Dziak-Mahler im Interview und erklärt, wie die Lehrerbildung auf diese Veränderungen reagiert. Weiter...

Umfrage auf der Diggi17 in Köln.

Redaktion | Birgit Frost am 20.11.2017

"Den Schüler mehr in den Mittelpunkt stellen"

Welche Fähigkeiten brauchen Lehrende der Zukunft? Wir haben uns bei Teilnehmenden der Tagung Diggi17 in Köln umgehört und auch gefragt, wie die Lehrerausbildung mit diesem Wandel Schritt halten kann. Weiter...

(bpb / Fotografin: Katharina Frucht / bearbeitet) Lizenz: cc by-sa/4.0/deed.de

Redaktion | Birgit Frost am 15.11.2017

Lehrende im Jahr 2027: Medienkompetente Lernbegleiter in interdisziplinären Teams

Wir haben bei unserem "SpeedLab: Lehrende der Zukunft" mit Bildungsakteuren diskutiert und Wünsche, Forderungen und erste Schritte gesammelt, wie der Wandel des Lehrberufs im digitalen Zeitalter gelingen kann. Weiter...

Ingo Leipner

Redaktion | Birgit Frost am 25.10.2017

Kognitive Entwicklung als Voraussetzung für die Nutzung digitaler Medien

Inwiefern ist das Lernen mit digitalen Medien in der Kindheit und frühen Jugend sinnvoll? Ingo Leipner vertritt in seinem Impulsvortrag die These: Eine Kindheit ohne Computer ist der beste Start ins digitale Zeitalter. Für die Nutzung digitaler Medien plädiert er erst bei kognitiv reifen und medienkompetenten Jugendlichen. Weiter...

„Wir müssen bei den Lehramtsstudierenden ein Umdenken erreichen“

Redaktion | Birgit Frost am 25.10.2017

Vom Overhead-Projektor zu digitalen Medien: „Wir müssen bei den Lehramtsstudierenden ein Umdenken erreichen“

Wie gelingt der sinnvolle und kompetente Einsatz digitaler Medien im Unterricht? Ein wichtiger Ansatzpunkt liegt in der Lehreraus- und -fortbildung, sagt Prof. Dr. Julia Knopf. Welche Voraussetzungen geschaffen werden müssen, wie weit wir mit der Entwicklung entsprechender Konzepte sind und welche Herausforderungen es anzugehen gilt, erklärt sie in ihrem Impulsvortrag. Weiter...

Der Bildungssalon "Ich bin ganz OER" im Juni 2017.

Redaktion | Birgit Frost am 11.10.2017

Für eine Kultur des Teilens: Mit OER gemeinsam guten Unterricht machen

Gelingt freien Bildungsmaterialien im Jahr 2017 der Durchbruch? Unser Bildungssalon zu OER beschäftigte sich mit dem Stand der Dinge, diskutierte Für und Wider und brachte Licht in den Lizenz-Dschungel. Weiter...

OER: "Das Teilen von Wissen hat eine große gesellschaftliche und kulturelle Bedeutung"

Redaktion | Birgit Frost am 11.10.2017

OER: "Das Teilen von Wissen hat eine große gesellschaftliche und kulturelle Bedeutung"

Freie Lizenzen erlauben die Anwendung und das Teilen von freien Lehr- und Lernmaterialien (Open Educational Resources – OER) ohne oder mit wenigen Einschränkungen. Wie geht man als Bildungsakteur damit richtig um? Henry Steinhau, freier Redakteur bei iRights.info, erklärt im Interview alles rund um freie Lizenzen. Weiter...

Die Fishbowl-Runde am 18. Mai 2017

Redaktion | Birgit Frost am 09.10.2017

Digitalwirtschaft und Schulen: Kompetenzvermittlung oder wirtschaftliche Abhängigkeit?

Wenn Firmen in den Bildungsbereich drängen, freuen sich die einen über die Unterstützung finanzschwacher Schulen, die anderen befürchten versteckte PR-Aktionen. Wir haben mit Expertinnen und Experten diskutiert. Weiter...

Ilka Hoffmann, Vorstandsmitglied und Leiterin Organisationsbereich Schule der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)

Redaktion | Birgit Frost am 25.09.2017 [2 Kommentare]

Sollten Digitalwirtschaft und Schulen stärker zusammenarbeiten?

Welche Chancen und Risiken birgt wirtschaftliches Engagement für den Bildungsbereich? Und wie kann eine positive Zusammenarbeit von Unternehmen und Schulen aussehen? Fünf Experten im Interview. Weiter...

Digitale Zivilgesellschaft – Demokratische Partizipation zwischen Empowerment und Klicktivismus

Redaktion | Birgit Frost am 18.09.2017

Editorial: Digitale Zivilgesellschaft – Partizipation zwischen Empowerment und Klicktivismus

Demokratiepädagogik gewinnt als Reaktion auf populistische Bewegungen wieder an Bedeutung. Digitale Bildung kann hier einen wichtigen Beitrag leisten, eine selbstbestimmte und kritische Zivilgesellschaft zu fördern. Weiter...

In Barcelona demonstrieren im Sommer 2012 Tausende gegen die Sparmaßnahmen der Regierung.

Redaktion | Birgit Frost am 31.08.2017

Sparen oder investieren?

Im Mittelpunkt der Europäischen Schuldenkrise steht der Ideenstreit zwischen den Denkschulen der Neoklassik (Angebotsorientierung) und des Keynesianismus (Nachfrageorientierung). Zum Dossier sind nun didaktische Materialien erschienen, die diese Kontroverse in Hintergrundtexten, didaktischen Anwendungen und Arbeitsblättern aufgreifen. Wie bewährt sich das Material im Unterricht? Weiter...

„Demokratie ist ein Mannschaftssport“

Redaktion | Birgit Frost am 18.08.2017

"Demokratie ist ein Mannschaftssport"

Das crossmediale Bildungsprojekt "Refugee Eleven" bringt elf Profikicker und elf geflüchtete Amateurfußballer zusammen, um über Flucht, Asyl und Integration zu sprechen. Die elf Kurzfilme werden durch ein Lehr- und Aktionsheft ergänzt. Projektproduzentin Antje Boehmert erzählt im Interview, wie das Material entwickelt wurde, wie sich Profis und Amateure mit ähnlichen Lebensgeschichten begegneten und was Fußball und Demokratie gemeinsam haben. Weiter...

32 Lehrende testeten das Lehr- und Aktionsheft "Refugee Eleven" mit DVD

Redaktion | Birgit Frost, Redaktion | Ines Weigand am 18.08.2017

Refugee Eleven im Test: „Die Protagonisten sind Identifikationsfiguren“

32 Lehrende testeten das multimediale Bildungsmaterial Refugee Eleven zu den Themen Flucht, Asyl und Integration. Welche Erfahrungen machten Lehrende und Lernende mit dem Material? Fördert es die Fähigkeit, eigene Positionen zum dem Thema zu entwickeln? Und inwiefern trägt das Umfeld Fußball zum Lernerfolg bei? Das Ergebnis finden Sie hier. Weiter...

Barrierefreies Gaming.

Redaktion | Birgit Frost am 04.05.2017

Barrierearmes Gaming: Fenster zur Welt

Computer- und Videospiele sind heute ein wichtiger Bestandteil des soziokulturellen Lebens und gehören zum Alltag dazu. Damit Menschen mit einer Behinderung auch in diesem Bereich an der Gesellschaft teilhaben können, müssen die Computerspiele an die verschiedenen Fähigkeiten der Spieler angepasst werden können. Welche Möglichkeiten und Beispiele es gibt, erzählt Medieninformatikerin Sandra Uhling im Interview. Weiter...

Dorothee Wein im Interview

Redaktion | Birgit Frost am 03.05.2017

Die "Material-Macherin" im Gespräch

In der Lernumgebung "Lernen mit Interviews: Zwangsarbeit 1939 – 1945" berichten sieben Überlebende in Videointerviews von ihrer Zeit als Zwangsarbeiter in der NS-Zeit. Ergänzt durch Hintergrundfilme, Zusatzmaterialien und interaktive Aufgaben, regt die Lernumgebung eine individuelle Auseinandersetzung mit dem Thema an. Im Interview erklärt Projektmanagerin Dorothee Wein von der Freien Universität Berlin, wie die Lernumgebung funktioniert und welche Bedeutung Zeitzeugeninterviews für unser Erinnern haben. Weiter...

Die Zukunft unserer Lehrenden wird bunt – ob mit oder ohne Kreide

Redaktion | Birgit Frost am 28.04.2017

Editorial: Lehrende der Zukunft – Digitale Bildung zwischen Mensch und Maschine

Die Digitalisierung wird das Berufsbild der Lehrenden, ihre Kompetenzen und Rolle grundlegend verändern. Wie sehen unsere Lehrenden der Zukunft aus? Weiter...

Bildungssalon: Ich bin ganz OER

Redaktion | Birgit Frost am 11.04.2017 [1 Kommentar]

Bildungssalon: Ich bin ganz OER

Open Educational Resources (OER), also freie Lehr- und Lernmaterialien, sind in Deutschland seit ein paar Jahren im Aufwind. Höchste Zeit für einen OER-Bildungssalon! Die Teilnehmenden holten sich Wissen und Ideen zum Einsatz von OER in ihrer Bildungsarbeit, tauschten mit anderen Lehrenden Erfahrungen aus und bekamen Tipps zum Thema offene Lizenzen. Weiter...

Fishbowl – Haifischbecken

Redaktion | Birgit Frost am 07.04.2017 [2 Kommentare]

Fishbowl: Unternehmen machen Schule?

Unternehmen angeln sich immer größere Anteile am Bildungsbereich. Eine willkommene Unterstützung für die klammen Schulen, sagen die einen. Geschickte Einflussnahme auf die Konsumenten von morgen, sagen die anderen. Diskutieren Sie das Für und Wider mit Experten aus Schule, Wirtschaft und Politik in unserem Bildungssalon Spezial. Weiter...

Neven Subotic und Abdullah Youla Daffe unterhielten sich auf dem Trainingsgelände von Borussia Dortmund über
Fluchtursachen wie zum Beispiel Krieg und Armut.

Redaktion | Birgit Frost am 20.03.2017

Flucht hat viele Gesichter

Refugee Eleven ist ein crossmediales Bildungsprojekt zum Thema Flucht, Asyl und Integration. In einer Video-Serie begegnen elf Amateurspieler der Fußballmannschaft „Refugee11“ elf Fußballprofis. Sie verbindet neben der Liebe zum Fußball auch ihre Fluchterfahrung. Ein begleitendes Lehr- und Aktionsheft regt zur Auseinandersetzung mit den Ursachen, Erfahrungen und Folgen von Flucht an. Wie bewährt sich das Material im Unterricht? Weiter...

Podium auf der Didacta 2017: Welche Kompetenzen brauchen unsere Schülerinnen und Schüler im digitalen Zeitalter?

Redaktion | Birgit Frost am 10.03.2017

Didacta 2017: Themen, Trends, Tools

Welche Themen im Bereich Digitale Bildung werden aktuell diskutiert? Wer vertritt welche Standpunkte und welche Tendenzen und Entwicklungen lassen sich insgesamt beobachten? Das Team von werkstatt.bpb.de war auf der Didacta 2017 in Stuttgart und hat einige zentrale Punkte für Sie zusammengetragen. Weiter...

Die neu entwickelte Online-Anwendung "Lernen mit Interviews" ist ein kompetenzorientiertes Unterrichtsangebot für Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren.

Redaktion | Birgit Frost am 06.02.2017 [2 Kommentare]

Lernumgebung „Zwangsarbeit 1939 – 1945“

In der neuen Online-Lernumgebung "Lernen mit Interviews: Zwangsarbeit 1939 – 1945" berichten sieben Überlebende in Videointerviews von ihrer Zeit als Zwangsarbeiter in der NS-Zeit. Das Bildungsangebot für Lernende ab 14 Jahren wird durch Hintergrundfilme, Zusatzmaterialien und interaktive Aufgaben ergänzt. Wie bewährt die Plattform sich im Unterricht? Weiter...

Redaktion | Birgit Frost am 01.02.2017

Bildungssalon: Blogs in der Bildungsarbeit

Ein Blog als Projekttool, Diskussionsplattform oder Nachrichtenkanal ist schnell und einfach angelegt – doch was macht einen guten und erfolgreichen Blog aus? Wie kann er in der Bildungsarbeit zum Einsatz kommen? Und was sind verschiedene Einsatzmöglichkeiten für Lehrende in der Schule und außerhalb des Unterrichts? Beim ersten Bildungssalon des Jahres führten Projektentwicklerin Christine Kolbe und Daniela Wolf, bloggende Lehrerin an der Albrecht-Dürer-Oberschule Berlin, ins Thema ein, berichteten von Erfahrungen und bloggten mit den Teilnehmenden. Weiter...

Wolfgang Breul im Interview

Redaktion | Birgit Frost am 30.01.2017

Digitale Inklusion in der Bildung – Beispiel Bremen

Was mit dem Begriff "digitale Inklusion" gemeint ist, ist nicht immer ganz klar. Und wie digitale Inklusion im Bildungskontext konkret umgesetzt wird, kann variieren. Wolfgang Breul ist Referent für die Angelegenheiten der Regionalen Beratungs- und Unterstützungszentren (ReBUZ) im Bremer Senat für Kinder und Bildung. Im Interview erklärt er, was er unter digitaler Inklusion versteht, welche Herausforderungen sich stellen und wie das Land Bremen digitale Inklusion an seinen Schulen umsetzt. Weiter...

Redaktion | Birgit Frost am 20.12.2016

Bildungssalon: Zwitschernd lernen – Twitter in der Bildungsarbeit

Der Kurznachrichtendienst Twitter verspricht gute Vernetzung und schnellen Austausch – aber eignet er sich auch für die Bildungsarbeit? Was sind konkrete Einsatzmöglichkeiten im Unterricht und in der außerschulischen Bildung? Wir haben Martina Grosty, Ausbilderin an einer Berufsbildenden Schule, und den freien Medienpädagogen Tom Gräbe eingeladen, von Ihren Erfahrungen sowie den Potenzialen und Problemen beim Einsatz von Twitter in der Bildungsarbeit zu berichten. Weiter...

Prof. Dr. Roland Bader im Interview

Redaktion | Birgit Frost am 19.12.2016

Das Internet der Dinge in der politischen Bildung

Das Internet der Dinge ist die Vernetzung von Gegenständen, die – ausgestattet mit Sensoren – "intelligent" werden und selbständig miteinander kommunizieren. Es betrifft unsere ganz alltäglichen Lebensbereiche und entwickelt sich rasant. Roland Bader fordert eine gesellschaftspolitische Diskussion darüber, wie wir mit Chancen und Risiken des Internet of Things umgehen wollen. Im Interview erklärt der Medienwissenschaftler, was das Internet der Dinge ist und was in der politischen Bildung getan werden kann, um hier zu einer aufgeklärten und kritischen Haltung zu kommen. Weiter...

Sirkka Freigang im Interview

Redaktion | Birgit Frost am 19.12.2016

Bildung und das Internet der Dinge: Smart Learning Environments

Im Internet der Dinge kommunizieren mit Sensoren ausgestattete Alltagsgegenstände selbständig miteinander. Der Ausbau des Bildungsbereichs in diesem Sinne steckt noch in den Kinderschuhen. Schwerpunktmäßig liegt sie auf der Entwicklung von Smart Learning Environments (SLEs). Sirkka Freigang erklärt im Interview, wie SLEs aussehen und wie sie Lehrenden und Lernenden zugutekommen können, aber auch, welche Herausforderungen dabei zu überwinden sind. Weiter...

Das Internet der Dinge in der Bildung

Redaktion | Birgit Frost am 22.11.2016

Das Internet der Dinge in der Bildung

Der Lichtschalter, der sich je nach Aufenthaltsort des Hausbewohners selbst betätigt. Das Halsband, das den fälligen Tierarztbesuch des Hundes meldet. Der Drucker, der seinen Toner selbstständig nachbestellt. Alles Beispiele für das Internet der Dinge, das sich rasant weiterentwickelt. Doch was ist dieses Internet of Things eigentlich, und wie kann es im Bildungsbereich zum Einsatz kommen? Welche Chancen und Risiken birgt es? Weiter...

Digitale Bildungsoffensive des BMBF

Redaktion | Birgit Frost am 26.10.2016

Presse und Experten zur digitalen Bildungsoffensive des BMBF

Mit der Bildungsoffensive des BMBF für die digitale Wissensgesellschaft soll Deutschland bei der digitalen Bildung einen großen Sprung nach vorn machen. Das am 12. Oktober 2016 von Ministerin Johanna Wanka vorgestellte Strategiepapier sieht vor allem ein Milliardenpaket für den Ausbau der digitalen Infrastrukturen an deutschen Schulen vor. Presse wie Expertinnen und Experten begrüßen die Initiative, haben jedoch Vorbehalte hinsichtlich pädagogischer, rechtlicher und finanzieller Aspekte. Weiter...



Hätten Sie es gewusst?

Quiz: Von Kinderbuch-Apps bis Medienkompetenz

Was bedeutet Pädagogik der Vielfalt und welche Funktionen kann eine Kindersuchmaschine haben? Testen Sie Ihr Wissen zum Thema Smart Kids mit unserem Quiz!

Jetzt spielen

werkstatt.bpb.de in Social Media

Was bedeutet Web 2.0 für die politische Bildung? Das Archiv des Weblogs pb21.de bietet Praxisbeispiele, Anleitungen und Tipps um das Web 2.0 als Werkzeug der politischen Bildung.

Mehr lesen auf pb21.de

Im Archiv von werkstatt.bpb.de finden Interessierte viele informative Artikel, Interviews und Videos zum Thema zeitgemäße Vermittlung von Zeitgeschichte und Politik in Schulen und in der außerschulischen Bildung vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen wie Migration und Digitalisierung.

Mehr lesen auf werkstatt.kooperative-berlin.de

Spezial

OER - Material für alle

Über den Einsatz sogenannter Open Educational Resources (OER) im Unterricht wird schon seit einigen Jahren diskutiert. In den Schulen selbst jedoch führt das Thema noch immer ein Schattendasein. Dieses Spezial soll Abhilfe schaffen: Die Beiträge liefern Grundlagen zum Thema freie Bildungsmaterialien und bieten Hilfestellungen, um OER von der Theorie in die schulische Praxis zu überführen.

Mehr lesen