Eindruck vom Hackathon, Entwicklung von Prototypen

Lernorte

Ob Virtual Reality im Unterricht, Inklusion oder kompetenzorientierte Pädagogik – zeitgemäße Lernorte müssen immer neuen Anforderungen gerecht werden.

Eine Schule bestehend aus einem hohen, offenen Raum und einzelnen Hochbauten aus Holz mit zwei Etagen. In beiden Etagen stehen Schreibtische, durch große Fenster fällt Licht.

Editorial: Raum macht Schule

Digitale Werkzeuge ermöglichen mobiles Lernen, Inklusion erfordert eine barrierefreie Raumgestaltung und Ganztagsschulen prägen den Alltag von immer mehr Kindern und Jugendlichen: Zeitgemäße Lernräume müssen neuen Anforderungen gerecht werden.

Mehr lesen

Farbfoto: Zwei junge Männer sitzen an einem Tisch und schauen lachend auf einen Laptop. Ein weiterer Mann steht neben dem Tisch und schaut ebenfalls lachend auf den Bildschirm des der Laptops. Im Hintergrund ist ein volles Bücherregal zu sehen.

Erweiterte Lernwelten: Die VHS als Lernort der Zukunft

Volkshochschulen richten ihr Bildungsangebot an breite Bevölkerungs- und Altersgruppen, auf dem Land und in der Stadt. Wie der digitale Wandel den Lernort VHS erweitert und verändert, dazu Michael S. Rauscher im Interview.

Mehr lesen

Lernraum inklusiv gestalten

Reizarme Arbeitsplätze, Gruppentische und Orte der Entspannung: Die Temple-Grandin-Schule in Berlin hat einige Räume gemeinsam mit den Schülerinnen und Schüler auf den Förderschwerpunkts Autismus zugeschnitten.

Mehr lesen

Lernen unabhängig von Zeit und Ort: virtuelle Lernorte.

Virtuelle Lernorte: eine Übersicht

Learning-Management-System, MOOC, immersive Lernumgebung – alles schon einmal gehört, aber nie so richtig verstanden? Martin Ebner liefert einen Überblick über verschiedene Formen virtueller Lernorte.

Mehr lesen

Library Monique-Corriveau Bibliothek in Quebec City, Kanada

Sozialer Lernort: die öffentliche Bibliothek

Lange galten Bibliotheken als Horte des Wissens. In der digitalisierten Gesellschaft werden sie nun zu kulturellen Zentren, in denen öffentliches Leben und Wissensaustausch ineinandergreifen.

Mehr lesen

Catherine McConachie vom MIT Media Leb arbeitet eng mit Bibliotheken zusammen.

"Mehr als Bücher": Was Bibliotheken zu besonderen Lernorten macht

In Bibliotheken kann man nicht nur Bücher ausleihen, sondern auch einander begegnen und experimentieren. Im Interview erklärt Katherine McConachie vom MIT Media Lab, warum sie sich dadurch besonders gut für kreatives und inklusives Lernen eignen.

Mehr lesen

Mit Augmented Reality kann der Lernort Klassenzimmer erweitert werden.

Augmented Reality – technische Spielerei oder Bereicherung für den Unterricht?

In Handel, Bauwesen und Spieleindustrie hat Augmented Reality (AR) längst Einzug gehalten. Gastautor Josef Buchner zeigt auf, wie auch der Lernraum Klassenzimmer mit AR virtuell erweitert werden kann.

Mehr lesen

Tafel mit der Aufschrift "Was würdest du von Zuhause mitnehmen?" auf der rechten Bildseite. Im Hintergrund auf der linken Bildseite ist der Themenraum "Mein Zimmer" verschwommen zu erkennen.

7xjung: Lernort für Zivilcourage und Selbstreflexion

Was haben Diskriminierungserfahrungen von anderen mit mir zu tun? Das Projekt 7xjung inszeniert Alltagsräume von Jugendlichen und stellt sie in Relation zur Zeit des Nationalsozialismus.

Mehr lesen

Design-Elemente für die Projektarbeit.

Schulporträt: Hellerup Skole, Dänemark

In der Hellerup-Schule gibt es keine Klassenzimmer und auch keine Schulglocke. Im Mittelpunkt steht das eigenständige Lernen der Schüler/-innen. Wir haben die Schule besucht und mit Lasse Reichstein, ihrem Direktor, gesprochen.

Mehr lesen

Portrait Rosan Bosch

"Die physische Umgebung beeinflusst unser Wohlbefinden"

Lernräume müssen neu gedacht werden, findet die Architektin und Designerin Rosan Bosch, die sich auf die Gestaltung von Schulen spezialisiert hat. Im Interview spricht sie darüber, wie der Raum in Schulen genutzt werden kann, um personalisiertes und kollaboratives Lernen zu fördern.

Mehr lesen

Quiz: Von Kinderbuch-Apps bis Medienkompetenz

Quiz: Flexibel, digital, innovativ – neue Lernorte

Wer treibt die Gestaltung zukunftsweisender Schulbauten voran, welche Konzepte stehen dabei im Mittelpunkt und warum wird es zunehmend wichtiger, Lernorte neu zu denken? Testen Sie Ihr Wissen in unserem Quiz!

Jetzt spielen

Szene von der Next Library Conference 2018

Lernen in der Multifunktions-Bibliothek

Der öffentliche Coworking Space im eigenen Stadtteil, in dem intelligente Möbel eine größere Rolle spielen als Bücher – sieht so die Bibliothek der Zukunft aus? Wir haben uns zum Lernort Bibliothek einmal umgehört.

Mehr lesen

Kind mit VR-Brille neben einem Bildschirm

Keine Schule? Digitale Schule? Ideen für das Lernen von morgen

Möbel flexibel gestalten, digitale Räume erschließen oder die Schule ganz verlassen – wir haben mit Vertretern dreier Schulprojekte über ihre Lernort-Ansätze gesprochen.

Mehr lesen

Die ganze Schule als Lernort begreifen

Die Architektin Doris Gruber hat sich auf Schulbau spezialisiert und entwickelt Lernräume partizipativ. Im Interview erklärt sie, wie man Inklusion im Raum ermöglichen und die gesamte Schule zum Lernen nutzen kann – und nicht nur das Klassenzimmer.

Mehr lesen

Die Hellerup Skole in Gentofte bei Kopenhagen ist eine "Schule ohne Wände": Statt Klassenzimmern gibt es hier einen offenen Raum, der durch verschiedene Elemente unterteilt ist. Zu sehen ist ein großer Raum, unterteilt durch eine Treppe und verschiedene Etagen, auf denen Kinder gemeinsam an Tischen arbeiten.

Der Raum als "dritter Pädagoge": Über neue Konzepte im Schulbau

Die Schule ohne Wände – funktioniert das? In den letzten Jahren haben experimentierfreudige Schulbauten von sich Reden gemacht. Was steckt hinter den neuen Konzepten und wie hängen Raum und Lernen generell zusammen? Der Hintergrundbeitrag gibt Einblicke in die Entwicklung der Lernraumdiskussion.

Mehr lesen

Im Vordergrund steht ein Stiftehalter in Form eines VW-Buses, im Hintergrund sieht man einen hohen, großen Raum in einer Schule.

Bildungssalon: Baust du noch oder lernst du schon?

Ob Digitalisierung oder Inklusion, ob Individualisierung oder Nachhaltigkeit –Schulgestaltung befindet sich im Wandel und sieht sich zahlreichen Herausforderungen gegenüber. Wie sehen zeitgemäße Lernorte aus? Wir haben zum Thema in unserem Bildungssalon diskutiert.

Mehr lesen

Ein Spielbrett mit zwei Würfeln.

"Die Folgen des Internets sind eine methodische Herausforderung, keine technische."

Die "T(o)uring-Schule" nimmt gemeinsam mit Lehrern und Schülern das Internet der Dinge unter die Lupe. Das Prinzip: eine mobile Pop-Up-Schule, die das Internet und Schule als soziale Räume erfahrbar macht – spielerisch und ganz ohne Hightech.

Mehr lesen

Ein heller Raum mit Glastüren und roten Vorhängen. Auf dem Boden liegen ein runder, roter Teppich und Sitzkissen.

Schulporträt: Alemannenschule Wutöschingen

Input-Räume, Marktplatz, Lernatelier – an der Alemannenschule Wutöschingen gibt es kaum noch "normale" Klassenzimmer. So soll Lernen auf vielfältigen Wegen ermöglicht werden. Wir haben uns angeschaut, wie Lernraum hier gedacht und genutzt wird.

Mehr lesen

Rainer Schweppe, Stadtschulrat in München, im Video zur Entstehung der Geschwister-Scholl-Oberschule

Wie bauen wir die Schulen für die Zukunft?

Rainer Schweppe berät Politik und Institutionen im Schulbaubereich. Er leitete die FAG Schulraumqualität des Landes Berlin, die das Konzept der Berliner Lern- und Teamhäuser entwickelte, begründete das Münchner Lernhauskonzept und setzte in NRW ein neues Schulbaukonzept um. Er fordert, "anspruchsvoller Schulbau muss zeitgemäßen pädagogischen Kriterien folgen!"

Mehr lesen

Interview mit Rainer Schweppe

Wie bauen wir die Schulen für die Zukunft?

Rainer Schweppe berät Politik und Institutionen im Schulbaubereich. Er leitete die FAG Schulraumqualität des Landes Berlin, die das Konzept der Berliner Lern- und Teamhäuser entwickelte, begründete das Münchner Lernhauskonzept und setzte in NRW ein neues Schulbaukonzept um. Er fordert, "anspruchsvoller Schulbau muss zeitgemäßen pädagogischen Kriterien folgen!"

Mehr lesen

Hätten Sie es gewusst?

Quiz: Von Kinderbuch-Apps bis Medienkompetenz

Was bedeutet Pädagogik der Vielfalt und welche Funktionen kann eine Kindersuchmaschine haben? Testen Sie Ihr Wissen zum Thema Smart Kids mit unserem Quiz!

Jetzt spielen

werkstatt.bpb.de in Social Media

Was bedeutet Web 2.0 für die politische Bildung? Das Archiv des Weblogs pb21.de bietet Praxisbeispiele, Anleitungen und Tipps um das Web 2.0 als Werkzeug der politischen Bildung.

Mehr lesen auf pb21.de

Im Archiv von werkstatt.bpb.de finden Interessierte viele informative Artikel, Interviews und Videos zum Thema zeitgemäße Vermittlung von Zeitgeschichte und Politik in Schulen und in der außerschulischen Bildung vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen wie Migration und Digitalisierung.

Mehr lesen auf werkstatt.kooperative-berlin.de

Spezial

OER - Material für alle

Über den Einsatz sogenannter Open Educational Resources (OER) im Unterricht wird schon seit einigen Jahren diskutiert. In den Schulen selbst jedoch führt das Thema noch immer ein Schattendasein. Dieses Spezial soll Abhilfe schaffen: Die Beiträge liefern Grundlagen zum Thema freie Bildungsmaterialien und bieten Hilfestellungen, um OER von der Theorie in die schulische Praxis zu überführen.

Mehr lesen