Büroutensilien

Im Praxistest: Friedenschancen im Nahen Osten? Themenblätter für den Unterricht


25.8.2014
Das Thema Nahost-Konflikt durchzieht bereits seit Jahrzehnten die politische Medienlandschaft und sollte somit auch im Schulunterricht präsent sein. Nach wie vor vergeht kein Tag, an dem in den Nachrichten nicht über die Situation im Nahen Osten berichtet wird. Gerade durch die jüngsten Kämpfe Israels mit der radikal-islamischen Hamas ist der Nahost-Konflikt erneut ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit gerückt. Schülerinnen und Schülern sollte die Chance geboten werden, im Unterricht einen Überblick über die komplizierten Strukturen dieses Konflikts, über die beteiligten Parteien, die Hintergründe und die auch aktuell immer neu aufkeimenden Konfliktherde zu erhalten.

Cover_tb61_nahostDas Deckblatt des Themenblatts kann als gewinnbringender Einstieg ins Thema genutzt werden.

Konzeption des Materials



Die Themenblätter für den Unterricht zum Thema Friedenschancen im Nahen Osten bestehen aus zwei Teilen: Den Lehrerblättern, welche der Lehrkraft zahlreiche Informationen und Erläuterungen zum Thema bieten, und den eigentlichen Arbeitsblättern für die Lerngruppe. Die Lehrerblätter enthalten außerdem die didaktische Legitimation zur Thematisierung des Nahost-Konflikts im Schulunterricht, Erläuterungen der Aufgaben auf den Schülerarbeitsblättern und deren Lösungen.

Die im Anschluss folgenden Arbeitsblätter für Schülerinnen und Schüler gliedern sich in historisch-politische Übersichtskarten, ein Eingangsquiz zum Thema Naher Osten, eine Karikatur und abschließend ein Prioritätenspiel, Materialien, die die Möglichkeit bieten, die Schülerinnen und Schüler an das Thema heranzuführen, bereits vorhandene Kenntnisse zu vertiefen und sich aktiv mit dem Nahost-Konflikt auseinanderzusetzen.


Einsatzmöglichkeiten im Unterricht



Schon das Titelblatt, das den Arbeitsblättern vorangeht, lässt sich als visueller Anreiz im Unterricht einsetzen und regt zum Nachdenken an: Schaut man genauer hin, erkennt man auf dem militärischen Tarnmuster die Umrisse einer Friedenstaube. Ohne die Überschrift mit der Leitfrage „Friedenschancen im Nahen Osten?“ ließe sich die Grafik ideal als Einstiegsmaterial verwenden.

Die Fülle an (Hintergrund-)Informationen auf den Lehrerblättern bietet der Lehrperson nicht nur einen ausführlichen Überblick über das Thema und die Konzeption der Aufgaben, sondern lässt sich auch gut als Anregung für den Unterricht nutzen, sofern die Informationen zuvor durch die Lehrkraft didaktisch reduziert und methodisch aufbereitet werden. Des Weiteren liefern die Lehrerblätter aber auch methodische Anregungen und Anleitungen, beispielsweise das 4-Ecken-Spiel beim Lösen des Eingangsquiz‘ oder die ausführliche Anleitung zur Durchführung des Prioritätenspiels.

Die verschiedenen Übersichtskarten können in Gruppenarbeit durch die Lerngruppe bearbeitet werden, sofern den Lernenden die zuvor durch die Lehrkraft aufbereiteten Hintergrundinformationen zur Verfügung gestellt werden. Eine Sicherung der Ergebnisse ist hierbei selbstverständlich unabdingbar. Ziel der Erarbeitung ist es, die historische Entwicklung des Nahost-Konflikts zu rekonstruieren.

Das meinungsbildende Prioritätenspiel als Herzstück des Materials bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, in die Rollen der am Konflikt beteiligten Parteien (Israelis, Palästinenser und internationale Vermittler) zu schlüpfen, deren Positionierung und Argumentation nachzuvollziehen, sich in der Gruppe auf Argumente zu einigen und in der anschließenden Diskussion ihren Standpunkt zu vertreten.

Anregungen



Ein Makel der Themenblätter ist ihr Erscheinungsjahr, 2007. Dementsprechend endet der historische Abriss für die Lehrkraft bereits im Jahr 2006. Dies schlägt sich auch in den Schülerblättern nieder – die Karikatur beispielsweise bezieht sich auf den israelischen Angriff auf die Hisbollah im Libanon 2006, welcher für die jüngeren Ereignisse im Nahen Osten nicht mehr von unmittelbarer Bedeutung ist. Der derzeitige Fokus in Nahost liegt auf dem eingangs erwähnten Konflikt zwischen Israel und der Hamas, zu dem sich mit Sicherheit eine aktuelle Karikatur finden ließe. Die im Prioritätenspiel angeführten Argumentationen sind dagegen durchaus noch aktuell.

Zugriff



Die Ausgabe der Themenblätter steht zum kostenlosen Download zur Verfügung: Themenblätter im Unterricht (Nr. 61): Friedenschancen im Nahen Osten?



 
Jerusalem mit Klagemauer und Tempelberg, vom dem aus die goldene Kuppel der Al-Aqsa-Moschee in den Himmel ragt.Dossier

Israel

Die Entwicklung Israels ist eine Erfolgsgeschichte: Seit seiner Gründung hat es Menschen aus über 120 Ländern in einen jüdisch-demokratischen Staat integriert. Aus einem landwirtschaftlich geprägten Land ist eine Hightech-Nation geworden. Weiter... 

Ein syrischer Soldat mit einer AK-47 an einem Checkpoint In Damaskus, 21.08.2013.Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren. Weiter...