Publikationen für den Unterricht

März 2015 Thema: Europa und seine Grenzen

31.3.2015
Sehr geehrte Lehrerin, sehr geehrter Lehrer,

mit dem Interrail-Ticket grenzenlos durch Europa reisen - ohne Pass-, Gepäck- und Zollkontrollen - ist für viele Jugendliche heute eine Selbstverständlichkeit. Das Schengener-Abkommen, das den Reise- und Warenverkehr zwischen den EU- Staaten regelt, gehört zweifelsfrei zu den großen Erfolgsgeschichten der EU. Die Freizügigkeit innerhalb der EU-Staaten wird jedoch nicht immer nur positiv gesehen. Die Angst vor Arbeits- und Sozialmigration aufgrund der Öffnung des Arbeitsmarktes hat gerade in den reicheren Staaten Ängste vor zunehmender Kriminalität und dem Verlust des Wohlstandes geschürt. Der Newsletter im März möchte Ihnen anregende und abwechslungsreiche Materialien der bpb an die Hand geben. So können Sie sich mit Ihren Schülerinnen und Schülern multiperspektivisch und problemorientiert den historischen Entstehungsbedingungen, den Inhalten und aktuellen Herausforderungen der Europäischen Union und ihrer lokalen, materiellen und kulturellen Grenzen nähern.

Eine Übersicht aller bpb-Unterrichtmaterialien zum Thema finden Sie hier:
www.bpb.de/lernen/themen-im-unterricht/europaeische-union

bpb-Schriftenreihe: Schriftenreihe (Bd. 1398) Grenzland Europa
Es gibt viele Blicke auf Europa, und jeder liefert andere Erkenntnisse: Ökonomen sehen "die Krise", Politologen konstatieren Europaskepsis, Pessimisten gar das Ende der europäischen Idee. Zum Glück ist Europa längst (oder immer noch) mehr, als uns Statistiken und Umfragen glauben machen wollen - und vielleicht bedarf es der beobachtenden, geschichtliche Prozesse einbeziehenden Perspektive, um das zu erkennen. Grenzen verlieren an Bedeutung. Mehr und mehr wird Europa damit (wieder) ein Raum der Verflechtung und des Austauschs, der Begegnung und des Dialogs, sei es aus kulturellen oder Ökonomischen wie aus hedonistisch wirkenden Motiven. Die großen Städte werden - wie Berlin - zu pulsierenden Treffpunkten. Von dieser spannenden und faszinierenden Entwicklung berichten die Essays in diesem Buch - ein wunderbarer multiperspektivischer Blick auf Europa für Lehrkräfte und ihre Schülerinnen und Schüler.
http://www.bpb.de/shop/buecher/schriftenreihe/181622/grenzland-europa

Dossier: Geschichte im Fluss. Flüsse als europäische Erinnerungsorte
Das Dossier "Geschichte im Fluss" ist um drei Flüsse erweitert worden. Neben Rhein, Oder und Memel werden nun auch Donau, Elbe und Weichsel als europäische Erinnerungsorte vorgestellt. An der Donau geht es dabei auch um die Zukunft Europas, berichten die Autorinnen und Autoren aus Österreich, Kroatien, Serbien, Bulgarien, Bosnien und Polen. Insgesamt schreiben bei "Geschichte im Fluss" nun 62 Autoren aus 13 Ländern.
http://www.bpb.de/geschichte/zeitgeschichte/geschichte-im-fluss

bpb-Mediathek: Reisen und Leben in der Europäischen Union
Ohne Pass zu reisen und zum Leben oder Arbeiten in ein anderes Land zu ziehen ist in der Europäischen Union problemlos möglich. Darüber hören, schreiben und reden die Ohrenkuss Redakteurinnen und Redakteure von der Downtown Werkstatt. Sie lassen dabei aber auch nicht aus, dass es über die "Freizügigkeit" auch Streit gibt und man nach gemeinsamen Lösungen suchen muss. Eine Videoproduktion zu einem Kapitel der Broschüre "einfach Politik Europa in leichter Sprache" im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung.
Video-Icon http://www.bpb.de/mediathek/201026/reisen-und-leben-in-der-europaeischen-union

bpb-Zeitschriften: Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 47/2013) Europas Grenzen
Binnen- und Fluchtmigration prägen seit Jahrhunderten die Geschichte Europas. In der Diskussion, ab wann Migrationsbewegungen die nationalen sozialen Systeme "überfordern", überlagern nicht selten populistische Töne rationale Argumente. Defizite in der politischen Steuerung der Binnen- und Fluchtmigration offenbaren eine Schwäche Europas.
http://www.bpb.de/shop/zeitschriften/apuz/172384/europas-grenzen

Dossier: Die Europäische Union
Nach fast sechs Jahrzehnten blickt die Europäische Union auf eine Erfolgsgeschichte zurück. Doch gerade das Zusammenspiel der mittlerweile 28 Mitgliedstaaten soll weiter verbessert werden. Viele vertragliche Grundlagen werden als nicht mehr zeitgemäß empfunden. Nach der Ablehnung des EU-Grundlagenvertrags 2004 soll der Vertrag von Lissabon diese Lücken schließen. Den neuen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts soll noch stärker Rechnung getragen werden. Besonderes Augenmerk liegt auf der Erhaltung des Wohlstands und des sozialen Schutzes innerhalb der EU. Das Dossier vermittelt einen lexikalischen Überblick, um sich mit der EU auseinanderzusetzen.
http://www.bpb.de/internationales/europa/europaeische-union

bpb-fluter (Nr. 47) Europa
Der Vorgang der sogenannten europäischen Einigung, wie er mit der Europäischen Union, dem Euro oder dem Schengener-Abkommen betrieben wird, ist ein fragiles Wunder. Jedenfalls vor dem Hintergrund der jahrhundertelangen Geschichte kriegerischer Zerstrittenheit dieses Fleckens Erde. Ob dieses entstehende Wunder Europa Bestand haben wird und auch für künftige Generationen gut gelebter Alltag sein kann, ist nicht sicher. Europa ist eine offene Frage, an die jetzigen und für kommende Generationen. Letztlich geht es darum, zu klären, in welcher Gesellschaft wir leben wollen.
http://www.bpb.de/shop/zeitschriften/fluter/164066/europa

bpb-Quiz: "Geschichte der EU" und "Die EU-Mitgliedstaaten"
Testen Sie gemeinsam mit Ihren Schülerinnen und Schülern ihr Wissen rund um die EU. Wo verlaufen die Grenzen innerhalb der EU? Wann trat der Maastrichter Vertrag in Kraft? Und in welchem Jahr wurde Polen in die EU aufgenommen? Kennen Sie sich in den Mitgliedsländern der EU aus? Eine kurzweilige, schnell einzusetzende Alternative für den Stundeneinstieg oder auch Vertretungsstunden.
http://www.bpb.de/internationales/europa/europaeische-union/70736/geschichte-der-eu
http://www.bpb.de/internationales/europa/europaeische-union/70784/die-eu-mitgliedstaaten

bpb Hospitationsprogramm für Fachkräfte aus Mittel- und Südosteuropa: Europa gestalten - Politische Bildung in Aktion
Die Bundeszentrale für politische Bildung und die Robert Bosch Stiftung vergeben auch 2014/2015 zum siebten Mal im Rahmen des Programms Europa gestalten - Politische Bildung in Aktion Stipendien an junge Fachkräfte der politischen Bildung aus Bulgarien, Estland, Griechenland, Kroatien, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, der Slowakei, Slowenien, Tschechien, der Türkei, Ungarn und Zypern. Bis zu 16 Stipendiatinnen und Stipendiaten werden eingeladen, an einer deutschen Bildungseinrichtung zu hospitieren. Ziel des Programms ist es, den Austausch und die Vernetzung der politischen Bildung in Europa zu fördern. Neu in diesem Jahr: Auch Bewerber/-innen aus Kroatien sind willkommen!
http://www.bpb.de/veranstaltungen/netzwerke/europa-gestalten

EU-Projekttag 2015 an Schulen
Aus Anlass des EU-Projekttages an deutschen Schulen am Montag, dem 12. Mai 2015, den die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder im zeitlichen Umfeld der Europawoche gemeinsam veranstalten, hat die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb ein Informationspaket mit Titeln aus ihrem Publikationsangebot zusammengestellt. Das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung hat zudem eine "Website zum diesjährigen EU-Projekttag" an Schulen eingerichtet. Dort finden Sie unter anderem die Liste der Ansprechpartner der Länder für die Organisation von Schulbesuchen im Rahmen des EU-Projekttags an Schulen sowie ein Formular für die Teilnehmer/innen am Projekttag.
http://www.bpb.de/internationales/europa/eu-projekttag

Im Praxistext: Hautnah "Europäische Union - Chance oder Problem?"
"Europa, das sind doch die in Brüssel. Das hat doch nichts mit mir und meinem Leben zu tun." Für viele Jugendliche handelt es sich bei der Europäischen Union eher um eine abstrakte Größe, deren Wirkmacht sie in ihrem eigenen Leben kaum zu spüren meinen. Doch es sind unsere Schülerinnen und Schüler, die in Zukunft den europäischen Integrationsprozess weiter voranbringen werden. Gerade leistungsschwächeren Lernenden bietet das Hautnah-Arbeitsblatt "Europäische Union - Chance oder Problem?" einen motivierenden und aktivierenden Einstieg in eine differenzierte Betrachtung der EU. Eine Rezension von Dr. Catharina Banneck.
https://www.bpb.de/lernen/formate/rezensionen/203945/im-praxistest-hautnah-europaeische-union-chance-oder-problem

Ihre Meinung
Wie finden Sie unseren Schulnewsletter? Was fehlt Ihnen, was wäre Ihnen wichtig? Möchten Sie gerne als Autor für eine Rezension für uns honoriert tätig werden? Schreiben Sie uns unter online@bpb.de.

bpb Newsletter hier bestellen oder kündigen: www.bpb.de/newsletter

Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, 2014, www.bpb.de/impressum



 

Shop durchsuchen

Planspiel: Rollenvergabe.Unterrichten

Methodik und Didaktik

"Schon wieder Stillarbeit?!" - Die Methodentipps der bpb zeigen Ihnen, was sonst noch alles geht! Gerahmt von didaktischer Literatur finden Sie hier didaktisches Handwerkzeug zur Gestaltung von ansprechendem und nachhaltigem Unterricht. Weiter... 

SchülerwettbewerbProjektunterricht

Schülerwettbewerb zur politischen Bildung

Nun schon im 47. Jahr startet nach den Sommerferien der Schülerwettbewerb der bpb. Wie immer bietet er eine bunte Themenpalette und von Profis entwickelte Projektvorschläge. Er wendet sich an die Klassen 5 bis 11 aller Schulformen. Mit Beiträgen aus zuletzt 24 Teilnehmerländern ist er international! Weiter...