Interview

1.10.2008

Neu in GrafStat4 - Ausgabe 2009

Hier sind alle Neuerungen im Programm GrafStat aufgelistet, die seit der älteren Auflage 2001 programmiert wurden. Dabei stehen die neuesten Funktionen - insbesondere der Version GrafStat4 - Ausgabe 2009 - am Anfang der Liste.

Neu in GrafStat

Mit der neuen Version "GrafStat4 - Ausgabe 2009", die mit dem Band "Wahlen in der Demokratie" aus der Reihe "Themen und Materialien" erscheint, gibt es bedeutende Änderungen in der bewährten Befragungssoftware. Die wichtigste ist sicher, dass GrafStat nun direkt von der beiliegenden CD-ROM oder vom USB-Stick gestartet werden kann. Eine Installation ist nicht mehr zwingend notwendig.

Möglich macht dies eine neue Datenbank, die in das Programm integriert ist. Alle treuen GrafStat-Nutzer können ihre alten Befragungen und Daten mit wenigen Mausklicks in das neue Format überführen. Dafür muss aber eine alte GrafStat-Version installiert bleiben, denn die Umwandlung benötigt die installierte ältere Datenbank BDE. GrafStat4 und eine ältere Version können auch parallel auf einem Rechner laufen.

Neben vielen anderen Verbesserungen und Funktionserweiterungen erscheint GrafStat auch in neuem Design: Unter Beibehaltung des Bedienkonzeptes wurde die Oberfläche des Programms durchgängig neu gestaltet.

August 2009

  • Ankreuzkästchen im Druckformular als graue Rechtecke
  • http-Port in grafstat4.ini einstellbar
  • Lüneburger Fragebogen bei den Beispieldateien

Mai 2009

  • Grundauswertung: Optionsfeld "[N] = Alle" bezieht "ohne Antwort" in Prozentberechnung ein
  • Datenpfad [usb] - es wird das Laufwerk verwendet von dem Grafstat gestartet wurde
  • Filter können logisch verknüpft werden UND, ODER, XODER (exclusiv oder)

Dezember 2008 - Version 4.0

Erweiterungen
  • neue Datenbank
  • Programm vom Server starten (ohne Installation, nur Verknüpfung im Start-Menü)
  • Programm von USB-Stick oder CD starten (ohne Installation)
  • durchgängig neu gestaltete Oberfläche (unter Beibehaltung des Bedienkonzepts)
  • Autoskalierung des Druckformulars (keine manuelle Einstellung notwendig)
  • der Bereich Doku in der Auswertung ist als "Assistent" gestaltet
  • die Breite von Tabellenspalten passt sich den Inhalten an (Daten abholen, Export)
  • die zuletzt gewählten Schriftarten werden oben in die Auswahlliste kopiert
  • Formular "als RTF speichern" im Datei-Menü (GrafRTF integriert)
  • Stilvorlage (Druck und HTML) kann allgemein gespeichert werde
  • Stilvorlage auf das aktuelle Dokumtent (Druck und HTML) angewendet werden
  • Hilfe und Handbuch vollständig überarbeitet
Neue Datensammelpunkt-Technologie (speziell ausgestattete Datensammelpunkte)
  • Datensammelpunkte mit Formularhaltung
  • HTML-Formulare aufsplitten (segmentieren)
  • Zwischenspeicherung der Formulardaten
  • TAN-/PIN-Verwaltung auf dem Datensammelpunkt

Neuerungen in GrafStat seit 2001

Im Folgenden sind alle Neuerungen im Programm GrafStat aufgelistet, die seit der älteren Auflage 2001 programmiert wurden. Dabei stehen die neuesten Funktionen am Anfang der Liste.

März 2008 - Version 3.48

  • die Farbpalette für das Internet-Formular hat einen selbst definierbaren Bereich
  • der Nutzereintrag kann gespeichert werden
  • das Internet-Formular enthält nun validierten HTML-Code
  • bei Blockbildung im Druckformular einheitliche Schriftgröße im Block
  • bei Blockbildung im Bildschirminterview einheitliche Schriftgröße im Block
  • temporäre Dateien werden im "Datenordner" angelegt
  • bei offenen Fragen sind Eingaben mit einem einzigen Zeichen möglich
  • die 5 zuletzt genutzen Dateien sind über das Dateimenü - öffnen - zu erreichen; LRU (=last recent used)-Menü-Eintrag
  • nach "Speichern unter .." wird direkt die neu gespeicherte Befragung geöffnet
  • bei den Internet-Daten kann durch Bereichswahl (Maustaste - [SHIFT]+Maustaste) der gewünschte Datenausschnitt gewählt werden
  • Kontextmenü in der Tabelle mit den Internet-Daten
  • Fragebogen bearbeiten - die Antwortvorgaben nun in Tabellenform erfassen
  • Kurztexte für die Antworten erfassen
  • Kurztexte werden schon in der Vorschau angezeigt
  • Skala 0..10 möglich
  • Skala -9..+9 möglich (nur für Internet-Formular sinnvoll!)
  • Dublettenmarkierung geht nun auch von den jüngeren Daten her

Dezember 2007 - Version 3.48

  • neues Hilfeformat (Vista kompatibel)
  • Liniendiagramme mit dickeren Linien
  • HTML-Tags in Anleitungs- und Hinweistexten werden ins Formular durchgereicht
  • neuer Exportgenerator
  • INI-Datei: Datenpfad=[user]grafstat => Eigene Dateiengrafstat

November 2007 - Version 3.47

  • Auswertung - neuer Eintrag im Kontextmenü (Auswertung kopieren (direkt) - kopiert die Auswertungsgrafik in das Clipboard)
  • Auswertungen speichern - Überschreiben einer gerade bearbeiteten Auswertung - neue Schaltfläche
  • Druckvorschau: Zoom in kleineren Stufen


August 2007 - Version 3.46

  • im Druckformular wird die Seitenskalierung mit roter Rahmenlinie erleichtert (exakte Seitenskalierung ist Voraussetzung für Aktionen in der Seitenvorschau)
  • manuelle Spalten-/Seitenumbrüche im Druckformular (in der Seitenvorschau mit rechter Maustaste in den Bereich der Frage klicken, im Kontextmenü Spaltenumbruch wählen)
  • beim Drucken des Formulars kann nun ein Seitenbereich gewählt werden
  • im Bildschirminterview erscheint eine einzeilige Eingabezeile, wenn beim Zusammenstellen des Fragebogens 1 Zeile festgelegt wurde.
  • Proxy-Einstellungen im Konfigurationsprogramm gsconfig festlegen

Mai 2007 - Version 3.44

  • Proxy-Unterstützung für Anmeldung am Datensammelpunkt
  • Proxy-Unterstützung für Abholung der Daten vom DSP
  • Voreinstellung der Proxydaten in "gswin.ini" möglich
  • In der Listeneingabe zwischen vollständiger Frage und Kurztext umschaltbar
  • Fragebogen bearbeiten: der Kurztext ist jederzeit sichtbar
  • Gestaltung (Druck und Internet): Kommentare vor der Frage werden als Hinweis bezeichnet, die nach der Frage weiterhin als Kommentar. Für beide Bereiche kann die Gestaltung separat eingestellt werden. Aber weiterhin kann bei einer Frage nur ein Hinweis oder ein Kommentar stehen. In der nächsten Ausgabe wird es beides geben!

März 2006 - Version 3.31

  • der Korrekturfaktor beim Formulardruck kann visuell eingestellt werden --> mit rechter Maustaste auf Druckernamen klicken

Februar 2006 - Version 3.30

  • Skala nun auch 1 bis 10 möglich
  • Datensätze löschen in der Urliste
  • Abschlusstext nun auch für Druckformulare

Dezember 2005

  • einzeiliges Textfeld in der Listeneingabe, wenn freie Frage 1-zeilig festgelegt wurde
  • Anzeige von vier Auswertungen gleichzeitig
  • Druck der vier sichtbaren Auswertungen
  • Sortierung der Werte in Auswertungsgrafiken (auf- oder absteigend) möglich
  • Berechnete Variablen aus Einfach- und Mehrfachwahlen
  • Zusatzprogramm "GrafTeam" ermöglicht den Austausch und das Zusammenführen von Auswertungen im lokalen Netzwerk. Dadurch wird die Organisation von Gruppenarbeiten und Gruppenpräsentation stark vereinfacht.

November 2005

  • Suchen-Funktion in der Listeneingabe erleichtert das Auffinden und Korrigieren von Datensätzen
  • bei gespeicherten Auswertungen können nun auch nachtträglich mit wenigen Mausklicks alle Schriftarten, Schriftgrößen und die Farben insgesamt oder gezielt vereinheitlicht werden (Stilvorlage)
  • wird das Erscheinungsbild einer Auswertung als Stilvorlage gespeichert, dann verwenden spätere Auswertungen diesen Stil gleich von Anfang an

September 2005

  • TAN-Liste wird beim Löschen der Daten restauriert (aus .ta0 Datei, wenn vorhanden)
  • Blockbildung im HTML-Formular: verbesserte Zuweisung der Spaltenbreite, um ein einheitliches Erscheinungsbild zu erreichen wird nun nur noch die Breite der Fragespalte festgelegt.

Juni 2005

  • komplette Dokumentation wird jeweils in einem Unterordner "doku" gespeichert
  • erweiterte Blockbildung im Internetformular (alle Fragetypen)
  • Skalenbeschriftung der X-Achse kann abgeschaltet werden
  • automatischer Zeilenumbruch in der Skalenbeschriftung
  • Nummerierung der Fragen überall abschaltbar
  • Befragungsdaten können direkt mit GrafStat vom DSP abgeholt werden

April 2005

Grafiken können mit den Zahlen-/Prozentwerten beschriftet werden löschen eines einzelnen Datensatzes und des Zeitstempels ermöglicht freie Frage mit 1 Zeile wird im HTML-Formular als einfaches Textfeld eingefügt Steuerzeichen im HTML-Text ^f - fett ^f ^k - kursiv ^k ^u - unterstrichen ^u
  • Wiederholung der TAN - Die TAN wird dann als zusätzliches Datenfeld in die Daten übernommen und kann als Zuordnungsmerkmal verwendet werden

    März 2004

    Konfigurationsprogramm
    Am Schluss des Setup erscheint nun ein Konfigurationsprogramm, mit dem GrafStat auf dem Rechner komfortabel konfiguriert werden kann. Auf jeden Fall muss mit diesem Programm ein gültiger Pfad eingestellt werden, damit GrafStat Befragungen anlegen und bearbeiten kann. Außerdem kann GrafStat mit dem Konfigurationsprogramm für die Arbeit im Netzwerk eingerichtet werden (Netzwerk mit Freigabe oder Client-Server-Struktur auf TCP-IP Basis mit GrafStat Dateiserver - Ports 8092 und 8093 müssen geöffnet sein).

    Reparaturassistent
    Ab und zu kommt es vor, dass nicht passende Datensätze eingelesen werden. In den Bereichen "Urliste" und "Grundauswertung" prüft GrafStat, ob solche falschen Datensätze vorliegen. Ist das der Fall, dann erscheint sofort der Reparaturassistent, mit dem die Datensätze gelöscht oder der falschen Felder geleert werden können. Als dritte Möglichkeit kann auch eine Fehlerliste gespeichert werden, mit der anschließend die Daten im Listenmodus korrigiert werden können.

    Februar 2004

    Namenserweiterung bei Online-Formularen
    Für entsprechend eingerichtete Datensammelpunkte kann der Name der Datensammlung auf dem Server nun frei bestimmt werden. GrafStat schlägt den Befragungsnamen vor und ergänzt ein Minus-Zeichen und sechs zufällige Zeichen (Großbuchstaben und Ziffern). Die Namenserweiterung wird notwendig, wenn viele Anwender mit demselben Fragebogen ihre Daten auf einem Datensammelpunkt sammeln wollen. Nur über diesen erweiterten Namen gelingt eine Anmeldung, denn derselbe Name kann auf einem Sammelpunkt nur einmal angemeldet werden.
    Diese Einrichtung erfordert auch Änderungen auf dem Datensammelpunkt und steht bisher nur für den Server www.nw.schule.de in Duisburg zur Verfügung, wird aber bei den anderen Datensammelpunkten nachgerüstet. GrafStat blendet im Bereich "Internet Formular - Datenadresse" nur dann eine Zeile zur Namensänderung ein, wenn der Server dafür nachgerüstet wurde. Die Datei gswinwww2.txt enthält die Hinweise für GrafStat und muss von Zeit zu Zeit von der GrafStat-Homepage heruntergeladen und ins GrafStat Programmverzeichnis kopiert werden.

    Dezember 2003

    Zusätzliches Textfeld bei Auswahlen
    Bei Auswahlanworten kann hinter der letzten Wahlmöglichkeit ein zusätzliches Eingabefeld für eine kurze Textanwort eingesetzt werden. Diese Variation erspart eine nachfolgende freie Frage.

    November 2003

    Skalenfragen blocken/koppeln
    Durch die Blockung von Skalenfragen wird ein Fragebogen kompakter und übersichtlicher. Gleich strukturierte Skalenfragen lassen sich schon bei der Zusammenstellung des Fragebogens bündeln. Anschließend werden diese Fragen immer als Block dargestellt und zwar im Druckformular, im Internetformular und auch im Bildschirminterview.

    August 2003

    GrafShow und GrafMat
    Die beiden Zusatzprogramme unterstützen die Präsentation abgespeicherter Auswertungen und die automatische Auswertung. GrafShow ist das Präsentationsmodul, mit dem Auswertungen ähnlich wie mit Powerpoint aufbereitet werden können. Die jeweiligen Grafiken stellen dabei immer die aktuellen Daten in der Befragung dar.
    Mit GrafMat können ebenfalls kleine Vorführungen gemacht werden. Bei diesem Modul steht aber die automatische Auswertung im Vordergrund. GrafMat erlaubt es, die abgespeicherten Auswertungeinstellungen auf neue Daten anzuwenden und die Grafiken in einem einstellbaren Grafikformat auf dem Datenträger zu sichern.

    Neue Hilfe und neues Handbuch
    Im Zuge der Renovierungsarbeiten wurde das Hilfesystem komplett umgestellt. Einerseits stehen nun größere zusammenhängende Texte zu jeder Thematik zur Verfügung, andererseits wurde ein neueres Hilfesystem eingesetzt, das beispielsweise eine baumartige Gliederung anbietet und ein umfangreichtes Stichwortregister.

    Juni 2003

    Datensammelpunkt Assistent
    Die Abholung der Daten von einem Datensammelpunkt lief bisher über einen Browser. Das Verfahren war umständlich und brachte immer wieder Probleme. Nun wurde der Assistent für den Import von Internetdaten so erweitert, dass er direkt auf den Datensammelpunkt zugreifen kann, auf dem die Daten bereit liegen. Nur die Anmeldung einer Befragung und die Löschung werden noch über den Browser erledigt.
    Das Dokument "Checkliste_e-mail.doc" erläutert die notwendigen Arbeitsschritte.

    Mai 2003

    Grundauswertung über alle Fragen
    Im Bereich Urliste kann eine Grundauswertung angefordert werden. Die Grundauswertung zeigt zu jeder Frage eine Tabelle und zusätzliche statistische Kennwerte. Die Grundauswertung wird als Rich-Text-Dokument erzeugt und kann zur anschließenden Weiterverarbeitung gespeichert werden.

    Oktober 2002

    Export von Auswertungen
    Jede einzelne Auswertung kann nun als separate Tabelle in verschiedenen Formaten (Text, HTML, XML oder Excel) exportiert werden. Außerdem stehen jetzt weitere Bildformate zur Verfügung, neben BMP sind das WMF, EMF, JPG und PCX.

    Juni 2002

    E-Mail-Befragung
    Alternativ zur Online-Befragung über einen Datensammelpunkt kann GrafStat nun auch Daten per Email sammeln. Eine Beschreibung des Ablaufes finden Sie im Dokument "checkliste-e-mail.doc".

    März 2002

    Große Befragungen
    GrafStat kann jetzt Befragungen mit maximal 199 Fragen anlegen, verwalten und auswerten.


  • Die aktuelle Version der Befragungssoftware GrafStat kann für den Einsatz im Bildungsbereich kostenlos heruntergeladen werden.

    Mehr lesen auf grafstat.de

    Das umfassendes Nutzer-Handbuch zur Software GrafStat im PDF-Format.

    Mehr lesen

    Interview
    Unterrichtsprojekte mit Umfragen

    Forschen mit GrafStat

    Mit GrafStat werden Schülerinnen und Schüler selbst zu Sozialforschern. Das Programm zur Erstellung und Auswertung von selbst erstellten Umfragen greift aktuelle Themen wie Wahlen, Mobbing, Rechtsextremismus oder Fußball und Nationalbewusstsein auf. Lernende können selbst Hypothesen bilden, Daten ihrer eigenen Umfrage erheben und Ergebnisse selbstständig auswerten und interpretieren: ein spannender Einblick in die Meinungsforschung mit überraschende Analysen des eigenen Umfelds.

    Mehr lesen

    Grafstat Logo Service
    Wenn's Fragen gibt...

    Grafstat Service

    Für alle Fragen, die bei der Durchführung Ihres Projektes auftauchen, versucht das Team der Universität Münster eine Antwort zu finden - ganz gleich, ob Sie Fragen zur Software, zur Methodik oder zur Organisation Ihres Projektes haben.

    Mehr lesen

    Grafstat Logo Methoden
    Meinungsforschung im Unterricht

    Grafstat Methoden

    Die Attraktivität des Unterrichtsfaches Politik/Sozialkunde kann in erheblichem Maße dadurch gesteigert werden, dass den Jugendlichen motivierende Aufgaben gestellt und Raum für Eigenaktivitäten geschaffen wird. Die unterrichtsmethodischen Vorschläge haben das Ziel, die methodischen Handlungsmöglichkeiten der Lehrperson deutlich zu erhöhen.

    Mehr lesen