Fahnen der EU-Mitgliedsländer wehen am Eingang zum Europaparlament in Strassburg

3.4.2014

M 01.04 Arbeitsblatt "Hypothesen bilden"

Bevor ihr euch an die Auswertung der Daten eurer Klassenbefragung macht, solltet ihr zunächst eure Erwartungen und Vermutungen, also Hypothesen zu den erwarteten Ergebnissen formulieren. Diese Hypothesen könnt ihr später für die Datenauswertung nutzen und überprüfen, inwieweit sie zutreffen oder aber widerlegt werden.

Beispiele für mögliche Hypothesen:

A) Hypothese zu einfacher Häufigkeitsauszählung
"Die Mehrheit der Schülerinnen und Schüler fühlt sich nicht ausreichend über die EU informiert."

In dieser Hypothese wird vermutet, dass mehr als die Hälfte (über 50%) der Schülerinnen und Schüler die Frage 9 "Fühlst du dich insgesamt ausreichend über die EU informiert?“ mit „nein“ beantwortet.


B) Hypothesen zu komplexeren Zusammenhängen:
„Je besser sich die Schülerinnen und Schüler über die EU informiert fühlen, desto eher haben sie ein sehr positives Bild über die EU.“

In dieser Hypothese wird ein Zusammenhang gesehen zwischen
  • Merkmal 1: sich über die EU informiert fühlen (Frage 9)
  • Merkmal 2: ein positives Bild über die EU haben (Frage 3)
Hinweis: Bei Hypothesen, die einen Zusammenhang vermuten lassen, findet man häufig Formulierungen mit "eher als", "im Vergleich zu", "je … desto", "wenn … dann" oder Ähnliches. Solche Hypothesen überprüft man in der Regel mittels einer Kreuztabelle.


Arbeitsaufträge:
1. Lest euch die Fragen des Fragebogens zu Europa (M 01.02) nochmals gründlich durch. Fokussiert euch dabei insbesondere auf den Fragenblock, den eure Gruppe zugewiesen bekommen hat!

Gruppe A: Fragen 01 – 04
Gruppe B: Fragen 05 – 12
Gruppe C: Fragen 13 – 17
Gruppe D: Fragen 18 – 24
Gruppe E: Fragen 25 – 28

2. Formuliert nun in der Partnerarbeit vier eigene Hypothesen, die mit Hilfe der Fragen eurer Gruppe überprüfbar sind. Ihr dürft dabei zusätzlich auch Fragen mit einbeziehen, die nicht zu eurem Frageblock gehören, z.B. wenn ihr Hypothesen zu Zusammenhängen aufstellt. Notiert zu den Hypothesen jeweils auch die Merkmale (Fragen), die untersucht werden sollen (bei einfachen Häufigkeitsauszählungen ein Merkmal; wenn in der Hypothese ein Zusammenhang behauptet wird, dann zwei Merkmale).

3. Zusatzaufgabe für schnelle Gruppen (optional) Gibt es Hypothesen, die euch interessieren, die ihr aber mit dem vorliegenden Fragebogen nicht überprüfen könntet, weil die entsprechenden Fragen dazu fehlen? Welche Fragen müsstet ihr im Fragebogen ergänzen, um eure Hypothese überprüfen zu können?

1. Hypothese (einfach)

_______________________________________________________________________

_______________________________________________________________________

In dieser Hypothese wird eine Aussage zu den Ergebnissen von Merkmal:

________________________________________________ (Frage: ___) behauptet.


2. Hypothese (komplex)

_______________________________________________________________________

_______________________________________________________________________

In dieser Hypothese wird ein Zusammenhang behauptet zwischen

Merkmal 1: ___________________________________________________ (Frage: ___) und

Merkmal 2: ____________________________________________________(Frage:___)


3. Hypothese

_______________________________________________________________________

_______________________________________________________________________

Merkmal(e): ____________________________________________________________

Frage(n): ___________


4. Hypothese

_______________________________________________________________________

_______________________________________________________________________

Merkmal(e): ____________________________________________________________

Frage(n): ___________



Das Arbeitsmaterial ist PDF-Icon hier als PDF-Dokument abrufbar.


Interaktives Wahltool

Wahl-O-Mat

Seit 2002 gibt es den Wahl-O-Mat der bpb. Mittlerweile hat er sich zu einer festen Informationsgröße im Vorfeld von Wahlen etabliert. Hier erfahren Sie, wie ein Wahl-O-Mat entsteht und was seine Ziele sind. Im Archiv können Sie außerdem jeden Wahl-O-Mat der vergangenen Jahre noch einmal nachspielen.

Mehr lesen

Wer steht zur Wahl?
Parteiprofile

Wer steht zur Wahl?

Bei Bundestags-, Landtags- und Europawahlen bietet "Wer steht zur Wahl?" eine kompakte Übersicht: Welche Parteien treten an? Welche Positionen zeichnen die Parteien aus? Und was sind die Besonderheiten der einzelnen Parteien? Im Archiv finden Sie die Parteiprofile der vergangenen Wahlen.

Mehr lesen

Vom 22. bis 25. Mai 2014 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum achten Mal das Europäische Parlament. Auf dieser Seite informiert die bpb unter anderem über die Hintergründe der Wahl, die zur Wahl stehenden Parteien und das Wahlverfahren.

Mehr lesen

Grafstat Logo Service
Wenn's Fragen gibt...

Grafstat Service

Für alle Fragen, die bei der Durchführung Ihres Projektes auftauchen, versucht das Team der Universität Münster eine Antwort zu finden - ganz gleich, ob Sie Fragen zur Software, zur Methodik oder zur Organisation Ihres Projektes haben.

Mehr lesen

Grafstat Logo Methoden
Meinungsforschung im Unterricht

Grafstat Methoden

Die Attraktivität des Unterrichtsfaches Politik/Sozialkunde kann in erheblichem Maße dadurch gesteigert werden, dass den Jugendlichen motivierende Aufgaben gestellt und Raum für Eigenaktivitäten geschaffen wird. Die unterrichtsmethodischen Vorschläge haben das Ziel, die methodischen Handlungsmöglichkeiten der Lehrperson deutlich zu erhöhen.

Mehr lesen