30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Fahnen der EU-Mitgliedsländer wehen am Eingang zum Europaparlament in Strassburg

4.4.2014

M 02.22 Karikatur EU Osterweiterung 2007

Karikatur EU OsterweiterungZeichnung: Joseph Gottscheber; Nutzung mit freundlicher Genehmigung der Akademie für Kommunikation, www.mitspitzerfeder.de (© Akademie für Kommunikation)



Am 01.01.2007 sind Rumänien und Bulgarien der EU beigetreten. Der Beitritt der beiden Staaten war jedoch an strikte Auflagen gebunden. Die Arbeitsmärkte der übrigen EU-Staaten waren für Bulgaren und Rumänen bis 2014 fast vollständig blockiert. Des Weiteren sind beide Länder bis heute nicht im Schengener-Abkommen integriert. Das bedeutet, dass weiterhin Grenzkontrollen stattfinden. Begründet werden diese Umstände mit der hohen Kriminalität und Korruption in den beiden Staaten. Ein großes Problem ist beispielsweise der Menschenhandel, beide Länder gelten für Menschenhändler als Tor nach Europa. Die Bekämpfung der Kriminalität und Korruption gelingt jedoch mit Hilfe der EU immer besser. Zudem ist die Debatte um den Beitritt zum Schengen-Raum beider Länder stark durch die Angst vor dem Missbrauch von Sozialleistungen durch Zuwanderer aus Bulgarien und Rumänien belastet. Faktisch trifft das nicht zu, es ist eher so, dass gut ausgebildete Rumänen und Bulgaren (z.B. Ärzte und Krankenschwestern) ihr Heimatland verlassen und den deutschen Arbeitsmarkt bereichern.

Das Arbeitsmaterial ist PDF-Icon hier als PDF-Dokument abrufbar.


Interaktives Wahltool

Wahl-O-Mat

Seit 2002 gibt es den Wahl-O-Mat der bpb. Mittlerweile hat er sich zu einer festen Informationsgröße im Vorfeld von Wahlen etabliert. Hier erfahren Sie, wie ein Wahl-O-Mat entsteht und was seine Ziele sind. Im Archiv können Sie außerdem jeden Wahl-O-Mat der vergangenen Jahre noch einmal nachspielen.

Mehr lesen

Wer steht zur Wahl?
Parteiprofile

Wer steht zur Wahl?

Bei Bundestags-, Landtags- und Europawahlen bietet "Wer steht zur Wahl?" eine kompakte Übersicht: Welche Parteien treten an? Welche Positionen zeichnen die Parteien aus? Und was sind die Besonderheiten der einzelnen Parteien? Im Archiv finden Sie die Parteiprofile der vergangenen Wahlen.

Mehr lesen

Vom 22. bis 25. Mai 2014 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum achten Mal das Europäische Parlament. Auf dieser Seite informiert die bpb unter anderem über die Hintergründe der Wahl, die zur Wahl stehenden Parteien und das Wahlverfahren.

Mehr lesen

Grafstat Logo Service
Wenn's Fragen gibt...

Grafstat Service

Für alle Fragen, die bei der Durchführung Ihres Projektes auftauchen, versucht das Team der Universität Münster eine Antwort zu finden - ganz gleich, ob Sie Fragen zur Software, zur Methodik oder zur Organisation Ihres Projektes haben.

Mehr lesen

Grafstat Logo Methoden
Meinungsforschung im Unterricht

Grafstat Methoden

Die Attraktivität des Unterrichtsfaches Politik/Sozialkunde kann in erheblichem Maße dadurch gesteigert werden, dass den Jugendlichen motivierende Aufgaben gestellt und Raum für Eigenaktivitäten geschaffen wird. Die unterrichtsmethodischen Vorschläge haben das Ziel, die methodischen Handlungsmöglichkeiten der Lehrperson deutlich zu erhöhen.

Mehr lesen