Wegweiser zum Wahllokal in Berlin aus dem Jahre 2013

16.8.2017

M 02.03 Animationsfilm zur Bedeutung und Funktion von Wahlen

Anhand eines Videos die Wahlhandlung und ihre Bedeutung für die repräsentative Demokratie analysiert. Den Schülerinnen und Schülern werden dabei grundlegende Informationen zur Wahl gegeben. Zudem soll ihr Blickwinkel auf die Funktionsmechanismen Inklusion und Alternanz erweitert werden.

Video Teil 1:
Der erste Teil des animierten Videos visualisiert und erläutert die die Grundfunktionen der Wahlhandlung sowie deren Bedeutung für die Demokratie. Neben zentralen Begrifflichkeiten wird die Bedeutung der Parteien für die friedliche Austragung von Interessenkonflikten innerhalb der demokratischer Gesellschaften erörtert. (© Cornelius Knab)

Video Teil 2:
Im zweiten Teil des Videos werden wichtige Funktionen der Wahl erörtert. Der Fokus liegt dabei auf der Inklusion verschiedener Interessengruppen der Gesellschaft der Möglichkeit eines friedlichen Regierungswechsels (Alternanz). In diesem Zusammenhang wird die Rolle der Opposition nochmals verdeutlicht. (© Cornelius Knab)

Arbeitsaufgaben zum Film:

Teil 1: Tim fragt sich angesichts anstehender Wahlen, inwiefern er seine Anliegen im Bereich des Tierschutzes durch die Teilnahme an der Bundestagswahl und die Abgabe seiner Stimme für eine bestimmte Partei voranbringen kann. Hilf ihm bei der Beantwortung seiner Fragen:
  1. Was ist so besonders an Wahlen? Fasse zunächst in eigenen Worten zusammen, welche Bedeutung Wahlen für die Demokratie haben. Erläutere dabei wichtige Zusammenhänge und skizziere, worin sich Wahlen von den anderen Partizipationsmöglichkeiten, die Tim schon wahrgenommen hat, unterscheiden.

  2. Was bedeutet "Responsivität"? Erkläre das Prinzip der Responsivität. Schildere, wie es funktioniert, und zeige auf, welche Rolle freie Wahlen dabei spielen.

  3. Welche Funktionen haben Wahlen? Nenne die zwei angesprochenen wichtigen Funktionen von Wahlen. Stelle stichwortartig für jede Funktion dar, welche Rolle den Parteien bei diesen Funktionen jeweils zukommt.
Teil 2: Was aber, wenn die Parteien, die sich für den Schutz der Tierrechte einsetzen, überhaupt nicht an der Regierung beteiligt sein werden? Wäre es dann nicht nutzlos, zur Wahl zu gehen und seine Stimme abzugeben, wenn gar nicht garantiert ist, dass die Partei auch gewinnt, die Tim gewählt hat?
  1. Erarbeite dir die Begriffe "Inklusion" und "Alternanz". Skizziere, was sie bedeuten und wie sie funktionieren. Bilde mit deinem Sitznachbarn bzw. deiner Sitznachbarin ein Team und erklärt euch gegenseitig jeweils einen der Begriffe. Der bzw. die andere ergänzt ggf. noch fehlende wichtige Informationen.

  2. Erörtert in eurem Zweierteam, welche Rolle Wahl, Regierung und Opposition jeweils bei Alternanz und politischer Inklusion spielen.

  3. Stellt euch vor, ihr wärt ein guter Freund oder eine gute Freundin von Tim. Welchen Ratschlag würdet ihr ihm abschließend geben? Soll er zur Wahl gehen oder nicht? Begründet eure Antwort mit sinnvollen Argumenten aus den zuvor erarbeiteten Erkenntnissen und auch eigenen neuen.

  4. Überlegt gemeinsam, was passiert, wenn bestimmte Interessen und Probleme durch keine Partei im politischen Raum abgebildet werden. Diskutiert dieses Szenario in der Klasse.
Das Arbeitsmaterial ist hier als PDF-Icon PDF-Datei abrufbar.


Forschen mit GrafStat

Grafstat Software

GrafStat ist ein wichtiges und vielfach bewährtes Werkzeug für eine teilnehmer-aktive politische Bildungsarbeit in Schule, Jugend- und Erwachsenenbildung. An ausgewählten Themen wird exemplarisch gezeigt, wie GrafStat in der Praxis eingesetzt werden kann. GrafStat ermöglicht den fachspezifischen Einsatz Neuer Medien an praxisnahen, für Jugendliche interessanten Beispielen.

Mehr lesen

Themenseite

Bundestagswahl 2017

Am 24. September 2017 fand die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt. 61,7 Millionen Menschen waren zur Wahl aufgerufen, rund drei Millionen von ihnen zum ersten Mal. Auf dieser Seite informiert die Bundeszentrale für politische Bildung über die Ergebnisse, Hintergründe und ihre Angebote zur Wahl.

Mehr lesen