Jugendliche sitzen bei einem Rollenspiel hinter Stacheldraht, 08.06.2016.

16.2.2016

M 02.02 Definition Sozialisation

Sozialisation und Entwicklung

Anhand der Definitionen der Begriffe „Sozialisation“ und „Entwicklungsaufgaben“ erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler erste theoretische Grundlagen für eine tiefergehende Auseinandersetzung mit dem Themenkomplex.

Alle Menschen setzen sich beobachtend und handelnd mit ihrer Umwelt auseinander. So entwickeln sie sich weiter und lernen. Sie bearbeiten dabei die „Entwicklungsaufgaben“ des Menschen (nach Havighurst). Den durch die Gesellschaft vermittelten Prozess dieser Entwicklung nennt man auch Sozialisation.

Durch die Sozialisation nehmen Kinder und Jugendliche Werte und Normen zuerst über das Miteinander (Interaktion) mit ihren Eltern und Geschwistern auf. Später werden auch von anderen Personen Werte aufgenommen. Diese Werte sind aber nur Orientierungen: Sie werden mit der Umwelt aktiv ausgehandelt und erst dann teilweise verinnerlicht (K. Hurrelmann).

Entwicklungsaufgaben sind dabei die Problemstellungen, die sich jeweils in bestimmten Phasen der Sozialisation zeigen. Eine der vielen Entwicklungsaufgaben unseres Lebens ist es zum Beispiel, sich für einen Beruf zu qualifizieren. Werden die Entwicklungsaufgaben bewältigt, macht das zufrieden oder auch glücklich. Das hilft, wenn es darum geht, die nächsten Entwicklungsaufgaben anzugehen. Wird eine Entwicklungsaufgabe nicht bewältigt, kann es zu einer Krise führen. Scheitern kann zwar auch die Person weiter entwickeln und voranbringen, wird aber das Scheitern an einer Aufgabe nicht von anderen aufgefangen, kann das auch das Selbstbild negativ beeinflussen. Manchmal kann zudem die Gesellschaft ablehnend reagieren. Dies kann später auch zu Schwierigkeiten mit anderen Entwicklungsaufgaben führen.

Aufgaben:
  1. Arbeitet in Tandems. Erarbeitet arbeitsteilig aus dem Text die Definitionen von Sozialisation und von Entwicklungsaufgaben.
  2. Erklärt euch gegenseitig die Definitionen.
  3. Sprecht darüber, welche Personen für euren Sozialisationsprozess am wichtigsten sind, und haltet eure Ergebnisse in Stichpunkten fest.
Das Arbeitsmaterial PDF-Icon M 02.02 Definition Sozialisation ist als PDF-Dokument abrufbar.


GrafStat Software
Forschen mit GrafStat

Grafstat Software

GrafStat ist ein wichtiges und vielfach bewährtes Werkzeug für eine teilnehmer-aktive politische Bildungsarbeit in Schule, Jugend- und Erwachsenenbildung. An ausgewählten Themen wird exemplarisch gezeigt, wie GrafStat in der Praxis eingesetzt werden kann. GrafStat ermöglicht den fachspezifischen Einsatz Neuer Medien an praxisnahen, für Jugendliche interessanten Beispielen.

Mehr lesen

Flüchtlinge am 31.08.2015 am Bahnhof in München geführt.
Themenseite

Flucht und Asyl

Täglich flüchten Menschen nach Europa. Die Aufnahmeländer stellt das vor immense Herausforderungen. Die Themenseite vereinigt Angebote der bpb zu Flucht, Asyl und Zuwanderung.

Mehr lesen

Flüchtlinge auf dem Bahnhof in Zagreb / Kroatien, September 2015
Unterrichtsthema

Flucht und Asyl

Die hohe Zahl der Asylsuchenden ändert den Alltag an den Schulen - zumal ein großer Teil der Flüchtlinge minderjährig und schulpflichtig ist. Somit erreicht das Thema Flucht und Asyl ganz unmittelbar auch den Unterricht. Lehrkräfte können sich hier gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern über die Hintergründe der Flüchtlingsbewegungen informieren, sich umsichtig mit den vielfältigen Motiven für Flucht auseinandersetzen und an ihrer Schule die Grundlagen für ein friedliches Miteinander legen.

Mehr lesen

Die Geschwister Lial, Hassan und Maradona wachsen in Berlin Neukölln auf, ihre Jugend ist von der Leidenschaft für Breakdance und Musik geprägt, aber auch vom Kampf der Familie für ihr Bleiberecht. Der Dokumentarfilm "Neukölln Unlimited" zeigt den Alltag und die Träume selbstbewußter junger Menschen mit Zuwanderungsgeschichte und kann für wichtige Fragen der politischen Bildung sensibilisieren in den Themenfelder Migration, Asyl, Bildung und Jugendkultur.

Mehr lesen