Schülerwettbewerb

Booklet

19.7.2016
Ein Bocklet ist eine kleines Buch oder eine Broschüre. Der Umfang sollte 10 DIN A5 Seiten nicht überschreiten. Der Beitrag kann als E-Book im Format „epub“ oder analog auf Papier eingereicht werden.

Mögliche Leitfragen bei der Erstellung eines Booklets
  • Enthält das Booklet alle wesentlichen Informationen?
  • Ist der Text verständlich
  • Ist der Text sinnvoll gegliedert?
  • Sind Bild und Text sinnvoll kombiniert?
  • Regt die Aufmachung des Booklets zum Lesen an?
In den folgenden Punkten seht ihr zwei Varianten der Erstellung eines Booklets. Die erste zeigt euch wie ihr ein ausdruckbereites Booklet erstellen könnt. Die zweite Variante zeigt wie ihr aus einer Word 2013 Datei ein E-Book machen könnt.

Wie erstellt man mit Word2013 ein druckbereites Booklet?

Startet Microsoft Word 2013, und öffnet ein leeres Dokument. Klickt nun auf „Datei, Drucken“, und wählt dann rechts daneben „Seite einrichten“. Im Abschnitt „Seiten“. Stellt ihr die Option „Mehrere Seiten“ auf „Buch“ ein. Des Weiteren sollte bei dem Punkt „Seiten pro Broschüre“, „Alles“ eingestellt sein. Im oberen Bereich des Dialogfelds legt ihr bei „Bundsteg“ den gewünschten Abstand auf der Papierseite fest, auf der das Buch gebunden wird. Danach bestätigt ihr mit „ok“ eure Änderungen.

Nun kann ein Booklet erstellt werden. Word 2013 platziert dabei die Seiten automatisch an den richtigen Stellen zum Ausdrucken. Damit das Dokument richtig ausgedruckt wird, schaltet den Duplexmodus ein. Dazu klickt ihr auf „Datei, Drucken“. Beherrscht euer Drucker das automatisch Bedrucken der Rückseiten, aktiviert diese Option in den Drucker-Einstellungen. Andernfalls wählt ihr statt „Einseitiger Druck“ die Einstellung „Beidseitiger manueller Druck“. Zum Schluss startet ihr den Druckvorgang per Klick auf „Drucken“.

Wie Wandel ich eine Word Datei in eine „epub“ Datei um?

Kopieret den kompletten Text eures Word-Dokuments in die Zwischenablage. Am leichtesten geht dies mit der Tastenkombination [Strg] + [C].Mit einem Online-Konverter wie"word2cleanhtml" könnt ihr nun den Text in eine HTML Datei umwandeln. Fügt auf der Webseite den kopierten Text mit [Strg] + [V] in das Feld ein. Achtet darauf, dass ihr die ersten beiden und die letzte Checkbox aktiviert habt und klickt dann auf "Convert to clean html". Ladet nun die kostenlosen E-Books-Editor "Sigil" herunter und installiert ihn. Öffnet die HTML-Ansicht in Sigil, indem ihr auf das Symbol "< >" klickt. Fügt hier den generierten HTML-Code von der Webseite ein. Aktiviert anschließend den Buch-Modus mit einem Klick auf das Bücher-Symbol. Kontrolliert hier, ob die Formatierungen stimmen und ob es eventuell Fehler gibt. Um das E-Book zu validieren. Klickt oben auf den grünen Pfeil. Wenn keine Probleme angezeigt werden, habt ihr alles richtig gemacht!



 

Bundeswettbewerbe

Die Arbeitsgemeinschaft bundesweiter Schülerwettbewerbe ist ein Zusammenschluss von staatlich anerkannten und gesamtstaatlich geförderten Schülerwettbewerben in Deutschland. Ihr Ziel ist es, für die Beteiligung an pädagogisch sinnvollen Wettbewerben zu werben und Wettbewerbe als schulergänzende Instrumente zur Begabungsentwicklung und Begabtenförderung im Bildungswesen zu profilieren. Weiter... 

Projektunterricht mit dem Schülerwettbewerb zur politischen Bildung - CoverSchülerwettbewerb

Projektunterricht mit dem Schülerwettbewerb zur politischen Bildung

Der Schülerwettbewerb zur politischen Bildung bietet seit nunmehr 40 Jahren ausgefeilte Vorschläge für Projektunterricht an. Fast alle lassen sich immer noch gewinnbringend im Unterricht nutzen. Der Reader dokumentiert 360 Aufgaben, erläutert, wie die Wettbewerbsteilnahme optimal vorbereitet wird und zeigt, welche Kompetenzen sie vermittelt. Weiter... 

Format

Wettbewerb

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb veranstaltet regelmäßig den Schülerwettbewerb und den Jugenddemokratiepreis. Am Tag des Grundgesetzes werden zudem jährlich die Botschafter für Demokratie und Toleranz geehrt. Darüber hinaus werden in unregelmäßigen Abständen Ideen und Projekte ausgeschrieben. Weiter... 

Interaktives Wahltool

Wahl-O-Mat

Seit 2002 gibt es den Wahl-O-Mat der bpb. Mittlerweile hat er sich zu einer festen Informationsgröße im Vorfeld von Wahlen etabliert. Hier erfahren Sie, wie ein Wahl-O-Mat entsteht und was seine Ziele sind. Im Archiv können Sie außerdem jeden Wahl-O-Mat der vergangenen Jahre noch einmal nachspielen. Weiter... 

kinofenster.de

Film des Monats: The Big Short

Mit The Big Short hat Regisseur Adam McKay Michael Lewis' gleichnamiges Sachbuch über die Finanzkrise 2007/08 verfilmt. Ein paar Außenseiter sehen den Zusammenbruch des US-amerikanischen Bankenwesens voraus und spekulieren an der Börse auf den Crash. So profitieren einige Wenige von der Bankenkrise, während Millionen von Amerikanerinnen und Amerikanern ihre Häuser und Ersparnisse verlieren. Mithilfe von Stars wie Christian Bale, Ryan Gosling und Brad Pitt sowie einer humorvollen, ausgefeilten Filmsprache gelingt es dem Film, die komplexen Hintergründe der Finanzkrise anschaulich zu erklären. Weiter...