30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Header Wahl-O-Mat

1.5.2014

Wie kommen die Kandidaten auf meinen Wahlzettel?

Begleitmaterial zum bpb-Online-Angebot Wahl-O-Mat

Arbeitsgruppe 2: Kandidaten für ein Mandat

Hinweise für die Gruppenarbeit

Aufgabenstellung

Diese Arbeitsgruppe soll recherchieren und vorstellen:
  • wie ein Wahlzettel für die anstehende Wahl aussieht und wie er zu verstehen ist
  • wer für ein politisches Mandat kandidieren kann
  • und wie ein Kandidat auf den Stimmzettel kommt
Vorgehensweise

Zunächst vereinbart die Gruppe,
  • in welche Arbeitspakete sie das Thema aufteilen möchte (s. "Leitfragen") und welche Teams diese Arbeitspakete übernehmen,
  • welche Rahmenbedingungen (Medium, Umfang, Dauer etc.)für die gemeinsame Präsentation gelten sollen, an die sich jedes Team mit seinen Arbeitspaketen orientieren kann.
Anschließend gehen die Teams an die Arbeit, recherchieren und bereiten die Ergebnisse für die gemeinsame Präsentation auf. Daher sollten die Teams sich abstimmen, um z.B. Überschneidungen zu vermeiden oder Informationen abzugleichen. Die gesamte Präsentation der Gruppe soll etwa 15 Minuten dauern.

Leitfragen

Definition Wahlrecht
  • Was ist das aktive und das passive Wahlrecht?
  • Welche Voraussetzungen sind für das passive Wahlrecht erforderlich?
Entstehung einer Kandidatur
  • Wer nominiert eine Kandidatin / einen Kandidaten?
  • Welche Voraussetzungen sind dazu nötig?
  • Wer lässt Kandidaten zur Wahl zu?

Wie kommen die Kandidaten auf meinen Wahlzettel?

Einleitung

Bei Wahlen werden Abgeordnete in das jeweilige Parlament gewählt. Aber wie gelangen die Wahlvorschläge auf den Wahlzettel?

Da Wahlen das herausragende Merkmal einer demokratischen Ordnung sind, ist alles, was die Vorbereitung und Durchführung von Wahlen angeht, bis aufs kleinste Detail durch Gesetze und Vorschriften geregelt. Dies betrifft die Bestimmungen des Wahlrechts, die Aufgaben, Organisation und Finanzierung der Parteien, die Organe und Regelungen zur Durchführung einer Wahl bis zur Ausstattung der Wahllokale oder der Kandidaten-Reihenfolge auf den Wahlzetteln.

Die wichtigsten rechtlichen Grundlagen hierzu sind zu finden sowie in den wahlbezogenen Landesregelungen
  • in der Verfassung der Bundesländer
  • in den Landeswahlgesetz
  • sowie in den Wahlordnungen der Bundesländer
Wegen der unterschiedlichen landesspezifischen Wahlgesetze der Bundesländer wird in den folgenden Abschnitten in einer kurzen Übersicht die Frage behandelt, welche Voraussetzungen generell notwendig sind, damit die Kandidatinnen und Kandidaten auf dem Wahlzettel (Stimmzettel) aufgenommen werden.

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-sa/3.0
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.


Interaktives Wahltool

Wahl-O-Mat

Seit 2002 gibt es den Wahl-O-Mat der bpb. Mittlerweile hat er sich zu einer festen Informationsgröße im Vorfeld von Wahlen etabliert. Hier erfahren Sie, wie ein Wahl-O-Mat entsteht und was seine Ziele sind. Im Archiv können Sie außerdem jeden Wahl-O-Mat der vergangenen Jahre noch einmal nachspielen.

Mehr lesen

Vor dem Hintergrund der Landtagswahlen 2016 in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt testeten knapp 20 Lehrende im Rahmen einer Ausprobiert-Aktion von werkstatt.bpb.de das Unterrichtsmaterial zum Wahl-O-Mat. Lesen Sie hier, wie ihr Urteil ausfällt.

Mehr lesen

[0 Kommentare]

HanisauLand.de

HanisauLand-Spezial: Wahlen

In HanisauLand stehen Wahlen vor der Tür. Da muss einiges vorbereitet werden! Wer kann sich wohl am Wahlabend als Gewinner freuen? Findet es selbst heraus!

Mehr lesen auf hanisauland.de