Die Schülerin Tamina Teufel, ein Kind mit Down-Syndrom, sitzt am 05.03.2015 in Rottenburg (Baden-Württemberg) im Schulunterricht.

Inklusion

Der Begriff "Inklusion" ist in aller Munde, nicht zuletzt durch die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention. Es geht bei dem Konzept der Inklusion um die Teilhabe für alle in einer Gesellschaft. Für die Schule heißt dies, dass wir allen Lernenden den Zugang zu qualitativ hochwertiger Bildung gewährleisten müssen, unabhängig von besonderen Lernbedürfnissen, deren Geschlecht und sozialen oder ökonomischen Voraussetzungen. Doch wie lässt sich die Konzeption eines inklusiven Bildungssystems mit einem Maximum an sozialer Teilhabe und ein Minimum an Diskriminierung in der Praxis umsetzen? Auf dieser Übersichtsseite finden Sie sowohl Materialien für den Unterricht mit Menschen mit besonderem Förderbedarf, als auch Hinweise für Lehrende, die sich über die Hintergründe und Zusammenhänge im Kontext inklusiver Bildungsansätze informieren möchten.

Zeichnung einer Frau an einem Rednerpult. Durch Klick auf das Bild wird das Bild vergrößert.

Die Bundes-Zentrale für politische Bildung

Informationen in Leichter Sprache

Auf dieser Seite erfahren Sie alles über die Bundes-Zentrale für politische Bildung. Sie erfahren, wie sie arbeitet. Wie die Internetseite funktioniert. Und welche Angebote in Leichter Sprache es gibt. Weiter...

Wählen ist einfach - Die Bundestagwahl. Zeichnung, wie ein Mann einen Stimmzettel in die Wahlurne steckt. Durch Klick auf das Bild wird das Bild vergrößert.

Wählen ist einfach -
Eine Anleitung in Leichter Sprache

Am 22. September ist Bundestagswahl.
Auch Sie haben die Möglichkeit, wählen zu gehen.
Denn Ihre Stimme ist wichtig.
Wie einfach wählen ist,
zeigt Ihnen diese Anleitung vom Bundesverband der SoVD-Jugend. Weiter...

Cover der bpb-Broschüre "Wählen ist einfach: Die Europawahl"

Wählen ist einfach:
Eine Anleitung in Leichter Sprache

Am 25. Mai 2014 ist die Europa-Wahl.
Dann wählen wir das Europäische Parlament.
Auch Sie dürfen wählen!
Wie einfach wählen ist,
zeigen wir Ihnen hier. Weiter...

einfach Politik: EU - Freunde streiten sich manchmal

Die Ohrenkuss-Redaktion hört, schreibt und redet über Europa

Aus der Mediathek

Leichte und Einfache Sprache

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 9–11/2014)

Leichte und Einfache Sprache

Die Konzepte der Leichten und Einfachen Sprache zielen darauf, sprachliche Hürden für diejenigen abzubauen, die Alltags- oder auch Fachsprachen (etwa "Amtsdeutsch", Wissenschaftssprachen) nicht oder nur schwer verstehen. Während Leichte Sprache insbesondere seit Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland 2009 an Bedeutung gewonnen hat, erhält Einfache Sprache seit den jüngsten Erkenntnissen über das Ausmaß des funktionalen Analphabetismus besondere Relevanz. Weiter...

APuZ-Symbolbild 2010

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 23/2010)

Menschen mit Behinderungen

Die nun auch in Deutschland gültige UN-Behindertenrechtskonvention garantiert Menschen mit Behinderungen die gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Insbesondere im Bereich Bildung birgt sie politischen Zündstoff. Weiter...

Netzwerk für Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Behinderung:

nimm! Netzwerk Inklusion mit Medien

Auf diesen Seiten gibt es regelmäßig Infos über unterstützende Computertechnologien, Apps, Tools und Computerspiele für die barrierefreie Medienarbeit und inklusive Medienprojekte Weiter...

Inklusion - was heißt das für mich?

Inklusion - was heißt das für mich?

Wir wollen wissen: Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Was müssen wir tun, damit unsere Gesellschaft barrierefrei wird? Sieben Menschen, die sich für das Thema engagieren, machen den Anfang. Diskutieren Sie mit! Weiter...

Handbuch Behindertenrechtskonvention

Eine Einleitung in Gebärdensprache

Aus der Mediathek

Nuran Yigit, Sektion 4

Blog Bundeskongress Politische Bildung 2015

Sektion 4 – Exklusion und Inklusion

Wer bleibt draußen, wer drinnen – und wer bestimmt das? Wenn Zugehörigkeit und Ressourcen asymmetrisch verteilt sind, ist Teilhabe gefährdet. Was kann man hier tun? Eine Sektion über Macht, Gerechtigkeit und Intersektionalität. Weiter...

Die Sektionspause wurde zum regen Austausch genutzt

Blog Bundeskongress Politische Bildung 2012

Bericht/ Fazit: Barrieren im Kopf und anderswo

Mitwirkung für alle? Um Inklusion und Exklusion bei der Beteiligung an politischen Prozessen und Diskussionen ging es in Sektion 7 am Dienstagnachmittag (22. Mai 2012) im Auditorium Friedrichstraße. Welche Gruppen partizipieren unterdurchschnittlich? Warum? Wie können Menschen ermutigt und befähigt werden, sich einzumischen? Weiter...

 

Stichwort

Inklusion

Alle Menschen akzeptieren...

Zum Stichwort

Dossier

inklusiv politisch bilden

Ausgrenzungen und soziale Spaltungen in der Gesellschaft zu überwinden, ist Ziel von Inklusion. Barrieren für politische und gesellschaftliche Teilhabe abzubauen ist auch eine wichtige Aufgabe politischer Bildung. Inklusiv politisch bilden stellt Materialien vor, die Politik einfach erklären, und diskutiert inklusive Konzepte zur Planung und Gestaltung von Unterricht, Bildungsarbeit und Bildungsmaterialien. Weiter... 

Videoclips

Ohrenkuss: Politisches einfach erklärt

Menschen mit Downsyndrom erklären Politik: "Wählen gehen", "Europa? Europa!", "Inklusion" und "Mitbestimmen" – vier Clips produziert mit dem Ohrenkuss-Team der Downtown-Werkstatt für Kultur und Wissenschaft in Bonn. Weiter... 

zum Fragebogen >

Ihre Meinung ist uns wichtig


Vielen Dank für Ihren Besuch von bpb.de!

Wir wollen unseren Internetauftritt verbessern - und zwar mit Ihrer Hilfe. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kurzen Befragung ein. Sie dauert etwa 10-12 Minuten. Die Befragung führt das unabhängige Marktforschungsinstitut SKOPOS für uns durch.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Ihre Bundeszentrale für politische Bildung

Information zum Datenschutz und zur Datensicherheit


Als unabhängiges Marktforschungsinstitut führt SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung diese Befragung durch.

Zur Durchführung der Befragung erhebt SKOPOS Ihre IP-Adresse. Diese wird umgehend anonymisiert und getrennt von den Befragungsdaten verarbeitet, deshalb ist eine Identifizierung von Personen nicht möglich. Weitere personenbeziehbare oder personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Die Befragung entspricht den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. sowie der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.