Adrian Wood: Korrekter Umgang mit Bilddokumenten

Der Filmrechercheur Adrian Wood fand in den 1990er Jahren Restmaterial aus "Das Ghetto". In diesem Video erzählt er von der Wichtigkeit, Archivmaterial historisch korrekt zu verwenden.

Inhalt

Der Filmrechercheur Adrian Wood appelliert an Filmschaffende, Archivmaterial historisch korrekt zu verwenden. Anschaulich Geschichte zu vermitteln impliziere zugleich historisch korrekt mit Archivmaterial umzugehen. Bilder von Gräueltaten seien nicht austauschbar - alle Informationen müssten präzise berücksichtigt werden. Auch ist für ihn entscheidend, schriftliche und/oder mündliche Belege für Bilddokumente zu finden. Nur so könne man sicher sein, dass die gefilmte Situation wirklich stattgefunden hat und nicht inszeniert wurde. Bilddokumenten sind für Wood eine zentrale Quelle der Geschichte.

Weitere Informationen

  • Schnitt: Sonja Ernst

  • Übersetzung: Sonja Ernst

  • Postproduktion: Sonja Ernst

  • Spieldauer: 00:06:51

  • hrsg. von: Belfilms LTD. & Bundeszentrale für politische Bildung

 
© 2013 Belfilms LTD. & Bundeszentrale für politische Bildung

Weitere Medien zum Thema

Adrian Wood: Entdeckung des Restmaterials

Adrian Wood: Entdeckung des Restmaterials

Der Filmrechercheur Adrian Wood fand in den 1990er Jahren Restmaterial aus "Das Ghetto". Im Videointerview erzählt er von den Funden und liefert Hintergrundinformationen zum Film selbst. Weiter...

Adrian Wood: Filmfragment

Adrian Wood: Filmfragment "Ghetto"

Der Filmrechercheur Adrian Wood fand in den 1990er Jahren Restmaterial aus "Das Ghetto". Im Videointerview liefert er Hintergrundinformationen zum Filmfragment selbst. Weiter...