Was wir aus den Spielen lernten

Mathias Mertens im Interview

Der Medienwissenschaftler und Publizist spricht über die zahlreichen Lektionen, die selbst die simpelsten Computerspiele bereithalten.

Inhalt

Dr. phil. Mathias Mertens, geb. 1971, ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Medien und Interaktivität der Universität Gießen und lehrt Film- und Computerspielgeschichte an den Universitäten Hannover und Hildesheim. Er schreibt über digitale Kultur für Freitag, Spex, De:Bug, GEE, Financial Times Deutschland. Sein Buch "Wir waren Space Invaders" (zusammen mit Tobias Meißner) war die erste deutsche Kulturgeschichte des Computerspielens.

Das Interview entstand auf der Tagung "Ernstfall Computerspiel" des Deutschen Hygiene-Museums Dresden vom 8. bis 10. Juli 2005.

Weitere Informationen

  • Kamera: Oleg Stepanov

  • Redaktion: Sebastian Deterding

  • Produktion: 06.2005

  • Spieldauer: 00:03:32

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

 
Creative Commons License

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/3.0/