>>> Alles zur Bundestagswahl 2017 <<<


Die Stasi im Einsatz

FEINDBILDER - Kapitel 2

von: Holger Kulick

Wie die Staatssicherheit am 7. September 1989 den Berliner Alexanderplatz überwachte und brutal unter Kontrolle hielt.

Inhalt

Die Weltzeituhr auf dem Berliner Alexanderplatz im Blick zurück am 7. September 1989. Ein Fernsehteam ist unterwegs. Kein normales, auch wenn es sich so tarnt. Es gehört offensichtlich zum Ministerium für Staatssicherheit und filmt: Festnahmen. Gleich mehrere mobile und fest installierte Kameras des DDR-Geheimdienstes halten dieses Geschehen fest, ohne dass die Besucher des Alexanderplatzes es ahnen können. Der Grund: Bürgerrechtler haben sich Punkt 17 Uhr im Bereich der Weltzeituhr verabredet, um pfeifend gegen die Fälschung der DDR-Kommunalwahlen zu protestieren. Am 7. Mai 1989 hatte die Parteiführung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) das Ergebnis dieser Wahlen zu ihren Gunsten manipulieren lassen, doch die Fälschungen kamen ans Licht. Die nun wachsenden Proteste gelten als Anfang vom Untergang der DDR 1989/90. Im Blick zurück kommentiert ein Zeitzeuge das Geschehen auf dem Alexanderplatz. Der Thüringer Jugendpfarrer Walter Schilling war von der Evangelischen Kirche in der DDR beauftragt, das Vorgehen der DDR-Sicherheitsbehörden zu beobachten. Er berichtet im Interview.

Die Dokumentation „FEINDBILDER“ zeigt in 12 Kapiteln umfangreiches Originalmaterial aus den Bild- und Videoarchiven der DDR-Staatssicherheit.

Weitere Informationen

  • Kamera: Markus Stockhaus, Holger Eckermann

  • Schnitt: Anne Berrini, Karin Bölling, Holger Kulick

  • Didaktisches Material: Petra Anders

  • Produktion: 12.2006

  • Spieldauer: 00:11:22

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

 
© 2006 Bundeszentrale für politische Bildung

Weitere Medien zum Thema

Spurensuche im Stasi-Archiv

Spurensuche im Stasi-Archiv

FEINDBILDER - Kapitel 1

Zwischen Selbstdarstellung, Überwachungsvideos und der Dokumentation der Mauertoten: Ein Überblick über den Bildbestand der Stasi. Weiter...

Spitzel-Technik

Spitzel-Technik

FEINDBILDER - Kapitel 4

Mit welchen Mitteln die Staatssicherheit der DDR in den Alltag der Bürger hineinspionierte: Ein Überblick. Weiter...

Big Brother im Alltag

Big Brother im Alltag

FEINDBILDER - Kapitel 5

Ob aus Autos, Wohnungen oder vom Fernsehturm - überwcht wurde alles und jeder: Punks, Passanten, West-Besucher, "Polittouristen". Weiter...

Beim Klassenfeind im Westen

Beim Klassenfeind im Westen

FEINDBILDER - Kapitel 10

Mitarbeiter der Stasi spähen Ziele und DDR-Kritiker in der Bundesrepublik aus. Weiter...

Nachwort: Wolf Biermann im Interview

Nachwort: Wolf Biermann im Interview

FEINDBILDER - Kapitel 13

"Dass die Wahrheit auf den Tisch des Hauses Deutschland gelegt wird". Ein Gespräch mit Wolf Biermann über seine Stasi-Akten, Lehren aus der Geschichte, politische Kultur und die Zukunft der Stasi-Unterlagen-Behörde (Länge: 50'06) Weiter...

Selbstbilder / Feindbilder: Das MfS als Schild und Schwert der Partei

Selbstbilder / Feindbilder: Das MfS als Schild und Schwert der Partei

FEINDBILDER - Kapitel 3

Vom staatseigenen Lehrfilm über Kinderferienlager bis zur Anleitung einer Wohnungsdurchsuchung: Das Selbstbild der Stasi. Weiter...