Große Unterschiede zum Westen

Leng Lin im Interview

Der Kurator und Professor für Kunstgeschichte an der Universität von Beijing spricht über Chinas kulturelles Gedächtnis.

Inhalt

China und der Westen unterscheiden sich deutlich darin, wie und was erinnert wird, glaubt Leng Lin, Professor für Kunstgeschichte an der Universität von Beijing. Es sei vor allem der Kunst zu verdanken, dass sich in China seit den 1990er-Jahren ein kulturelles Gedächtnis entwickle.

Das Interview entstand auf der Konferenz "Kulturelles Gedächtnis. China zwischen Vergangenheit und Zukunft" vom 24. bis 26. März 2006.

Weitere Informationen

  • Kamera: Jens Krisinger

  • Schnitt: Sabine Peschel, Jens Krisinger

  • Sprecher: Sabine Peschel

  • Redaktion: Sabine Peschel

  • Produktion: 03.2006

  • Spieldauer: 00:05:03

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

 
Creative Commons License

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/3.0/