"Es war immer nur eine kleine Minderheit, die so mutig handelte."

Thomas de Maizière auf der 3. Internationalen Konferenz zur Holocaustforschung

Der Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière spricht bei der 3. Internationalen Konferenz zur Holocaustforschung über Aufarbeitung, Erinnerung und demokratisches Engagement.

Inhalt

"Helfer, Retter und Netzwerker des Widerstands" war das Thema der 3. Internationalen Konferenz zur Holocaustforschung am 27./28. Januar 2011 in Berlin. Sie beschäftigte sich mit den Fragen, warum und wie jemand Helfer, Retter oder Netzwerker des Widerstands im Nationalsozialismus wurde, was sie oder ihn davon abhielt und welche Schlüsse aus diesen Fragen für Gegenwart und Zukunft gezogen werden können. Die Tagung möchte einen Beitrag zur Erinnerungskultur in Deutschland leisten und wurde in Kooperation mit dem Kulturwissenschaftlichen Institut Essen und der Stiftung Gedenkstätte deutscher Widerstand Berlin durchgeführt.

Weitere Informationen

  • Kamera: Oleg W. Stepanov

  • Produktion: 27.01.2011

  • Spieldauer: 00:19:12

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

 
Creative Commons License Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/3.0/