>>> Alles zur Bundestagswahl 2017 <<<


Deutsche Einheit am Balaton

Wo Ost und West sich begegneten

von: Collegium Hungaricum Berlin

In der Zeit des Kalten Krieges trafen sich am Balaton (Plattensee), im Süden Ungarns, Deutsche aus der BRD und der DDR in den 60er, 70er und 80er Jahren. Dort wurde für einige Urlaubswochen im Jahr deutsche Einheit gelebt, die 1990 Realität wurde. Die multimediale Ausstellung würdigt den Beitrag der Ungarn dazu auf sehr persönliche und anschauliche Weise.

Inhalt

Nicht nur in der CSSR, Polen und am schwarzen Meer, sondern auch und gerade in Ungarn trafen sich in der Zeit des Kalten Krieges am Balaton (Plattensee) Deutsche aus der Bundesrepublik und der DDR in den 1960er, 1970er und 1980er Jahren, um sich wieder zu sehen. Dort wurde für einige Urlaubswochen im Jahr deutsche Einheit gelebt, die schlussendlich 1990 Realität wurde. Die intermediale Ausstellung würdigt den Beitrag der Ungarn dazu auf sehr persönliche und anschauliche Weise. Narrative Elemente manifestieren die menschliche Dimension dieser antizipierten Einheit am Plattensee. Besonders aufmerksam schauten diesen innerdeutschen Begegnungen auch der ungarische Geheimdienst wie auch der Staatssicherheitsdienst der DDR zu, der hierfür eine besondere Arbeitsgruppe einrichtete. Gleichwohl war das bunte und relativ freie Leben am Balaton für Bürger/innen aus der tristen DDR ebenso attraktiv wie für Bundesbürger/innen der preiswerte Ungarnurlaub in reizvoller Landschaft.

Weitere Informationen

  • Redaktion: CHB

  • Weitere: Bundeszentrale für politische Bildung, Hauptstadtkulturfonds

  • Produktion: 16.10.2009

  • Spieldauer: 00:14:20

  • hrsg. von: Collegium Hungaricum Berlin

 
© Collegium Hungaricum Berlin (CHB)