Viele Geschichten machen Geschichte

Thomas Schunck

Der Journalist spricht über die erfolgreiche Umsetzung lokalhistorischer Themen im Print-Journalismus.

Inhalt

Geschichte kann erfolgreich vermittelt werden – Thomas Schunck, Chef vom Dienst beim Flensburger Tageblatt, ist davon überzeugt. Schließlich hat das Projekt "Die Jahrhundert-Story", eine Serie von historischen Berichten zur Landesgeschichte Schleswig-Holsteins, nicht nur den Lokaljournalistenpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung gewonnen, sondern auch eine "Bürgerbewegung ins Rollen gebracht", so der Journalist. Der Rahmen für die Serie war breit gesteckt: Einzelschicksale und Landesgeschichte, beides kam vor. Abwechslungsreich und spannend sollte die Umsetzung sein. Viele Leserinnen und Leser konnten sich in den Geschichten wiederfinden. Schunck berichtet, warum eine ganze Region plötzlich wie versessen auf historische Themen war.

Das Interview entstand am Rande des 13. Forums Lokaljournalismus vom 26. bis 28. Januar 2005 in Bremerhaven. Dieses stand unter dem Titel: Zukunft der Vergangenheit. Wie Geschichte in der Tageszeitung lebendig wird.

Weitere Informationen

  • Kamera: Oleg Stepanov

  • Schnitt: Oliver Plata

  • Redaktion: Sandra Schmid, Susanne Sitzler

  • Produktion: 01.2005

  • Spieldauer: 00:02:25

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

 
Creative Commons License Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/3.0/