Zur Rettung der Popmusik

Musikfernsehen war gestern: "Zur Rettung der Popkultur" versammelt 16 experimentelle Musikvideos und dokumentiert damit die Vielfalt eines im Internet hoch aktuellen Formats.

A Bloodsample

A Bloodsample

Musikvideo aus der Reihe "Zur Rettung der Popkultur"

Zu der Musik von Losoul erstehen die 1950er- bis 1970er-Jahre wieder auf, aber die Bilder sind lange schon körnig geworden und haben sich verfärbt: Am Filmmaterial hat der Zahn der Zeit genagt. Der romantische Blick in die Vergangenheit wird so gebrochen, gespiegelt mit seiner eigenen Vergänglichkeit. Weiter...

The lady moon turns sulky

The lady moon turns sulky

Musikvideo aus der Reihe "Zur Rettung der Popkultur"

In Sekundenschnelle wechselt die Szenerie, als einzige Konstante steht im Mittelpunkt die menschliche Hand, die in verwegenem Tempo immer neue Formen, Gestalten, Bedeutungen annimmt. Weiter...

Wordy Rappinghood

Wordy Rappinghood

Musikvideo aus der Reihe "Zur Rettung der Popkultur"

Der Clip zu einer Single von Chicks on Speed, zitiert einerseits klassische Ideen aus der Geschichte des Musikvideos, orientiert sich aber andererseits auch am Background der Electroclash-Formation. Weiter...

Time Is Running

Time Is Running

Musikvideo aus der Reihe "Zur Rettung der Popkultur"

Ein Alt-Hippie, weißer Zopf und Lederweste, schläft an der langen Holztheke. Seine Hand macht sich selbstständig, scheint zuerst abzuwinken, schlägt dann im Takt der Musik auf und ab, nur vorsichtig zuerst. Doch langsam ergreift der Rhythmus weitere Gliedmaßen... Weiter...

The Zoo

The Zoo

Musikvideo aus der Reihe "Zur Rettung der Popkultur"

Henrik Mauler und Jamie Raap, die gemeinsam in London die Videoproduktion Zeitguised betreiben, gewannen mit „The Zoo“ im Jahr 2005 bei den 51. Internationalen Kurzfilmtagen in Oberhausen den MuVi-Preis für das beste deutsche Musikvideo. Weiter...

Working Girl

Working Girl

Musikvideo aus der Reihe "Zur Rettung der Popkultur"

Sie ist Hausfrau, Sekretärin, Flugbegleiterin, Friseuse, Fleischereifachverkäuferin, Krankenschwester, Sängerin, Stripperin und Mutter. Sie ist ein „Working Girl“. Weiter...

I have seen you dancing better than this

I have seen you dancing better than this

Musikvideo aus der Reihe "Zur Rettung der Popkultur"

Die Diskrepanz zwischen Bild und Tonspur könnte nicht größer sein: Die experimentelle Klangskulptur kontrastieren Luigi Archetti und Bo Wiget mit den ausgebrannten Ritualen der Rockmusik. Weiter...

My Mouth/ Beautiful Day

My Mouth/ Beautiful Day

Musikvideo aus der Reihe "Zur Rettung der Popkultur"

Eine junge Reporterin fährt zu einem Konzert und Interviewtermin mit "International Pony". Dabei kreuzt sie wiederholt die Wege eines namenlosen Protagonisten. Weiter...

Good Morning Stranger

Good Morning Stranger

Musikvideo aus der Reihe "Zur Rettung der Popkultur"

Der österreichische Musikvideo-Regisseur Kubizek hat den Song der Münchner Rockband Monta mit einer Montage von Filmsequenzen aus dem Internet-Portal YouTube illustriert. Weiter...

Swelan

Swelan

Musikvideo aus der Reihe "Zur Rettung der Popkultur"

Geradezu klassische Motive eines privaten Familienfilms, wie man ihn auf dem Flohmarkt finden kann, bilden das Rohmaterial für „Swelan“. Nur sind die Aufnahmen unterbrochen von traumhaften Sequenzen eines blutroten Sprungtuchs, das zu einer Bild füllenden Fläche wird. Weiter...

Lightning bolts and & man hands

Lightning bolts and & man hands

Musikvideo aus der Reihe "Zur Rettung der Popkultur"

Dieses Video zeigt in satten Farben und stillen Einstellungen ein in spätsommerlicher Schönheit erstarrtes Land. Aber etwas fehlt: Die Szenerien sind allesamt menschenleer, die Bewohner/innen verschwunden, die Städte entvölkert. Weiter...

Mugen Kyuukou – How To Believe In Jesus

Mugen Kyuukou – How To Believe In Jesus

Musikvideo aus der Reihe "Zur Rettung der Popkultur"

Zu „Mugen Kyuukou“, einem gespenstischen Song der japanischen Experimental-Musikerin Tujiko Noriko, erscheint die weltbekannte Jesus-Statue auf dem Zuckerhut über Rio de Janeiro vom Sturm umtost. Weiter...

Let's push things forward

Let's push things forward

Musikvideo aus der Reihe "Zur Rettung der Popkultur"

Dies ist nicht das offizielle Musikvideo zu dem gleichnamigen Song des britischen Rappers und Vertreters der UK-Garage-Szene Mike Skinner und seiner Band The Streets. Der Clip entstand zwei Jahre später an der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg. Weiter...

Geht's noch

Geht's noch

Musikvideo aus der Reihe "Zur Rettung der Popkultur"

Der Börsenreporter der Nachrichtensendung, Gerhard Schröder und weitere Politiker werden von einem Schwarm von Mobiltelefonen überfallen, während aus gesampelten Handyklingeltönen generierte Musik erklingt. Aber der Angriff der Killer-Handys dient dem Kurzfilm nur als roter Faden... Weiter...

Cut

Cut

Musikvideo aus der Reihe "Zur Rettung der Popkultur"

Szenen einer Großstadt: Häuserfronten, Plakatwände, Kraftfahrzeuge im Stau, ein Zug vor Plattenbauten, die Autobahn, Fußgänger/innen, ein Kiosk, ein Stück Mauer – die von Menschenhand geschaffene Welt in unspektakulären, meist computerbearbeiteten Standbildern, die wie zufällig zusammengestellt wirken. Weiter...

 

Publikation zum Thema

DVD_rettung_popkultur.jpg

Zur Rettung der Popkultur. Experimentelle deutsche Musikvideos 2003-2007

Musikfernsehen war gestern: Die DVD "Zur Rettung der Popkultur" versammelt 16 experimentelle Musikvideos und dokumentiert damit die Vielfalt eines im Internet hoch aktuellen Formats. Weiter...

Zum Shop