Projekt Mobbing - bei uns nicht ?!

Mobbing – bei uns nicht?!

Mobbing zielt systematisch darauf ab, das Opfer zu demütigen, sein Selbstwertgefühl zu beeinträchtigen und es sozial zu isolieren. (© digitalstock)

Mobbing – bei uns nicht?!



Aktuelle Studien zeigen, dass Mobbing an Schulen zunimmt und somit auch als Thema an Relevanz gewinnt. Doch dieses Thema anzugehen, ist keinesfalls einfach. Viele Lehrer haben Bedenken, ein solch sensibles Thema im Unterricht zu behandeln.
Dieses Projekt versucht mittels einer Befragung Mobbing auf die Spur zu kommen und das Thema für die Schülerinnen und Schüler bearbeitbar zu machen.

Schema: Akteure im Mobbingprozess; Grafik: Sebastian Stolte

Wolfgang Sander:

Sachanalyse: Mobbing

Die Sachanalyse ermöglicht den Lehrkräften eine fachwissenschaftliche Einarbeitung in die Thematik Mobbing und Gewalt: Anhand wissenschaftlicher Studien und Fachliteratur werden Grundlagen zum Phänomen Mobbing sowie Erkenntnisse zur Verbreitung von Mobbing, Ursachen und Mobbing begünstigende Faktoren, die psychischen und psychosomatischen Folgen für die Opfer sowie mögliche Handlungsstrategien zur Prävention und Intervention bei aktuten Mobbingfällen aufgezeigt und erläutert. Weiter...

Mobbing zielt systematisch darauf ab, das Opfer zu demütigen, sein Selbstwertgefühl zu beeinträchtigen und es sozial zu isolieren.

Mobbing - bei uns nicht?! - Bausteine

Baustein 1: Einstieg in die Befragung

Zum Einstieg in das Thema Mobbing und Gewalt sowie zur Vorbereitung auf die Befragung sollen die Schülerinnen und Schüler dafür sensibilisiert werden, dass zwar auch verbale Gewalt, wie etwa eine Beleidigung, verletzend sein kann, doch der Begriff Mobbing nur auf ein bestimmtes, viel massiver auftretendes Phänomen anwendbar ist. Baustein 1 stellt Materialien hierzu sowie zur Planung und Durchführung der Befragung zur Verfügung. Weiter...

Wo fängt Mobbing an?

Mobbing - bei uns nicht?! - Bausteine

Baustein 2: Ist das schon Mobbing?

Was unterscheidet Mobbing von alltäglichen Konflikten und Rangeleien? Und wer ist überhaupt am Mobbingprozess alles beteiligt? In diesem Baustein machen sich die Schülerinnen und Schüler zunächst ein differenziertes Bild von Mobbing, um sich anschließend intensiv mit den Akteuren und Rollen im Mobbingprozess und ihrer Beziehung untereinander auseinanderzusetzen. Weiter...

Sonder-Phänomen: Cybermobbing.

Baustein 3: Cybermobbing

Durch die Nutzung neuer Medien bekommt Mobbing eine ganz neue Dimension. Das sog. Cybermobbing wird in diesem Baustein genauer unter die Lupe genommen: Was ist bei Cybermobbing anders als bei "normalem" Mobbing? In welchen Formen kommt es vor? Gibt es Gesetze dagegen? Und wie kann ich mich gegen Cybermobbing schützen? Weiter...

Dummy-Diagramm für GrafStat

Baustein 4: Auswertung der Befragung

Welche Ergebnisse hat die Befragung ergeben? Wie gehen wir in der Klasse miteinander um? Gibt es evtl. sogar Fälle von Mobbing? In diesem Baustein sollen die erhobenen Daten gemeinsam ausgewertet und anschließend überlegt werden, welche Änderungen oder Maßnahmen notwendig sind. Weiter...

Die Schülerschaft stellt die Hauptzielgruppe von Präventionsmaßnahmen gegen Mobbing dar.

Baustein 5: Was tun bei Mobbing? - Gegenmaßnahmen

Mobbing ist ein sensibles Thema. Wird ein Fall von Mobbing bekannt, sollte umgehend gehandelt werden. Doch was kann man tun? Dieser Baustein zeigt, welche Maßnahmen geeignet sind Mobbing zu beenden oder erst gar nicht entstehen zu lassen. Weiter...

Schülerinnen und Schüler arbeiten an Computern.

Wolfgang Sander / Julia Haarmann / Sabine Kühmichel:

Didaktische Konzeption

Dieses Projekt möchte mithilfe einer Online-Befragung zum Thema "Ich, du, wir - wie gehen wir miteinander um?" innerhalb der Klasse oder Jahrgangsstufe dem Thema Mobbing in der Schule auf die Spur kommen: Wie gehen Schülerinnen und Schüler miteinander um, gibt es gar Fälle von Mobbing auch an unserer Schule? Auf Grundlage der durch die Schülerinnen und Schüler selbst erhobenen anonymen Daten kann die Situation in der Klasse analysiert werden. Anschließend werden Maßnahmen vorgeschlagen, die einen guten Umgang miteinander sichern und somit Mobbing verhindern helfen oder aber bestehende Mobbingprozesse beenden. Weiter...

 

HanisauLand.de

HanisauLand-Spezial: Mobbing

Sehr viele Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene sind mittlerweile von Mobbing betroffen. Doch was unterscheidet Mobbing von normalen Streitereien und Hänseleien, wie kann man verhindern ein Mobbingopfer zu werden, und wo findet man Hilfe? Wir beantworten eure Fragen… Weiter... 

Grafstat Logo ServiceWenn's Fragen gibt...

Grafstat Service

Für alle Fragen, die bei der Durchführung Ihres Projektes auftauchen, versucht das Team der Universität Münster eine Antwort zu finden - ganz gleich, ob Sie Fragen zur Software, zur Methodik oder zur Organisation Ihres Projektes haben. Weiter... 

Grafstat Logo MethodenMeinungsforschung im Unterricht

Grafstat Methoden

Die Attraktivität des Unterrichtsfaches Politik/Sozialkunde kann in erheblichem Maße dadurch gesteigert werden, dass den Jugendlichen motivierende Aufgaben gestellt und Raum für Eigenaktivitäten geschaffen wird. Die unterrichtsmethodischen Vorschläge haben das Ziel, die methodischen Handlungsmöglichkeiten der Lehrperson deutlich zu erhöhen. Weiter... 

zum Fragebogen >

Ihre Meinung ist uns wichtig


Vielen Dank für Ihren Besuch von bpb.de!

Wir wollen unseren Internetauftritt verbessern - und zwar mit Ihrer Hilfe. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kurzen Befragung ein. Sie dauert etwa 10-12 Minuten. Die Befragung führt das unabhängige Marktforschungsinstitut SKOPOS für uns durch.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Ihre Bundeszentrale für politische Bildung

Information zum Datenschutz und zur Datensicherheit


Als unabhängiges Marktforschungsinstitut führt SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung diese Befragung durch.

Zur Durchführung der Befragung erhebt SKOPOS Ihre IP-Adresse. Diese wird umgehend anonymisiert und getrennt von den Befragungsdaten verarbeitet, deshalb ist eine Identifizierung von Personen nicht möglich. Weitere personenbeziehbare oder personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Die Befragung entspricht den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. sowie der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.