Datenreport 2018

14.11.2018 | Von:
Stefan Rübenach

Betreute Kinder

Die unternommenen Anstrengungen spiegeln sich in den jährlich zum 1. März erhobenen Daten im Rahmen der Statistiken zur Kindertagesbetreuung wider. Der Zuwachs an Kindern in Kindertagesbetreuung hält seit gut einem Jahrzehnt stetig an. Von den knapp 2,8 Millionen Kindern unter sechs Jahren in Tagesbetreuung wurden zum Stichtag 1. März 2017 in der Altersgruppe der unter 3-Jährigen bundesweit gut 760.000 Kinder in einer Kindertageseinrichtung oder durch eine Tagespflegeperson betreut. Dies entspricht einem Anteil von 33 % an allen Kindern in dieser Altersgruppe (Betreuungsquote). Die Betreuungsquote bezeichnet den Anteil der betreuten Kinder an allen Kindern dieser Altersgruppe. Im März 2007 lag die Betreuungsquote bei den unter 3-Jährigen noch bei 15 % (320.000 Kinder).

Regional gibt es große Unterschiede hinsichtlich der Betreuungsquote (bei den nachfolgenden Ausführungen zu Ost- und Westdeutschland ist Berlin in den Daten von Ostdeutschland enthalten): Während die Betreuungsquote 2017 in den westdeutschen Bundesländern bei 29 % lag, war sie in den ostdeutschen Bundesländern mit 51 % bedeutend höher. Die höchste Betreuungsquote für Kinder unter drei Jahren gab es mit 57 % in Sachsen-Anhalt, die niedrigste Quote in Nordrhein-Westfalen (26 %).
Kinder unter sechs Jahren in Tagesbetreuung 2017Kinder unter sechs Jahren in Tagesbetreuung 2017 Lizenz: cc by-nc-nd/3.0/de/ (bpb)

Die westdeutschen Länder haben allerdings in den letzten zehn Jahren viel für den Ausbau geleistet. So gehören Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen zu den Bundesländern mit dem größten Anstieg der Betreuungsquoten für Kinder unter drei Jahren: nämlich um rund 20 Prozentpunkte von 2007 bis 2017.
Kinder unter drei Jahren in Tagesbetreuung — Anteil an der entsprechenden Altersgruppe in ProzentKinder unter drei Jahren in Tagesbetreuung — Anteil an der entsprechenden Altersgruppe in Prozent Lizenz: cc by-nc-nd/3.0/de/ (bpb)

In Ostdeutschland besuchte der überwiegende Anteil der betreuten Kinder unter drei Jahren (91 %) eine Kindertageseinrichtung. Dieser Anteil lag in Westdeutschland mit 82 % etwas darunter. Hier hat die Kindertagespflege als Betreuungsform (18 %) eine größere Bedeutung als in Ostdeutschland. Besonders Niedersachsen hat die Betreuung in Tagespflege für die unter 3-Jährigen in den letzten zehn Jahren stark ausgebaut. Von 1.700 betreuten Kindern im Jahr 2007 stieg die Zahl auf 14.300 im Jahr 2017. Auch Nordrhein-Westfalen hat insbesondere durch den Ausbau der Tagespflege die Erhöhung der Betreuungsquote erreicht.

Die Betreuung in einer Tageseinrichtung begannen Kinder im Jahr 2017 durchschnittlich im Alter von 2,4 Jahren, beim Beginn der Betreuung durch eine Tagespflegeperson waren sie im Schnitt 1,4 Jahre alt.

Gut 2,0 Millionen Kinder im Alter von drei bis unter sechs Jahren wurden zum Stichtag 1. März 2017 in Kindertagesstätten oder in Kindertagespflege betreut. Die Zahl der betreuten Kinder in dieser Altersgruppe stieg im Vergleich zum März 2007 um rund 82.000 Kinder und die Betreuungsquote um gut 4 Prozentpunkte auf aktuell mehr als 93 % an. Gleichzeitig ging bundesweit die Zahl aller Kinder in dieser Altersgruppe um 13.000 Kinder zurück. Die Kindertagespflege spielt in dieser Altersgruppe, anders als bei den unter 3-Jährigen, kaum eine Rolle.


Lexika-Suche

Zahlen und Fakten

Die soziale Situation in Deutschland

Wie sind die sozialen Aufgaben in Deutschland verteilt? Und für welche Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft müssen Lösungen gefunden werden? Das Online-Angebot hilft dabei, die soziale Situation in Deutschland besser einschätzen und beurteilen zu können.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen