Lexika



Trefferliste

suche-links1 2suche-rechts

Die Suche nach "innerparteiliche demokratie" ergab 18 Treffer.

1  Politiklexikon

Innerparteiliche Demokratie

I. D. bezeichnet i. e. S. die Normen und Regeln, nach denen innerparteiliche Entscheidungen gefällt werden. Nach Art. 21 Abs. 1 GG und dem Parteiengesetz ...

Mehr lesen


2  Handwörterbuch des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland

Innerparteiliche Demokratie

Innerparteiliche Demokratie (i.D.) ist in D sowohl verfassungsrechtliche Norm als auch tatsächliches Strukturmerkmal politischer Parteien.

Mehr lesen


3  Pocket Politik

Innerparteiliche Demokratie

Bestimmung im Parteiengesetz, die verlangt, dass die Parteien in Deutschland nach demokratischen Prinzipien aufgebaut sein müssen. Das bedeutet, dass Parteiämter regelmäßig durch Wahlen ...

Mehr lesen


4  Politiklexikon

Bündnis 90/Die Grünen

Die Partei B. 90/D. G. ist 1993 aus der Vereinigung des B. 90, einem Zusammenschluss ostdeutscher Bürgerrechtsbewegungen, und der westdeutschen ...

Mehr lesen


5  Handwörterbuch des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland

Die Linke

Kommunistische Parteien prägt ein großes Traditionsverständnis, da sie ihre Entstehung und Entwicklung nach der Marxschen Lehre als zwangsläufig, dem Lauf der Geschichte folgend, ...

Mehr lesen


6  Handwörterbuch des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland

CDU – Christlich Demokratische Union Deutschlands

Die CDU versteht sich als interkonfessionelle, klassenübergreifende Partei, ja, sie wird geradezu als "Prototyp einer Volkspartei" (Haungs 1992) beschrieben.

Mehr lesen


7  Handwörterbuch des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland

Parteien

Parteien (P) sind in modernen politischen Systemen allgegenwärtig, und ihre (plurale) Existenz gilt als Merkmal der Demokratie.

Mehr lesen


8  Handwörterbuch des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland

SPD – Sozialdemokratische Partei Deutschlands

Die SPD leitet ihren Ursprung vom Allgemeinen deutschen Arbeiterverein, 1863 von Ferdinand Lassalle gegründet, und der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei, von August Bebel und Wilhelm ...

Mehr lesen


9  Handwörterbuch des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland

Nationalsozialismus

Unter Nationalsozialismus (NS) versteht man die, völkisch-antisemitisch-nationalrevolutionäre Bewegung in der Zwischenkriegszeit, die sich in D als Nationalsozialistische Deutsche ...

Mehr lesen


10  Handwörterbuch des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland

Abgeordneter

Abgeordnete (A) sind die nach den Vorschriften der Verfassung von den Bürgern gewählten Mitglieder eines Parlaments. Von den Deputierten der Ständeversammlungen unterscheiden sie sich ...

Mehr lesen


11  Handwörterbuch des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland

Splitterparteien (linke und bürgerliche)

Trotz der Konzentration des deutschen Parteiensystems gab es immer auch eine Vielzahl von "nicht-etablierten Kleinparteien" (Rowold 1992), die im Parteienwettbewerb antraten.

Mehr lesen


12  Handwörterbuch des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland

Wahlkampf

Als Wahlkampf (Wk) bezeichnet man die im Kontext von Wahlen auf Bundes-, Landes-, kommunaler oder europäischer Ebene zu ergreifenden programmatischen, parteiorganisatorischen und ...

Mehr lesen


13  Handwörterbuch des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland

Land Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz (RP) ist nach dem Zweiten Weltkrieg als gänzlich neu zusammengefügtes Bundesland, bestehend aus der einst zu Bayern gehörenden Pfalz, den ehemaligen preußischen ...

Mehr lesen


14  Handwörterbuch des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland

Land Hessen

Die Gründung des Bundeslandes Hessen (HE) aus dem Volksstaat Hessen-Darmstadt (1918-45) und der ehemaligen preußischen Provinz Hessen-Nassau (1868-1944) kann nicht als reines Kunstprodukt ...

Mehr lesen


15  Handwörterbuch des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland

Land (Freie Hansestadt) Hamburg

Die Ursprünge der Freien und Hansestadt Hamburg (HH) reichen bis in das 9. Jh. zurück. 1189 wurde die Neustadt gegründet und mit einer Reihe von Zoll- und anderen Privilegien ...

Mehr lesen


suche-links1 2suche-rechts

Dossier

Deutsche Demokratie

In der deutschen Demokratie ist die Macht auf mehr als 80 Millionen Menschen verteilt: Alle Bürger sind für den Staat verantwortlich. Aber wie funktioniert das genau? Wer wählt den Kanzler, wer beschließt die Gesetze? Und wie wird man Verfassungsrichter?

Mehr lesen

Das Lexikon bietet wissenschaftlich fundierte Informationen zur Geschichte und Kultur der Deutschen in historischen Regionen, Städten und Ortschaften. Darüber hinaus informiert es über Gruppenbezeichnungen, wissen-
schaftliche Begriffe und ideologische Konzepte, Institutionen und religiöse Gemeinschaften.

Mehr lesen auf ome-lexikon.uni-oldenburg.de

Lexika-Suche

Zahlen und Fakten

Top 15

Wer zahlt am meisten an die EU? In welches Land wandern die meisten Personen ein? Wie entwickelt sich der Welthandel? Wo sind die meisten Menschen arm? Hier finden Sie 15 Zahlen und Fakten-Grafiken, die regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht werden...

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Die soziale Situation in Deutschland

Wie sind die sozialen Aufgaben in Deutschland verteilt? Und für welche Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft müssen Lösungen gefunden werden? Das Online-Angebot hilft dabei, die soziale Situation in Deutschland besser einschätzen und beurteilen zu können.

Mehr lesen