Euro

Gemeinsame Währung in 19 Staaten
Der Euro ist die gemeinsame Währung verschiedener Staaten in Europa. Es sind die folgenden 19 Staaten, die eine Währungsunion bilden: Belgien, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, die Niederlande, Österreich, Portugal, die Slowakei, Slowenien, Spanien und Zypern. Der Euro gilt außerdem in Andorra, Monaco, San Marino, Vatikanstadt, Montenegro und dem Kosovo.


Name und Aussehen des Euro



Der Name wurde 1995 von einer Versammlung des Europäischen Rates in Madrid beschlossen. Ein Jahr später wählten die Staats- und Regierungschefs der EU-Länder die Bilder, die auf den Euro-Geldscheinen zu sehen sind. Sie wurden von dem österreichischen Grafiker Robert Kalina entwickelt. 1997 wurde das Aussehen der Münzen nach Entwürfen des belgischen Designers Luc Luycx festgelegt. Anfang 2002 tauschten die Banken der verschiedenen Staaten der Währungsunion im Auftrag der Europäischen Zentralbank die nationalen Währungen gegen den Euro ein.
Auf den Euro-Scheinen (5, 10, 20, 50, 100, 200 und 500 Euro) sieht man auf den Vorderseiten Fenster und Tore. Sie sollen ein Ausdruck für Offenheit sein. Auf den Rückseiten der Banknoten sieht man Brücken unterschiedlicher Baustile von Klassik, Romanik und Gotik und weiteren Stilen früherer Jahrhunderte bis zur modernen Architektur des 20. Jahrhunderts. Dadurch soll gezeigt werden, dass es zu allen Zeiten Verbindungen zwischen den Menschen in Europa gab, dass schon immer Brücken geschlagen wurden.
Euro - Geldscheine und MünzenEuro - Geldscheine und Münzen (© picture-alliance / dpa)


Geldscheine und Münzen



Die Geldscheine sind in allen Ländern gleich. Die Münzen (1, 2, 5, 10, 20, 50 Cent, 1 und 2 Euro) sind nur auf der Vorderseite gleich gestaltet. Auf der Rückseite zeigen sie nationale Motive. Die in Deutschland ausgegebenen Euro-Münzen zeigen das Eichenlaub, den Bundesadler und das Brandenburger Tor. Seit 2006 gibt es 2-Euro-Gedenkmünzen mit unterschiedlichen Rückseiten. Dort sieht man zum Beispiel besondere Bauwerke aus den Bundesländern wie Holstentor in Lübeck oder das Schweriner Schloss oder auch Symbole, die an besondere Ereignisse erinnern.


Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2019.



Lexika-Suche

Online-Angebot

Wir waren so frei - im Unterricht

Umbruchszeit 1989/1990 - hier finden Sie Unterrichtsmaterialien zu privaten Filmen, Fotos und Erinnerungen jenseits der offiziellen Berichterstattung mit umfangreichen Arbeits- und Informationsmaterialien für den Online- und Offline-Unterricht.

Mehr lesen auf unterricht.wir-waren-so-frei.de